X

Seite ' Neu im Kulturausschuss (PK-Nr. 222/2021)' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Parlamentskorrespondenz Nr. 222 vom 03.03.2021

Themenfelder:
Kultur/​Kunst
Format:
Parlamentarische Materialien
Stichworte:
Nationalrat/​Anträge/​Kultur

Neu im Kulturausschuss

ÖVP und Grüne wollen Plan für Kunst und Kultur nach der Pandemie

Wien (PK) – Die Kultursprecherinnen der Koalitionsfraktionen Maria Großbauer (ÖVP) und Eva Blimlinger (Grüne) stellen fest, dass die österreichische Kunst- und Kulturlandschaft von Anfang an und bis heute anhaltend hart von der COVID-19-Krise getroffen wurde. In einem Entschließungsantrag sprechen sich die Abgeordneten für einen längerfristigen Maßnahmenplan für Kunst und Kultur aus, der die Zeit nach der aktuellen Krise ins Auge fasst. Sie ersuchen den Bundesminister für Kunst und Kultur, gemeinsam mit relevanten Gruppen einen solchen Plan für einen starken heimischen Kunst- und Kultursektor nach der COVID-19-Krise auszuarbeiten. (1350/A(E)).

Der Kulturbereich brauche Perspektiven für die Zukunft, betonen die Kultursprecherinnen der Koalition. Dabei gehe es nicht nur um die Frage, wie er an die Zeit vor Corona anknüpfen könne. Auf Basis der in der aktuellen Krise neu gewonnenen Erkenntnisse müssten auch nachhaltige Entwicklungen eingeleitet werden, um bereits seit Längerem bestehende Probleme zu lösen. (Schluss) sox