1551/AB-BR BR
In Beantwortung der schriftlichen parlamentarischen Anfrage Nr. 1676/J - BR betreffend die
Realisierung des Tschirganttunnels in Nassereith in Tirol, welche die Bundesräte Grissemann
und Kollegen am 22. Dezember 1999 an mich richteten, stelle ich fest:
Antwort zu den Punkten 1 bis 3 der Anfrage:

ich bin mir der Bedeutung einer Verbesserung der Straßenverbindung zwischen dem oberen
Inntal und dem Außerfern bewusst und unterstütze die dahingehenden Überlegungen.
Das Projekt Tschirganttunnel im Zuge der B3 14 Fernpaß Straße befindet sich im Stadium der
generellen Planung. Bereits vor einiger Zeit wurde die Bundesstraßenverwaltung Tirol
aufgefordert, eine Nutzen - Kosten - Untersuchung und eine Umweltuntersuchung zu integrieren.
Die bisherigen Planungsarbeiten wurden im Rahmen der Auftragsverwaltung vom
Zivilingenieurbüro Dipl. - Ing. Fritz Kirchweger (Innsbruck) für die Bundesstraßenverwaltung
Tirol durchgeführt.
 
Da dem Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten keine weiteren
diesbezüglichen Unterlagen vorgelegt wurden, können derzeit keine Aussagen über
Planungsvarianten oder einen Baubeginn gemacht werden.
Der Realisierungszeitpunkt für dieses etwa 1 Milliarden S erfordernde Vorhaben wird
wesentlich von den in der Zukunft zur Verfügung stehenden Finanzmitteln und der
Prioritätenreihung des Landes Tirol abhängen.

Geschichte des Dokuments Zurück zur Home Page

HTML-Dokument erstellt: Jan 26 14:15