Suche

Seite ' Sobotka: Paul Lendvai ist mahnendes Gewissen eines gemeinsamen und demokratischen Europa (PK-Nr. 860/2019)' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 860 vom 23.08.2019

Themenfelder:
Medien
Format:
Vermischtes
Stichworte:
Nationalrat/​Sobotka/​Lendvai

Sobotka: Paul Lendvai ist mahnendes Gewissen eines gemeinsamen und demokratischen Europa

Der Nationalratspräsident gratuliert dem Journalisten zum 90. Geburtstag

Wien (PK) – Als "mahnendes Gewissen eines gemeinsamen und demokratischen Europa", würdigte heute Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka den Journalisten, Publizisten und Buchautor Paul Lendvai, der am 24. August 2019 seinen 90. Geburtstag feiert. "Ich möchte Lendvai insbesondere herzlich dazu gratulieren, dass er ein aktiver junger Geist geblieben ist, der mit seinem Engagement für ein friedliches Zusammenleben in Freiheit sowie mit seinen Kommentaren und Analysen noch immer Menschen aller Altersklassen und Gesellschaftsschichten begeistert und sie zum Nachdenken bringt. Mein Dank gilt dem kritischen kompromisslosen Geist, der durch seine Haltung nie an Glaubwürdigkeit eingebüßt hat", so Sobotka. Lendvai sei jemand, der früh und mit tiefster Überzeugung seine Stimme für das gemeinsame Europa erhoben hat und sich unermüdlich zu Wort meldet, wenn er diese Einheit und die demokratischen Freiheiten in Gefahr sieht.

Die Biografie Lendvais sei ein Spiegelbild europäischer Zeitgeschichte. Er habe vielen die jüngste Vergangenheit verständlich vermittelt, sagte der Nationalratspräsident. "Seine ungarischen Wurzeln, seine schmerzhaften Erfahrungen im Zuge der politischen Ereignisse im 20. Jahrhundert und die Schlüsse, die er daraus zog, haben ihn zu einem Mitteleuropäer im wahrsten Sinne des Wortes gemacht – zu einem Mitteleuropäer mit dem Bewusstsein, dass diese Region von der Offenheit insbesondere in Richtung Ost- und Südosteuropa lebt." In diesem Sinne sei auch sein Beitrag zum Aufbau der Osteuroparedaktion des ORF nicht hoch genug zu schätzen.

Sobotka hob vor allem auch die Tätigkeit Lendvais als außenpolitischer Kommentator und Moderator hochkarätig besetzter Diskussionsrunden hervor, die ihn weit über die Grenzen hinaus bekannt gemacht haben. Lendvai liefere bis heute Impulse für Debatten und sei ein profunder Kenner politischer Entwicklungen und Realitäten in unserer Nachbarschaft, betonte der Nationalratspräsident. Lendvai vermag es, komplexe Zusammenhänge einem breiten Publikum näher zu bringen, und das sei ein besonders wichtiges Verdienst. (Schluss) jan