NATIONALRAT

 

 

Der  V e r k e h r s a u s s c h u ß   hält Donnerstag, den 18. März 1999, um
10.30 Uhr
im Lokal VIII Sitzung.

 

 

T A G E S O R D N U N G

 

 

1.)

Bericht des Bundesministers für Wissenschaft und Verkehr über den Österreichischen Bundesverkehrswegeplan (BVWP) und über den Masterplan (III-154 und Zu III-154 d.B.)

 

2.)

Entschließungsantrag der Abgeordneten Dr. Gabriela Moser und Genossen betreffend die Entwicklung eines gesamtösterreichischen Verkehrsgestaltungsplanes (954/A(E))

 

3.)

Bericht des Bundesministers für Wissenschaft und Verkehr gemäß 3 (2) Bundesbahngesetz 1992 über die von ihm bestellten gemeinwirtschaftlichen Leistungen und die eingetretenen Veränderungen (III-162 d.B.)

 

4.)

Petition betreffend "Tariferhöhung im Verkehrsverbund Ostregion", überreicht vom Abgeordneten Peter Rosenstingl (PET-24)

 

5.)

Antrag der Abgeordneten Mag. Thomas Barmüller und Genossen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über den Führerschein (Führerscheingesetz - FSG 1997), BGBl. I Nr. 120/1997, i.d.F. BGBl. I Nr. 2/1998, geändert wird (857/A)

 

6.)

Entschließungsantrag der Abgeordneten Mag. Thomas Barmüller und Genossen betreffend Einführung eines Gutpunkteführerscheines (858/A(E))

 

7.)

Entschließungsantrag der Abgeordneten Peter Rosenstingl und Genossen betreffend eine dauerhafte Regelung für den öffentlichen Nahverkehr (97/A(E))

(Wiederaufnahme der am 18. November 1998 vertagten Verhandlungen)

 

8.)

Entschließungsantrag der Abgeordneten Rudolf Anschober und Genossen betreffend Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs (248/A(E))

(Wiederaufnahme der am 18. November 1998 vertagten Verhandlungen)

./.

 

 

9.)

Entschließungsantrag der Abgeordneten Rudolf Anschober und Genossen betreffend finanzielle Absicherung des öffentlichen Personennahverkehrs durch ein Nahverkehrsfinanzierungsgesetz auch nach Streichung von Geldern aus dem Familienlastenausgleichsfonds (FLAF) (276/A(E))

(Wiederaufnahme der am 18. November 1998 vertagten Verhandlungen)

 

10.)

Entschließungsantrag der Abgeordneten Peter Rosenstingl und Genossen betreffend Alternative zum Semmeringbasistunnel (728/A(E))

(Wiederaufnahme der am 18. November 1998 vertagten Verhandlungen)

 

11.)

Entschließungsantrag der Abgeordneten Ing. Walter Meischberger und Genossen betreffend Brennermaut (849/A(E))

(Wiederaufnahme der am 18. November 1998 vertagten Verhandlungen)

 

12.)

Entschließungsantrag der Abgeordneten Ing. Wolfgang Nußbaumer und Genossen betreffend Schutz Gesamtösterreichs vor dem Transitverkehr (886/A(E))

(Wiederaufnahme der am 18. November 1998 vertagten Verhandlungen)

 

13.)

Entschließungsantrag der Abgeordneten Ing. Walter Meischberger und Genossen betreffend "Maut-stretching" vom Schönberg bis Kufstein (887/A(E))

(Wiederaufnahme der am 18. November 1998 vertagten Verhandlungen)

 

14.)

Entschließungsantrag der Abgeordneten Ing. Wolfgang Nußbaumer und Genossen betreffend Wochenend- und Feiertagsfahrverbot (889/A(E))

(Wiederaufnahme der am 18. November 1998 vertagten Verhandlungen)

 

15.)

Bürgerinitiative betreffend "Tieflegung der Verbindungsbahn im 13. Wiener Gemeindebezirk anstatt Bau des Lainzer Tunnels" (7/BI)

(Wiederaufnahme der am 18. November 1998 vertagten Verhandlungen)

 

 

Wien, 1999 03 09

 

Rudolf P a r n i g o n i  

Obmann

 

Die Tagesordnungspunkte 1 und 2 sowie 5 und 6 sollen in einem behandelt werden.