LETZTES UPDATE: 17.08.2018; 18:22
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Rs C-259/17; ungarisches Vorabentscheidungsersuchen; Richtlinie 93/13/EWG über missbräuchliche Klauseln in Verbraucherverträgen; Fremdwährungsdarlehen; Konsequenzen einer missbräuchlichen Klausel betreffend das Wechselkursrisiko; Vorlage und... (3155/EU XXVI.GP)

  • EGH: RS C-259/17 LIMITE
  • 24.11.2017
  • mehrsprachig

Übersicht

EU-Vorlage Europ. Gerichtshof

Rs C-259/17; ungarisches Vorabentscheidungsersuchen; Richtlinie 93/13/EWG über missbräuchliche Klauseln in Verbraucherverträgen; Fremdwährungsdarlehen; Konsequenzen einer missbräuchlichen Klausel betreffend das Wechselkursrisiko; Vorlage und Beschluss des Gerichtshofs (offensichtliche Unzulässigkeit)

Erstellt am 24.11.2017

Eingelangt am 28.11.2017, Bundeskanzleramt (BKA-VA.C-259/17/0001-V/7/2017)

Dokument der EU-Vorlage: EGH: RS C-259/17