PITTERMANN Elisabeth, Dr.

 

Partei: Sozialdemokratische Partei Österreichs

 

Wahlkreis 9 (Wien)

 

Eintritt in den Nationalrat und

Angelobung 1 6

 

Mandatsverzicht am 13.12.2000 52 14

(Ersatz Dr. Elisabeth Hlavac)

 

Gewählt in folgende Ausschüsse bzw. Unterausschüsse:

 

Unterausschuss des Ausschusses für Arbeit und Soziales zur Vorbehandlung folgender Verhandlungsgegenstände:

Antrag der Abgeordneten Dr. Gottfried Feurstein, Kolleginnen und Kollegen betreffend Abfertigung neu (32/A(E))

Antrag der Abgeordneten Friedrich Verzetnitsch, Kolleginnen und Kollegen betreffend Abfertigung - sicher und gerecht (20/A(E))

 (Mitglied) am 09.05.2000

 

Ausscheiden am 13.12.2000

 

Ausschuss für Arbeit und Soziales (Mitglied) am 18.11.1999

 

Ausscheiden am 13.12.2000

 

Gesundheitsausschuss (Mitglied) am 18.11.1999

 

Zur Obfraustellvertreterin gewählt in der Ausschusssitzung am 18.11.1999 (Innehabung der Funktion bis 13.12.2000)

 

Ausscheiden am 13.12.2000

 

Gleichbehandlungsausschuss (Ersatzmitglied) am 18.11.1999

 

Ausscheiden am 13.12.2000

 

Justizausschuss (Ersatzmitglied) am 18.11.1999

 

Ausscheiden am 13.12.2000

 

Unterausschuss des Justizausschusses zur Vorbehandlung folgender Verhandlungsgegenstände:

Antrag der Abgeordneten Mag. Terezija Stoisits, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Strafgesetzbuch (StGB), BGBl. Nr. 60/1974 idF BGBl. Nr. I 153/1998 geändert wird (Novellierung des § 64 StGB) (Erweiterung des Geltungsbereichs des Strafgesetzbuchs für strafbare Handlungen im Ausland auf strafbare Handlungen nach dem Verbotsgesetz) (82/A)

Antrag der Abgeordneten Mag. Walter Posch, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Strafgesetzbuch geändert wird (127/A)

 (Mitglied) am 14.07.2000

 

Dem Unterausschuss wurde am 18.09.2000 noch die Vorbehandlung des folgenden Verhandlungsgegenstandes übertragen:

Antrag der Abgeordneten Mag. Terezija Stoisits, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Strafgesetzbuch (StGB), BGBl. Nr. 60/1974 i.d.F. BGBl. I Nr. 153/1998, geändert wird (202/A)

 

Ausschuss für Menschenrechte (Ersatzmitglied) am 09.06.2000

 

Ausscheiden am 13.12.2000

 

Rechnungshofausschuss (Ersatzmitglied) am 18.11.1999

 

Ausscheiden am 13.12.2000

 

Ausschuss für Wissenschaft und Forschung (Mitglied) am 18.11.1999

 

Ausscheiden am 13.12.2000

 

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über die Regierungsvorlage (4 und Zu 4 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz und das Bauern-Sozialversicherungsgesetz geändert werden (Sozialrechts-Änderungsgesetz 1999 - SRÄG 1999) (8 d.B.) 4 49–51

 

Dringliche Anfrage der Abgeordneten Dr. Alexander Van der Bellen, Kolleginnen und Kollegen an den Bundeskanzler betreffend persönliche und politische Verantwortung für den wirtschaftlichen Schaden und die außenpolitische Isolierung Österreichs auf Grund der Haider-Schüssel-Regierungsbildung (322/J) 8 64–66

 

Bericht des Ausschusses für Wissenschaft und Forschung über den Bericht (III-15 d.B.) des Bundesministers für Wissenschaft und Verkehr über den Hochschulbericht 1999 (Band 1 bis 3) (29 d.B.) 16 135–137

 

Anfragebeantwortung betreffend massive Verschlechterungen für ArbeitnehmerInnen, Pensionisten und sozial Schwache durch das FPÖVP-Belastungspaket im Bereich der Pensionen und der gesetzlichen Krankenversicherung (347/AB) 19 145–147

 

Erste Lesung: Antrag der Abgeordneten MMag. Dr. Madeleine Petrovic, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesverfassungsgesetz über das Grundrecht auf Gesundheit (83/A) 19 238–240

 

Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (60 und Zu 60 d.B.): Bundesfinanzgesetz für das Jahr 2000 samt Anlagen

Beratungsgruppe IX
Kapitel 63 Wirtschaft und Arbeit
Kapitel 64 Bauten und Technik (einschließlich Konjunkturausgleich-Voranschlag) (Zu 60 d.B.) 23 87–89

 

Dringliche Anfrage der Abgeordneten Doris Bures, Kolleginnen und Kollegen an die Bundesministerin für soziale Sicherheit und Generationen betreffend massive Verschlechterungen für kranke Menschen durch das FPÖVP-Belastungspaket im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung (750/J) 23 112–115

 

Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (60 und Zu 60 d.B.): Bundesfinanzgesetz für das Jahr 2000 samt Anlagen

Beratungsgruppe VII
Kapitel 15 Soziale Sicherheit und Generationen
Kapitel 16 Sozialversicherung
Kapitel 17 Gesundheit
Kapitel 19 Jugend und Familie (Zu 60 d.B.) 28 76–78

 

Bericht des Ausschusses für Wissenschaft und Forschung über die Regierungsvorlage (22 d.B.): Bundesgesetz über das Verbot des Inverkehrbringens von kosmetischen Mitteln, die im Tierversuch überprüft worden sind (168 d.B.) 29 231–232

 

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über den Antrag 123/A der Abgeordneten Mag. Herbert Haupt, Dr. Gottfried Feurstein, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz und das Beamten- Kranken- und Unfallversicherungsgesetz geändert werden (Sozialversicherungs-Änderungsgesetz 2000 - SVÄG 2000)
und
über den Antrag 131/A der Abgeordneten Rudolf Nürnberger, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz und das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz geändert werden (Sozialversicherungs-Änderungsgesetz 2000 - SVÄG 2000) (187 d.B.) und Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über den Antrag 117/A der Abgeordneten Helmut Dietachmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz geändert wird (188 d.B.) 30 61–64

 

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über die Regierungsvorlage (181 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977, das Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetz, das Arbeitsmarktförderungsgesetz und das Arbeitsmarktservicegesetz geändert werden (Sozialrechts-Änderungsgesetz 2000 - SRÄG 2000) (254 d.B. und Zu 254 d.B.), Bericht und Antrag des Ausschusses für Arbeit und Soziales über ein Bundesgesetz, mit dem das Sozialversicherungs-Ergänzungsgesetz geändert wird (263 d.B.) und Bericht des Verfassungsausschusses über die Regierungsvorlage (175 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979, das Gehaltsgesetz 1956, das Pensionsgesetz 1965, das Nebengebührenzulagengesetz, das Richterdienstgesetz, das Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz 1984, das Land- und forstwirtschaftliche Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz 1985, das Bundestheater-Pensionsgesetz, das Teilpensionsgesetz, das Verfassungsgerichtshofgesetz, das Bundesgesetz über dienstrechtliche Sonderregelungen für ausgegliederten Einrichtungen zur Dienstleistung zugewiesene Beamte, das Poststrukturgesetz und das Bundesbahngesetz 1992 geändert werden sowie das Bundesbahn-Pensionsgesetz geschaffen wird (Pensionsreformgesetz 2000)  (259 d.B.) 32 207–208

 

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über den Bericht (III-40 d.B.) des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit über die Tätigkeit der Arbeitsinspektion im Jahr 1998 (194 d.B.) 32 288–289

 

Bericht des Gesundheitsausschusses über die Regierungsvorlage (182 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Krankenanstaltengesetz geändert wird (233 d.B.), Bericht des Gesundheitsausschusses über den Antrag 57/A(E) der Abgeordneten Dr. Brigitte Povysil, Kolleginnen und Kollegen betreffend bundesweite Umsetzung des Krankenanstalten-Arbeitszeitgesetzes (232 d.B.), Bericht des Gesundheitsausschusses über den Antrag 93/A(E) der Abgeordneten Dr. Kurt Grünewald, Kolleginnen und Kollegen betreffend Weiterentwicklung des Österreichischen Krankenanstalten- und Großgeräteplans (ÖKAP/GGP) (234 d.B.), Bericht des Gesundheitsausschusses über den Antrag 92/A(E) der Abgeordneten Dr. Kurt Grünewald, Kolleginnen und Kollegen betreffend Modell einer zentralen Qualitätssicherung und -kontrolle (im Gesundheitswesen) (153 d.B.) und Bericht des Gesundheitsausschusses über den Antrag 94/A(E) der Abgeordneten Dr. Kurt Grünewald, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verbesserung der Qualitätskontrolle in Krankenanstalten (235 d.B.) 32 303–304

 

Bericht des Gesundheitsausschusses über den Antrag 182/A der Abgeordneten Dr. Alois Pumberger, Dr. Erwin Rasinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Ausübung des ärztlichen Berufes und die Standesvertretung der Ärzte, Ärztegesetz 1998, BGBl. I Nr. 169, geändert wird (1. Ärztegesetz-Novelle) (237 d.B.) 32 310–311

 

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales betreffend den Bericht (III-35 d.B.) der Bundesministerin für Arbeit, Gesundheit und Soziales über die soziale Lage 1998 (247 d.B.) 37 72–75

 

Bericht des Rechnungshofausschusses betreffend den Nachtrag zum Tätigkeitsbericht (Zu III-11 d.B.) des Rechnungshofes über das Verwaltungsjahr 1998 (269 d.B.), Bericht des Rechnungshofausschusses betreffend den Bericht (III-12 d.B.) des Rechnungshofes über das Ergebnis seiner Erhebung der durchschnittlichen Einkommen sowie der zusätzlichen Leistungen für Pensionen bei Unternehmungen und Einrichtungen im Bereich der öffentlichen Wirtschaft des Bundes in den Jahren 1997 und 1998 (186 d.B.) und Bericht des Rechnungshofausschusses betreffend den Sonderbericht (III-37 d.B.) des Rechnungshofes über die Finanzierung der politischen Parteien und parlamentarischen Klubs (185 d.B.) 37 145–146

 

Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (311 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Rundfunkgesetz, das Handelsgesetzbuch, das Firmenbuchgesetz, das Gesetz über Gesellschaften mit beschränkter Haftung, das Gerichtsgebührengesetz, das Wohnungseigentumsgesetz 1975, das Einkommensteuergesetz 1988, das Körperschaftsteuergesetz 1988, das Umgründungssteuergesetz, das Umsatzsteuergesetz 1994, das Bewertungsgesetz 1955, das Grundsteuergesetz 1955, das Bodenwertabgabegesetz, das Gebührengesetz 1957, das Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz 1955, das Grunderwerbsteuergesetz 1987, das Kraftfahrzeugsteuergesetz 1992, das Normverbrauchsabgabegesetz 1991, das Werbeabgabegesetz 2000, das Kommunalsteuergesetz 1993, das Mineralölsteuergesetz 1995, das Biersteuergesetz 1995, das Schaumweinsteuergesetz 1995, das Alkohol - Steuer und Monopolgesetz 1995, das Tabaksteuergesetz 1995, das Tabakmonopolgesetz 1996, die Bundesabgabenordnung, das Gesundheits- und Sozialbereich-Beihilfengesetz 1996, das Abgabenverwaltungsorganisationsgesetz, das Pensionskassengesetz, das Finanzausgleichsgesetz 1997, das Bundeshaushaltsgesetz, das Bundesfinanzierungsgesetz, das Waffengesetz, das Preisgesetz 1992, das Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979, das Gehaltsgesetz 1956, das Vertragsbedienstetengesetz 1948, das Pensionsgesetz 1965, das Nebengebührenzulagengesetz, das Bundestheaterpensionsgesetz, die Reisegebührenvorschrift 1955, das Karenzurlaubsgeldgesetz, das Bundes-Gleichbehandlungsgesetz, das Bundesgesetz über dienstrechtliche Sonderregelungen für ausgegliederten Einrichtungen zur Dienstleistung zugewiesene Beamte, das Teilpensionsgesetz, das Richterdienstgesetz, das Bundeslehrer-Lehrverpflichtungsgesetz, das Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz 1984, das Land- und forstwirtschaftliche Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz 1985, das Wachebediensteten-Hilfeleistungsgesetz, das Auslandszulagengesetz, das EU-Beamten-Sozialversicherungsgesetz, das Bundesbahn-Pensionsgesetz, das Verfassungsgerichtshofgesetz 1953, das Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetz, das Arbeitsmarktservicegesetz, das Arbeitsmarktförderungsgesetz, das Jugendausbildungs-Sicherungsgesetz, das Entgeltfortzahlungsgesetz, das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977, das Karenzgeldgesetz, das Sonderunterstützungsgesetz, das Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Familienlastenausgleichsgesetz 1967, das Universitäts-Studiengesetz, das Studienförderungsgesetz 1992, das Hochschul-Taxengesetz 1972, das Bundesgesetz über die Abgeltung von Lehr- und Prüfungstätigkeiten an Hochschulen, das Bundesmuseen-Gesetz, das Forschungsorganisationsgesetz, das Bundesforstegesetz 1996, das Wasserrechtsgesetz 1959, das Altlastensanierungsgesetz, das Umweltförderungsgesetz, das ASFINAG-Gesetz, das Bundesstraßengesetz 1971, das Bundesstraßen-Finanzierungsgesetz 1996, die Straßenverkehrsordnung 1960 und das Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz geändert sowie steuerliche Sonderregelungen für die Ausgliederung von Aufgaben der Gebietskörperschaften, ein Kriegsgefangenenentschädigungsgesetz, ein Bundesgesetz zur Übertragung der Donau Transport Entwicklungsgesellschaft m.b.H. an den Bund und ein Fernsprechentgeltzuschussgesetz erlassen werden (Budgetbegleitgesetz 2001) (369 d.B.) 45 155–157

 

Dringlicher Antrag der Abgeordneten MMag. Dr. Madeleine Petrovic, Kolleginnen und Kollegen betreffend BSE (Bovine Spongiforme Encephalopathie) -Sofortmaßnahmen (330/A(E)) 47 97–99

 

Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (310 und Zu 310 d.B.): Bundesfinanzgesetz für das Jahr 2001 samt Anlagen

Beratungsgruppe IX
Kapitel 63 Wirtschaft und Arbeit
Kapitel 64 Bauten und Technik (Zu 310 d.B.) 48 166–167

 

Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (310 und Zu 310 d.B.): Bundesfinanzgesetz für das Jahr 2001 samt Anlagen

Beratungsgruppe VI
Kapitel 12 Bildung und Kultur
Kapitel 14 Wissenschaft (Zu 310 d.B.) 49 64–66

 

Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (310 und Zu 310 d.B.): Bundesfinanzgesetz für das Jahr 2001 samt Anlagen

Beratungsgruppe VII
Kapitel 15 Soziale Sicherheit und Generationen
Kapitel 16 Sozialversicherung
Kapitel 17 Gesundheit
Kapitel 19 Jugend und Familie (Zu 310 d.B.) 50 93–95

 

Selbständige Anträge betreffend

 

unentgeltliche Ausbildung für alle medizinisch-technischen Dienste über die Bundesländergrenzen hinweg (143/A(E))

Nationalrat

Einbringung 20 6

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 21 2

Bericht 239 d.B. (Dr. Elisabeth Pittermann)

Verhandlung 32 312–313

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 32 314

 

unentgeltliche Ausbildung für alle medizinisch-technischen Dienste über die Bundesländergrenzen hinweg (222/A(E))

Nationalrat

Einbringung 32 14

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 33 32

Bericht 362 d.B. (Mag. Beate Hartinger)

Verhandlung 56 239–249

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 56 249

 

umfassende Reform der Gesundheitsberufe (223/A(E))

Nationalrat

Einbringung 32 14

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 33 32

Bericht 363 d.B. (Mag. Beate Hartinger)

Verhandlung 56 239–249

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 56 250

 

Schließung datenschutzrechtlicher Lücken im Ärztegesetz 1998 (224/A(E))

Nationalrat

Einbringung 32 14

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 33 32

Bericht 690 d.B. (Dr. Brigitte Povysil)

Verhandlung 76 129–147

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 76 149

 

Entschädigungen für die Hepatitis-C-Opfer der Plasmapheresefirmen (225/A(E))

Nationalrat

Einbringung 32 14

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 33 32

Bericht 558 d.B. (Jutta Wochesländer)

Verhandlung 69 174–188

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 69 188

 

Unselbständige Entschließungsanträge betreffend

 

Abschaffung der unsozialen Ambulanzgebühren (151/UEA) 43 93

Ablehnung des Entschließungsantrages 43 113

 

Ausdehnung des Verfütterungsverbots von Tiermehl auf alle österreichischen landwirtschaftlichen Nutztiere, Forderung eines Nachweises über BSE-Freiheit von Fleisch und Fleischwaren von jenen Ländern, die solche nach Österreich einführen wollen, sowie Vorschreibung eines BSE-Tests für alle in Österreich geschlachteten Rinder (172/UEA) 47 107

Ablehnung des Entschließungsantrages 47 122

 

Initiierung eines Schwerpunktforschungsprogrammes hinsichtlich der CJK (Creutzfeldt-Jakob-Krankheit) - bzw. BSE (Bovine Spongiforme Encephalopathie) -Ausbreitung und Zurverfügungstellung der notwendigen Sach- und Budgetmittel (180/UEA) 49 65

Ablehnung des Entschließungsantrages 49 90

 

Schriftliche Anfragen betreffend

 

die Verunsicherung der Bevölkerung durch die unsozialen Anschläge auf die Geldbörsen kranker Menschen im FPÖVP Belastungspaket (vorgesehene Einführung von Selbstbehalten in der sozialen Krankenversicherung sowie Erhöhung der Krankenversicherungsbeiträge für Pensionisten) (396/J 01.03.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (430/AB 28.04.2000)

 

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Dr. Elisabeth Pittermann, Kolleginnen und Kollegen an die Bundesministerin für Arbeit, Gesundheit und Soziales über die Verunsicherung der Bevölkerung im Bezug auf die Weiterentwicklung des Gesundheitswesens und auf die Einführung eines Teilkrankenstandes (540/J 21.03.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (566/AB 22.05.2000)

 

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Dr. Elisabeth Pittermann, Kolleginnen und Kollegen an die Bundesministerin für Arbeit, Gesundheit und Soziales über die Verunsicherung der Bevölkerung durch die unsozialen Anschläge auf die Geldbörsen kranker Menschen im FPÖVP Belastungspaket (541/J 21.03.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (567/AB 22.05.2000)

 

die Verunsicherung der Bevölkerung bei der Entwicklung einheitlicher Patientenrechte in Österreich und die Weiterentwicklung des Gesundheitswesens (542/J 21.03.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (568/AB 22.05.2000)

 

die Verunsicherung der Bevölkerung durch die unsozialen Anschläge auf die Geldbörsen kranker Menschen im FPÖVP Belastungspaket ("Selbstmedikation") (543/J 21.03.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (569/AB 22.05.2000)

 

massive Verschlechterungen für kranke Menschen durch das FPÖVP-Belastungspaket im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung (Selbstverwaltung) (784/J 12.05.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (736/AB 03.07.2000)

 

massive Verschlechterungen für kranke Menschen durch das FPÖVP-Belastungspaket im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung (Einsparungen im Verwaltungsbereich sowie Controlling-Gremium) (785/J 12.05.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (737/AB 03.07.2000)

 

massive Verschlechterungen für kranke Menschen durch FPÖVP-Belastungspaket im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung (Ambulanzgebühren und Verpflegungskostenbeitrag) (779/J 12.05.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (759/AB 07.07.2000)

 

massive Verschlechterungen für kranke Menschen durch das FPÖVP-Belastungspaket im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung (Rezeptgebühr und Selbstmedikation) (780/J 12.05.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (760/AB 07.07.2000)

 

massive Verschlechterungen für kranke Menschen durch das FPÖVP-Belastungspaket im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung (Kürzung des Krankengeldanspruches) (782/J 12.05.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (761/AB 07.07.2000)

 

massive Verschlechterungen für kranke Menschen durch das FPÖVP-Belastungspaket im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung (Vorziehung der Einführung der Chipkarte sowie Einsparungen im Bereich Arzneimittelkosten) (783/J 12.05.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (762/AB 07.07.2000)

 

massive Verschlechterungen für kranke Menschen durch das FPÖVP-Belastungspaket im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung (Heilbehelfe und Hilfsmittel sowie Zuzahlungen für neu einzuführende Leistungen) (781/J 12.05.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (809/AB 12.07.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Versicherungsanstalt des österreichischen Notariates (1107/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (961/AB 17.08.2000)

 

Krebsstatistikgesetz und Krebsstatistik (1090/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1021/AB 04.09.2000)

 

Einforderung der Behandlungskosten von betrunkenen Patienten (1092/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1022/AB 04.09.2000)

 

Ambulanzdokumentationssystem (zur Datenerhebung) (1094/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1023/AB 04.09.2000)

 

Apalliker (Patienten mit Schädel-Hirn-Trauma) (1095/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1024/AB 04.09.2000)

 

Mifegyne (Medikament zur Durchführung von Schwangerschaftsabbrüchen) (1091/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1043/AB 05.09.2000)

 

Acute Stroke Units (Schlaganfälle) (1093/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1053/AB 05.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse (1085/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1080/AB 06.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Betriebskrankenkasse Zeltweg (1088/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1081/AB 06.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Betriebskrankenkasse der Neusiedler AG (1101/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1082/AB 06.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse (1102/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1083/AB 06.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Salzburger Gebietskrankenkasse (1104/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1084/AB 06.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Sozialversicherungsanstalt der Gewerblichen Wirtschaft (1106/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1085/AB 06.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Betriebskrankenkasse der Österreichischen Staatsdruckerei (1108/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1086/AB 06.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Steiermärkischen Gebietskrankenkasse (1109/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1087/AB 06.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Vorarlberger Gebietskrankenkasse (1112/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1088/AB 06.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Betriebskrankenkasse der VOEST ALPINE Donawitz (1113/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1089/AB 06.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Betriebskrankenkasse der Wiener Verkehrsbetriebe (1115/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1090/AB 06.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Betriebskrankenkasse der Firma Pengg (1086/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1101/AB 07.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Betriebskrankenkasse der Semperit AG (1087/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1102/AB 07.09.2000)

 

Bearbeitung des Mutter-Kind-Pass-Untersuchungsprogrammes (1089/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1103/AB 07.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Betriebskrankenkasse Kindberg (1096/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1104/AB 07.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Versicherungsanstalt des Österreichischen Bergbaues (1097/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1105/AB 07.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Burgenländischen Betriebskrankenkasse (1098/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1106/AB 07.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Betriebskrankenkasse Kapfenberg (1099/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1107/AB 07.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Kärntner Gebietskrankenkasse (1100/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1108/AB 07.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (1103/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1109/AB 07.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Sozialversicherungsanstalt der Bauern (1105/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1110/AB 07.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Betriebskrankenkasse der Austria Tabak AG (1110/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1111/AB 07.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Tiroler Gebietskrankenkasse (1111/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1112/AB 07.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Wiener Gebietskrankenkasse (1114/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1113/AB 07.09.2000)

 

Aufwendungen und Selbstbehalte bei der Versicherungsanstalt der österreichischen Eisenbahnen (1119/J 07.07.2000)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Elisabeth Sickl (1114/AB 07.09.2000)

 

sichere und preisgünstige Verwendung von Blut und Blutprodukten (1626/J 30.11.2000)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Herbert Haupt (1489/AB 12.01.2001)

 

Zusatzfragen zu den mündlichen Anfragen der Abgeordneten

 

Dr. Kurt Grünewald betreffend bundeseinheitliche Regelung für ärztliche Privathonorare an Universitätskliniken (25/M) 20 14

Beantwortet von Bundesministerin Elisabeth Gehrer

 

Mag. Terezija Stoisits betreffend Verwendung der Bezeichnung "Straflager" für nationalsozialistische Konzentrationslager (54/M) 37 21

Beantwortet von Bundesminister Dr. Dieter Böhmdorfer

 

Zur Geschäftsbehandlung

 

Antrag auf Nichtkenntnisnahme der Anfragebeantwortung (347/AB) betreffend massive Verschlechterungen für ArbeitnehmerInnen, Pensionisten und sozial Schwache durch das FPÖVP-Belastungspaket im Bereich der Pensionen und der gesetzlichen Krankenversicherung (58/GO) 19 146–147

Ablehnung des Antrages auf Nichtkenntnisnahme 19 150