X

Seite 'PK-Nr. 83/2009' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 83 vom 11.02.2009

Themenfelder:
Landwirtschaft/Gesundheit
Format:
Parlamentarische Materialien
Stichworte:
Parlament/Petitionen

Vorlagen: Landwirtschaft

  

Petition mahnt grundsätzliche Kastrierungspflicht für Katzen ein


Eine von Abgeordnetem Dietmar Keck (S) dem Nationalrat überreichte Petition zielt auf eine Kastrierungspflicht für alle Katzen ab, die nicht zur kontrollierten Zucht verwendet werden ( 10/PET). Die UnterzeichnerInnen sehen nicht ein, warum gemäß der Zweiten Tierhaltungsverordnung Katzen, die auf Bauernhöfen leben, nicht kastriert werden müssen, andere Katzen, die regelmäßigen Zugang ins Freie haben, aber schon. Ihnen zufolge leistet diese Bestimmung dem Töten von Katzen Vorschub, zudem sorgen abgewanderte unkastrierte Bauernhofkatzen für einen ständigen Zuwachs von Streunerkatzen und die Ausbreitung von Katzenkrankheiten. Gleichzeitig halten sie auch eine verpflichtende Kastrierung von Katzen ohne regelmäßigen Zugang ins Freie für sinnvoll. Die Petition wurde bereits in der letzten Legislaturperiode eingebracht, aufgrund der vorzeitigen Neuwahlen aber nicht mehr behandelt. (Schluss)