BACHNER Roswitha

 

Partei: Sozialdemokratische Partei Österreichs

(Ersatz für Karl Drochter)

 

Angelobung BR 669 11

 

Wiedergewählt vom Wiener Landtag am 27.04.2001 BR 677 7–8

 

Angelobung BR 677 8

 

Gewählt in folgende Ausschüsse:

 

Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten (Ersatzmitglied) am 12.02.2001

 

Ausscheiden am 27.04.2001

 

Ersatzmitglied am 07.06.2001

 

Mitglied am 19.06.2001

 

Ausscheiden am 17.12.2002

 

EU-Ausschuss (Mitglied) am 12.02.2001

 

Zur Vorsitzenden-Stellvertreterin gewählt in der Ausschusssitzung am 13.03.2001

 

Ausscheiden am 27.04.2001

 

Mitglied am 07.06.2001

 

Zur Vorsitzenden-Stellvertreterin wiedergewählt in der Ausschusssitzung am 19.06.2001

 

Finanzausschuss (Ersatzmitglied) am 12.02.2001

 

Ausscheiden am 27.04.2001

 

Ersatzmitglied am 07.06.2001

 

Ausschuss für Frauenangelegenheiten (Ersatzmitglied) am 07.06.2001

 

Ausschuss für innere Angelegenheiten (Ersatzmitglied) am 12.02.2001

 

Ausscheiden am 27.04.2001

 

Ersatzmitglied am 07.06.2001

 

Ausscheiden am 17.12.2002

 

Ausschuss für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Ersatzmitglied) am 12.02.2001

 

Ausscheiden am 27.04.2001

 

Ausschuss für soziale Sicherheit und Generationen (Mitglied) am 12.02.2001

 

Ausscheiden am 27.04.2001

 

Mitglied am 07.06.2001

 

Ausscheiden am 17.12.2002

 

Ausschuss für Verfassung und Föderalismus (Ersatzmitglied) am 12.02.2001

 

Ausscheiden am 27.04.2001

 

Ersatzmitglied am 07.06.2001

 

Ausscheiden am 17.12.2002

 

Ausschuss für Wirtschaft und Arbeit (Mitglied) am 12.02.2001

 

Ausscheiden am 27.04.2001

 

Mitglied am 07.06.2001

 

 

Berichterstatter in der Verhandlung über:

 

Vereinbarung zur Sicherstellung der Patientenrechte (Patientencharta) (537 d.B.) BR 679 338

 

Bundesgesetz, mit dem das Katastrophenfondsgesetz 1996 geändert wird (537/A) BR 683 60

 

Bundesgesetz, mit dem das Versicherungsaufsichtsgesetz geändert wird (577/A) BR 683 60–61

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Bundesgesetz, mit dem das Nachtschwerarbeitsgesetz und das Urlaubsgesetz geändert werden (324/A) BR 671 68–69, 73

 

Bundesgesetz, mit dem das Einsatzzulagengesetz, BGBl. Nr. 423/1992, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz, BGBl. I Nr. 127/1999, und das Auslandszulagengesetz, BGBl. I Nr. 66/1999, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz, BGBl. I Nr. 94/2000, geändert wird (320/A) und Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Bezüge und sonstigen Ansprüche im Präsenz- und Ausbildungsdienst (Heeresgebührengesetz 2001 - HGG 2001) erlassen sowie das Zivildienstgesetz 1986 geändert wird (357 d.B.) BR 673 95

 

Bericht der Bundesregierung über die innere Sicherheit in Österreich (Sicherheitsbericht 1999) (III-216-BR/2000 d.B.) BR 678 59–60

 

Kündigung des Übereinkommens (Nr. 89) über die Nachtarbeit der Frauen im Gewerbe (Neufassung) (480 d.B.) und Kündigung des Übereinkommens (Nr. 4) über die Nachtarbeit der Frauen (481 d.B.) BR 678 146–147

 

Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz geändert wird (58. Novelle zum ASVG) (624 d.B.), Bundesgesetz, mit dem das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz geändert wird (25. Novelle zum GSVG) (625 d.B.), Bundesgesetz, mit dem das Bauern-Sozialversicherungsgesetz geändert wird (24. Novelle zum BSVG) (626 d.B.), Bundesgesetz, mit dem das Landarbeitsgesetz 1984 geändert wird (729 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz geändert wird (28. Novelle zum B-KUVG) (627 d.B.) BR 679 280–284

 

Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz und das Opferfürsorgegesetz geändert werden (986 d.B.) BR 684 66

 

Bundesgesetz, mit dem das Betriebspensionsgesetz (BPG) geändert wird (949 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Arbeitsvertragsrechts-Anpassungsgesetz (AVRAG) geändert wird (951 d.B.) BR 685 152–154

 

Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz geändert wird (649/A) BR 687 72–73

 

Bundesgesetz über die betriebliche Mitarbeitervorsorge (Betriebliches Mitarbeitervorsorgegesetz - BMVG) und mit dem das Arbeitsvertragsrechts-Anpassungsgesetz, das Angestelltengesetz, das Arbeiter-Abfertigungsgesetz, das Gutsangestelltengesetz, das Landarbeitsgesetz 1984, das Hausgehilfen- und Hausangestelltengesetz, das Mutterschutzgesetz 1979, das Väter-Karenzgesetz, das Arbeitsverfassungsgesetz, das Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungsgesetz, das Arbeits- und Sozialgerichtsgesetz, das Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetz, das Bankwesengesetz, das Finanzmarktaufsichtsbehördengesetz, das Investmentfondsgesetz, das Einkommensteuergesetz 1988, das Körperschaftsteuergesetz 1988, das Umsatzsteuergesetz 1994, das Versicherungssteuergesetz 1953, das Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz 1955, das ORF-Gesetz, das Vertragsbedienstetengesetz 1948, das Bundesbediensteten-Sozialplangesetz, das Landesvertragslehrergesetz 1966, das Land- und forstwirtschaftliche Landesvertragslehrergesetz, das Land- und Forstarbeiter-Dienstrechtsgesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz und das Journalistengesetz geändert werden (1131 d.B.), Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Beschäftigung parlamentarischer Mitarbeiter (Parlamentsmitarbeitergesetz) geändert wird (1177 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Familienlastenausgleichsgesetz 1967 geändert wird (1178 d.B.) BR 689 95–97

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für soziale Sicherheit und Generationen betreffend Debakel bei der Krankenkassensanierung (1946/J-BR/2002) BR 689 152–154

 

Bundesgesetz, mit dem das Arbeitszeitgesetz, das Krankenanstalten-Arbeitszeitgesetz und das Bäckereiarbeiter/innengesetz 1996 geändert werden und das Bundesgesetz über die Nachtarbeit der Frauen aufgehoben wird (EU-Nachtarbeits-Anpassungsgesetz) (1180 d.B.) BR 690 65–68

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für soziale Sicherheit und Generationen betreffend Postenschacher für den FPÖ-Abgeordneten Gaugg - gesetzwidrige Zerschlagung der Selbstverwaltung (Bestellung zum stellvertretenden Generaldirektor der Pensionsversicherungsanstalt) (1989/J-BR/2002) BR 690 152–154

 

(Mündliche Begründung schriftlicher Anfragen, s. unter Dringliche Anfragen)

 

Tatsächliche Berichtigung in der Verhandlung über:

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Alfredo Rosenmaier, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für Finanzen betreffend Österreichische Postbus-AG (1944/J-BR/2002) und Dringliche Anfrage der Bundesräte Alfredo Rosenmaier, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie betreffend Österreichische Postbus-AG (1945/J-BR/2002) BR 689 120

 

Unselbständige Entschließungsanträge betreffend

 

rückwirkende Abschaffung der unsozialen Besteuerung der Unfallrenten (108/UEA-BR/2001) BR 673 105

Ablehnung des Entschließungsantrages BR 673 116–117

 

Dringliche Anfragen betreffend

 

die "unsozial-treffsichere" Besteuerung der Unfallrenten (1789/J-BR/2001 15.03.2001) BR 673 7, 97

Begründung BR 673 97–99

Beantwortet von Staatssekretär Dr. Alfred Finz (in Vertretung von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser) BR 673 99–103

Debatte BR 673 103–116

Annahme einer Entschließung auf Grund eines unselbständigen Entschließungsantrages (166/E-BR/2001) BR 673 117

 

Schriftliche Anfragen betreffend

 

betreffend Reorganisation im Bundesministerium für Landesverteidigung (nach Modellen externer Unternehmensberatungsfirmen) (1864/J-BR/2001 06.08.2001)

Beantwortet von Bundesminister Herbert Scheibner (1705/AB-BR/2001 01.10.2001)

 

Reorganisation im Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (nach Modellen externer Unternehmensberatungsfirmen) (1860/J-BR/2001 06.08.2001)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Wilhelm Molterer (1706/AB-BR/2001 01.10.2001)

 

Reorganisation im Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten (nach Modellen externer Unternehmensberatungsfirmen) (1855/J-BR/2001 06.08.2001)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Benita-Maria Ferrero-Waldner (1707/AB-BR/2001 01.10.2001)

 

Reorganisation im Bundesministerium für Justiz (nach Modellen externer Unternehmensberatungsfirmen) (1859/J-BR/2001 06.08.2001)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Dieter Böhmdorfer (1709/AB-BR/2001 02.10.2001)

 

Reorganisation im Bundesministerium für Inneres (nach Modellen externer Unternehmensberatungsfirmen) (1858/J-BR/2001 06.08.2001)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (1712/AB-BR/2001 03.10.2001)

 

Reorganisation im Bundesministerium für soziale Sicherheit und Generationen (nach Modellen externer Unternehmensberatungsfirmen) (1862/J-BR/2001 06.08.2001)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Herbert Haupt (1713/AB-BR/2001 04.10.2001)

 

Reorganisation im Bundeskanzleramt (nach Modellen externer Unternehmensberatungsfirmen) (1854/J-BR/2001 06.08.2001)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (1714/AB-BR/2001 05.10.2001)

 

Reorganisation im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (nach Modellen externer Unternehmensberatungsfirmen) (1866/J-BR/2001 06.08.2001)

Beantwortet von Bundesministerin Elisabeth Gehrer (1716/AB-BR/2001 05.10.2001)

 

Reorganisation im Bundesministerium für öffentliche Leistung und Sport (nach Modellen externer Unternehmensberatungsfirmen) (1861/J-BR/2001 06.08.2001)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Susanne Riess-Passer (1717/AB-BR/2001 05.10.2001)

 

Reorganisation im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (nach Modellen externer Unternehmensberatungsfirmen) (1863/J-BR/2001 06.08.2001)

Beantwortet von Bundesministerin Dipl.-Ing. Dr. Monika Forstinger (1718/AB-BR/2001 05.10.2001)

 

Reorganisation im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (nach Modellen externer Unternehmensberatungsfirmen) (1865/J-BR/2001 06.08.2001)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein (1719/AB-BR/2001 05.10.2001)

 

Mündliche Anfragen betreffend

 

Festschreibung der Sozialstaatlichkeit in der Verfassung (1225/M-BR/2002)

Zurückziehung am 21.02.2002

 

Zusatzfragen zu den mündlichen Anfragen der Bundesräte

 

Ing. Franz Gruber betreffend Synergien im Verwaltungsbereich durch die Zusammenlegung der Pensionsversicherungsanstalten der Arbeiter und der Angestellten (1210/M-BR/2001) BR 682 45–47

Beantwortet von Bundesminister Mag. Herbert Haupt

 

Ing. Walter Grasberger betreffend "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit" (1245/M-BR/2002) BR 686 27

Beantwortet von Bundesminister Mag. Herbert Haupt