X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Suche
X

Seite 'Das hat der Nationalrat im Arbeitsjahr 2020/2021 gemacht' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Das hat der Nationalrat im Arbeitsjahr 2020/2021 gemacht

Der Nationalrat hat ein arbeits­reiches Jahr hinter sich: Noch nie gab es so viele Sitzungen. Und noch nie haben die Abgeordneten so viele Gesetze beschlossen wie in diesem Arbeitsjahr 2020/2021.

Die größte Heraus­forderung war die Corona-Krise. Das zeigt sich nicht nur in der Zahl der Beschlüsse. Auch die Arbeit der Ausschüsse war stark von der Pandemie geprägt.

Es gab auch mehr Sonder­sitzungen und Misstrauens­anträge. Gründe dafür sind der Ibiza‑Untersuchungs­ausschuss und der Terroranschlag in Wien.

231 Gesetze wurden beschlossen

  • Insgesamt gab es 70 Sitzungen mit einer Gesamt­dauer von rund 332 Stunden.
  • Dabei wurden 231 Gesetze beschlossen.
  • Es wurden auch 15 Staats­verträge und eine Verein­barung mit dem Land Oberösterreich genehmigt.
  • Die Abgeordneten diskutierten über 52 Berichte der Regierung, des Rechnungshofs sowie der Volksanwaltschaft.
  • Es gab 9 Aktuelle Stunden, 4 Aktuelle Euro­pastunden sowie 6 Fragestunden.
  • Dazu kommen 11 Erklärungen von Regierungs­mitgliedern, 18 Erste Lesungen, 11 Dringliche Anfragen und 5 Dringliche Anträge.
  • In 15 Kurzen Debatten wurde zum Beispiel über Anfrage­beantwortungen und Fristsetzungsanträge gesprochen.
  • Außerdem brachten die Abgeordneten 4.088 schriftliche Anfragen ein, die meisten davon an Regierungsmitglieder.
  • 38,1 % der Gesetzesbeschlüsse wurden einstimmig gefasst.

Besonders viele Ausschusssitzungen

Dazu kommen 188 Ausschuss­sitzungen und 33 Sitzungen von Unterausschüssen.

Der Ibiza-Untersuchungsausschuss trat zu 43 Sitzungen zusammen.

Weitere Informationen in einfacher Sprache:

Diese Links führen Sie zu weiteren Informationen, die nicht in einfacher Sprache sind: