Textfeld: Bundesministerium für Justiz
Museumstrasse 7
1070 Wien

Eisenstadt, am  9. März 2005

E-Mail: post.vd@bgld.gv.at

Tel.: 02682/600 DW 2697

Mag.a Monika Lämmermayr

 

 

 

 

 

Zahl:  LAD-VD-B368-10009-3-2005

Betr: Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem im allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuch das Zessionsrecht und das Versicherungsvertragsgesetz geändert werden (Zessionsrechts-Änderungsgesetz – ZessRÄG); Stellungnahme

 

Bezug:  BMJ-B5.004/0001-I2/2005

 

Zu dem mit obbez. Schreiben übermittelten Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem im allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuch das Zessionsrecht und das Versicherungs­vertragsgesetz geändert werden (Zessionsrechts-Änderungsgesetz – ZessRÄG), erlaubt sich das Amt der Burgenländischen Landesregierung mitzuteilen, dass vom Standpunkt der vom ho. Amt zu wahrenden Interessen kein Anlass zur Geltendmachung von Bedenken oder Abänderungswünschen besteht.

 

 

 

Für die Landesregierung:

Im Auftrag des Landesamtsdirektors:

Mag.a Lämmermayr


Zl.u.Betr.w.v.                                                                        Eisenstadt, am 9. März 2005

 

 

1.    Präsidium des Nationalrates, Dr. Karl Renner-Ring 3, 1017 Wien

2.    Präsidium des Bundesrates, Dr. Karl Renner-Ring 3, 1017 Wien

3.    Allen Ämtern der Landesregierungen (z.H. der Herren Landesamtsdirektoren)

4.    Der Verbindungsstelle der Bundesländer beim Amt der NÖ. Landesregierung, Schenkenstraße 4, 1014 Wien

 

zur gefälligen Kenntnis.

 

 

 

Für die Landesregierung:

Im Auftrag des Landesamtsdirektors:

Mag.a Lämmermayr