LETZTES UPDATE: 17.08.2018; 22:53
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 48 vom 31.01.2018

Themenfelder:
Parlamentarismus
Format:
Plenarsitzungen des Nationalrats
Stichworte:
Nationalrat/ Abgeordnete / Angelobung

Nationalrat: Sechs neue Abgeordnete angelobt

Josef Lettenbichler, Franz Hörl, Angelika Kuss-Bergner, Maria Smodics-Neumann, Josef Smolle (alle ÖVP), Andrea Schartel (FPÖ)

Wien (PK) – Zu Beginn der heutigen Nationalratssitzung wurden gleich sechs Abgeordnete neu angelobt. Franz Hörl, Maria Smodics-Neumann, Josef Smolle und Angelika Kuss-Bergner (alle ÖVP) sowie Andrea Michaela Schartel (FPÖ) folgen den Regierungsmitgliedern Sebastian Kurz, Elisabeth Köstinger, Josef Moser, Juliane Bogner-Strauß und Heinz-Christian Strache nach, die im Jänner ihr Mandat zurückgelegt haben. Zudem hat Ex-Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter auf sein Mandat verzichtet, seinen Sitz übernahm Josef Lettenbichler (ÖVP).

Um für Hörl und Smodics-Neumann Platz zu machen, haben die Tirolerin Kira Grünberg und der Wiener Karl Mahrer anstelle ihres Landesmandats das Bundesmandat angenommen. Zwei der neuen Abgeordneten haben bereits Parlamentserfahrung: Hörl gehörte dem Nationalrat zwischen 2006 und 2013, Lettenbichler zwischen 2008 und 2017 an. 65 der 183 Abgeordneten sind nunmehr weiblich, damit liegt der Frauenanteil bei 35,52%.

Bereits im Dezember hatten die FPÖ-Minister Herbert Kickl und Norbert Hofer sowie FPÖ-Staatssekretär Hubert Fuchs ihre Mandate zurückgelegt. An ihrer Stelle zogen Ricarda Berger, Alois Kainz und Christian Ries in den Nationalrat ein. (Schluss) gs