17/SPET XXII. GP

Eingebracht am 13.04.2005
Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

Stellungnahme zu Petititon

An die
Parlamentsdirektion
zH. Fr. Mag. Barbara Blümel
Parlament
1017 Wien

Name/Durchwahl:
RL Gerda Fuchs-Preiszler/5587

Geschäftszahl:
 BMWA-10.107/0006-IK/1a/2005

Antwortschreiben bitte unter Anführung der Geschäftszahl an die E-Mail-Adresse post@IK1.bmwa.gv.at richten.

 

 

Betreff: Petition Nr. 57, Erika Scharer betr. "Österreichweite Schließung der AMS-BerufsInfoZentren", Beantwortung

 

Bezugnehmend auf das do. Schreiben vom 15. März 2005, Zl. 17010.0020/13-L1.3/2005 erlaubt sich das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit folgende Stellungnahme abzugeben:

 

Im Arbeitsmarktservicegesetz wird das AMS ua. verpflichtet der Unübersichtlichkeit des Arbeitsmarktes entgegenzuwirken und dazu Informationen über den Arbeitsmarkt und die Berufswelt als Dienstleistung zur Verfügung zu stellen. Diese Dienstleistung wird nicht nur an den regionalen Geschäftstellen des

 

Arbeitsmarktservice angeboten, sondern auch in den so genannten Berufsinformationszentren (BIZ). In diesen stellt das AMS modern ausgestattete Mediatheken mit einer großen Fülle an Informationsmaterial wie Broschüren, Infomappen, Videofilme und PCs gratis und im Selbstbedienungssystem zur Verfügung. Die BIZ-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen helfen den Kundinnen und Kunden nicht nur bei der Orientierung in diesem Selbstbedienungssystem, sondern stehen auch für individuelle Fragen zu Beruf, Aus- und Weiterbildung sowie zu Arbeitsmarkt und Jobchancen zur Verfügung, und informieren zu diesen Themen auch in verschiedensten zielgruppenorientierten Veranstaltungen. 

 

Die Besucherzahlen der Berufsinformationszentren haben sich seit dem Jahr 1995 mehr als verdoppelt, wie die nachstehende Übersicht zeigt. Dies ist nicht zuletzt auch auf den steigenden Anteil von Erwachsenen (53,3 % im Jahr 2004) zurückzuführen, die das Informationsangebot in einem BIZ nutzten.

 

BIZ-

1995

1996

1997

1998

1999

2000

2001

2002

2003

2004

Besucher-Innen

246.700

288.200

323.000

361.300

383.600

393.500

416.900

458.222

479.523

517.989

Standorte

41

46

50

49

50

52

54

56

58

60

 

Es ist nicht daran gedacht, die Berufsinformationszentren zu schließen, aber zweifellos gibt es auch in dem Aufgabenbereich, den sie abdecken, noch Reserven und Verbesserungspotentiale. Diese werden im Rahmen eines Gesamtpaketes zur weiteren Steigerung der Effizienz des AMS und noch stärkere Konzentration auf die Vermittlung von Arbeitskräften im gemeinsamen Vorgehen von Sozialpartnern und Regierungsvertretern festgelegt werden, wie es der Herr Bundesminister anlässlich des Treffens mit den Sozialpartnern am 15. Februar 2005 bereits angekündigt hat.

 

Außerdem werden eine Vielzahl der im BIZ zur Verfügung gestellten Informationen auch über das Internet auf den AMS Berufsinfo-Seiten unter www.ams.or.at angeboten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Wien, am 11.04.2005

Für den Bundesminister:

Gerda Fuchs-Preiszler

 

Elektronisch gefertigt.