X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Analyse-Cookies erlauben
Suche
X

Seite '33149/EU XXVII.GP' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Rs C-379/20; dänisches Vorabentscheidungsersuchen; Auslegung der Stillhalteklausel in Art. 13 des Beschlusses Nr. 1/80 des Assoziationsrates EWG/Türkei vor dem Hintergrund der Rs. C-561/14 und der Rs. C-89/18 (Einführung neuer Beschränkungen für eine... (33149/EU XXVII.GP)

  • EGH: RS C-379/20 LIMITE
  • 29.09.2020
  • deutsch

Übersicht

EU-Vorlage Europ. Gerichtshof

Rs C-379/20; dänisches Vorabentscheidungsersuchen; Auslegung der Stillhalteklausel in Art. 13 des Beschlusses Nr. 1/80 des Assoziationsrates EWG/Türkei vor dem Hintergrund der Rs. C-561/14 und der Rs. C-89/18 (Einführung neuer Beschränkungen für eine Familienzusammenführung mit Kindern oder Ehegatten); Familienzusammenführung zwischen einem erwerbstätigen türkischen Staatsbürger, der sich rechtmäßig in einem Mitgliedstaat aufhält, und seinem Kind, das das 15. Lebensjahr vollendet hat; (Un-)Zulässigkeit einer nationalen Regelung, wonach bei einer Familienzusammenführung mit Kindern über 15 Jahren besondere Gründe – wie Erwägungen im Zusammenhang mit dem Familienverband und dem Kindeswohl – beachtet werden müssen; Beschränkung des Rechts auf Familienzusammenführung minderjähriger Kinder aus zwingenden Gründen des Allgemeininteresses; Reichweite des Ziels der Gewährleistung einer erfolgreichen Integration; Wunsch, dass die Familienzusammenführung von Kindern in den ersten Lebensjahren erfolgt; Vorlage

Erstellt am 29.09.2020

Eingelangt am 30.09.2020, Bundeskanzleramt (2020-0.626.736)

Dokument der EU-Vorlage: EGH: RS C-379/20 

Referenzierte Dokumente