Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Nationalratspräsident Sobotka trifft schwedischen Amtskollegen Norlén

Im Zeichen der sehr guten bilateralen Beziehungen stand der Besuch des schwedischen Parlamentspräsidenten Andreas Norlén bei Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka kurz nach dem Jahreswechsel im Parlament. "Österreich und Schweden stehen vor ähnlich gelagerten Herausforderungen", meinte Sobotka und plädierte in diesem Sinn für eine eine weitere Intensivierung der Kontakte sowie eine gemeinsame Abstimmung bei wichtigen außenpolitischen Fragen. Breiten Raum im Gespräch nahmen die Themen Sicherheit und Migration sowie der Westbalkan ein, wobei sich Sobotka und Norlén in Bezug auf die Bedeutung der Heranführung der Westbalkan-Länder an die EU einig zeigten.

Bei einer Aussprache mit Mitgliedern des Außenpolitischen Ausschusses ging es unter anderem um die Einbindung der nationalen Parlamente in die EU-Gesetzgebung und die schwierige Regierungsbildung in Schweden.

Weitere Informationen: