LETZTES UPDATE: 02.06.2016; 02:16
Geb.: 1951, Wien (Österreich)

1951 in Wien, als Tochter Rudolph Hausners, geboren.
1972-76 Bühnenbildstudium an der Akademie der bildenden Künste Wien und an der Royal Academy of Dramatic Art, London.
1977-92 über 100 Ausstattungen für Theater und Oper, u.a. Burgtheater Wien, Wiener Staatsoper, Salzburger Festspiele, diese Arbeiten sind in dem Buch "Xenia Hausner - Rätselraum Fremde Frau" dokumentiert; arbeitet seit 1992 als freie Malerin. Sie lebt seit 1980 in Berlin und seit 1990 auch im Salzkammergut. Ihre Bilder leben von der Spannung eines freien, dynamischen Gestus und der Genauigkeit der Beobachtung ihres Gegenübers. Aus der malerischen Anlage entstehen neue Lebenszusammenhänge und fiktive Biografien, in deren Zentrum der Mensch, definiert durch sein soziales, politisches und psychologisches Umfeld, steht. Ausstellungen (Auswahl): 1997 "Die Kraft der Bilder" im Martin-Gropius-Bau, Berlin; "Liebesfragmente" in der Kunsthalle Wien und im Museum der bildenden Künste, Leipzig; 1998 "Die Dinge des Lebens" im Kunstforum, Hallein; in der Galerie der Stadt Aschaffenburg; 1999 "Figuration" im Rupwertinum, Salzburg und Museion, Bozen; 2000 "Kampfzone" im Käthe-Kollwitz-Museum, Berlin; im Staatlich Russischen Museum, St. Petersburg; im Barlach Museum, Hamburg-Wedel; im Forum Gallery, New York; 2001 im Rupertinum, Salzburg; in der Galerie Thomas, München; 2002 in der Galerie Kämpf, Basel; 2003 im Forum Gallery, Los Angeles; in der Galerie Schüppenhauer, Köln; "Damenwahl" in der Galerie Deschler, Berlin. Xenia Hausner lehrte an der Salzburger Sommerakademie in den Jahren 1998, 1999, 2001 und 2004.

Werke