LETZTES UPDATE: 27.08.2018; 12:48

Online zustimmen können BürgerInnen parlamentarischen Bürgerinitiativen im Nationalrat sowie Petitionen im Nationalrat und im Bundesrat.

Elektronische Beteiligung ist auch im erweiterten Begutachtungsverfahren möglich. Hier können BürgerInnen Stellungnahmen zu Ministerialentwürfen und im Rahmen einer öffentlichen Ausschussbegutachtung online einbringen oder bereits eingebrachten Stellungnahmen zustimmen.

Das Parlament bietet zudem mit Crowdsourcing die Möglichkeit für ÖsterreicherInnen, an der Lösung aktueller Fragen teilzunehmen. Bundesministerien oder auch das Parlament laden die BürgerInnen zur aktiven Mitarbeit ein.

Allgemeine Informationen zu den Beteiligungsmöglichkeiten für BürgerInnen

Detaillierte Erläuterungen zur elektronischen Zustimmungserklärung

6 Ergebnisse
Aktualisierung Art Betreff Nr. Status
Aktualisierung 09.10.2002 Art VOLKBG Betreff Volksbegehren gegen Abfangjäger Nr. 1291 d.B. Status Einlangen im Nationalrat
Aktualisierung 10.09.2002 Art VOLKBG Betreff Volksbegehren "Sozialstaat Österreich" Nr. 1161 d.B. Status Frist für die Aufnahme der Vorberatung: 15.09.2002
Aktualisierung 10.07.2002 Art VOLKBG Betreff Volksbegehren "Veto gegen Temelin" Nr. 1065 d.B. Status Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 110. Sitzung des Nationalrates: NEUERLICHE TEMELIN-ENTSCHLIESSUNG NUR VON FPÖ, ÖVP und G GETRAGEN Nr. 555/2002
Aktualisierung 22.05.2002 Art VOLKBG Betreff Bildungsoffensive- und Studiengebühren-Volksbegehren Nr. 966 d.B. Status Ausschussbericht 1113 d.B. zur Kenntnis genommen
Aktualisierung 09.07.2001 Art VOLKBG Betreff Familien-Volksbegehren Nr. 1 d.B. Status Ausschussbericht 716 d.B. zur Kenntnis genommen
Aktualisierung 09.07.2001 Art VOLKBG Betreff Volksbegehren für die Neu-Austragung der EU-Volksabstimmung unter fairen Bedingungen Nr. 445 d.B. Status Kenntnisnahme, Dafür: S, F, V, G, dagegen: -