Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 227 vom 07.03.2019

Themenfelder:
Parlament allgemein
Format:
Vermischtes
Stichworte:
Parlament/​Gedenkjahr/​Ausstellung

Parlament: Ausstellung zur Republiksgründung am Heldenplatz traf auf reges Interesse

Sobotka über hohe Zahl von 65.000 BesucherInnen erfreut

Wien (PK) – Beachtliches Besucherinteresse fand die frei zugängliche Ausstellung zur Republiksgründung auf dem Heldenplatz. Unter dem Titel "Tage der Entscheidung: Gründung der Republik 1918" beleuchteten die in zehn Ausstellungsrahmen verankerten Folien beim Erzherzog-Karl-Reiterdenkmal die Ereignisse im Oktober und November 1918, die für die Gründung der Republik Österreich von entscheidender Bedeutung waren.

Stichprobenartige Messungen ergaben eine Zahl von rund 500 Interessierten täglich, die sich mit den Inhalten auseinandersetzten - hochgerechnet auf die 130-tägige Ausstellungsdauer ergibt das rund 65.000 BesucherInnen. Selbst in den späten Abendstunden zogen die beleuchteten Stehrahmen noch das interessierte Publikum an.

"Es ist mehr als erfreulich, dass die Ausstellung des Parlaments zur Republiksgründung bei einer so hohen Zahl an BesucherInnen auf Interesse gestoßen ist", sagte Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka. Die Ausstellung zeigte nicht nur die Ereignisse auf politisch-strategischer Ebene und die maßgeblichen, handelnden Personen auf dem Weg von der Monarchie zur Republik, sondern setzte sich auch mit den gesellschaftlichen und sozialen Entwicklungen und der desaströsen Lage der Bevölkerung in den damaligen Schicksalstagen auseinander.

Die Ausstellung wurde am 19. Oktober 2018 von Nationalratspräsident Sobotka und der damaligen Bundesratspräsidentin Inge Posch-Gruska eröffnet und konnte zuletzt am ersten März-Wochenende besichtigt werden. Die nunmehr folgende Ausstellung am selben Standort widmet sich dem Thema 100 Jahre Frauenwahlrecht. Ihre offizielle Eröffnung findet am 8. März, dem Internationalen Frauentag, statt. (Schluss) mbu

HINWEIS: Fotos von der Eröffnung der Republiksausstellung finden Sie auf der Website des Parlaments unter www.parlament.gv.at/SERV/FOTO/ARCHIV .