X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Analyse-Cookies erlauben
Suche
X

Seite 'lightflow_colourfield (black&red), Kunstwerk in der Galerie des Parlaments' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

lightflow_colourfield (black&red)

Format: 150 x 150 cm
Technik: Fotografie
Künstler/in: Kehrer, Anton

Anton Kehrers künstlerische Praxis ist im Grenzbereich von Fotografie, Malerei , Grafik und Lichtkunst anzusiedeln. Farbe und Licht als zentrale Wahrnehmungsfaktoren des menschlichen Sehens fungieren für ihn dabei als Basismaterial, das er in Gestalt von sowohl profanen Lichtquellen als auch in Details von Lichtinstallationen anderer Künstler sucht und findet. Die daraus resultierenden großformatigen, analogen Fotografien der Serie "Lightflow", mit denen der Künstler in den letzten Jahren auch international hervorgetreten ist, sind mit Untergruppierungen wie "Light/Borders", "Monochromes" und "Colourfield" als Beitrag zu einer erweiterten Malereidiskussion zu verstehen. Obwohl Kehrers Fotoarbeiten immer einen realen Ausgangspunkt haben, zeitigt seine Auseinandersetzung mit dem Phänomen Licht stets abstrakte Bildschöpfungen. Dabei hantiert er souverän mit dem Faktum, dass unsere gegenständlich wahrgenommene Wirklichkeit immer auch einen abstrakten Aspekt im Sinne eines "Dahinter" und "Darüberhinaus" beinhaltet. Trotz der spürbaren Referenzen gegenüber dem amerikanischen Colorfield-Painting oder der Minimal Art ist Kehrers Kunst eine absolut in unserer Zeit verankerte Weltauseinandersetzung im Sinne eines ganzheitlichen Denkens. Alexander Pühringer / Herausgeber „Untitled“, Web: www.antonkehrer.com.
Die Margaretha Lupac Stiftung hat dieses Bild angekauft.