X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Analyse-Cookies erlauben
Suche
X

Seite 'Kärnten hat mit 1. Jänner Vorsitz im Bundesrat übernommen' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Kärnten hat mit 1. Jänner Vorsitz im Bundesrat übernommen

Das Land Kärnten hat mit 1. Jänner 2019 turnusmäßig den Vorsitz im Bundesrat übernommen. Bundesrat Ingo Appé (SPÖ) folgte der Burgenländerin Inge Posch-Gruska an der Spitze der Länderkammer des österreichischen Parlaments. Appé ist seit 2002 Bürgermeister der Gemeinde Ferlach und gehört dem Bundesrat seit April letzten Jahres an. Den Schwerpunkt seiner Präsidentschaft will er auf das Thema "Trinkwasserschutz" legen. Als Vizepräsidenten stehen ihm der Vorarlberger Magnus Brunner (ÖVP) und der Steirer Hubert Koller (SPÖ) zur Seite.

Der Vorsitz im Bundesrat wechselt halbjährlich zwsichen den Bundesländern in alphabetischer Reihenfolge. Parallel zum Bundesrat hat Kärnten auch den Vorsitz in der Landeshauptleutekonferenz inne.

Weitere Informationen: