LETZTES UPDATE: 07.12.2017; 15:50
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Erlebnis Parlament im DemokratieQuartier

Das Parlament ist ein zentraler Ort der Politik. Doch das historische Gebäude am Ring, der Prachtbau von Theophil Hansen aus dem 19. Jahrhundert, ist in die Jahre gekommen und wird derzeit saniert. Der parlamentarische Betrieb geht dennoch ungestört und ungehindert weiter und findet jetzt im DemokratieQuartier statt. Nationalrats- sowie Bundesratssitzungen können weiterhin besucht werden.Auch Führungen im Parlament in der Hofburg sind möglich.

Alle Führungen sind gratis

Plenarsitzungen und Führungen sind über den Haupteingang Josefsplatz zugänglich. Auf dem Heldenplatz sind mit der Demokratiewerkstatt im Pavillon Ring und dem Infopoint Platz.Mit.Bestimmung im Pavillon Burg zwei Außenstellen eingerichtet. Vor dem historischen Parlamentsgebäude am Ring informiert der Infopoint Bau.Stelle über die laufende Sanierung und die Parlamentsbibliothek kann im Palais Epstein besucht werden. Als kleine Erinnerung warten in einem der drei Parlamentsshops zahlreiche Souvenirs sowie Bücher zur Geschichte des Parlamentarismus in Österreich auf Interessierte.

Der Haupteingang Josefsplatz ist der Startpunkt für Führungen im Parlament in der Hofburg und auch Besuch von Sitzungen beginnen hier. Dieser Eingangsbereich bietet grundsätzliche Informationen, einen Parlamentsshop mit Souvenirs und die Möglichkeit kostenlose Tickets zu lösen. Das BesucherInnen-Service bietet Ihnen auch die Teilnahme an weiteren Führungen an. So zum Beispiel durch das Palais Epstein, das im 19. Jahrhundert unter seinem kunstsinnigen Erbauer Gustav Ritter von Epstein als Wohn- und Geschäftshaus diente.

Die Führungen am Heldenplatz beleuchten unter dem Motto "Demokratie.Macht.Orte" in einer rund 90-minütigen Tour die Entwicklung des österreichischen Parlamentarismus und die Geschichte des Heldenplatzes sowie naheliegender Orte. Alle Führungen sind gratis.

Mehr Informationen: