LETZTES UPDATE: 29.09.2017; 07:06
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 1005 vom 28.09.2017

Themenfelder:
Parlament allgemein
Format:
Vermischtes
Stichworte:
Parlament/Bures

NR-Präsidentin Doris Bures lud NachbarInnen des Parlaments in der Hofburg zu Willkommenstreffen

Unter den Gästen waren unter anderem Bundespräsident Van der Bellen und Generaldirektorinnen von Hofreitschule, Nationalbibliothek und KHM

Wien (PK) – "Ich freue mich, dass das Parlament nun interimistisch neue Nachbarn erhält, zu denen neben der Präsidentschaftskanzlei auch führende Kulturinstitutionen unseres Landes zählen. Wir werden die Synergieeffekte dieser spannenden Nachbarschaft nutzen und es gibt bereits jetzt Kooperationen, die in Zukunft noch vertieft werden", so Nationalratspräsidentin Doris Bures.

Auch Bundespräsident Alexander van der Bellen begrüßt die neue Nachbarschaft: "Parlament und Präsidentschaftskanzlei sind jetzt räumlich für die Zeit des Parlamentsumbaus noch näher zusammen gerückt. Die schon bisher gute Zusammenarbeit werden wir jetzt noch weiter vertiefen."

Ziel der Vernetzung sei eine strategische Kooperation in verschiedenen Bereichen: "Bei den Führungen durch die Hofburg und über den Heldenplatz gibt es bereits heute eine gute, institutionenübergreifende Zusammenarbeit", so Nationalratspräsidentin Bures.

Demokratiequartier mit maßgeblichen Institutionen

Zu den Gästen, die auch eine kurze Führung durch die Räumlichkeiten des Parlaments in der Hofburg erhielten, zählten unter anderem Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Nationalbibliothek-Generaldirektorin Johanna Rachinger, Hofreitschule-Generaldirektorin Elisabeth Gürtler, die Generaldirektorin des Kunsthistorischen Museums, Sabine Haag, Burghauptmann Reinhold Sahl sowie Vertreter des Naturhistorischen Museums und des Museumsquartiers.

Nationalratspräsidentin Bures: "Durch eine Kooperation des Parlaments mit all diesen Institutionen entsteht pünktlich zum 100. Geburtstag unserer Republik 2018 im Herzen Wiens ein Ort, an dem sich maßgebliche Institutionen unseres Landes zu einem großen Demokratiequartier verdichten - das kommendes Jahr noch durch das Haus der Geschichte ergänzt wird." Abschließend dankte die Nationalratspräsidentin den neuen Nachbarn des Parlaments noch einmal für die große Bereitschaft zur Kooperation: "Ich freue mich auf eine gute Nachbarschaft", so Bures. (Schluss) red

HINWEIS: Fotos von dieser Veranstaltung finden Sie auf der Website des Parlaments unter www.parlament.gv.at/SERV/FOTO/ARCHIV.