2016/AB XXII. GP

Eingelangt am 08.09.2004
Dieser Text ist elektronisch textinterpretiert. Abweichungen vom Original sind möglich.

BM für Gesundheit und Frauen

Anfragebeantwortung

 

Ich beantworte die an mich gerichtete schriftliche parlamentarische
Anfrage Nr. 1078/J der Abgeordneten Gabriele Heinisch-Hosek,
Genossinnen und Genossen wie folgt:

Frage 1:

Das Projekt "Frauen und neue Technologien" wurde am 1. Dezember 2001
gestartet und Ende November 2003 nach Erbringung der vereinbarten
Leistungen und Veröffentlichung der Projektergebnisse auf der Website
des Ressorts (unter www.bmgf.gv.at, "Erwerbstätigkeit/Gleichbehand-
lung", "Frauentechnologieprojekt") abgeschlossen. Das Projekt war mit
einer 2jährigen Laufzeit geplant. Eine Verlängerung des Projektes bzw.
Weiterführung war nicht vorgesehen und wäre auch aus budgetären
Gründen nicht möglich gewesen. Zielsetzung des Projektes war auch nicht
die großflächige Auswahl und Betreuung von Partner/innenunternehmen
und Interessentinnen, sondern die Erprobung neuer Ansätze und
Herangehensweisen am Beispiel von 3 Partner/innenunternehmen. Die
präsentierten Ergebnisse sind nun abrufbar und somit für alle anderen
interessierten Unternehmen zugänglich, die die positiven Ergebnisse für
sich nutzbar machen können.

Frage 2:

Fehlt in der Anfrage.

Frage 3:

Obzwar es nicht Ziel des Projektes war, konkrete Stellenvermittlung zu
betreiben, konnten insgesamt durch die entwickelten Maßnahmen und das
Engagement der Unternehmen 16 Frauen in


den technischen/technologischen Bereichen der 3
Partner/innenunternehmen beschäftigt und 15 Mädchen und jungen
Frauen eine entsprechende Praktikumstelle in den 3
Partner/innenunternehmen ermöglicht werden.

Da es sich um ein Pilotprojekt handelt, können hinsichtlich einer
zukünftigen Erhöhung der Frauenbeschäftigungsquote derzeit keine
Angaben gemacht werden.

Fragen 4 bis 9:

Da das Projekt "Frauen und neue Technologien" erst vor wenigen Monaten
abgeschlossen wurde, ist abzuwarten, ob die Ergebnisse des Projektes -
wie beabsichtigt - die erhoffte Verbreitung finden und weitergetragen
werden. Ziel des Projektes war es, dass die entwickelten Ideen und
Verfahrensweisen von anderen Unternehmen übernommen werden.