LETZTES UPDATE: 17.07.2018; 21:22
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Kinderrechte: Volksanwaltschaft regt Enquete an

Kinder und Jugendliche sind auch in öffentlichen Betreuungseinrichtungen nicht vor Gewalt gefeit. Wie die Volksanwaltschaft festgestellt hat, steigt die Gewaltbereitschaft unter Minderjährigen, die von der Jugendwohlfahrt zum eigenen Schutz fremduntergebracht wurden. Personalengpässe und zu große Gruppen in den sozialpädagogischen Einrichtungen seien unter anderem Gründe dafür, wurde im Volksanwaltschaftsausschuss des Nationalrats deutlich. Nicht zuletzt der Anstieg an Kindesabnahmen insgesamt brachte Volksanwalt Günther Kräuter dazu, sich für eine parlamentarische Enquete über Kinder in Notlagen auszusprechen.

Kritisch sieht Kräuter auch die Situation von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Falls beispielsweise dieselbe Person für Rechtsvertretung und Unterbringung eines Flüchtlings verantwortlich ist, könne dies zulasten des Kindeswohls gehen. Laut Tätigkeitsbericht verzeichnete die Volksanwaltschaft 2017 erneut ein Beschwerdehoch. 20.097 mal wurde die Ombudsstelle zur Behördenkontrolle kontaktiert.

Weitere Informationen: