X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Analyse-Cookies erlauben
Suche
X

Seite ' Neu im Kulturausschuss (PK-Nr. 461/2019)' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 461 vom 30.04.2019

Themenfelder:
Kultur/​Kunst
Format:
Parlamentarische Materialien
Stichworte:
Nationalrat/​Anträge/​Kultur

Neu im Kulturausschuss

SPÖ will rasche Umsetzung eines UrheberInnenvertragsrechts

Wien (PK) – In Österreich bestehe zwar ein Urheberrecht, das UrheberInnenvertragsrecht sei jedoch weitgehend unterentwickelt, merkt SPÖ-Abgeordnete Katharina Kucharowits kritisch an. Deshalb brauche es eine grundlegende Rechtsreform, die das ändert. Sie fordert die Bundesregierung auf, noch im Laufe des Jahres 2019 einen Entwurf zu einem entsprechenden österreichischen UrheberInnenvertragsrecht vorzulegen (779/A(E)). Das Gesetz solle laut der Abgeordneten die Rechte von KünstlerInnen stärken, Regelungen für eine angemessene Vergütung festlegen sowie einen allgemeinen Beteiligungsgrundsatz rechtlich verankern. (Schluss) sox