Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Lord Timothy Boswell of Aynho

Vorsitzender des Sonderausschusses für EU-Angelegenheiten

Lord Timothy Boswell of Aynho

Lord Timothy Boswell of Aynho wurde 1942 geboren. Seine Ausbildung erhielt er am Marlborough College, sowie am New College, Oxford. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Bei den Unterhauswahlen im Februar 1974 trat Tim Boswell als Kandidat der Conservative Party für den Sitz von Rugby an. In der Folge war er ehrenamtlich für die Partei tätig, zunächst als Schatzmeister und dann als Vorsitzender des Wahlkreises Daventry. Im Mai 1984 wurde er auf Teilzeitbasis zum sonderpolitischen Berater des Ministeriums für Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung ernannt und bekleidete dieses Amt bis zu seiner Kandidatur für den Sitz von Daventry im November 1986. 1987 wurde er erstmals zum Parlamentsabgeordneten für Daventry gewählt.

Er war Präsident der Perry Foundation, einer nationalen Wohltätigkeitsorganisation, die sich auf Agrarforschung und -ausbildung spezialisiert, sowie Mitglied des Agricultural and Food Research Council. Im November 1989 nahm Tim Boswell die Position des Parlamentarischen Privatsekretärs für den Finanzstaatssekretär Peter Lilley an.

Im Juli 1990 wurde er zum Assistant Whip ernannt, mit Zuständigkeit für Umweltangelegenheiten und anschließend für Handel, Industrie und Verkehr. Von April bis Dezember 1992 übernahm er die Position des Lord Commissioner of Her Majesty's Treasury (Government Whip).

Von Dezember 1992 bis Juli 1995 war Tim Boswell als Parlamentarischer Staatssekretär im Bildungsministerium tätig, gefolgt von der Position des Parlamentssekretärs im Ministerium für Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung von Juli 1995 bis Mai 1997. Im Juli 1997 wurde Tim Boswell zum Sprecher der Opposition für das Finanzressort ernannt, sowie im Dezember 1997 zum Sprecher der Opposition für das Ressort Energie und Industrie. Im Juni 1999 folgte die Ernennung zum Sprecher für Weiterbildung, Hochschulbildung und Menschen mit Behinderung, im September 2001 zum Sprecher für Arbeit, Pensionen und Menschen mit Behinderung. 

Im Juli 2002 übernahm er die Position des Schattenministers für Bildung und Qualifikationen und Menschen mit Behinderung ernannt. Im Juni 2003 legte er die Zuständigkeit für Menschen mit Behinderung zurück, um sich auf die Ausbildungsbelange nach dem 16. Lebensjahr zu konzentrieren. Im November 2003 erfolgte seine Ernennung zum Schattenminister für Inneres, Verfassung und Recht, sowie im November 2004 zum Schattenminister für Arbeit und Pensionsangelegenheiten.

Von Juni 2005 bis Juli 2007 war Tim Boswell parlamentarischer Privatsekretär des Parteivorsitzenden. 2007 legte er seine Aufgaben im Unterhaus zurück, und im Juli 2010 erfolgte die Ernennung zum Life Peer. Im Mai 2012 übernahm er im britischen Oberhaus die Position des stellvertretenden Vorsitzenden der Ausschüsse und des Vorsitzenden des Sonderausschusses für EU-Angelegenheiten.