1310/AB-BR BR
 
Die Bundesräte Dr. Riess - Passer und Kollegen haben am 22. Juli 1998 unter der
Nr. 1433/J - BR/98 an mich eine schriftliche parlamentarische Anfrage betreffend im
Zuge der EU - Ratspräsidentschaft Österreichs durchgeführte Einschaltungen in den
Medien gerichtet.
Diese Anfrage beantworte ich wie folgt:
Zu Frage 1:
Anläßlich der EU - Ratspräsidentschaft wurde bzw. wird je eine Einschaltung in den
Zeitschriften "an.schläge", "Auf Info", "Frauensolidarität", "Kurswechsel" und im
"Südwind - Magazin" geschaltet.
Zu Frage 2:
In diesen Einschaltungen wird die im Rahmen der EU - Ratspräsidentschaft von mir
für Anfang Oktober geplante Veranstaltung "Ost - West - Konferenz Frauenhandel"
angekündigt.
 
Zu Frage 3:
Die Kosten für die Insertion werden voraussichtlich
S 3.850,-- für die Einschaltung in den an.schlägen,
S 8.019,-- für die Einschaltung im Auf Info,
S 4.950,-- für die Einschaltung in der Frauensolidarität,
S 7920,-- für die Einschaltung im Kurswechsel,
S 8.976,-- für die Einschaltung im Südwind-Magazin
betragen.
Zu den Fragen 4 bis 6:
Im Zusammenhang mit der EU - Präsidentschaft sind von meiner Seite derzeit keine
Werbemaßnahmen im ORF oder Einschaltungen in sonstigen Medien, wie Privat -
radiosendern, geplant; ebensowenig sind Plakataktionen im Rahmen der EU - Präsi -
dentschaft vorgesehen.