LETZTES UPDATE: 02.06.2016; 02:16
Geb.: 28.08.1812, Wien (Österreich)
Gest.: 12.03.1905, Wien (Österreich)

Als Sohn von Jakob Alt und als Bruder von Franz Alt in Wien geboren. Kolorierte schon früh Lithographien seines Vaters. Studierte an der Wiener Akademie der bildenden Künste bei J. Mössmer, oft Begleiter und Mitarbeiter seines Vaters. Nach 1830 machte er Reisen durch die österreichische Monarchie, Bayern, die Schweiz, Italien sowie die Halbinsel Krim; dabei schuf er Landschaftsserien und Stadtansichten, widmete sich aber auch dem Interieur. 1867 lehnte er eine Professur an der Wiener Akademie ab. In seinen späteren Jahren widmete er sich vorwiegend der Darstellung des Wiener Stadtbildes. Sein Werk wurde mit zahlreichen Ehrungen und Preisen gewürdigt. Rudolf von Alt ist Gründungsmitglied des Wiener Künstlerhauses, 1897 wird er zum Ehrenpräsidenten der Wiener Secession ernannt. In den ersten Jahren beschäftigte den Künstler die detailtreue Wiedergabe der Natur. Die spätere Schaffensperiode brachte einen freieren und malerischen Umgang, wobei er versuchte, durch lasierende Malweise besonders Licht, Farbe und Stimmung einzufangen, wodurch er sich den Impressionisten näherte.

Werke