TRUNK Melitta, Mag.

 

Partei: Sozialdemokratische Partei Österreichs

 

 

In den Bundesrat gewählt vom Landtage des Bundeslandes Kärnten

 

Siehe auch Index der XX. GP

 

Mandatsverzicht am 19.12.2002 BR 693 5

(Ersatz Günther Molzbichler, s. XXII. GP)

 

Gewählt in folgende Ausschüsse:

 

Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales (Ersatzmitglied)

 

Beendigung des Mandats mit der Neuwahl der Ausschüsse am 06.04.2000

 

Ausschuss für Bildung, Wissenschaft und Kultur (Ersatzmitglied) am 13.04.2000

 

Ausscheiden am 19.12.2002

 

Ausschuss für Frauenangelegenheiten und Verbraucherschutz (Mitglied)

 

Beendigung des Mandats mit der Neuwahl der Ausschüsse am 06.04.2000

 

Ausschuss für Frauenangelegenheiten (Mitglied) am 13.04.2000

 

Zur Vorsitzenden-Stellvertreterin gewählt in der Ausschusssitzung am 13.02.2001 (Innehabung der Funktion bis 18.06.2001)

 

Zur Vorsitzenden gewählt in der Ausschusssitzung am 19.06.2001 (Innehabung der Funktion bis 19.12.2002)

 

Ausscheiden am 19.12.2002

 

Ausschuss für innere Angelegenheiten (Mitglied)

 

Ausscheiden am 06.06.2001

 

Mitglied am 07.06.2001

 

Ausscheiden am 19.12.2002

 

Justizausschuss (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 19.12.2002

 

Ausschuss für öffentliche Leistung und Sport (Mitglied) am 13.04.2000

 

Ausscheiden am 19.12.2002

 

Ausschuss für soziale Sicherheit und Generationen (Ersatzmitglied) am 13.04.2000

 

Mitglied am 12.02.2001

 

Ausscheiden am 06.06.2001

 

Mitglied am 07.06.2001

 

Ausscheiden am 19.12.2002

 

Ausschuss für Umwelt, Jugend und Familie (Mitglied)

 

Beendigung des Mandats mit der Neuwahl der Ausschüsse am 06.04.2000

 

Ausschuss für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten (Ersatzmitglied)

 

Beendigung des Mandats mit der Neuwahl der Ausschüsse am 06.04.2000

 

Ausschuss für Verkehr, Innovation und Technologie (Mitglied) am 13.04.2000

 

Ersatzmitglied am 12.02.2001

 

Ausscheiden am 19.12.2002

 

Ausschuss für Wissenschaft und Verkehr (Mitglied)

 

Beendigung des Mandats mit der Neuwahl der Ausschüsse am 06.04.2000

 

Ständiger gemeinsamer Ausschuss im Sinne des § 9 des Finanz-Verfassungsgesetzes 1948 (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 06.06.2001

 

Ersatzmitglied am 07.06.2001

 

Ausscheiden am 19.12.2002

 

 

Berichterstatter in der Verhandlung über:

 

Bundesgesetz, mit dem das Apothekengesetz geändert wird (341/A) BR 672 89

 

Antrag der Bundesräte Ludwig Bieringer, Manfred Gruber, Dr. Robert Aspöck, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Unterstützung der Bewerbung der Stadt Salzburg für die Olympischen Winterspiele 2010 (132/A(E)-BR/2002) BR 690 240

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Wolfgang Hager und Genossen an den Bundesminister für Wissenschaft und Verkehr betreffend Fertigstellung des Semmeringbasistunnels (1682/J-BR/2000) BR 661 75–77

 

Erklärung des Bundeskanzlers Dr. Wolfgang Schüssel anläßlich des Amtsantrittes der am 04.02.2000 ernannten Bundesregierung Erklärung des Bundeskanzlers Dr. Wolfgang Schüssel gemäß § 37 Abs. 4 GO-BR anläßlich des Amtsantrittes der am 04.02.2000 ernannten Bundesregierung (8/RGER-BR/2000) BR 661 122–125

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny und Genossen an den Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie betreffend Gefährdung der Meinungsvielfalt durch Abschaffung des Postzeitungsversandes, Gefährdung von Arbeitsplätzen, Gefährdung des unabhängigen Journalismus, Benachteiligung des ländlichen Raumes und EU-Rechtswidrigkeit der geplanten Maßnahme (1701/J-BR/2000) BR 663 85–86

 

Bundesgesetz, mit dem das Einkommensteuergesetz 1988, das Umsatzsteuergesetz 1994, das Gebührengesetz 1957, das  Kapitalverkehrsteuergesetz, das Biersteuergesetz 1995, das Alkohol-Steuer und Monopolgesetz 1995, das Schaumweinsteuergesetz 1995, das Allgemeine Verwaltungsverfahrensgesetz 1991 und das Finanzausgleichsgesetz 1997 geändert werden und eine Werbeabgabe eingeführt wird (87 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Finanzausgleichsgesetz 1997 geändert wird (102 d.B.) BR 665 13–15

 

Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz und das Beamten- Kranken- und Unfallversicherungsgesetz geändert werden (Sozialversicherungs-Änderungsgesetz 2000 - SVÄG 2000) (123/A) BR 666 76–79

 

Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz geändert wird (117 d.B.) BR 666 100–101

 

Bundesgesetz über den Fonds für freiwillige Leistungen der Republik Österreich an ehemalige Sklaven- und Zwangsarbeiter des nationalsozialistischen Regimes (Versöhnungsfonds-Gesetz) (180/A) BR 667 53–54

 

Bundesgesetz, mit dem das Mediengesetz geändert wird (98 d.B.) BR 667 67–68

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny und Genossen an den Bundesminister für Finanzen betreffend Belastungspaket für die Länder (1721/J-BR/2000) BR 667 119–121

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die veterinärmedizinischen Bundesanstalten geändert wird (6 d.B.) BR 667 152–153

 

Erklärung der Bundesministerin für auswärtige Angelegenheiten Dr. Benita-Maria Ferrero-Waldner zum Außenpolitischen Bericht 1999

Erklärung der Bundesministerin für auswärtige Angelegenheiten Dr. Benita-Maria Ferrero-Waldner gemäß § 37 Abs. 4 GO-BR zum Außenpolitischen Bericht 1999 (9/RGER-BR/2000) BR 669 105–106

 

Bundesgesetz, mit dem das Fremdengesetz und das Bundesbetreuungsgesetz geändert werden (302/A) BR 670 57–59

 

Anfragebeantwortung betreffend Subventionen an den Verein "Austria Nostra" II (1548/AB-BR/2000) BR 670 112

 

Erklärung des Landeshauptmannes von Kärnten Dr. Jörg Haider zum Thema Reform des Bundesstaates aus der Sicht des südlichsten Bundeslandes (8/LHER-BR/2001) BR 672 41–47

 

Bundesgesetz, mit dem das Rindfleisch-Etikettierungsgesetz und das Lebensmittelgesetz 1975 geändert werden (388 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz zur Umsetzung der Entscheidung des Rates über Schutzmaßnahmen in Bezug auf die transmissiblen spongiformen Enzephalopathien und die Verfütterung von tierischem Protein vom 4. Dezember 2000 (Tiermehl-Gesetz) geändert wird (461 d.B.) BR 672 73–74

 

Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über die Einrichtung einer "Kommunikationsbehörde Austria" ("KommAustria") und eines Bundeskommunikationssenates erlassen wird sowie das Kabel- und Satelliten-Rundfunkgesetz, das Rundfunkgesetz, das Fernsehsignalgesetz, das Telekommunikationsgesetz, das Zugangskontrollgesetz, das Signaturgesetz und das Bundesfinanzgesetz für das Jahr 2001 geändert werden (370/A) BR 673 69–70

 

Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz und das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz geändert werden (412/A) BR 675 24–26

 

Bericht der Bundesregierung über die innere Sicherheit in Österreich (Sicherheitsbericht 1999) (III-216-BR/2000 d.B.) BR 678 36–40

 

Bundesgesetz, mit dem das Minderheiten-Schulgesetz für Kärnten geändert wird (579 d.B.) BR 678 66–68

 

Bundesgesetz, mit dem das Schulorganisationsgesetz und die 12. Schulorganisationsgesetz-Novelle geändert werden (580 d.B.), Bundesgesetz, mit dem das Schulunterrichtsgesetz geändert wird (582 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Land- und forstwirtschaftliche Bundesschulgesetz geändert wird (583 d.B.) BR 678 73–75

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Aufgaben und die Einrichtung des Österreichischen Rundfunks (Rundfunkgesetz - RFG) und das Arbeitsverfassungsgesetz 1974 geändert werden (634 d.B.), Bundesgesetz, mit dem Bestimmungen für privates Fernsehen erlassen werden (Privatfernsehgesetz - PrTV-G) (635 d.B.) und Bundesgesetz über die Ausübung exklusiver Fernsehübertragungsrechte (Fernseh-Exklusivrechtegesetz-FERG) (285 d.B.) BR 679 104–108

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Johanna Schicker und Genossen an die Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie betreffend Ausdünnung des ländlichen Raumes - Anfragenserie, Anfrage III (durch Einstellung der Nebenbahnen und Schließung von Postämtern) (1834/J-BR/2001) und Dringliche Anfrage der Bundesräte Johanna Schicker und Genossen an den Bundesminister für Finanzen betreffend Ausdünnung des ländlichen Raumes - Anfragenserie, Anfrage IV (durch Privatisierung der Post-Autobus-AG und Schließung von Finanzämtern) (1835/J-BR/2001) BR 679 202–205

 

Bundesgesetz, mit dem ein Kinderbetreuungsgeldgesetz erlassen wird sowie das Familienlastenausgleichsgesetz 1967, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Mutterschutzgesetz 1979, das Eltern-Karenzurlaubsgesetz, das Landarbeitsgesetz 1984, das Karenzgeldgesetz, das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977, das Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetz, das Überbrückungshilfengesetz, das Einkommensteuergesetz 1988, das Arbeits- und Sozialgerichtsgesetz, das Karenzurlaubsgeldgesetz und die Exekutionsordnung geändert werden (620 d.B.) BR 679 264–268

 

Übereinkommen (Nr. 182) über das Verbot und unverzügliche Maßnahmen zur Beseitigung der schlimmsten Formen der Kinderarbeit
Empfehlung (Nr. 190) betreffend das Verbot und unverzügliche Maßnahmen zur Beseitigung der schlimmsten Formen der Kinderarbeit (601 d.B.) BR 681 52–53

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny und Genossen an den Bundeskanzler betreffend Verunsicherung der österreichischen Bevölkerung durch widersprüchliche Aussagen der Mitglieder der Bundesregierung zu brisanten politischen Themen (Neutralität, Atomkraftwerk Temelin und EU-Osterweiterung) (1879/J-BR/2001) und Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny und Genossen an die Bundesministerin für öffentliche Leistung und Sport betreffend Verunsicherung der österreichischen Bevölkerung durch widersprüchliche Aussagen der Mitglieder der Bundesregierung zu brisanten politischen Themen (Neutralität, Atomkraftwerk Temelin und EU-Osterweiterung) (1880/J-BR/2001) BR 681 127–129

 

Bundesgesetz, mit dem das Zustellgesetz, das Einführungsgesetz zu den Verwaltungsverfahrensgesetzen 1991, das Allgemeine Verwaltungsverfahrensgesetz 1991, das Verwaltungsstrafgesetz 1991 und das Verwaltungsvollstreckungsgesetz 1991 geändert werden sowie das Verwaltungsentlastungsgesetz aufgehoben wird (Verwaltungsverfahrensnovelle 2001) (723 d.B.) BR 681 136–137

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Gleichbehandlung von Frau und Mann im Arbeitsleben (Gleichbehandlungsgesetz), BGBl.Nr. 108/1979, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 44/1998, geändert wird (745 d.B.) BR 681 159–162

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Hedda Kainz und Genossen an den Bundesminister für soziale Sicherheit und Generationen betreffend die Pensionsanpassung für das Jahr 2002 (1890/J-BR/2001) BR 682 130–134

 

Bundesgesetz über die Dokumentation im Bildungswesen (Bildungsdokumentationsgesetz) (832 d.B.), Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz vom 15. Dezember 1987, BGBl. Nr. 656, über die Abgeltung von bestimmten Unterrichts- und Erziehungstätigkeiten im Bereich des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst und des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft geändert wird (643 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Abgeltung von Prüfungstätigkeiten im Bereich des Schulwesens mit Ausnahme des Hochschulwesens und über die Entschädigung der Mitglieder von Gutachterkommissionen gemäß § 15 des Schulunterrichtsgesetzes geändert wird (644 d.B.) BR 682 168–170

 

Bericht der Bundesregierung über die innere Sicherheit in Österreich (Sicherheitsbericht 2000) (III-223-BR/2001 d.B.) BR 682 198–200

 

Bericht des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit über die Lage der Tourismus- und Freizeitwirtschaft in Österreich 1999 (III-211-BR/2000 d.B.) und Bericht des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit über die Lage der Tourismus- und Freizeitwirtschaft in Österreich 2000 (III-226-BR/2001 d.B.) BR 682 237–238

 

Bundesgesetz, mit dem das Familienlastenausgleichsgesetz 1967 und das Kinderbetreuungsgeldgesetz geändert werden (828 d.B.) BR 682 258

 

Bundesgesetz über die Umsetzung völkerrechtlicher Verpflichtungen zur sicheren Verwendung von Informationen (Informationssicherheitsgesetz, InfoSiG) (753 d.B.) BR 683 40–42

 

Vereinbarung zur Sicherstellung der Patientenrechte (Patientencharta) (763 d.B.) BR 683 85–86

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen an die Bundesministerin für auswärtige Angelegenheiten betreffend Schädigung des österreichischen Ansehens im Ausland durch die Irak-Reise Dr. Jörg Haiders zu Saddam Hussein (1903/J-BR/2002) BR 684 92–96

 

Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über die Entwicklungszusammenarbeit (Entwicklungszusammenarbeitsgesetz, EZA-G) erlassen und das Urlaubsgesetz geändert werden (724 d.B.) BR 685 98–100

 

Bundesgesetz, mit dem das Insolvenzrechtseinführungsgesetz, die Konkursordnung, die Ausgleichsordnung, das Finalitätsgesetz und das Gerichtsgebührengesetz geändert werden (Insolvenzrechts-Novelle 2002 - InsNov. 2002) (988 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Einführungsgesetz zur Zivilprozessordnung, die Zivilprozessordnung, das Arbeits- und Sozialgerichtsgesetz, das Gerichtsorganisationsgesetz, die Rechtsanwaltsordnung, die Notariatsordnung, das Grundbuchsgesetz, das Grundbuchsumstellungsgesetz und das Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherungsgesetz 1994 geändert werden (Zivilverfahrens-Novelle 2002) (962 d.B.) BR 686 90–92

 

Tätigkeitsberichte des Verwaltungsgerichtshofes und des Verfassungsgerichtshofes für die Jahre 1999 und 2000, vorgelegt vom Bundeskanzler (III-230-BR/2002 d.B.) BR 687 61–63

 

Bundesgesetz, mit dem das Arbeitsvertragsrechts-Anpassungsgesetz, das Urlaubsgesetz und das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977 geändert werden - Familienhospizkarenz (1045 d.B.) BR 688 36–38

 

Bundesgesetz, mit dem das Sicherheitspolizeigesetz, das Passgesetz 1992, das Bundesgesetz über den Schutz vor Straftaten gegen die Sicherheit von Zivilluftfahrzeugen und das Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch geändert werden (SPG-Novelle 2002) (1138 d.B.) BR 689 61–64, 73

 

Bundesgesetz, mit dem das Familienlastenausgleichsgesetz 1967 geändert wird (1136 d.B.) BR 689 89

 

Bundesgesetz, mit dem das Arbeitszeitgesetz, das Krankenanstalten-Arbeitszeitgesetz und das Bäckereiarbeiter/innengesetz 1996 geändert werden und das Bundesgesetz über die Nachtarbeit der Frauen aufgehoben wird (EU-Nachtarbeits-Anpassungsgesetz) (1180 d.B.) BR 690 70–71

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für soziale Sicherheit und Generationen betreffend Postenschacher für den FPÖ-Abgeordneten Gaugg - gesetzwidrige Zerschlagung der Selbstverwaltung (Bestellung zum stellvertretenden Generaldirektor der Pensionsversicherungsanstalt) (1989/J-BR/2002) BR 690 155–159

 

Bundesgesetz über die Organisation der Universitäten und ihre Studien (Universitätsgesetz 2002) sowie Änderung des Bundesgesetzes über die Organisation der Universitäten und des Bundesgesetzes über die Organisation der Universitäten der Künste (1134 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Universitäts-Studiengesetz geändert wird (1225 d.B.) BR 690 163–165

 

Bundesgesetz, mit dem das Zinsenrecht im Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuch, im Handelsgesetzbuch, im Aktiengesetz 1965 und im Arbeits- und Sozialgerichtsgesetz geändert wird (Zinsenrechts-Änderungsgesetz - ZinsRÄG) (1167 d.B.), Bundesgesetz, mit dem das Rechtspraktikantengesetz geändert wird (1169 d.B.), Erklärung der Republik Österreich gemäß Artikel 21 des Übereinkommens über die Zuständigkeit der Behörden und das anzuwendende Recht auf dem Gebiet des Schutzes von Minderjährigen (Beitritt der Republik Litauen) (1003 d.B.) und Erklärung der Republik Österreich gemäß Artikel 21 des Übereinkommens über die Zuständigkeit der Behörden und das anzuwendende Recht auf dem Gebiet des Schutzes von Minderjährigen (974 d.B.) BR 690 216

 

Bundesgesetz, mit dem das Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979, das Gehaltsgesetz 1956, das Vertragsbedienstetengesetz 1948, das Pensionsgesetz 1965, das Bundestheaterpensionsgesetz, das Bundesbahn-Pensionsgesetz, das Bundeslehrer-Lehrverpflichtungsgesetz, das Religionsunterrichtsgesetz, das Überbrückungshilfengesetz, das Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz 1984, das Land- und forstwirtschaftliche Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz 1985, das Landesvertragslehrergesetz 1966, das Land- und forstwirtschaftliche Landesvertragslehrergesetz, das Bundes-Gleichbehandlungsgesetz, die Reisegebührenvorschrift 1955, das EU-Beamten-Sozialversicherungsgesetz, das Dienstrechtsverfahrensgesetz 1984, das Richterdienstgesetz, das Bundesbediensteten-Sozialplangesetz, das Einsatzzulagengesetz und das Bundesfinanzgesetz 2002 geändert werden (Deregulierungsgesetz - Öffentlicher Dienst 2002) (1182 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Bundes-Personalvertretungsgesetz geändert wird (1261 d.B.) BR 690 229–231, 238–239

 

(Mündliche Begründung schriftlicher Anfragen, s. unter Dringliche Anfragen)

 

Tatsächliche Berichtigung in der Verhandlung über:

 

Erklärung des Bundeskanzlers Dr. Wolfgang Schüssel anläßlich des Amtsantrittes der am 04.02.2000 ernannten Bundesregierung Erklärung des Bundeskanzlers Dr. Wolfgang Schüssel gemäß § 37 Abs. 4 GO-BR anläßlich des Amtsantrittes der am 04.02.2000 ernannten Bundesregierung (8/RGER-BR/2000) BR 661 138

 

Übereinkommen auf Grund von Artikel K.3 des Vertrags über die Europäische Union über das vereinfachte Auslieferungsverfahren zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union samt Erklärungen der Republik Österreich (31 d.B.) BR 664 69

 

Bundesgesetz, mit dem das Einkommensteuergesetz 1988, das Umsatzsteuergesetz 1994, das Gebührengesetz 1957, das  Kapitalverkehrsteuergesetz, das Biersteuergesetz 1995, das Alkohol-Steuer und Monopolgesetz 1995, das Schaumweinsteuergesetz 1995, das Allgemeine Verwaltungsverfahrensgesetz 1991 und das Finanzausgleichsgesetz 1997 geändert werden und eine Werbeabgabe eingeführt wird (87 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Finanzausgleichsgesetz 1997 geändert wird (102 d.B.) BR 665 20

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny und Genossen an den Bundesminister für Finanzen betreffend Belastungspaket für die Länder (1721/J-BR/2000) BR 667 135

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen an die Bundesministerin für auswärtige Angelegenheiten betreffend Schädigung des österreichischen Ansehens im Ausland durch die Irak-Reise Dr. Jörg Haiders zu Saddam Hussein (1903/J-BR/2002) BR 684 124

 

Selbständige Anträge betreffend

 

Maßnahmen zum Abbau der Diskriminierungen von Frauen durch ungleiche Entlohnung im Verhältnis zu Männern - Umsetzung der Schlussfolgerungen des Netzwerkes der Gleichbehandlungsausschüsse der Parlamente der Europäischen Union, des Europäischen Parlaments sowie der Parlamente der Beitrittswerber zur EU (129/A(E)-BR/2001)

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für Frauenangelegenheiten BR 681 183

 

Unselbständige Entschließungsanträge betreffend

 

Vorlage eines jährlichen Berichts über Initiativen zur Schaffung von Kinderbetreuungseinrichtungen (97/UEA-BR/2000) BR 662 74

Ablehnung des Entschließungsantrages BR 662 88

 

Aufforderung an die Bundesministerin für öffentliche Leistung und Sport, einen Bericht über sexuelle Übergriffe und Belästigungen und deren Verfolgung im Bereich des öffentlichen Dienstes vorzulegen, sowie Überprüfung der Rolle von Staatssekretärin Mares Rossmann im Zusammenhang mit sexueller Belästigung von zwei Mitarbeiterinnen des Grazer Magistrats (143/UEA-BR/2002) BR 690 231

 

Aufforderung an die Bundesministerin für öffentliche Leistung und Sport, einen Bericht über sexuelle Übergriffe und Belästigungen und deren Verfolgung im Bereich des öffentlichen Dienstes vorzulegen (144/UEA-BR/2002) BR 690 239

Ablehnung des Entschließungsantrages BR 690 239–240

 

Dringliche Anfragen betreffend

 

die heute im Bundesrat beschlossene Eingliederung der Frauenpolitik in das Bundesministerium für soziale Sicherheit und Generationen und die daraus resultierende zukünftige Politik für Frauen- und Gleichbehandlungsfragen (1693/J-BR/2000 16.03.2000) BR 662 4, 59

Begründung BR 662 60–64

 

neuerliche Belastungen für die Länder und negative finanzielle Auswirkungen des Beschlusses des Nationalrates vom 26. April 2000 betreffend ein Bundesgesetz über die Neuordnung der Rechtsverhältnisse der ÖIAG und der Post- und Telekom-Beteiligungsverwaltungs GmbH auf die Länder (1708/J-BR/2000 09.05.2000) BR 664 7, 94

Begründung BR 664 94–95

Beantwortet von Staatssekretär Dr. Alfred Finz (in Vertretung von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser) BR 664 95–99

Debatte BR 664 99–115

 

Schriftliche Anfragen betreffend

 

die mögliche Schließung von Bezirksgerichten in Kärnten (1774/J-BR/2001 15.02.2001)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Dieter Böhmdorfer (1635/AB-BR/2001 06.04.2001)

Verlangen auf Durchführung einer kurzen Debatte über die schriftliche Beantwortung BR 676 31

Debatte BR 676 107–129

Antrag des Bundesrates Klaus Gasteiger auf Nichtkenntnisnahme derselben BR 676 121

Ablehnung des Antrages BR 676 129

Besprechung der Anfragebeantwortung BR 676

 

die Aufteilung der Kärntner Abstimmungsspende an die Kärntner Gemeinden anläßlich des 80-Jahr-Jubiläums (der Kärntner Volksabstimmung) (1803/J-BR/2001 19.04.2001)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (1662/AB-BR/2001 18.06.2001)

 

die Schließung von Gendarmerieposten in Kärnten (1811/J-BR/2001 23.05.2001)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (1670/AB-BR/2001 25.07.2001)

 

Datenübermittlungen im Zusammenhang mit der Inhaftierung von Mitgliedern der Theatergruppe "VolxTheater Karawane" (anläßlich einer Demonstration gegen den G-8-Gipfel in Genua) (1856/J-BR/2001 06.08.2001)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (1711/AB-BR/2001 03.10.2001)

 

Mündliche Anfragen betreffend

 

Auswirkungen der neuen Geschäftseinteilung des Bundesministeriums für Inneres (1131/M-BR/2000) BR 670 19–20

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser BR 670 19–20

 

Schließung bzw. Zusammenlegung von Gendarmerieposten und Polizeiwachzimmern (1171/M-BR/2001) BR 678 17–18

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser BR 678 17–18

 

Überprüfung aller Beschäftigungsverträge der Ministersekretäre in den Büros von freiheitlichen Ministern (1188/M-BR/2001) BR 679 32–34

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Susanne Riess-Passer BR 679 32–34

 

"Abfertigung Neu" (1214/M-BR/2001) BR 682 51–52

Beantwortet von Bundesminister Mag. Herbert Haupt BR 682 51–52

 

Streichung der kostenlosen Mitversicherung für kinderlose Frauen (1239/M-BR/2002) BR 686 24

Beantwortet von Bundesminister Mag. Herbert Haupt BR 686 24

 

Zusatzfragen zu den mündlichen Anfragen der Bundesräte

 

Mag. Christof Neuner betreffend Strompreissenkungen (1107/M-BR/2000) BR 666 30

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein

 

Mag. Harald Himmer betreffend Härtefälle nach Einführung der Studienbeiträge (1119/M-BR/2000) BR 669 20–21

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser

 

Ilse Giesinger betreffend Verteilungswirkung des "Sparpaketes" (1120/M-BR/2000) BR 669 24–25

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser

 

Ing. Franz Gruber betreffend Abfragen im Elektronischen Kriminalpolizeilichen Informationssystem EKIS (1126/M-BR/2000) BR 670 15

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser

 

Alfred Schöls betreffend Vereinbarkeit von Familie und Beruf (1137/M-BR/2001) BR 672 24–25

Beantwortet von Staatssekretär Dr. Reinhart Waneck

 

Stefan Schennach betreffend Prozentsatz weiblicher Exekutivbeamtinnen in der Hierarchie von Polizei und Gendarmerie (1180/M-BR/2001) BR 678 31

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser

 

Uta Barbara Pühringer betreffend Reformen im Dienstrecht der öffentlich Bediensteten (1182/M-BR/2001) BR 679 29–30

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Susanne Riess-Passer

 

Hans Ager betreffend Frauen im österreichischen Sport (1184/M-BR/2001) BR 679 42

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Susanne Riess-Passer

 

Hans Ager betreffend Initiativen im Rahmen der regionalen Partnerschaft (1193/M-BR/2001) BR 680 24

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Benita-Maria Ferrero-Waldner

 

Ilse Giesinger betreffend Weiterentwicklung der Universitäten (1202/M-BR/2001) BR 681 16

Beantwortet von Bundesministerin Elisabeth Gehrer

 

Maria Grander betreffend Schutz chronisch Kranker vor Heilversprechen in Werbekampagnen (1209/M-BR/2001) BR 682 37

Beantwortet von Bundesminister Mag. Herbert Haupt

 

Anna Höllerer betreffend Vorbereitungen für die Umsetzung des Kinderbetreuungsgeldes (1211/M-BR/2001) BR 682 54

Beantwortet von Bundesminister Mag. Herbert Haupt

 

Dr. Peter Böhm betreffend Förderung privaten Mäzenatentums im Kulturbereich (1223/M-BR/2002) BR 684 38

Beantwortet von Staatssekretär Franz Morak (in Vertretung von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel)

 

Josef Saller betreffend Künstlersozialversicherung (1220/M-BR/2002) BR 684 42

Beantwortet

 

Ing. Franz Gruber betreffend Preisbindung bei Büchern (1221/M-BR/2002) BR 684 46

Beantwortet von Staatssekretär Franz Morak (in Vertretung von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel)

 

Stefan Schennach betreffend Umsetzung des Erkenntnisses des Verfassungsgerichtshofes hinsichtlich zweisprachiger Ortstafeln (1222/M-BR/2002) BR 684 49–50

Beantwortet

 

Dipl.-Ing. Hannes Missethon betreffend arbeits- und sozialrechtliche Absicherung der Familienhospizkarenz (1250/M-BR/2002) BR 688 24–25

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein

 

Mag. John Gudenus betreffend Gefahrenpotentiale nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 (1256/M-BR/2002) BR 689 18–19

Beantwortet von Bundesminister Herbert Scheibner

 

Mag. Gerhard Tusek betreffend Umsetzung des Anti-Terrorpakets für den Bereich des Bundesheeres (1260/M-BR/2002) BR 689 22

Beantwortet von Bundesminister Herbert Scheibner