LETZTES UPDATE: 16.06.2016; 04:53

Übersicht

Schlagworte

Gesetzentwurf

Stellungnahme von: Amt der Burgenländischen Landesregierung zu dem Ministerialentwurf betreffend ein Bundesgesetz, mit dem zur weiteren Deregulierung des Bundesrechts Rechtsvorschriften des Bundes aufgehoben sowie das Publizistikförderungsgesetz 1984, das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz 1994, das Heeresgebührengesetz 2001, das Strafvollzugsgesetz, das Bewährungshilfegesetz, das allgemeine bürgerliche Gesetzbuch, das Richtwertgesetz, das Unterhaltsschutzgesetz 1985, das Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979, das Gehaltsgesetz 1956, das Bundeslehrer-Lehrverpflichtungsgesetz 1965, das Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz und das Arbeitsmarktförderungsgesetz geändert werden (Deregulierungsgesetz 2006 - DRG 2006)


Stellungnehmende(r): Amt der Burgenländischen Landesregierung post.vd@bgld.gv.at, Tel.: 02682/600

bezieht sich auf: Deregulierungsgesetz 2006 (383/ME)

Datum Stand des parlamentarischen Verfahrens Protokoll
15.03.2006 Einlangen im Nationalrat  
15.03.2006 Inhaltliche Stellungnahme