LETZTES UPDATE: 20.07.2017; 09:28
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 896 vom 14.07.2017

Themenfelder:
Termine
Format:
Vermischtes
Stichworte:
Parlament/Parlamentswoche/Termine

Die Parlamentswochen vom 17. Juli – 14. September 2017

Sanierung, Umzug, Informationsangebote, Besuche, Vorschau auf September

Wien (PK) – Bereits vor Tagungsende mit Ablauf des 14. Juli haben einige Abteilungen der Parlamentsdirektion die Pavillons am Heldenplatz bezogen. Nun ist der Umzug voll im Gange. Sollte es aufgrund eines ausreichenden Verlangens zu einer außerordentlichen Tagung kommen, können die Sitzungen noch bis 15. August im historischen Parlamentsgebäude abgehalten werden. Ab 16. August steht der große Redoutensaal in der Hofburg zur Verfügung. Die ordentliche Tagung des Nationalrats beginnt wieder am 13. September.

Auch in der Hofburg sind die Plenarsitzungen von Nationalrat und Bundesrat öffentlich zugänglich. Der Haupteingang befindet sich am Josefsplatz.

Breites Informationsangebot im "DemokratieQuartier"

Während der Sanierungsphase geht nicht nur der parlamentarische Betrieb ungestört weiter, die Parlamentsdirektion stellt auch ein umfangreiches Informationsangebot – verteilt auf mehrere Standorte im sogenannten DemokratieQuartier - zur Verfügung.

Sanierung: Informationen über die Hintergründe der Sanierung, deren Verlauf und die weitere Planung bietet ab 17. Juli der Infopoint "Bau.Stelle" am Ring vor dem historischen Parlamentsgebäude Montag bis Samstag von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Parlamentsbibliothek: Die Parlamentsbibliothek befindet sich während der Zeit der Sanierung im Palais Epstein und ist wie bisher Montag bis Freitag von 08.00 bis 16.00 Uhr für Benutzerinnen und Benutzer geöffnet.

Demokratie und Geschichte des Heldenplatzes: Im Erdgeschoß des Pavillon Burg informiert der Infopoint "Platz.Mit.Bestimmung" ab 28. Juli in interaktiver Form über Demokratie und Parlamentarismus. Ein eigener Bereich widmet sich der Geschichte des Heldenplatzes anhand archäologischer Fundstücke. Öffnungszeiten sind Montag bis Samstag von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Demokratiewerkstatt: Schülerinnen und Schüler, die sich informieren wollen, wie Demokratie funktioniert, müssen auch in den nächsten drei Jahren nicht auf das Angebot der Demokratiewerkstatt verzichten. Sie öffnet ihre Pforten wieder am 18. September im Erdgeschoß des Pavillon Ring am Heldenplatz. Die Palette an abwechslungsreichen und interessanten Workshops steht in unveränderter Form zur Verfügung.

Führungen: Startpunkt für Führungen ist der Haupteingang am Josefsplatz, er wird ab Mitte August für die Besucherinnen und Besucher geöffnet sein.

Tickets und Parlamentsshop: Um Tickets zu kaufen und Souvenirs mitzunehmen, muss man nicht allzu weit gehen. Der Parlamentsshop hat nun drei Standorte: Beim Haupteingang Josefsplatz, beim Infopoint Platz.Mit.Bestimmung im Pavillon Burg und beim Infopoint Bau.Stelle vor dem historischen Parlamentsgebäude am Ring.

Termine

Nationalratspräsidentin Doris Bures nimmt am Treffen der deutschsprachigen ParlamentspräsidentInnen in Winterthur/Schweiz teil, das am 14. und 15. Juli stattfindet. Thema sind die Chancen und Herausforderungen des Strukturwandels.

Am 17.Juli Uhr lädt Bundesratspräsident Edgar Mayer um 11.00 Uhr zu einem Pressegespräch in seine Amtsräume. Er stellt das Grünbuch "Digitalisierung und Demokratie" vor.

Für den 13. September ist ein Budgetausschuss anberaumt, der Rechnungshofausschuss plant am Tag danach (14. September)zusammenzutreten. Die erste reguläre Sitzung des Nationalrats im Herbst findet am 20. September statt.

Am 14. September wird auf Einladung von Nationalratspräsidentin Doris Bures wieder das Friedensbild des Jahres mit dem Alfred Fried Photography Award prämiert.

Auslandsbesuche: Zweiter Nationalratspräsident Karlheinz Kopf unternimmt am 25. Juli einen Arbeitsbesuch in Belgrad. Anlässlich der Inauguration von Präsident Rohani fährt der Zweite Nationalratspräsident Karlheinz Kopf vom 4. bis 6. August nach Teheran. Nationalratspräsidentin Doris Bures hält sich vom 29. bis 30. August zu einem offiziellen Besuch in Rom auf.                                                          

Festspiele: Die Nationalratspräsidentin kommt am 18. August zu den Salzburger Festspielen. Ihr Gast ist diesmal UNIDO-Generaldirektor Li Yong. Bundesratspräsident Edgar Mayer besucht schon am 19. Juli die Bregenzer Festspiele gemeinsam mit seinem Gast, dem Präsidenten des Schweizer Ständerates, Ivo Bischofberger. (Schluss) jan

HINWEIS: Aktualisierungen zu den Terminen finden Sie auf www.parlament.gv.at/PAKT/TERM. MedienmitarbeiterInnen haben mit Presseausweis Zutritt zu Veranstaltungen. Ausschüsse sind allgemein nicht öffentlich. Die neuesten Informationen zur Sanierung und zur Übersiedlung stehen unter http://sanierung.parlament.at/ zur Verfügung.