LETZTES UPDATE: 14.11.2016; 15:03
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Wahl des Rechnungshofpräsidenten: Acht KandidatInnen stellen sich Hearing

Fünf Kandidatinnen und drei Kandidaten werden sich am Mittwoch dem Hearing im Parlament zur Wahl des neuen Rechnungshofpräsidenten stellen. Die Parlamentsfraktionen haben die Wirtschaftsprüferin Elfriede Baumann, die Leiterin der Budgetsektion im Finanzministerium Helga Berger, die Unternehmerin und Unirats-Vorsitzende des Mozarteums Viktoria Kickinger, die Wirtschaftsexpertin Barbara Kolm, die Direktorin des steirischen Landesrechnungshofs Margit Kraker, den niederösterreichischen Landtagsabgeordneten Walter Laki, den Rechtsanwalt Wolfram Proksch sowie den langjährigen Spitzenbeamten im Finanzministerium Gerhard Steger nominiert. Die endgültige Entscheidung trifft der Nationalrat Mitte Juni, der Wahlvorschlag wird am 9. Juni vom Hauptausschuss erstellt.

Der Rechnungshof ist ein Organ des Nationalrats und prüft unter anderem die zweckmäßige und sparsame Verwendung von Steuergeldern durch die Verwaltung. Auch staatsnahe Unternehmen, Fonds und Stiftungen sowie große Gemeinden fallen in seine Prüfkompetenz. Die Amtsperiode des Rechnungshofpräsidenten beträgt 12 Jahre, Amtsantritt für den neuen Präsidenten bzw. die neue Präsidentin ist der 1. Juli 2016.

Weitere Informationen: