LETZTES UPDATE: 19.05.2016; 16:20
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Jahreswachstumsbericht 2016

Analyse vom 9. Dezember 2015

Der am 26. November 2015 vorgelegte Jahreswachstumsbericht 2016 der Europäischen Kommission leitet das Europäische Semester 2016 ein und erläutert die wirtschaftlichen und sozialen Prioritäten der EU für das Jahr 2016. Die Kommission hat hier drei politische Prioritäten vorgeschlagen, die sich auf den Fünf-Präsidenten-Bericht zur Vollendung der Wirtschafts- und Währungsunion stützen. Sie implizieren eine größere Fokussierung auf Beschäftigung und Soziales und umfassen

  1. die Wiederbelebung der Investitionstätigkeit: Mobilisierung privater und öffentlicher Investitionen; Verbesserung des Investitionsumfelds; Vollendung der Bankenunion
  2. die Fortsetzung der Strukturreformen zur Modernisierung der Wirtschaft: Mehr Produktivität und Konvergenz; ausgewogenes Verhältnis von Flexibilität und Sicherheit in der Arbeitsmarktpolitik; stärker verflochtene Produkt- und Dienstleistungsmärkte
  3. eine verantwortungsvolle Haushaltspolitik: Wachstumsfreundliche Haushaltskonsolidierung; Abbau von Beschäftigungshemmnissen in den Steuersystemen; Modernisierung der Sozialschutz‑Systeme