LETZTES UPDATE: 14.11.2016; 14:38
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Handwerkerbonus wird nicht verlängert

Der so genannte "Handwerkerbonus" wird nicht verlängert. Das bestätigte Finanzminister Hans Jörg Schelling bei den Budgetberatungen im Nationalrat. Ihm zufolge liegt sowohl ein positiver Evaluierungsbericht als auch eine negative IHS-Studie über Mitnahmeeffekte vor. Ziel der Fördermaßnahme war die Eindämmung von Schwarzarbeit – Renovierungs- und Erhaltungsarbeiten in Privathaushalten wurden mit bis zu 600 € unterstützt, wenn dafür Leistungen von Handwerkern wie Installateuren, Tischlern oder Malern in Anspruch genommen wurden. 2015 standen dafür 20 Mio. € zur Verfügung.

Die temporäre Rückkehr pensionierter Steuerprüfer in die Finanz läuft laut Schelling schleppend. Bewährt hat sich hingegen die Ausbildung von Lehrlingen zu SteuerassistentInnen, sie wird daher forciert. Den Stand vollstreckbarer fälliger Steuerschulden gab der Minister mit 1,67 Mrd. € an, der Wert sei rückläufig. Thema der Beratungen waren auch die Plausibilität des vom Finanzministerium vorgelegten Budgetentwurfs, die laufenden Finanzausgleichsverhandlungen und die Griechenland-Hilfe.

Weitere Informationen:

Parlamentskorrespondenz Nr. 1305/2015