LETZTES UPDATE: 10.06.2016; 22:06

Übersicht

Regierungserklärung

Erklärung der Bundeskanzlers gemäß § 19 Abs. 2 GOG zum Thema: "Rechtliche und politische Konsequenzen aus den untragbaren Äußerungen von Volksanwalt Mag. Ewald Stadler"


Regierungsmitglied: Dr. Wolfgang Schüssel Regierungsmitglied

Datum Stand der parlamentarischen BehandlungAlle aufklappen Protokoll
11.07.2002 111. Sitzung des Nationalrates: Regierungserklärung S. 153-157
11.07.2002 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
BK Dr. Wolfgang Schüssel (V) Regierungserklärung S. 153-157
  MMag. Dr. Madeleine Petrovic (G) Contra S. 157-161
  Dr. Alfred Gusenbauer (S) Contra S. 161-163
  Ing. Peter Westenthaler (F) Pro S. 163-166
  Dr. Andreas Khol (V) Pro S. 166-168
  Dr. Alexander Van der Bellen (G) Contra S. 168-170
  Dr. Josef Cap (S) Contra S. 170-173
  Mag. Karl Schweitzer (F) tatsächliche Berichtigung S. 173
  Dr. Harald Ofner (F) Pro S. 173-176
  Mag. Helmut Kukacka (V) Pro S. 176-178
  Karl Öllinger (G) Contra S. 178-180
11.07.2002 111. Sitzung des Nationalrates: Verlangen auf Durchführung einer Debatte S. 157
11.07.2002 111. Sitzung des Nationalrates: Debatte S. 157-180
11.07.2002 111. Sitzung des Nationalrates: Unselbständiger Entschließungsantrag der Abgeordneten Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend rechtliche und politische Konsequenzen aus den untragbaren Äußerungen von Volksanwalt Dr. Ewald Stadler (424/UEA)
abgelehnt
Dafür: S, G, dagegen: F, V
S. 180