LETZTES UPDATE: 08.01.2017; 18:44
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Bundesgesetz über die justizielle Zusammenarbeit in Strafsachen mit den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (108/ME)

Übersicht

Schlagworte

Gesetzentwurf

Ministerialentwurf betreffend ein Bundesgesetz über die justizielle Zusammenarbeit in Strafsachen mit den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU-JZG)


Einbringendes Ressort: BM f. Justiz post@bmj.gv.at, Tel.: 52 1 52-0

Datum Stellungnahme von
26.11.2003 1/SN-108/ME Oberstaatsanwaltschaft Innsbruck
26.11.2003 2/SN-108/ME Staatsanwaltschaft Ried i.I.
01.12.2003 3/SN-108/ME Staatsanwaltschaft Salzburg
04.12.2003 4/SN-108/ME Staatsanwaltschaft Klagenfurt
05.12.2003 5/SN-108/ME Generalprokuratur beim Obersten Gerichtshof
09.12.2003 6/SN-108/ME BM f. auswärtige Angelegenheiten, Völkerrechtsbüro
09.12.2003 7/SN-108/ME Oberlandesgericht Innsbruck
09.12.2003 8/SN-108/ME Oberlandesgericht Graz
10.12.2003 9/SN-108/ME Der Präsident des Obersten Gerichtshofes
10.12.2003 10/SN-108/ME Oberstaatsanwaltschaft Linz
10.12.2003 11/SN-108/ME Staatsanwaltschaft Linz
10.12.2003 12/SN-108/ME Bundeskanzleramt
10.12.2003 13/SN-108/ME Oberstaatsanwaltschaft Graz
10.12.2003 14/SN-108/ME BM f. Landesverteidigung u. Sport
05.12.2003 15/SN-108/ME o. Univ.-Prof. Dr. Helmut Fuchs, Universität Wien, Institut für Strafrecht und Kiminologie
05.12.2003 16/SN-108/ME Universität Innsbruck, Rechtswissenschaftliche Fakultät
08.12.2003 17/SN-108/ME Eurojust
11.12.2003 18/SN-108/ME Österreichischer Rechtsanwaltskammertag
15.12.2003 19/SN-108/ME BM f. Inneres
15.12.2003 20/SN-108/ME Staatsanwaltschaft Wels
Datum Stand des parlamentarischen Verfahrens Protokoll
07.11.2003 Einlangen im Nationalrat  
07.11.2003 Ende der Begutachtungsfrist 05.12.2003  
16.01.2004 Regierungsvorlage (370 d.B.)