LETZTES UPDATE: 10.06.2016; 19:40
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

bedarfsorientierte Sockelung von Arbeitslosengeld und Notstandshilfe (231/M)

Übersicht

Mündliche Anfrage

Mündliche Anfrage des Abgeordneten Karl Öllinger an die Bundesministerin für Arbeit, Gesundheit und Soziales betreffend bedarfsorientierte Sockelung von Arbeitslosengeld und Notstandshilfe

Wie stehen Sie angesichts der Tatsache, daß rund 100.000 BezieherInnen von Arbeitslosengeld und Notstandshilfe mit weniger als 7.000,-- ATS monatlich leben müssen, zu einer bedarfsorientierten Sockelung von Arbeitslosengeld und Notstandshilfe?


Eingebracht von: Karl Öllinger

Eingebracht an: Eleonora Hostasch Regierungsmitglied Bundesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
02.11.1998 Einbringung im Nationalrat (Frist: 01.12.1998)  
03.11.1998 Übermittlung an das Bundesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales  
25.02.1999 160. Sitzung des Nationalrates: Mündliche Frage von dem Abgeordneten Karl Öllinger gestellt S. 5
25.02.1999 160. Sitzung des Nationalrates: Beantwortung der mündlichen Anfrage durch Bundesministerin Eleonora Hostasch S. 6-8
25.02.1999 160. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von der Abgeordneten Marianne Hagenhofer gestellt S. 6
25.02.1999 160. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Josef Meisinger gestellt S. 7
25.02.1999 160. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Dr. Volker Kier gestellt S. 7
25.02.1999 160. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Mag. Dr. Josef Trinkl gestellt S. 8