LETZTES UPDATE: 02.06.2016; 02:15
Geb.: 20.04.1928, Wien (Österreich)
Gest.: 15.01.1998, Wien (Österreich)

1928 als Sohn des Komponisten Hanns Eisler und der Sängerin Charlotte Eisler geboren. Lebte als Emigrant mit der Mutter in Moskau, Prag und schließlich in England, wo er u.a. bei Oskar Kokoschka studierte. 1946 kehrte Eisler nach Wien zurück und studierte bei Herbert Boeckl an der Akademie der bildenden Künste. 1968 wurde er Präsident der Wiener Secession. Es folgte eine vielfältige Lehrtätigkeit am Institute of European Studies in Wien, an mehreren Universitäten in den USA, weiters in Berlin und Hamburg. 1995 arbeitete er als Kurator der Ausstellung "Elements-Austrian Painting since 1980" an der Municipal Gallery of Modern Art in Dublin. Seine realistisch-expressive Malweise spiegelt die stetige Auseinandersetzung mit sozialen und politischen Themen wider. Georg Eisler starb am 15. Jänner 1998 in Wien.

Werke