1330/AB-BR BR
 
Die schriftliche parlamentarische Anfrage Nr 1431/J-BR/98 betreffend die im Zuge der EU-
Ratspräsidentschaft Österreichs von meinem Ressort durchgeführten Einschaltungen in den
Medien, die die Bundesräte Dr. Susanne Riess - Passer und Kollegen am 22 Juli 1998 an mich
richteten wird wie folgt beantwortet:
 
1. In welchen Printmedien sind von Ihrem Ressort Einschaltungen anlässlich, d.h. vor,
während und nach der EU - Präsidentschaft Österreichs geplant bzw. bereits durch -
geführt worden?
 
2. Was ist der genaue Inhalt dieser Einschaltungen?
 
3. Wie hoch sind die Kosten dieser Einschaltungen, aufgelistet nach den einzelnen
Medien?
 
4. Sind im Zusammenhang mit der Präsidentschaft Werbemaßnahmen im ORF geplant?
- Wenn ja, welche Kosten werden dadurch entstehen?
- Wenn ja, welche Kosten sind allenfalls bisher entstanden?
- Wenn ja, welche Inhalte sollen die Einschaltungen haben?
- Wenn ja, wann‚sollen die Einschaltungen erfolgen?
 
5. Sind im Zusammenhang mit der Präsidentschaft Einschaltungen in sonstigen Medien,
wie Privatradiosender, etc. geplant?
- Wenn ja, welche Kosten werden dadurch entstehen?
- Wenn ja, welche Kosten sind allenfalls bisher entstanden?
- Wenn ja, welche Inhalte sollen die Einschaltungen haben?
 
- Wenn ja, wann sollen die Einschaltungen erfolgen?
- In welchen Medien sollen die Schaltungen erfolgen?
 
6. Sind von Ihrem Ressort im Zusammenhang mit der Präsidentschaft Plakataktionen
geplant?
- Wenn ja, welche Kosten entstehen dadurch?
- Wenn ja, welche Inhalte sollen die Plakate haben bzw. haben allenfalls bereits
erfolgte Plakataktionen gehabt?
 
Antwort
 
Im Zusammenhang mit der EU - Ratspräsidentschaft Österreichs hat das Bundesministerium für
Unterricht und kulturelle Angelegenheiten keine Inserate in den Medien geschalten