LETZTES UPDATE: 13.06.2017; 19:58
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

"Im Herzen der Demokratie" erinnert an Kunstprojekt zum Tag der offenen Tür im Parlament

Der letzte Tag der offenen Tür im historischen Parlamentsgebäude vor dessen Sanierung stand im Zeichen einer besonderen Performance. Die Künstlergruppe "wenn es soweit ist" rund um Jacqueline Kornmüller und Peter Wolf hat mit "Im Herzen der Demokratie" den vergangenen Nationalfeiertag zu einem besonderen Erlebnis für die 15.000 BesucherInnen gemacht. Das Buch zum Kunstprojekt als Erinnerung an diesen Tag liegt nun vor.

Nationalratspräsidentin Doris Bures präsentierte das Buch im Parlament. "Räume wurden geöffnet, die normalweise nicht zugänglich sind. Publikum und Performance inspirierten einander gegenseitig", erinnerte sich Bures an den Tag der offenen Tür: "Es war ein Aufeinandertreffen von unterschiedlichen Welten – von Kunst und Politik". "Die Welt hier herein bringen, sie begreifen, die richtigen Fragen stellen" war für Jacqueline Kornmüller von der Künstlergruppe "wenn es soweit ist" die Idee hinter dem Projekt. Für Peter Wolf – ebenfalls Mitglied von "wenn es soweit ist" - bestand die Besonderheit des Projekts darin, dass man dabei Menschen einbindet, die mit einer anderen Erwartungshaltung in das Parlament gekommen sind.

Acht deutschsprachige AutorInnen wurden eingeladen, sich mit dem Begriff der Demokratie auseinanderzusetzen. In den Texten von Juli Zeh, Clemens J. Setz, Christine Nöstlinger, Paulus Hochgatterer, Milena Michiko Flasar, Franz Schuh, Angelika Reitzer und Martin Pollack machen sich die AutorInnen Gedanken über Österreichs Vergangenheit, seine Gegenwart und seine Zukunft. Sie entwickelten für je einen Ort im Parlament einen eigenen Text, der mit einem Schauspielensemble – darunter Ulli Meier, Sona MacDonald und Katharina Stemberger – szenisch erarbeitet und im originalen Raum inszeniert wurde.

Das Buch "Im Herzen der Demokratie" umfasst die Texte der acht AutorInnen. Abgerundet werden diese mit Fotos vom Tag der offenen Tür im Parlament. Mit dem QR-Code am Ende des Buches gelangt man auf die Webseite des Parlaments, die multimediale Zusatzinformationen bietet. Dort können unter anderem die Audio-Dateien zu den Texten der AutorInnen angehört oder ein Making-of der Veranstaltung angesehen werden.

"Im Herzen der Demokratie" ist im Brandstetter Verlag erschienen.

Weitere Informationen: