LETZTES UPDATE: 20.09.2016; 10:42
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 963 vom 20.09.2016

Themenfelder:
Außenpolitik/Parlament allgemein
Format:
Parlament international
Stichworte:
Parlament/Israel/Bures

Kommender Donnerstag: Nationalratspräsidentin Doris Bures reist nach Israel

Umfangreiches Programm vom 23. bis 27. September 2016

Wien (PK) - Nationalratspräsidentin Doris Bures reist am Donnerstag nach Israel und absolviert vom 23. bis 27. September 2016 ein umfangreiches Besuchsprogramm. Geplant sind unter anderem Gespräche mit VertreterInnen der israelischen Politik und Wissenschaft. Bures wird am Montag unter anderem mit ihrem israelischen Amtskollegen, dem Sprecher der Knesset, Juli Edelstein, im israelischen Parlament zusammentreffen. Gesprächsthema wird neben den bilateralen Beziehungen, die heuer ihr 60-Jahr-Jubiläum feiern, insbesondere die aktuelle Lage in der Nah-Ost-Region sein. Das erste Treffen der beiden fand im Herbst 2014 in Wien statt.

Auch ein Meinungsaustausch mit dem Vorsitzenden der israelisch-österreichischen parlamentarischen Freundschaftsgruppe Amir Peretz steht am Montag am Programm. An der Gedenkstätte Yad Vashem wird die Nationalratspräsidentin einen Kranz in Erinnerung an die Opfer der Shoah niederlegen. Geplant sind auch Treffen mit Holocaust-Überlebenden aus Österreich und mit österreichischen Gedenkdienstleistenden.

Ein weiterer Programmschwerpunkt liegt auf dem Wissenschafts- und Forschungsbereich, in dem Israel seit vielen Jahren eine herausragende internationale Stellung einnimmt. Am letzten Tag ihres Aufenthalts wird die Nationalratspräsidentin daher eine der prestigeträchtigsten Forschungseinrichtungen der Welt, das Weizmann-Institut für Wissenschaften, besuchen. An einer Schule in Rechovot wird Nationalratspräsidentin Bures außerdem eine Gedenktafel für Barbara Prammer enthüllen. Organisiert wird dies von der Frauenorganisation WIZO (Women's International Zionist Organisation), der die verstorbene Präsidentin in ihrer Amtszeit sehr verbunden war.(Schluss) red