LETZTES UPDATE: 14.02.2017; 08:40
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Lupac-Stiftung: Demokratiepreis 2016 im Parlament überreicht

Das Freie Radio Salzkammergut, das Personenkomitee "Gerechtigkeit für die Opfer der NS-Militärjustiz" sowie das Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte haben im Rahmen einer Festveranstaltung im Parlament den Demokratiepreis 2016 der Margaretha Lupac-Stiftung erhalten.

Die drei Preisträger "bereichern und stärken die Demokratie in Österreich und spiegeln in ihrer Unterschiedlichkeit die Vielfalt der zivilgesellschaftlichen Arbeit in unserem Land wider", würdigte Nationalratspräsidentin Doris Bures die Preisträger und die hohe Qualität aller Einreichungen. Der mit insgesamt 15.000 € dotierte Preis wurde zu drei gleichen Teilen aufgeteilt. Mit der Auszeichnung werden Persönlichkeiten, Initiativen oder Institutionen vor den Vorhang geholt, die sich durch ihr außergewöhnliches Engagement rund um Demokratie und Parlamentarismus besonders verdient gemacht haben.

Die Laudationes auf die GewinnerInnen hielten der emeritierte Universitätsprofessor Manfried Welan, die Vizepräsidentin des Verfassungsgerichtshofs Brigitte Bierlein und Klaus Unterberger von ORF – Public Value.

Weitere Informationen: