LETZTES UPDATE: 07.07.2017; 09:01
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 878 vom 07.07.2017

Themenfelder:
Wirtschaft
Format:
Parlamentarische Materialien
Stichworte:
Nationalrat/Anträge/Tourismus

Neu im Tourismusausschuss

Sharing-Plattformen zur Zimmervermietung: FPÖ fordert Norm zur Steuerdatenweitergabe an Behörden

Wien (PK) - Um Chancengleichheit betreffend Steuern und Abgaben hinsichtlich der Zimmervermietung über Sharing-Plattformen geht es Gerald Hauser (F). Mit einem Entschließungsantrag ( 2268/A(E))fordert der FPÖ-Abgeordnete eine Norm für die Weitergabe der erforderlichen Steuer- und Abgabendaten seitens der Plattformen an Behörden. Die Abfuhr der gesetzlichen Abgaben und Steuern müsse bei allen Vermietungen gewährleistet sein, die Nichtweitergabe der Informationen würde die steuer- und abgabenrechtliche Gleichbehandlung aller ZimmervermieterInnen beeinträchtigen. Schätzungen zufolge entgehen der Republik rund fünf Mio. € an Einkommensteuer durch diese Form der Privatzimmervermietung, so der Antragsteller. Hauser verweist etwa auch auf eine Gesetzesänderung in Wien und einen Entwurf in Oberösterreich in Bezug auf Ortstaxen über Plattformen und auf ein noch nicht rechtskräftiges Gerichtsurteil, wonach Freiburg in Deutschland von einem Buchungsportal Auskunft über die registrierten VermieterInnen im Stadtgebiet verlangen könnte. (Schluss) mbu