D'ARON André, Dr.

 

Partei: Freiheitliche Partei Österreichs

 

 

In den Bundesrat gewählt vom Landtage des Bundeslandes Wien

 

Siehe auch Index der XX. GP

 

Ausgeschieden infolge der vom Wiener Landtag am 27.04.2001 vorgenommenen Neuwahl

 

Gewählt in folgende Ausschüsse:

 

Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten (Mitglied)

 

Zum Schriftführer gewählt in der Ausschusssitzung am 20.12.1999

 

Ausscheiden am 27.04.2001

 

EU-Ausschuss (Mitglied) am 15.11.1999

 

Zum Schriftführer gewählt in der Ausschusssitzung am 20.12.1999

 

Ausscheiden am 27.04.2001

 

Ausschuss für Frauenangelegenheiten und Verbraucherschutz (Mitglied)

 

Beendigung des Mandats mit der Neuwahl der Ausschüsse am 06.04.2000

 

Ausschuss für Frauenangelegenheiten (Mitglied) am 04.05.2000

 

Ausscheiden am 27.04.2001

 

Geschäftsordnungsausschuss (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 27.04.2001

 

Justizausschuss (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 27.04.2001

 

Unvereinbarkeitsausschuss (Ersatzmitglied) am 15.11.1999

 

Ausscheiden am 27.04.2001

 

Ausschuss für Verfassung und Föderalismus (Ersatzmitglied)

 

Mitglied am 15.11.1999

 

Ausscheiden am 27.04.2001

 

Ausschuss für Verkehr, Innovation und Technologie (Mitglied) am 04.05.2000

 

Ausscheiden am 27.04.2001

 

Ausschuss für Wirtschaft und Arbeit (Mitglied) am 04.05.2000

 

Zum Vorsitzenden gewählt in der Ausschusssitzung am 08.05.2000 (Innehabung der Funktion bis 27.04.2001)

 

Ausscheiden am 27.04.2001

 

Ausschuss für wirtschaftliche Angelegenheiten (Mitglied)

 

Zum Vorsitzenden gewählt

 

Beendigung des Mandats mit der Neuwahl der Ausschüsse am 06.04.2000

 

Ausschuss für Wissenschaft und Verkehr (Mitglied)

 

Beendigung des Mandats mit der Neuwahl der Ausschüsse am 06.04.2000

 

 

Gewählt

 

als Vertretern Österreichs in die Parlamentarische Versammlung des Europarates (Ersatzmitglied) BR 659 40–41

 

Berichterstatter in der Verhandlung über:

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über den Führerschein (Führerscheingesetz - FSG, BGBl. I Nr. 120/1997 idF BGBl. I Nr. 134/1999) geändert wird (418 d.B.) BR 673 26

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Außenpolitischer Bericht 1998 der Bundesregierung (III-191-BR/99 d.B.) BR 658 41–43

 

Bundesgesetz, mit dem das Straßenbenützungsabgabegesetz geändert wird (3 d.B.) BR 659 31–32

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Mag. Dietmar Hoscher und Genossen an den Bundesminister für wirtschaftliche Angelegenheiten betreffend Auswirkungen der Regierungsbeteiligung der FPÖ auf den Wirtschaftsstandort Österreich - drohender Verlust von Arbeitsplätzen (1681/J-BR/2000) BR 660 76–78

 

Erklärung des Bundeskanzlers Dr. Wolfgang Schüssel anläßlich des Amtsantrittes der am 04.02.2000 ernannten Bundesregierung Erklärung des Bundeskanzlers Dr. Wolfgang Schüssel gemäß § 37 Abs. 4 GO-BR anläßlich des Amtsantrittes der am 04.02.2000 ernannten Bundesregierung (8/RGER-BR/2000) BR 661 48–50

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Wolfgang Hager und Genossen an den Bundesminister für Wissenschaft und Verkehr betreffend Fertigstellung des Semmeringbasistunnels (1682/J-BR/2000) BR 661 73–74

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny und Genossen an den Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie betreffend Gefährdung der Meinungsvielfalt durch Abschaffung des Postzeitungsversandes, Gefährdung von Arbeitsplätzen, Gefährdung des unabhängigen Journalismus, Benachteiligung des ländlichen Raumes und EU-Rechtswidrigkeit der geplanten Maßnahme (1701/J-BR/2000) BR 663 90–91

 

Bundesgesetz, mit dem das Parteiengesetz, das Publizistikförderungsgesetz 1984, das Gerichtsorganisationsgesetz, die Zivilprozessordnung, die Strafprozessordnung 1975, das Strafvollzugsgesetz, das Gerichtsgebührengesetz, das Gerichtliche Einbringungsgesetz 1962, das Finanzausgleichsgesetz 1997, das Bundeshaushaltsgesetz, das Finanzstrafgesetz, das Elektrizitätsabgabegesetz, das Tabaksteuergesetz 1995, das Versicherungssteuergesetz 1953, das Kraftfahrzeugsteuergesetz 1992, das Gebührengesetz 1957, das Agrarverfahrensgesetz, das Verwaltungsstrafgesetz 1991, das Innovations- und Technologiefondsgesetz, das Bundesbahngesetz 1992, das Schieneninfrastrukturgesetz, das Familienlastenausgleichsgesetz 1967, das Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetz, das Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Kunstförderungsbeitragsgesetz 1981, das Altlastensanierungsgesetz, das Umweltförderungsgesetz, das Telekommunikationsgesetz, das Postgesetz 1997, das Wohnbauförderungsgesetz 1984 und das Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz geändert werden (Budgetbegleitgesetz 2000) (61 d.B.) BR 664 38–39

 

Bundesgesetz, mit dem das Zivildienstgesetz geändert wird (69 d.B. und Zu 69 d.B.) BR 664 55–57

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Mag. Melitta Trunk und Genossen an den Bundesminister für Finanzen betreffend neuerliche Belastungen für die Länder und negative finanzielle Auswirkungen des Beschlusses des Nationalrates vom 26. April 2000 betreffend ein Bundesgesetz über die Neuordnung der Rechtsverhältnisse der ÖIAG und der Post- und Telekom-Beteiligungsverwaltungs GmbH auf die Länder (1708/J-BR/2000) und Dringliche Anfrage der Bundesräte Brunhilde Fuchs und Genossen an den Bundesminister für Finanzen betreffend "rätselhafte Zahlenspiele" im Bundesvoranschlag (Budgetansatz Zivildienst) (1710/J-BR/2000) BR 664 114

 

Bundesgesetz, mit dem das Einkommensteuergesetz 1988, das Umsatzsteuergesetz 1994, das Gebührengesetz 1957, das  Kapitalverkehrsteuergesetz, das Biersteuergesetz 1995, das Alkohol-Steuer und Monopolgesetz 1995, das Schaumweinsteuergesetz 1995, das Allgemeine Verwaltungsverfahrensgesetz 1991 und das Finanzausgleichsgesetz 1997 geändert werden und eine Werbeabgabe eingeführt wird (87 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Finanzausgleichsgesetz 1997 geändert wird (102 d.B.) BR 665 24–26

 

Bundesgesetz, mit dem das Arbeiterkammergesetz 1992 geändert wird (165/A) BR 666 162–164

 

Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977, das Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetz und das Arbeitsmarktförderungsgesetz geändert werden (Sozialrechts-Änderungsgesetz 2000 - SRÄG 2000) (181 d.B.), Bundesgesetz, mit dem das Sozialversicherungs-Ergänzungsgesetz geändert wird (263 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979, das Gehaltsgesetz 1956, das Pensionsgesetz 1965, das Nebengebührenzulagengesetz, das Richterdienstgesetz, das Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz 1984, das Land- und forstwirtschaftliche Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz 1985, das Bundestheaterpensionsgesetz, das Teilpensionsgesetz, das Verfassungsgerichtshofgesetz, das Bundesgesetz über dienstrechtliche Sonderregelungen für ausgegliederten Einrichtungen zur Dienstleistung zugewiesene Beamte, das Poststrukturgesetz und das Bundesbahngesetz 1992 geändert werden sowie das Bundesbahn-Pensionsgesetz geschaffen wird (Pensionsreformgesetz 2000) (175 d.B.) BR 667 94–96

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny und Genossen an den Bundesminister für Finanzen betreffend Belastungspaket für die Länder (1721/J-BR/2000) BR 667 131–133

 

Bundesgesetz über den Internationalen Fonds zur Räumung der Schifffahrtsrinne der Donau (216/A) BR 667 167–168

 

Bundesgesetz, mit dem Neuregelungen auf dem Gebiet der Erdgaswirtschaft erlassen werden (Gaswirtschaftsgesetz - GWG), das Bundesgesetz betreffend den stufenweisen Übergang zu der im Gaswirtschaftsgesetz vorgesehenen Marktorganisation erlassen wird, das Preisgesetz 1992, die Gewerbeordnung 1994, das Rohrleitungsgesetz, das Reichshaftpflichtgesetz, das Elektrizitätswirtschaft- und -organisationsgesetz geändert werden und das Bundesgesetz über die Aufgaben der Regulierungsbehörden im Elektrizitätsbereich und die Errichtung der Elektrizitäts-Control GmbH und der Elektrizitäts-Control Kommission sowie das Bundesgesetz, mit dem die Ausübungsvoraussetzungen, die Aufgaben und die Befugnisse der Verrechnungsstellen für Transaktionen und Preisbildung für die Ausgleichsenergie geregelt werden, erlassen werden (Energieliberalisierungsgesetz) (66 d.B. und Zu 66 d.B.) BR 667 175–176

 

 Anfrage der Bundesräte Horst Freiberger und Genossen an den Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie betreffend das durch den Bund verursachte Desaster in der Verkehrspolitik für die Steiermark (1740/J-BR/2000) BR 668 132–133

 

Erklärung der Bundesministerin für auswärtige Angelegenheiten Dr. Benita-Maria Ferrero-Waldner zum Außenpolitischen Bericht 1999

Erklärung der Bundesministerin für auswärtige Angelegenheiten Dr. Benita-Maria Ferrero-Waldner gemäß § 37 Abs. 4 GO-BR zum Außenpolitischen Bericht 1999 (9/RGER-BR/2000) BR 669 101–103

 

Anfragebeantwortung betreffend Subventionen an den Verein "Austria Nostra" II (1548/AB-BR/2000) BR 670 114

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über dienstrechtliche Sonderregelungen für ausgegliederten Einrichtungen zugewiesene Beamte geändert wird (321/A) BR 671 13–15

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Mag. Dietmar Hoscher und Genossen an die Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie betreffend die Defizite im Verkehrsinfrastrukturausbau in Österreich , die Demolierung des öffentlichen Nahverkehrs und Verschlechterungen in der Postzustellung (1772/J-BR/2001) BR 672 121–123

 

Bericht über die Tätigkeit der Volksanwaltschaft im Jahr 1999 (III-209-BR/2000 d.B.) BR 672 143–144

 

Bundesgesetz, mit dem das Poststrukturgesetz geändert wird (Poststrukturgesetz-Novelle 2000) (351/A) BR 672 152–153

 

Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über die Einrichtung einer "Kommunikationsbehörde Austria" ("KommAustria") und eines Bundeskommunikationssenates erlassen wird sowie das Kabel- und Satelliten-Rundfunkgesetz, das Rundfunkgesetz, das Fernsehsignalgesetz, das Telekommunikationsgesetz, das Zugangskontrollgesetz, das Signaturgesetz und das Bundesfinanzgesetz für das Jahr 2001 geändert werden (370/A) BR 673 63–68

 

Bundesgesetz über die Errichtung einer Bundesbeschaffung Gesellschaft mit beschränkter Haftung (BB-GmbH-Gesetz) (486 d.B.) BR 676 60–61

 

Bundesgesetz, mit dem das Gewährleistungsrecht im Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuch und im Konsumentenschutzgesetz sowie das Versicherungsvertragsgesetz geändert werden (Gewährleistungsrechts-Änderungsgesetz - GewRÄG) (422 d.B.), Bundesgesetz, mit dem im Aktiengesetz, im Handelsgesetzbuch und im Börsegesetz Regelungen über Optionen auf Aktien getroffen werden (Aktienoptionengesetz - AOG) (485 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem zur Regelung der elektronischen Übermittlung von Jahresabschlüssen das Handelsgesetzbuch, das 1. Euro-Justiz-Begleitgesetz und das Gerichtsgebührengesetz geändert werden (447 d.B.) BR 676 75–77

 

Mündliche Anfragen betreffend

 

Steigerung der Effizienz der Infrastrukturinvestitionen mittels Bundesverkehrswegeplans (1080/M-BR/2000) BR 662 20–21

Beantwortet von Bundesminister Dipl.-Ing. Michael Schmid BR 662 20–21

 

Einführung des "one-stop-shop-Prinzips" im Betriebsanlagenrecht zur Stärkung der heimischen Wirtschaft (1106/M-BR/2000) BR 666 21–22

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein BR 666 21–22

 

Ausbau der lokalbahnmäßigen Flughafenschnellbahn S 7 zu einer attraktiven Schnellverbindung von Wien zum Flughafen Schwechat (1148/M-BR/2001) BR 673 15–16

Beantwortet von Bundesministerin Dipl.-Ing. Dr. Monika Forstinger BR 673 15–16

 

Zusatzfragen zu den mündlichen Anfragen der Bundesräte

 

Johann Kraml betreffend Attraktivierung des öffentlichen Nahverkehrs (1078/M-BR/2000) BR 662 23

Beantwortet von Bundesminister Dipl.-Ing. Michael Schmid

 

Ludwig Bieringer betreffend Angleichung der Rechtsstellung von Arbeitern und Angestellten durch das Arbeitsrechtsänderungsgesetz (1099/M-BR/2000) BR 666 19–20

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein

 

Ing. Walter Grasberger betreffend Abgeltung der durch die Erhöhung der Energiepreise erwachsenden Belastungen an Pendler (1117/M-BR/2000) BR 669 13

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser

 

Johann Ledolter betreffend geplante Privatisierungen (1118/M-BR/2000) BR 669 16

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser

 

Georg Keuschnigg betreffend Gewährleistung einer flächendeckenden Versorgung des ländlichen Raums mit Postdienstleistungen durch die Österreichische Post AG (1144/M-BR/2001) BR 673 11

Beantwortet von Bundesministerin Dipl.-Ing. Dr. Monika Forstinger