LETZTES UPDATE: 30.08.2018; 14:56

Inge Posch-Gruska

Inge Posch-Gruska ist seit 1. Juli 2018 Präsidentin des österreichischen Bundesrates, der Oberkammer des österreichischen Parlaments. Sie ist Vorsitzende des Ausschusses für Kinderrechte des Bundesrates, der erst der vierte Kinderrechteausschuss in Europa ist. Die Bundesratspräsidentin ist außerdem seit 2007 Bürgermeisterin der Gemeinde Hirm im Burgenland, in der sie zuvor 7 Jahre lang Vizebürgermeisterin und davor Gemeinderätin war. Von 2005 bis 2010 war Inge Posch-Gruska Abgeordnete zum Burgenländischen Landtag. Sie war Landesvorsitzende und im Bundesvorstand der Österreichischen Kinderfreunde, einer Interessenvertretung für Kinder und Familien in Österreich. Den Schwerpunkt ihrer Präsidentschaft im Bundesrat widmet sie den Kinderrechten mit Fokus auf die Mitbestimmung von Kindern auf kommunaler Ebene.