SCHLAFFER Anna

 

Partei: Sozialdemokratische Partei Österreichs

 

 

In den Bundesrat gewählt vom Landtage des Bundeslandes Burgenland am 28.12.2000 BR 672 11–12

 

Angelobung BR 672 12

 

Gewählt in folgende Ausschüsse:

 

EU-Ausschuss (Ersatzmitglied) am 12.02.2001

 

Ausschuss für Frauenangelegenheiten (Ersatzmitglied) am 12.02.2001

 

Ausschuss für innere Angelegenheiten (Ersatzmitglied) am 07.06.2001

 

Ausscheiden am 17.12.2002

 

Justizausschuss (Ersatzmitglied) am 12.01.2001

 

Mitglied am 22.02.2002

 

Ausschuss für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Mitglied) am 07.06.2001

 

Ausscheiden am 21.02.2002

 

Ausschuss für öffentliche Leistung und Sport (Mitglied) am 12.02.2001

 

Ausschuss für soziale Sicherheit und Generationen (Mitglied) am 12.02.2001

 

Ausscheiden am 06.06.2001

 

Mitglied am 07.06.2001

 

Zur Schriftführerin gewählt in der Ausschusssitzung am 19.06.2001 (Innehabung der Funktion bis 17.12.2002)

 

Ausscheiden am 17.12.2002

 

Ausschuss für Verfassung und Föderalismus (Ersatzmitglied) am 07.06.2001

 

Ausscheiden am 17.12.2002

 

Ständiger gemeinsamer Ausschuss im Sinne des § 9 des Finanz-Verfassungsgesetzes 1948 (Mitglied) am 12.02.2001

 

Ausscheiden am 06.06.2001

 

Mitglied am 07.06.2001

 

 

Berichterstatter in der Verhandlung über:

 

Bundesgesetz, mit dem das Rindfleisch-Etikettierungsgesetz und das Lebensmittelgesetz 1975 geändert werden (388 d.B.) BR 672 69–70

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz zur Umsetzung der Entscheidung des Rates über Schutzmaßnahmen in Bezug auf die transmissiblen spongiformen Enzephalopathien und die Verfütterung von tierischem Protein vom 4. Dezember 2000 (Tiermehl-Gesetz) geändert wird (461 d.B.) BR 672 69–70

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Einrichtung einer Bundeswettbewerbsbehörde (Wettbewerbsgesetz - WettbG) erlassen und das Kartellgesetz 1988, das Strafgesetzbuch und das Bundesfinanzgesetz 2002 geändert werden (1005 d.B.) BR 686 80

 

Bundesgesetz, mit dem das Insolvenzrechtseinführungsgesetz, die Konkursordnung, die Ausgleichsordnung, das Finalitätsgesetz und das Gerichtsgebührengesetz geändert werden (Insolvenzrechts-Novelle 2002 - InsNov. 2002) (988 d.B.) BR 686 89

 

Bundesgesetz, mit dem das Einführungsgesetz zur Zivilprozessordnung, die Zivilprozessordnung, das Arbeits- und Sozialgerichtsgesetz, das Gerichtsorganisationsgesetz, die Rechtsanwaltsordnung, die Notariatsordnung, das Grundbuchsgesetz, das Grundbuchsumstellungsgesetz und das Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherungsgesetz 1994 geändert werden (Zivilverfahrens-Novelle 2002) (962 d.B.) BR 686 89

 

Bundesgesetz über die Zusammenarbeit mit dem Internationalen Strafgerichtshof (1168 d.B.) BR 690 209

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Bundesgesetz über die Bereitstellung von Verbraucherinformationen beim Marketing für neue Personenkraftwagen (Personenkraftwagen-Verbraucherinformationsgesetz - Pkw-VIG) (423 d.B.) BR 673 39

 

Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz und das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz geändert werden (412/A) BR 675 31–32

 

Vereinbarung zur Sicherstellung der Patientenrechte (Patientencharta) (421 d.B.) BR 677 53–54

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundespflegegeldgesetz geändert wird (574 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Kriegsopferversorgungsgesetz 1957, das Opferfürsorgegesetz, das Heeresversorgungsgesetz, das Impfschadengesetz, das Verbrechensopfergesetz, das Kriegsopferfondsgesetz, das Bundesgesetz betreffend Abänderung und Ergänzung des Kleinrentnergesetzes und das Kriegsgefangenenentschädigungsgesetz geändert werden (Versorgungsrechts-Änderungsgesetz 2002 - VRÄG 2002) (575 d.B.) BR 678 132–133

 

Bundesgesetz, mit dem das Ärztegesetz 1998 geändert wird (2. Ärztegesetz-Novelle) (629 d.B.) BR 679 336–338

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Gleichbehandlung von Frau und Mann im Arbeitsleben (Gleichbehandlungsgesetz), BGBl.Nr. 108/1979, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 44/1998, geändert wird (745 d.B.) BR 681 157–158

 

Bundesgesetz, mit dem das Strafgesetzbuch, die Strafprozessordnung 1975, das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 105/1997, mit dem zur Bekämpfung organisierter Kriminalität besondere Ermittlungsmaßnahmen in die Strafprozessordnung eingeführt sowie das Strafgesetzbuch, das Mediengesetz, das Staatsanwaltschaftsgesetz und das Sicherheitspolizeigesetz geändert werden, sowie das Strafvollzugsgesetz, das Einführungsgesetz zum Strafvollzugsgesetz, das Militärstrafgesetz, das Geschworenen- und Schöffengesetz 1990, das Mediengesetz, das Bewährungshilfegesetz und das Wohnhaus-Wiederaufbaugesetz geändert werden (Strafrechtsänderungsgesetz 2001) (754 d.B.) BR 681 167–168

 

Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Verwaltungsverfahrensgesetz 1991, das Verwaltungsstrafgesetz 1991, das Zustellgesetz, das Forstgesetz 1975, das Wasserrechtsgesetz 1959, das Abfallwirtschaftsgesetz, das Immissionsschutzgesetz - Luft, das Strahlenschutzgesetz, das Epidemiegesetz 1950, das Tuberkulosegesetz, das Ärztegesetz 1998, das Dentistengesetz, das Gesundheits- und Krankenpflegegesetz, das MTD-Gesetz, das Hebammengesetz, das Apothekengesetz, das Arzneimittelgesetz, das Arzneiwareneinfuhrgesetz, das Krankenanstaltengesetz, das Tierseuchengesetz, das Kraftfahrgesetz 1967, das Schiffahrtsgesetz, das Luftfahrtgesetz, die Gewerbeordnung 1994 und das Luftreinhaltegesetz für Kesselanlagen geändert, ein Bundes-Berichtspflichtengesetz erlassen sowie das Rattengesetz, das Bazillenausscheidergesetz, die Durchführungsverordnung zum Bazillenausscheidergesetz und das Bundesgesetz über natürliche Heilvorkommen und Kurorte aufgehoben werden (Verwaltungsreformgesetz 2001) (772 d.B.), Bundesgesetz, mit dem Bestimmungen über einen Deregulierungsauftrag erlassen sowie das Eisenbahngesetz 1957, das Rohrleitungsgesetz und das Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetz 2000 geändert werden (Deregulierungsgesetz 2001) (886 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Bundesbediensteten-Sozialplangesetz, das Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979, das Gehaltsgesetz 1956 und das Pensionsgesetz 1965 geändert werden (2. Dienstrechts-Novelle 2001) (842 d.B.) BR 682 66–68

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Hedda Kainz und Genossen an den Bundesminister für soziale Sicherheit und Generationen betreffend die Pensionsanpassung für das Jahr 2002 (1890/J-BR/2001) BR 682 136–138

 

Bundesgesetz über die Gewährung eines Bundeszuschusses an das Land Burgenland aus Anlass der 80-jährigen Zugehörigkeit zu Österreich (778 d.B.), Bundesgesetz, mit dem das Einkommensteuergesetz 1988, das Körperschaftsteuergesetz 1988, das Umgründungssteuergesetz, das Kommunalsteuergesetz 1993, das Umsatzsteuergesetz 1994, das Gebührengesetz 1957, das Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz 1955, das Grunderwerbsteuergesetz 1987, das Kapitalverkehrsteuergesetz, das Straßenbenützungsabgabegesetz, das Normverbrauchsabgabegesetz, die Bundesabgabenordnung, die Abgabenexekutionsordnung, das Finanzstrafgesetz 1958 und der Artikel 34 des Budgetbegleitgesetzes 2001 geändert werden (Abgabenänderungsgesetz 2001, AbgÄG 2001) (827 d.B.), Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über Sonderregelungen zur Mittelstandsfinanzierung auf dem Gebiet der Gebühren sowie Verkehrsteuern geändert wird (860 d.B.), Bundesgesetz, mit dem das Pensionskassengesetz und das Bundesgesetz über die Gründung einer Bundespensionskasse AG geändert werden (775 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Versicherungsaufsichtsgesetz, das Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherungsgesetz 1994, das Kraftfahrgesetz 1967 und das Bundesgesetz über den erweiterten Schutz der Verkehrsopfer geändert werden (782 d.B.) BR 682 212–213

 

Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über Ausbildung, Tätigkeiten und Beruf der Sanitäter erlassen wird und das Bundesgesetz über die Regelung des medizinisch-technischen Fachdienstes und der Sanitätshilfsdienste, das Ausbildungsvorbehaltsgesetz und das Krankenanstalten-Arbeitszeitgesetz geändert werden (872 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz geändert wird (931 d.B.) BR 683 76–78

 

Bundesgesetz, mit dem das Kriegsgefangenenentschädigungsgesetz geändert wird (944 d.B.) BR 684 60–61

 

Bundesgesetz über Vereine (Vereinsgesetz 2002 - VerG) (990 d.B.) BR 686 38–40, 59–60

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Österreich muss ein Sozialstaat bleiben sowie wider die Verschwendungspolitik der Bundesregierung von FPÖ und ÖVP" (1924/J-BR/2002) und Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Österreich muss ein Sozialstaat bleiben sowie wider die Verschwendungspolitik der Bundesregierung von FPÖ und ÖVP" (1925/J-BR/2002) BR 686 152–155

 

Bundesgesetz, mit dem das Strafgesetzbuch, die Strafprozeßordnung 1975, das Strafvollzugsgesetz, das Suchtmittelgesetz, das Gerichtsorganisationsgesetz, das Waffengesetz 1996, das Fremdengesetz 1997 und das Telekommunikationsgesetz geändert werden (Strafrechtsänderungsgesetz 2002) (1166 d.B.) BR 690 201–203

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Berufe und die Ausbildungen zum medizinischen Masseur und zum Heilmasseur (Medizinischer Masseur- und Heilmasseurgesetz - MMHmG) erlassen wird, und mit dem das Bundesgesetz über die Regelung des medizinisch-technischen Fachdienstes und der Sanitätshilfsdienste, das Ausbildungsvorbehaltsgesetz, das Krankenanstalten-Arbeitszeitgesetz, das MTD-Gesetz, das Bildungsdokumentationsgesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz und das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz geändert werden (1140 d.B.), Vereinbarung zur Sicherstellung der Patientenrechte  (Patientencharta) (1035 d.B.), Bundesgesetz, mit dem das Bundespflegegeldgesetz geändert wird (1266 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Rezeptpflichtgesetz geändert wird (1143 d.B.) BR 690 274–276

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Mag. Dietmar Hoscher, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für Justiz betreffend Gefährdung der unparteiischen Amtsführung des Bundesministers für Justiz durch laufende Zahlungen aus seiner ehemaligen Kanzlei (2009/J-BR/2002) BR 690 290–291, 292–293

 

Tatsächliche Berichtigung in der Verhandlung über:

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Repatriierungsaktion eines österreichischen CIVPOL (Civilian Police) -Offizieres - politische Verantwortung dafür - Übereinstimmung mit den diesbezüglichen Vorschriften der Vereinten Nationen (1912/J-BR/2002) und Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Repatriierungsaktion eines österreichischen CIVPOL (Civilian Police) -Offizieres - politische Verantwortung dafür - Übereinstimmung mit den diesbezüglichen Vorschriften der Vereinten Nationen (1913/J-BR/2002) BR 685 131

 

Bundesgesetz über Vereine (Vereinsgesetz 2002 - VerG) (990 d.B.) BR 686 47–48

 

Unselbständige Entschließungsanträge betreffend

 

Einbringung einer Regierungsvorlage zur Festlegung einer Erhöhung der Pensionen für das Jahr 2002 um zumindest 2,9% (128/UEA-BR/2001) BR 683 77

Ablehnung des Entschließungsantrages BR 683 82

 

Ausarbeitung einer Novelle zum Waffengesetz mit dem Ziel eines Verbots des privaten Waffenbesitzes (141/UEA-BR/2002) BR 690 203

Ablehnung des Entschließungsantrages BR 690 209

 

Mündliche Anfragen betreffend

 

Nachholbedarf Österreichs an Kinderbetreuungsplätzen (1238/M-BR/2002) BR 686 19–20

Beantwortet von Bundesminister Mag. Herbert Haupt BR 686 19–20

 

Zusatzfragen zu den mündlichen Anfragen der Bundesräte

 

Josef Saller betreffend Einsparungen im Bildungsbereich (1205/M-BR/2001) BR 681 27

Beantwortet von Bundesministerin Elisabeth Gehrer