LETZTES UPDATE: 20.02.2017; 14:31

faux terrain, 2014
Fotografie, Pigmentdruck auf Papier auf Dibond
je: 200 × 142 cm

 

„Das faux terrain ist namensgebend für meine Arbeit. Der Begriff ist dem historischen Panorama entlehnt. Es markiert den Übergang vom dreidimensionalen in den zweidimensionalen Raum. Die Arbeit besteht aus zwei großformatigen Fotografien. Es sind Ausschnitte eines 360° Panoramas vom Innenraum der Innsbrucker Rotunde. Die Ausschnitte passen nicht nahtlos aneinander, sondern überschneiden sich. Womit der Moment einer Bewegung, einer Handlung betont wird.
Im Panorama sollte der Blick entgrenzt werden, was durch blickleitende Elemente suggeriert wurde. Jene Elemente sind auf meinen Ansichten frei gelegt. Durch die freischwebende Installation der Arbeit, wird das Körperliche des Bildes betont. Das im Bild Fixierte ist dem Lebenskontinuum entnommen, der Bildkörper ist jedoch nach wie vor physikalischen Bedingungen unterworfen. Der Rahmen bildet eine Abgrenzung zum Umraum und setzt dem Ausholenden des Panoramas wieder einen Ausschnitt entgegen. […]“
(Simona Obholzer)
 

Kurzbiografie und Ausstellungen

Jahr

Biografie

1982 geboren in Tirol
  Schule für künstlerische Fotografie Friedl Kubelka, Wien
2010 Glasgow School of Art (Fine Art Photography
2013 Ö1 Talentestipendium für Bildende Kunst
2014 Abschluss der Akademie der bildenden Künste Wien
 

Ausstellungen (Auswahl)

2016 „Simona Obholzer”, Galerie im Andechshof, Innsbruck
  „Simona Obholzer”, MUSA Startgalerie, Wien
2015 „banking Bankett“, Bank Austria Galerie, Wien
  „Frozen Frame / Turning Frame“, Golden Pixel Cooperative, Pinacoteca, Wien
  „VANISHING POINTS“, Screening, Studios Lenikus, Wien
2014 „VANISHING POINTS“, Screening, Limited Access Festival, Teheran
  „N, categorized by impression“, Monat der Fotografie, One Work Gallery, Wien
  „Berühren Sie nicht den Fluchtpunkt“, Fotogalerie Wuk, Wien
2013 Verleihung Ö1 Talentestipendium für bildende Kunst, tresor, BA Kunstforum Wien
  „Schritt für Schritt“, Galerie 5020, Salzburg
2012 „Exkursion Kino“, Screening, Mumok Kino, Mumok, Wien
2011 „Blind Date with Baldessari, Projects and Assignments“, Saprophyt, Wien
2010 „studio 32“, Macintosh Building, GSA, Glasgow
2009 „Welches Leben? Zwischen Beruf und Berufung“, KuratorInnenprojekt Akademie der bildenden Künste Wien, kuratiert von Sabine Breitwieser