Pädagogische Hochschulen, siehe BILDUNGSWESEN IV

 

Pakistan, Islamische Republik, Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung auf dem Gebiete der Steuern vom Einkommen, siehe STAATSVERTRÄGE und STEUERN UND GEBÜHREN

 

Palliativ Care, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und GESUNDHEIT

 

Palliativ-Care, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und GESUNDHEIT

 

Palliativversorgung, siehe GESUNDHEIT

 

Panama, Abkommen über politischen Dialog und Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten, siehe EUROPÄISCHE INTEGRATION und STAATSVERTRÄGE

 

Parks, siehe UMWELTSCHUTZ

 

Parlamentsmitarbeitergesetz, siehe NATIONALRAT V

 

Parteiengesetz, siehe auch BUNDESHAUSHALT III

 

Partnerschaft, Eingetragene, siehe ZIVILRECHT

 

Partnerschaften, gleichgeschlechtliche, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und ZIVILRECHT

 

Pässe und Ausweise

 

- Entgegennahme von Visaansuchen an die österreichische Botschaft in Ankara über ein Call Center, siehe VÖLKERRECHTLICHE VERTRETUNGEN

 

- Ermäßigungsausweise für Menschen mit Behinderungen, siehe BEHINDERTE

 

- Serviceverschlechterungen bei der Vollziehung des Paßgesetzes, siehe VERWALTUNGSORGANISATION

 

- Suspendierung des Europäischen Abkommens über die Regelung des Personenverkehrs zwischen den Mitgliedstaaten des Europarates im Verhältnis zur Ukraine, siehe EUROPARAT und STAATSVERTRÄGE

 

- Übereinkommen über Ausweise für Seeleute, siehe ARBEITSRECHT II

 

- Visahandel, siehe VÖLKERRECHTLICHE VERTRETUNGEN

 

- Zugriff auf das Identitätsdokumentenregister für die Reisepassausstellung, siehe auch RECHNUNGSHOF

 

Regierungsvorlagen betreffend

 

Abkommen zwischen der Republik Österreich und der Republik Malta über die Vertretung der Republik Malta durch österreichische Vertretungsbehörden hinsichtlich der Erteilung von Visa zur Durchreise und zum kurzfristigen Aufenthalt (628 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Außenpolitischen Ausschuss 78 15

Bericht 800 d.B. (Walter Murauer)

Verhandlung 96 161–172

Genehmigung des Abschlusses 96 173

Beschluss

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten am 04.03.2005

Bericht 7223/BR d.B. (Karl Bader)

Verhandlung BR 719 35–43

Beschluss (kein Einspruch) BR 719 43

Beschluss im Bundesrat

Kundmachung BGBl. III Nr. 161/2005

 

Abkommen zwischen der Republik Österreich und der Republik Slowenien über die wechselseitige Vertretung beider Staaten durch deren Vertretungsbehörden hinsichtlich der Erteilung von Visa für den Flughafentransit (Visum A), zur Durchreise (Visum B) und zum kurzfristigen Aufenthalt (Visum C) (982 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Außenpolitischen Ausschuss 113 34

Bericht 1180 d.B. (Wolfgang Großruck)

Verhandlung 127 213–228

Genehmigung des Abschlusses 127 229

Beschluss

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten am 18.11.2005

Bericht 7411/BR d.B. (Karl Bader)

Verhandlung BR 728 87–91

Beschluss (kein Einspruch) BR 728 91

Beschluss im Bundesrat

Kundmachung BGBl. III Nr. 120/2006

 

Bundesgesetz, mit dem das Passgesetz 1992 und das Gebührengesetz 1957 geändert werden (1229 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 129 45

Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten 130 2

Bundesrat

Bericht 1340 d.B. (Ing. Norbert Kapeller)

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Berichterstatter Ing. Norbert Kapeller

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Zweite und dritte Lesung 139 97–110, 159–161

Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten am 03.03.2006

Bericht 7484/BR d.B. (Christine Fröhlich)

Verhandlung BR 732 32–40

Beschluss (kein Einspruch) BR 732 40

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 01.03.2006, BGBl. I Nr. 45/2006

Zweite und dritte Lesung 139 97–110, 159–161

Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten am 03.03.2006

Bericht 7483/BR d.B. (Christine Fröhlich)

Verhandlung BR 732 32–40

Beschluss (kein Einspruch) BR 732 40

Bundesgesetz vom 01.03.2006, BGBl. I Nr. 44/2006

 

 

Selbständige Anträge

 

der Abgeordneten

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Moratorium für die Einführung biometrischer Merkmale in Pässen (598/A(E))

Nationalrat

Einbringung 107 3

Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten 108 2

Bundesrat

Bericht 1156 d.B. (Katharina Pfeffer)

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Berichterstatter Günter Kößl

Zweite und dritte Lesung 125 285–290

Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten am 24.10.2005

Bericht 7419/BR d.B. (Ing. Hermann Haller)

Verhandlung BR 727 81

Beschluss (kein Einspruch) BR 727 81

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 19.10.2005, BGBl. I Nr. 125/2005

Verhandlung 125 286–290

Annahme der Entschließung (151/E) 125 290

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Hochsicherheitspässe: Für ein EU-weit einheitliches und umfassendes Datenschutz- und IT-Sicherheitskonzept - Initiative der Österreichischen EU-Ratspräsidentschaft (824/A(E))

Nationalrat

Einbringung 145 11

Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten 146 28

 

 

Unselbständige Entschließungsanträge

 

Nationalrat

 

der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend Bereithaltung aller Unterlagen über Visa-Erteilungen und Visa-Ablehnungen an den wegen des Verdachts illegaler Visa-Erteilung untersuchten Botschaften (316/UEA) 127 217, 218–219

Ablehnung des Entschließungsantrages 127 229

 

 

Schriftliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Kosten "Reisepass" nach dem Budgetbegleitgesetz 2000 (36/J 23.01.2003)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (44/AB 19.03.2003)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zuständigkeiten Passwesen (481/J 04.06.2003)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (463/AB 22.07.2003)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Reisepässe im Jahr 2003 (1487/J 25.02.2004)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (1507/AB 23.04.2004)

 

Rudolf Parnigoni, Kolleginnen und Kollegen betreffend fälschungssichere Reisepässe und Visa (2072/J 09.07.2004)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (1920/AB 25.08.2004)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Reisepässe im Jahr 2004 (2446/J 22.12.2004)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (2442/AB 22.02.2005)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend RFID-Systeme (Radio Frequency Identification/Funkfrequenzidentifizierung) in Pässen und Führerscheinen (2655/J 14.02.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (2593/AB 04.04.2005)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Biometrie - Hochsicherheitspässe: Einführung - Sicherheit - Datenschutz - Kosten - Nutzen? (3292/J 08.07.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (3291/AB 08.09.2005)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Biometrie - Hochsicherheitspässe: Einführung - Sicherheit - Datenschutz - Kosten - Nutzen? (3377/J 11.08.2005)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (3337/AB 11.10.2005)

 

Dr. Helene Partik-Pablé, Kolleginnen und Kollegen betreffend missbräuchliche Ausstellung von Visa (3608/J 15.11.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (3552/AB 11.01.2006)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend elektronische Dienstausweise und Datenschutz (3690/J 06.12.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (3583/AB 18.01.2006)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend elektronische Dienstausweise und Datenschutz (3693/J 06.12.2005)

Beantwortet von Bundesminister Dipl.-Ing. Josef Pröll (3585/AB 19.01.2006)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend elektronische Dienstausweise und Datenschutz (3687/J 06.12.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (3605/AB 02.02.2006)

 

Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend Visa-Affäre Belgrad, Budapest und Kiew: massives Versagen der innerministeriellen Kontrolle (3702/J 07.12.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (3607/AB 03.02.2006)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend elektronische Dienstausweise und Datenschutz (3694/J 06.12.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Ursula Haubner (3613/AB 03.02.2006)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend elektronische Dienstausweise und Datenschutz (3691/J 06.12.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Karin Gastinger (3614/AB 03.02.2006)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend elektronische Dienstausweise und Datenschutz (3655/J 05.12.2005)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (3618/AB 03.02.2006)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend elektronische Dienstausweise und Datenschutz (3684/J 06.12.2005)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (3623/AB 06.02.2006)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend elektronische Dienstausweise und Datenschutz (3688/J 06.12.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Elisabeth Gehrer (3625/AB 06.02.2006)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend elektronische Dienstausweise und Datenschutz (3696/J 06.12.2005)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein (3626/AB 06.02.2006)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend elektronische Dienstausweise und Datenschutz (3692/J 06.12.2005)

Beantwortet von Bundesminister Günther Platter (3631/AB 06.02.2006)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend elektronische Dienstausweise und Datenschutz (3689/J 06.12.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Maria Rauch-Kallat (3636/AB 06.02.2006)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend elektronische Dienstausweise und Datenschutz (3695/J 06.12.2005)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (3649/AB 06.02.2006)

 

Dr. Josef Cap, Kolleginnen und Kollegen betreffend den illegalen Handel mit Sichtvermerken (an österreichischen Vertretungsbehörden im Ausland) (3705/J 12.12.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (3656/AB 10.02.2006)

 

Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend Visa-Affäre Belgrad, Budapest und Kiew - Aktivitäten des Innenministeriums zur Eindämmerung des illegalen Visahandels (3716/J 16.12.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (3666/AB 15.02.2006)

 

Barbara Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend rechtswidrige Vergabe von Visa (an den Bezirkshauptmannschaften Horn, Lilienfeld und Korneuburg) (4036/J 03.03.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (3982/AB 03.05.2006)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Reisepässe im Jahr 2005 - Ausstellung (4171/J 26.04.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (4114/AB 23.06.2006)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Sicherheit von Reisepässen - Schutz vor (Ver-)Fälschungen - Europäische Initiativen zur IT-Sicherheit (4215/J 08.05.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (4153/AB 03.07.2006)

 

Renate Csörgits, Kolleginnen und Kollegen betreffend Freiwilligenpass (für die Tätigkeit von Freiwilligen im allgemeinen gesellschaftlichem Interesse) (4247/J 16.05.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Ursula Haubner (4201/AB 13.07.2006)

 

Dr. Elisabeth Hlavac, Kolleginnen und Kollegen betreffend Visa für Personen aus Tibet (4671/J 14.07.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (4374/AB 14.08.2006)

 

der Bundesräte

 

Helmut Wiesenegg, Kolleginnen und Kollegen betreffend Visapolitik (verzögerte Visaausstellungen bei Urlaubsarrangements) (2385/J-BR/2006 09.02.2006)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein (2184/AB-BR/2006 22.03.2006)

 

 

Mündliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Dr. Helene Partik-Pablé betreffend biometrische Daten in EU-Pässen (60/M) 59 17

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser 59 17

 

Dr. Josef Cap betreffend Visa-Affäre (146/M) 146 8

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik 146 8

 

Mag. Ulrike Lunacek betreffend Visa-Skandal sowie strukturelle und personelle Probleme im Außenministerium (150/M) 146 22

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik 146 22

 

der Bundesräte

 

Ernst Winter betreffend Reisepässe mit biometrischen Merkmalen (1443/M-BR/2005) BR 723 29

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop BR 723 29

 

Manfred Gruber betreffend Anzahl der an österreichischen Vertretungsbehörden illegal ausgestellten Visa (1511/M-BR/2006) BR 735 18

Beantwortet von Staatssekretär Dr. Hans Winkler (in Vertretung von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik) BR 735 18

 

 

Passgesetz, siehe PÄSSE UND AUSWEISE

 

Patentamt, Übersiedlung, siehe VERWALTUNGSORGANISATION

 

Patentamtsgebührengesetz, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

Patentanwaltsgesetz, siehe auch HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

Patente, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

Patentgesetz, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE sowie auch GESUNDHEIT und STRAFRECHT

 

Patentierbarkeit von biotechnologischen Erfindungen, siehe auch ENQUETEN, PARLAMENTARISCHE

 

Patentrechts- und Gebührennovelle, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

Patentübereinkommen, Europäisches, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE und STAATSVERTRÄGE

 

Patentverträge-Einführungsgesetz, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

Patientencharta, siehe GESUNDHEIT und VEREINBARUNGEN

 

Patientenrechte, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE, GESUNDHEIT und VEREINBARUNGEN sowie auch ANFRAGEN, DRINGLICHE und RECHTSPFLEGE

 

Patientenverfügungs-Gesetz, siehe GESUNDHEIT

 

Pauschalabgabegesetz, siehe STEUERN UND GEBÜHREN

 

Pendlerpauschale, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und STEUERN UND GEBÜHREN

 

Pennäler Ring, Österreichischer, siehe auch BUNDESREGIERUNG III

 

Pennäler Ring, siehe JUGEND

 

Pennälerring, Österreichischer, siehe auch ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und JUGEND

 

Pensionen, siehe ABSTIMMUNGEN, NAMENTLICHE, ANFRAGEN, DRINGLICHE, ANTRÄGE, DRINGLICHE, ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI sowie auch BUNDESVERFASSUNG

 

Pensionserhöhungen, siehe SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI

 

Pensionsgesetz, siehe ÖFFENTLICHER DIENST sowie auch BUNDESHAUSHALT III und SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI

 

Pensionsharmonisierung, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI

 

Pensionsharmonisierungsgesetz, siehe SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI

 

Pensionskassengesetz, siehe SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI sowie auch ARBEITSRECHT I, BUNDESHAUSHALT III, KREDITWESEN und ZIVILRECHT

 

Pensionskürzungen, siehe SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI

 

Pensionsreform, siehe ABSTIMMUNGEN, NAMENTLICHE, ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI sowie auch ANFRAGEN, DRINGLICHE, BÜRGERINITIATIVEN, ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und FRAUEN

 

Pensionsversicherungsanstalt, siehe SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI

 

Pensionsversicherungsreform, siehe SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI

 

Personenkraftwagen-Verbraucherinformationsgesetz, siehe auch UMWELTSCHUTZ

 

Personenstandgesetz, siehe auch ZIVILRECHT

 

Personenstandsgesetz, siehe auch BUNDESVERFASSUNG und ZIVILRECHT

 

Personenstandsrecht

 

- Petition für eine freie Wahl des Vornamens, siehe PETITIONEN

 

Selbständige Anträge

 

der Abgeordneten

 

Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Namensänderungsgesetz, BGBl. Nr. 195/1988 geändert wird (567/A)

Nationalrat

Einbringung 97 6

Zuweisung an den Justizausschuss 98 5

Zurückziehung am 11.03.2005

Mitteilung der Zurückziehung (Zu 567/A) 99 9

 

Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Namensänderungsgesetz, BGBl.Nr. 195/1988 geändert wird (774/A)

Nationalrat

Einbringung 135 9

Erste Lesung 140 226–230

Zuweisung an den Justizausschuss 140 230

 

 

Schriftliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Mag. Brigid Weinzinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Namensführung (2319/J 16.11.2004)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (2272/AB 07.01.2005)

 

Mag. Brigid Weinzinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Namensführung (2501/J 17.01.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Karin Miklautsch (2485/AB 17.03.2005)

 

Bettina Stadlbauer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Namensänderungsgesetz (3423/J 20.09.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Karin Gastinger (3361/AB 18.11.2005)

 

Bettina Stadlbauer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Personenstandsänderung (3426/J 20.09.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (3392/AB 18.11.2005)

 

Bettina Stadlbauer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Namensänderungsgesetz (3482/J 29.09.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (3394/AB 18.11.2005)

 

 

Peru, Abkommen über politischen Dialog und Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Andengemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten, siehe EUROPÄISCHE INTEGRATION und STAATSVERTRÄGE

 

Pestizide, siehe UMWELTSCHUTZ sowie auch GESUNDHEIT, LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT, LEBENSMITTEL und VETERINÄRWESEN

 

Petitionen

 

- Petition Nr. 62, siehe auch GESUNDHEIT

 

Überreicht durch die Abgeordneten

 

Dr. Johannes Jarolim, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verbesserung der rechtlichen Rahmenbedingungen für Motorradfahrer/innen (Plattform "Motorradfahrer/innen für Veränderungen") (1/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 5 33

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 54 9

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 561 d.B. (Klaus Wittauer)

Verhandlung 76 68–91, 157

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 76 157

Erledigt durch 910 d.B. 110 109–123, 176–179

 

Mag. Christine Muttonen und Dr. Eva Glawischnig betreffend Fortbestand von Radio Agora und Radio dva (Petent nicht ersichtlich) (2/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 9 6

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 261 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Verhandlung 38 212–223

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 38 223

 

Dipl.-Ing. Uwe Scheuch, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Sichere Pensionen" (FPÖ Kärnten) (3/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 12 38

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Ausschuss für Arbeit und Soziales 30 19

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 261 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Verhandlung 38 212–223

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 38 223

 

Anton Heinzl für eine rasche Verbesserung der Lärmschutzmaßnahmen in Prinzersdorf/NÖ entlang der Westbahn (Einwohner von Prinzersdorf) (4/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 17 12

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 261 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 37 36

Verhandlung 38 212–223

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 38 223

 

Johannes Zweytick, Mares Rossmann, Mag. Gisela Wurm und Dr. Gabriela Moser betreffend Mobilfunk (Plattform Mobilfunk-Initiativen) (5/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 17 13

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 19 2

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 261 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Verhandlung 38 212–223

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 38 223

 

Dietmar Keck, Kolleginnen und Kollegen betreffend Privatisierungsauftrag der Regierung an die ÖIAG (Konzernbetriebsrat der voestalpine AG) (6/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 17 13

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 261 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Verhandlung 38 212–223

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 38 223

 

Dr. Johannes Jarolim betreffend den Schutz der Anrainer von Bundesstraßen (Petent nicht ersichtlich) (7/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 19 2

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 261 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Verhandlung 38 212–223

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 38 223

 

Dipl.-Ing. Uwe Scheuch betreffend "Wer ist Eigentümer des Staatswaldes" (Österreichischer Unabhängiger Bauernverband (ÖUBV), Salzburg) (8/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 20 10

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 561 d.B. (Klaus Wittauer)

Verhandlung 76 68–91, 150–157

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 76 157

 

Dr. Günther Kräuter "für einen Schutz der steirischen Gemeinden Werndorf und Wundschuh vor den Auswirkungen einer undurchdachten Gesetzesbestimmung" (Umbau von Eisenbahnkreuzungen) (Bürgermeister der Gemeinde Werndorf, Gemeinderäte der Gemeinde Wundschuh) (9/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 21 4

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 261 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 37 36

Verhandlung 38 212–223

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 38 223

 

Anton Heinzl, Kolleginnen und Kollegen Resolution gegen die Abschaffung der Notstandshilfe und deren Ersatz durch die "Sozialhilfe neu" und damit gegen weitere finanzielle Belastungen für Städte und Gemeinden (Gemeinderat der Landeshauptstadt St. Pölten) (10/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 24 8–9

 

Dr. Franz-Joseph Huainigg, Mag. Christine Lapp, Dr. Helene Partik-Pablé und Theresia Haidlmayr betreffend Chancengleichheit gehörloser Menschen im österreichischen Bildungssystem (Österreichischer Gehörlosenbund) (11/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 28 35

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verfassungsausschuss 54 9

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 561 d.B. (Klaus Wittauer)

Verhandlung 76 68–91, 150–157

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 76 157

Erledigt durch 1029 d.B. 115 98–136, 146–153

 

Mag. Johann Maier betreffend "Frächterskandale: Illegale Beschäftigung darf kein Kavaliersdelikt bleiben! Sozialbetrug ist Diebstahl und Diebstahl muss strafrechtlich verfolgt werden!" (zahlreiche Unterzeichner sowie die Gewerkschaft Handel, Transport, Verkehr) (12/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 30 19

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Justizausschuss 54 9

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 561 d.B. (Klaus Wittauer)

Verhandlung 76 68–91, 150–157

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 76 157

Erledigt durch 743 d.B. 90 214–228

 

Theresia Haidlmayr betreffend "Nein zur Biomedizin-Konvention des Europarates" (Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation) (13/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 31 11

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 261 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Justizausschuss 37 36

Verhandlung 38 212–223

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 38 223

 

Erika Scharer betreffend "Handelsware Wasser" (Petent nicht ersichtlich), (14/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 34 39

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 561 d.B. (Klaus Wittauer)

Verhandlung 76 68–91, 150–157

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 76 157

 

Dr. Robert Rada für uneingeschränkte Zugverbindungen Wien Süd-Marchegg (Breitenseer Bürger) (15/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 37 36

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 561 d.B. (Klaus Wittauer)

Verhandlung 76 68–91, 150–157

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 76 157

 

Anton Heinzl für den Erhalt der Mariazellerbahn (Petent nicht ersichtlich) (16/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 40 41

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 561 d.B. (Klaus Wittauer)

Verhandlung 76 68–91, 150–157

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 76 157

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber, Kolleginnen und Kollegen betreffend "für eine gerechte Zuteilung von A-Quoten aus der nationalen Reserve an alle österreichischen Milchviehbetriebe" ("Die Grünen Bäuerinnen und Bauern Österreichs") (17/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 43 22

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 780 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Verhandlung 93 167–188

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 93 188

 

Anton Heinzl zur Erhaltung des Personalstandes der Kriminalpolizei St. Pölten (Petent nicht ersichtlich) (18/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 43 22

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 561 d.B. (Klaus Wittauer)

Verhandlung 76 68–91, 150–157

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 76 157

 

Dipl.-Ing. Uwe Scheuch zur Rettung der deutschen Mutter- und Staatssprache (Österr. Pensionistenverband, Österr. Seniorenbund, Österr. Seniorenring, Zentralverband) (19/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 43 22

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 780 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Verhandlung 93 167–188

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 93 188

 

Christian Faul betreffend zur Verbesserung der Lebensqualität für ältere Menschen im Umgang mit täglichen Verrichtungen (Seniorenbeirat der Stadtgemeinde Weiz und Seniorenverbände) (20/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 48 13

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 780 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Verhandlung 93 167–188

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 93 188

 

Dr. Franz-Joseph Huainigg betreffend Streichung der embryopathischen (eugenischen) Indikation (Dr. Gabriele Nussbaumer, Feldkirch, Erstunterzeichnerin) (21/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 49 2

 

Mag. Johann Maier, Mag. Hans Langreiter, Mag. Eduard Mainoni, Heidemarie Rest-Hinterseer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Aufhebung rückwirkender Gerichtsgebührenforderungen gegenüber Wohnbauförderungsbeziehern ("Plattform gegen den Gebührennepp", Postfach 29, 5022 Salzburg) (22/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 54 8–9

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Justizausschuss 71 18

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 561 d.B. (Klaus Wittauer)

Verhandlung 76 68–91, 150–157

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 76 157

 

Dipl.-Ing. Maximilian Hofmann betreffend "St. Georgen im Attergau - ein zweites Traiskirchen?" (Tourismusverband St. Georgen im Attergau) (23/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 55 29

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten 92 9

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 780 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Verhandlung 93 167–188

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 93 188

 

Theresia Haidlmayr zur gesetzlichen Verbesserung der Stellung von Behinderten- und Zentralbehinderten-Vertrauenspersonen (Zentralbehinderten-Vertrauenspersonen der Steiermärkischen Krankenanstalten) (24/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 58 44

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Ausschuss für Arbeit und Soziales 112 40

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

 

Theresia Haidlmayr betreffend Resolution für eine Konkretisierung der Verpflegung für Zivildienstleistende" (Oberösterreichischer Landtag) (25/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 58 44

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten 92 9

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 780 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 93 188

Verhandlung 93 167–188

 

Rudolf Parnigoni betreffend "Wieder mehr Sicherheit in unserer Gemeinde" (Marktgemeinde Absdorf) (26/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 58 44

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 780 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Verhandlung 93 167–188

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 93 188

 

Theresia Haidlmayr betreffend Wiedereinführung der einkommensunabhängigen Gebührenbefreiung für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen (Oberösterreichischer Landtag) (27/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 58 44

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verfassungsausschuss 92 10

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 780 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Verhandlung 93 167–188

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 93 188

Bericht des Verfassungsausschusses 1030 d.B. (Maximilian Walch)

Verhandlung 115 98–136, 146–150

Kenntnisnahme des Berichtes  115 153

 

Anton Heinzl für die Senkung der UVP-Schwellenwerte und die Erweiterung der Bürgerbeteiligung im Genehmigungsverfahren von Windkraftprojekten (zahlreiche Anrainer) (28/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 61 39

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 780 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Verhandlung 93 167–188

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 93 188

 

Mag. Kurt Gaßner zur Unterstützung der Mobilfunk- vom 7. Mai 2003 der WHO und der Europäischen Kommission (Gemeinderat der Marktgemeinde Schwertberg) (29/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 61 39

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 71 19

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 561 d.B. (Klaus Wittauer)

Verhandlung 76 68–91, 150–157

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 76 157

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber gegen ungerechte Benachteiligung der steirischen Kürbisbäuerinnen und Kürbisbauern durch die geplante nationale Umsetzung der GAP- (Interessensgemeinschaft der steirischen Kürbisbauern) Reform (30/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 61 39

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 780 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Verhandlung 93 167–188

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 93 188

 

Dr. Andreas Khol, Klaus Wittauer, Hermann Krist, Kolleginnen und Kollegen betreffend Unterstützung für die gemeinsamen Probleme in der Europa-Region-Tirol (Bund der Tiroler Schützenkompanien, Südtiroler Schützenbund und Welschtiroler Schützenbund) (31/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 61 39

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Außenpolitischen Ausschuss 71 18

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 561 d.B. (Klaus Wittauer)

Verhandlung 76 68–91, 150–157

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 76 157

 

Mag. Gisela Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Resolution Helft den Helfern" der Berufsfeuerwehren Östereichs (Gewerkschaft der Gemeindebediensteten) (32/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 64 7

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Wirtschaftsausschuss 92 10

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 780 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Verhandlung 93 167–188

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 93 188

 

Dietmar Keck betreffend "Österreich ist ein Sozialstaat - schreiben wir es in die Verfassung" (Christliche Betriebsgemeinde Voest und Arbeiter- und Angestelltenbetriebsrat voestalpine) (33/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 64 7

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verfassungsausschuss 112 41

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

 

Anton Heinzl für die Erhöhung des amtlichen Kilometergeldes (ARBÖ Niederösterreich) (34/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 69 9

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Finanzausschuss 71 18

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 561 d.B. (Klaus Wittauer)

Verhandlung 76 68–91, 150–157

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 76 157

 

Dipl.-Ing. Werner Kummerer für die Verbesserung der Gehörlosenpädagogik (Petent nicht ersichtlich) (35/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 71 18

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

 

Gabriele Heinisch-Hosek betreffend Resolution der Marktgemeinde Guntramsdorf als Anrainergemeinde der A 2 (Süd Autobahn) (Gemeindevertretungen der Gemeinden Guntramsdorf, Laxenburg, Maria Enzersdorf, Vösendorf, Wiener Neudorf und Biedermannsdorf) (36/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 74 3

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 112 41

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

Bericht des Verkehrsausschusses 1370 d.B. (Christoph Kainz)

Verhandlung 142 247–264

Kenntnisnahme des Berichtes  142 265

 

Mag. Johann Maier betreffend Struckerkaserne in Tamsweg (Landtagsabgeordneter Peter Pfeiffenberger sowie 2 Bürgermeister und Bürger der Region) (37/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 75 19

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Landesverteidigungsausschuss 112 41

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

 

Heidemarie Rest-Hinterseer zum Thema "Lärm macht krank" (Hermann Grasshoff, 5411 Oberalm) (38/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 78 15

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 112 41

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

 

Heidemarie Rest-Hinterseer, Erika Scharer, Mag. Peter Michael Ikrath, Kolleginnen und Kollegen betreffend Umweltverträglichkeitsprüfung für den Neubau der Hochleistungsbahnstrecke Tauernbahn in der Kur- und Tourismusregion Gasteiner Tal: Eine volkswirtschaftliche Notwendigkeit! (Österreichischer Alpenverein, Zweig Bad Gastein, Bürgerinitiativen des Gasteiner Tals und Tourismusverband Bad Gastein) (39/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 78 15

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 112 41

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

 

Dr. Christian Puswald und Mag. Peter Michael Ikrath betreffend Umweltverträglichkeitsprüfung für den Neubau der Hochgeschwindigkeitsbahnstrecke Gasteiner Tal: Eine volkswirtschaftliche Notwendigkeit! (Österreichischer Alpenverein, Zweig Bad Gastein, Bürgerinitiativen des Gasteiner Tals Tourismusverband Bad Gastein) (40/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 78 15

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 112 41

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

 

Dr. Robert Rada betreffend "Nordbahnanrainer ersticken im Kohlenstaub - Für die Verwendung geschlossener Kohlenstaubsilos" (Silvia Birsak, Rabensburg) (41/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 78 15

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 780 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Verhandlung 93 167–188

Kenntnisnahme des Berichtes  93 188

 

Rudolf Parnigoni, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Für mehr Sicherheit in Lanzenkirchen" (SPÖ Lanzenkirchen) (42/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 85 8

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

 

Anton Heinzl gegen die drohende Schließung der Postämter in Pottenbrunn, St. Georgen und Spratzern (Gemeinderat der Landeshauptstadt St. Pölten) (43/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 92 9

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 92 10

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 780 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Verhandlung 93 167–188

Kenntnisnahme des Berichtes  93 188

Erledigt durch 1123 d.B. 125 194–218

Kenntnisnahme des Berichtes  125

 

Anton Heinzl für die Erhaltung des Postamtes 3202 Hofstetten/Pielach (Petent nicht ersichtlich) (44/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 92 9

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 92 10

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 780 d.B. (Mag. Dr. Alfred Brader)

Verhandlung 93 167–188

Kenntnisnahme des Berichtes  93 188

Erledigt durch 1123 d.B. 125 194–218

Kenntnisnahme des Berichtes  125

 

Heidemarie Rest-Hinterseer betreffend Einhaltung der Luftgrenzwerte nach (dem) IG-L (Immissionsschutzgesetz-Luft) und Verbesserung des UVP (Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetz) -Gesetzes (Anlassfall Raum Niederösterreich - Wien - Burgenland) (Elisabeth Pröglhöf, 3400 Klosterneuburg, für die Bürgerinitiative Plattform "Unser Klosterneuburg") (45/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 92 9

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

 

Mag. Gisela Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Berufsgesetz für Sozialarbeiter/innen (Österreichischer Berufsverband der Sozialarbeiter/innen) (46/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 92 9

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

 

Marianne Hagenhofer betreffend Ablehnung der beabsichtigten Schließung von Postämtern im Bezirk Braunau (Abg. Marianne Hagenhofer) (47/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 92 9

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 99 40

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

Erledigt durch 1123 d.B. 125 194–218

Kenntnisnahme des Berichtes  125

 

Anton Heinzl für die Erhaltung des Postamtes 3053 Brand Laaben (Petent nicht ersichtlich) (48/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 92 9

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 99 40

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

Erledigt durch 1123 d.B. 125 194–218

Kenntnisnahme des Berichtes  125

 

Anton Heinzl für die Erhaltung des Postamtes 3124 Wölbling (Petent nicht ersichtlich) (49/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 92 9

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 99 40

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

Erledigt durch 1123 d.B. 125 194–218

Kenntnisnahme des Berichtes  125

 

Anton Heinzl für die Erhaltung des Postamtes 3142 Perschling (Petent nicht ersichtlich) (50/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 92 9

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 99 40

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

Erledigt durch 1123 d.B. 125 194–218

Kenntnisnahme des Berichtes  125

 

Mag. Karin Hakl, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Fairness für Yasemin Kobal und deren Mutter" (Rückführung eines Kindes in die Türkei aufgrund eines Gerichtsbeschlusses) (G. Ecker-Krismer, I. Dertnig und I. Ritter) (51/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 93 49

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

 

Anton Heinzl für die Erhaltung des Postamtes 3213 Frankenfels (Petent nicht ersichtlich) (52/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 93 50

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 99 40

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

Erledigt durch 1123 d.B. 125 194–218

Kenntnisnahme des Berichtes  125

 

Anton Heinzl, Kolleginnen und Kollegen für eine rasche Verbesserung der Lärmschutzmaßnahmen im Bereich des Autobahnknotens Steinhäusl A 1/A 21 (Gemeindegebiet Altlengbach) (Petent nicht ersichtlich) (53/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 95 10

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 99 40

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

 

Theresia Haidlmayr betreffend Ausbildung der Pflichtschullehrer/innen (Studienkommission der Pädagogischen Akademie des Bundes in OÖ.) (54/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 96 25

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Unterrichtsausschuss 99 40

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

Bericht des Unterrichtsausschusses 1337 d.B. (Dieter Brosz)

Verhandlung 139 78–96

Kenntnisnahme des Berichtes des Unterrichtsausschusses 139 96

 

Anton Heinzl gegen die Schließung der ÖBB-Lehrwerkstätte St. Pölten (Gemeinderat der Landeshauptstadt St. Pölten) (55/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 96 25

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

 

Anton Heinzl gegen die Schließung der Kopalkaserne in St. Pölten (Gemeinderat der Landeshauptstadt St. Pölten) (56/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 96 25

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Landesverteidigungsausschuss 112 41

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

 

Erika Scharer betreffend österreichweite Schließung der AMS-BerufsInfoZentren (Abg. Erika Scharer) (57/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 97 26

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

 

Walter Schopf Resolution zur Erhaltung der Kaserne Freistadt (Sozialdemokratische Gemeinderatsfraktion der Stadt Freistadt) (58/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 99 40

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Landesverteidigungsausschuss 112 41

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

 

Anton Heinzl gegen die Verschiebung des Umbaues des Hauptbahnhofes St. Pölten und des Weiterbaues der Güterzugumfahrung St. Pölten (Gemeinderat der Landeshauptstadt St. Pölten) (59/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 103 8

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 122 36

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1267 d.B. (Anton Doppler)

Verhandlung 135 214–241

Kenntnisnahme des Berichtes  135 241

 

Anton Heinzl gegen die Umwandlung des Landesgerichtes St. Pölten in ein Regionalgericht (Gemeinderat der Landeshauptstadt St. Pölten) (60/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 103 8

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

 

Anton Heinzl für die Senkung der UVP (Umweltverträglichkeitsprüfungs) -Schwellenwerte und die Erweiterung der Bürgerbeteiligung im Genehmigungsverfahren von Intensivtierhaltungen (Ortsbewohner von Brunn, Marktgemeinde Pyhra, NÖ) (61/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 112 40

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1267 d.B. (Anton Doppler)

Verhandlung 135 214–241

Kenntnisnahme des Berichtes  135 241

 

Hermann Krist betreffend kostenlose Schutzimpfungen gegen Hepatitis-B für freiwillige Feuerwehrhelfer/innen (Abg. Hermann Krist) (62/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 112 40

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1267 d.B. (Anton Doppler)

Verhandlung 135 214–241

Kenntnisnahme des Berichtes  135 241

 

Mag. Terezija Stoisits, Gabriele Heinisch-Hosek, Dipl.-Ing. Elke Achleitner und Matthias Ellmauer betreffend "Gewalt gegen Frauen - nicht mit ihnen - nicht mit uns!" (amnesty international Österreich) (63/PET)

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 974 d.B. (Maria Grander)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 112 41

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten 112

Verhandlung 113 197–216

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 113 216

Bericht des Ausschusses für innere Angelegenheiten 1056 d.B. (Alfred Schöls)

Verhandlung 116 33–93

Kenntnisnahme des Berichtes  116 95

 

Johann Kurzbauer betreffend Autobahn - Ortsdurchfahrt von Altlengbach Bereich A 1 (West Autobahn) Knoten Steinhäusl (Altlengbacher Bürger) (64/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 112 40

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 122 36

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1267 d.B. (Anton Doppler)

Verhandlung 135 214–241

Kenntnisnahme des Berichtes  135 241

 

Dipl.-Ing. Uwe Scheuch betreffend Errichtung einer Facharztstelle für Augenheilkunde und Errichtung einer Facharztstelle für Gynäkologie im Oberen Mölltal (Abg. Dipl.-Ing. Uwe Scheuch) (65/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 115 43

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

 

Klaus Wittauer und Dr. Ulrike Baumgartner-Gabitzer betreffend Verbot des direkten Verkaufs von Frettchen in Tierhandlungen (Renate Wolfger, Wiener Neustadt, Erstunterzeichnerin) (66/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 115 43

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 142 50

Bericht des Gesundheitsausschusses 1546 d.B. (Ingrid Turkovic-Wendl)

Verhandlung 155 190–196

Kenntnisnahme des Berichtes  155 196

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

 

Gabriele Heinisch-Hosek für eine freie Wahl des Vornamens (Abg. Gabriele Heinisch-Hosek) (67/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 116 30

 

Anton Heinzl, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Auswirkungen der Reformpläne für die Polizei in der Landeshauptstadt St. Pölten (Gemeinderat der Landeshauptstadt St. Pölten) (68/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 117 13

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1267 d.B. (Anton Doppler)

Verhandlung 135 214–241

Kenntnisnahme des Berichtes  135 241

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber betreffend Umsetzung der EU-Agrarreform (Überparteiliche Initiative für eine gerechte Agrarreform in Östereich) (69/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 117 13

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1267 d.B. (Anton Doppler)

Verhandlung 135 214–241

Kenntnisnahme des Berichtes  135 241

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber betreffend keine Motorboot-WM am Attersee (Grünalternative Jugend Vöcklabruck) (70/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 119 18

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber betreffend Initiative zur Verhinderung weiterer Handymasten im Feyregger Wohngebiet (Franz Wieser und Gerhard Hütmeyer, Pfarrkirchen/Bad Hall) (71/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 122 36

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1267 d.B. (Anton Doppler)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 133 31

Verhandlung 135 214–241

Kenntnisnahme des Berichtes  135 241

 

Anton Heinzl betreffend Sanierung und Ausbau des Bundesschulzentrums St. Pölten (Petent nicht ersichtlich) (72/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 122 36

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

 

Dr. Kurt Grünewald betreffend Anerkennung der Misteltherapie (Plattform "Zukunft erLeben") (73/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 125 43

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

 

Theresia Haidlmayr betreffend "Menschenrechte für Alle! Für die besondere Berücksichtigung der Rechte von Personen mit Behinderung in den Entwicklungsländern" (Christoffel Entwicklungszusammenarbeit "Licht für die Welt") (74/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 125 43

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Außenpolitischen Ausschuss 142 49

Bericht des Außenpolitischen Ausschusses 1609 d.B. (Petra Bayr)

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

Verhandlung 163 111–124

 

Dr. Robert Rada betreffend bestmögliche universitäre Aus- und Weiterbildung aller Pädagogen/innen (Unabhängige Bildungsgewerkschaft) (75/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 127 38

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Unterrichtsausschuss 142 50

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

 

Mag. Melitta Trunk betreffend "Wahrung und Schutz der BürgerInnen-Interessen im Rahmen der Errichtung der Eisenbahn-Hochleistungsstrecke im Raum Klagenfurt" (Abg. Mag. Melitta Trunk (76/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 129 46

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 142 50

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber betreffend "Keine Motorboot-Rennen mehr am Attersee" (die Grünen und die Grünalternative Jugend) (77/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 133 31

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

 

Mag. Gisela Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend die politischen Ereignisse in Äthiopien" (Abgeordnete zum Nationalrat Mag. Gisela Wurm und Petra Bayr) (78/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 135 38

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

 

Dietmar Keck betreffend "JA! Zur Wohnqualität - NEIN! Zum LKW-Dauerparken im Wohngebiet" (SPÖ-Bezirksorganisation Linz-Stadt) (79/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 135 38

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 142 50

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

 

Dr. Andreas Khol, Klaus Wittauer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Anliegen der Tiroler Schützenkompanien (hinsichtlich Schutz und Förderung deutschsprachiger Minderheiten, insbesondere der Südtiroler) (80/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 136 2

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Außenpolitischen Ausschuss 142 49–50

Bericht des Außenpolitischen Ausschusses 1610 d.B. (Dr. Michael Spindelegger)

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

Verhandlung 163 93–110

 

Anton Heinzl betreffend für die Nachnutzung des Garnisonsübungsplatzes Völtendorf als Naturschutz- und Naherholungsgebiet (Gemeinderat der Landeshauptstadt St. Pölten) (81/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 137 11

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

 

Werner Amon, MBA betreffend Fairness für die freiwilligen Helfer (Petent nicht ersichtlich) (82/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 137 11

 

Heidemarie Rest-Hinterseer betreffend Kraftwerk Mittlere Salzach - Werfen/Pfarrwerfen: Für eine umweltschonende und nachhaltige Energieversorgung statt Subventionierung von Natur zerstörerischen Großprojekten "Anrainerinitiative Mittlere Salzach" (83/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 139 43

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

 

Anita Fleckl betreffend Mobilitätsgarantie der Bundesregierung (Ausbau öffentlicher Verkehrsmitteln im ländischen Raum sowie Förderung der Mobilität von Frauen) (SPÖ-Frauen des Bezirkes Liezen) (84/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 142 49

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

 

Erika Scharer betreffend Optimierung statt Reduzierung des Öffentlichen Verkehrsangebots im Oberpinzgau (Fahrgastinitiative Oberpinzgau) (85/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 145 43

 

Christine Marek betreffend Umwidmung des Gebietes um den Khleslplatz (in Wien 12.,) in ein Naherholungsgebiet (Stadturwald) (Petenten Ing. Robert Mahr und Ronald Lugerbauer) (86/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 145 43

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Umweltausschuss 158 47

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

 

Erwin Spindelberger betreffend Um- bzw. Neubau des Bahnhofs Bruck an der Mur (Gemeinderat der Stadt Bruck an der Mur) (87/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 148 8

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber betreffend Ökostrom-Novelle 2006 (Stadtgemeinderat Gallneukirchen) (88/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 149 8

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber betreffend Ökostrom-Novelle 2006 (Gemeinderat Bad Zell) (89/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 149 8

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

 

Katharina Pfeffer, Kolleginnen und Kollegen betreffend dringenden sicherheitspolitischen Handlungsbedarf im Burgenland (Personalaufstockung der Exekutive sowie Grenzschutz) (Landesregierung und Landtag des Burgenlandes) (90/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 154 44

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber betreffend Ökostrom-Novelle 2006 (Marktgemeinde Thal, Steiermark) (91/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 157 8

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

 

Erwin Spindelberger betreffend "Sicher zur Schule" (Initiative "Sicher zur Schule - Ein Sitzplatz und ein Gurt für jedes Kind im Kindergarten- und Schulbus", Gehard Steier, Siegendorf) (92/PET)

Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen 157 9

Bericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 1612 d.B. (Karl Freund)

Mitteilung der auf Ersuchen des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen erfolgten Zuweisung an den Verkehrsausschuss 158 48

Verhandlung 160 248–267

Kenntnisnahme des Berichtes des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen 160 267

 

Überreicht durch die Bundesräte

 

Wolfgang Schimböck betreffend "Heilmasseur NEU", (16/PET-BR/2005)

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss am 18.02.2005

Übermittlung der Petition gemäß § 25 Abs. 3 GO-BR an das Gesundheit und Frauen am 17.08.2005

Keine Veröffentlichung der Dokumente

 

Wolfgang Schimböck betreffend faire Gleichstellung der Schausteller mit anderen Gewerben, (17/PET-BR/2005)

Zuweisung an den Ausschuss für Wirtschaft und Arbeit am 18.02.2005

Übermittlung der Petition gemäß § 25 Abs. 3 GO-BR an das Wirtschaft und Arbeit am 17.08.2005

Keine Veröffentlichung der Dokumente

 

Pfandbriefgesetz, siehe KREDITWESEN

 

Pfandbriefstelle-Gesetz, siehe KREDITWESEN

 

Pflanzen, siehe auch STAATSVERTRÄGE und UMWELTSCHUTZ

 

pflanzengenetische Ressourcen für Ernährung und Landwirtschaft, Internationaler Vertrag über, siehe LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT und STAATSVERTRÄGE

 

Pflanzenschutzgesetz, siehe LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT

 

Pflanzenschutzgrundsatzgesetz, siehe LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT

 

Pflanzenschutzkonvention, Internationale, siehe STAATSVERTRÄGE und UMWELTSCHUTZ

 

Pflanzenschutzmittel, siehe LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT

 

Pflanzenschutzmittelgesetz, siehe UMWELTSCHUTZ sowie auch LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT

 

Pflanzenzüchtungen, Übereinkommen zum Schutz von, siehe LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT und STAATSVERTRÄGE

 

Pflanzgutgesetz, siehe LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT

 

Pflege-  und Betreuungseinrichtungen, Aufenthalt in, siehe ZIVILRECHT

 

Pflegeberufe, siehe GESUNDHEIT

 

Pflegegeld, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI

 

Pflegegeld bzw. -scheck, siehe SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI

 

Pflegepersonal, Ausbildung, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und GESUNDHEIT

 

Pflichtschulerhaltungs-Grundsatzgesetz, siehe auch BILDUNGSWESEN VIII

 

PharmMed-Austria, siehe VERWALTUNGSORGANISATION

 

Philippinen, Abkommen über die Förderung und den gegenseitigen Schutz von Investitionen, siehe STAATSVERTRÄGE und WIRTSCHAFTSPOLITIK

 

Photovoltaikanlagen zur Stromgewinnung, siehe ELEKTRIZITÄT und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

Photovoltaiknutzung, siehe ELEKTRIZITÄT und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

Piber, Bundesgestüt, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT

 

PICADA (Photo-catalytic Innovative Coverings Applications for De-pollution Assessment)-Projekt, siehe UMWELTSCHUTZ

 

Plantomycin, Pflanzenschutzmittel, siehe LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT

 

Polen, Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung auf dem Gebiete der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen, siehe STAATSVERTRÄGE und STEUERN UND GEBÜHREN

 

Polen, Bundesverfassungsgesetz über den Abschluß des Vertrages über deren Beitritt zur Europäischen Union, siehe BUNDESVERFASSUNG

 

Polen, Übereinkommen über die Beteiligung am Europäischen Wirtschaftsraum, siehe EUROPÄISCHE INTEGRATION und STAATSVERTRÄGE

 

Polen, Übereinkommen zu dem am 19. Juni 1980 in Rom aufgelegten Übereinkommen über das auf vertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht, siehe EUROPÄISCHE INTEGRATION und STAATSVERTRÄGE

 

Polen, Übereinkommen zur Förderung der Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Hochschulbildung im Rahmen des Central European Exchange Programme for University Studies ("CEEPUS II"), siehe BILDUNGSWESEN IV und STAATSVERTRÄGE

 

Polen, Vertrag über den Beitritt der Tschechischen Republik, der Rep. Estland, der Rep. Zypern, der Rep. Lettland, der Rep. Litauen, der Rep. Ungarn, der Rep. Malta, der Rep. Polen, der Rep. Slowenien u.d. Slowakischen Rep. zur Europäischen Union, siehe EUROPÄISCHE INTEGRATION und STAATSVERTRÄGE

 

Polen, Vertrag über die Ergänzung des Europäischen Übereinkommens über die Rechtshilfe in Strafsachen vom 20. April 1959 und die Erleichterung seiner Anwendung, siehe STAATSVERTRÄGE und STRAFRECHT

 

Politische Parteien

 

- Anmietung des Redoutensaals der Wiener Hofburg durch die ÖVP, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Arbeitsauftrag der SPÖ an Zivildiener, siehe ZIVILDIENST

 

- Auftritte der Militärmusik für parteipolitische Zwecke, siehe LANDESVERTEIDIGUNG

 

- Aufwand an öffentlichem Sicherheitspersonal für Wahlkampfveranstaltungen der Freiheitlichen Partei, siehe SICHERHEITSWESEN

 

- Äußerungen des FPÖ-Stadtparteiobmanns von Wr. Neustadt, Bundesheer-Major Michael Marik, siehe LANDESVERTEIDIGUNG

 

- Aussagen von Sportsstaatssekretär Schweitzer zur Unterstützung der Fußball-EM durch die politischen Parteien in Österreich, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Behindertenanwalt als Wahlkämpfer des BZÖ, siehe BEHINDERTE

 

- Bindung der Mittel zur Parteienförderung an die Erreichung einer Frauenquote, siehe auch LÖHNE UND GEHÄLTER

 

- BZÖ - Bündnis für die Zukunft Österreichs, siehe auch ANTRÄGE, DRINGLICHE, BUNDESREGIERUNG III und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

- BZÖ/FPÖ-Parteiaktivitäten, siehe auch BUNDESREGIERUNG III

 

- BZÖ-Regierungsbeteiligung, siehe ANFRAGEN, DRINGLICHE und BUNDESREGIERUNG III

 

- Dienstfreistellung von öffentlich Bediensteten für Parteiveranstaltungen, siehe ÖFFENTLICHER DIENST

 

- Diensthandy für die Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter in der Parlamentsdirektion, siehe NATIONALRAT V

 

- eine Broschüe der Initiative Freiheitliche Frauen (IFF), siehe PRESSE

 

- Finanzierung einer Wohnkosten-Studie für die ÖVP, siehe WOHNUNGSWESEN

 

- Förderung freiheitlicher Publikationen durch das Bundesministerium für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz, siehe PRESSE

 

- Förderungen für den Ring Freiheitlicher Jugend durch die FPÖ, siehe BUNDESHAUSHALT III

 

- Inserat in der Internet-Zeitung des BZÖ, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Internetmanipulation, siehe STRAFRECHT

 

- merkwürdige Finanzierung einer FPÖ-Zeitung, siehe PRESSE

 

- Missbrauch von Ministeriumsressourcen zu BZÖ-FPÖ-Zwecken, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Missbrauch von Steuergeldern zugunsten des BZÖ, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Mittelzuerkennung an die FPÖ gemäß Publizistikförderungsgesetz, siehe auch NATIONALRAT V

 

- Naheverhältnis von Mitgliedern des ORF-Stiftungsrates zu einer politischen Partei, siehe RUNDFUNK UND FERNSEHEN

 

- ÖVP-Modell der Gesundheitsagenturen, siehe GESUNDHEIT

 

- Parteipolitik beim Hauptverband der Sozialversicherungsträger, siehe SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE VI

 

- parteipolitische Veranstaltungen an Schulen, siehe BILDUNGSWESEN VIII

 

- parteipolitische Zugehörigkeit des künftigen EU-Kommissars, siehe EUROPÄISCHE INTEGRATION

 

- Parteiwerbung bei Unfallbesteuerung, siehe STEUERN UND GEBÜHREN

 

- Plakatwerbung der ÖVP für den Nationalratswahlkampf am Baugerüst des Kunsthistorischen Museums, siehe MUSEEN

 

- Presseförderung für von Parteiorganisationen herausgegebene Zeitungen, siehe PRESSE

 

- Regierungsübereinkommen, siehe auch KUNST UND KULTUR

 

- Ring Freiheitlicher Jugend (RFJ), siehe auch BUNDESREGIERUNG III

 

- SPÖ-Schulreform-Vorschläge, siehe ANFRAGEN, DRINGLICHE und BILDUNGSWESEN VIII

 

- Tagung "Allianz mit den Vätern"/Vorwurf einer indirekten Wahlkampfveranstaltung des BZÖ, siehe FAMILIENPOLITIK

 

- Toleranz der Polizei gegenüber wahlwerbenden Parksündern, siehe SICHERHEITSWESEN

 

- Unabhängigkeit und Objektivität des ORF, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und RUNDFUNK UND FERNSEHEN

 

- Unterstützung des Ringes Freiheitlicher Jugend durch den Vizekanzler, siehe auch BUNDESREGIERUNG III

 

- Verdacht parteipolitischer Vorgänge im Landesschulrat für Steiermark, siehe ÖFFENTLICHER DIENST

 

- Verdacht verdeckter Parteifinanzierung im Zusammenhang mit sogenannten Besuchscafes, siehe FAMILIENPOLITIK

 

- Vermietung bzw. Verkauf bundeseigener Wohnungen an Politker/innen, siehe BUNDESVERMÖGEN

 

- vermutete Absprachen mit ÖVP-Managern bei der Vergabe des E-Card-Projekts der Sozialversicherungsträger, siehe SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE I

 

- Verschiebung der Veröffentlichung eines Urteils gegen den niederösterreichischen FPÖ-Spitzenkandidaten Franz Marchat, siehe STRAFRECHT

 

- Vorwurf der politischen Einflußnahme beim Bau des Transitstraßenprojektes A5 (Nord Autobahn), siehe STRASSEN- UND BRÜCKENBAU

 

- Wahlkampfkostenrückerstattung für die Kärntner Landtagswahlen, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und WAHLEN

 

- Wahlkampfversprechen, siehe auch UMWELTSCHUTZ

 

- Wahlwerbung der FPÖ aus Mitteln des Verkehrssicherheitsfonds, siehe VERKEHR V

 

- Wahlwerbung der FPÖ aus Mitteln des Verkehrssicherheitsfonds, siehe auch VERKEHR V

 

- Werbung der Bundesministerin für Gesundheit und Frauen für eine Parteiveranstaltung, siehe FRAUEN

 

- wirtschaftliche Eigeninteressen politischer Parteien bei der Beschaffung von Kampfflugzeugen, siehe GESCHÄFTSORDNUNG DES NATIONALRATES

 

- Wohnungsokkasionen (der Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.) für ÖVP-Parteigänger, siehe BUNDESVERMÖGEN

 

- Zahlung von 15.000 Euro an die FPÖ durch den Ring Freiheitlicher Jugend, siehe auch BUNDESHAUSHALT III

 

Dringliche Anträge

 

der Abgeordneten

 

Dr. Eva Glawischnig-Piesczek, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Gläserne Parteienkassen" (669/A(E)) 116 10

 

 

Selbständige Anträge

 

der Abgeordneten

 

Dr. Eva Glawischnig-Piesczek, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Gläserne Parteienkassen" (680/A(E))

Nationalrat

Einbringung 117 7

Zuweisung an den Verfassungsausschuss 118 3

 

 

Unselbständige Entschließungsanträge

 

Nationalrat

 

der Abgeordneten Dr. Eva Glawischnig-Piesczek, Kolleginnen und Kollegen betreffend Einbringung einer Regierungsvorlage zur verpflichtenden Veröffentlichung einer detaillierten Darstellung der Parteieinnahmen im Rechenschaftsbericht (404/UEA) 163 50, 52–54

Ablehnung des Entschließungsantrages 163 91

 

der Abgeordneten Dr. Reinhold Lopatka, Dipl.-Ing. Uwe Scheuch, Kolleginnen und Kollegen betreffend Einsetzung einer Arbeitsgruppe zur Überprüfung der Funktionstüchtigkeit des Parteienfinanzierungssystems (407/UEA) 163 57, 57–58

Annahme der Entschließung (210/E) 163 92

 

der Abgeordneten Dr. Alfred Gusenbauer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Veröffentlichung von Parteispenden ab einer Höhe von 7000,-- Euro (411/UEA) 163 78–79, 80–81

Ablehnung des Entschließungsantrages 163 92

 

 

Dringliche Anfragen

 

der Bundesräte

 

Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verdacht auf zweckwidrige Verwendung von öffentlichen Geldern im Sozialministerium zu Gunsten einer politischen Partei (2379/J-BR/2006 09.02.2006) BR 731 93

Begründung durch Bundesrat Albrecht Konečny BR 731 93–95

Beantwortet von Bundesministerin Ursula Haubner BR 731 95–102

Debatte BR 731 102–117

 

 

Schriftliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Dr. Günther Kräuter, Kolleginnen und Kollegen betreffend die "ehrenamtliche" Verwendung eines Ministersekretärs als FPÖ-Bundespressesprecher (21/J 23.01.2003)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Herbert Haupt (16/AB 04.03.2003)

 

Dr. Günther Kräuter, Kolleginnen und Kollegen betreffend Anmietung einer Suite im Radisson SAS Palais Hotel (für Strategiesitzungen der FPÖ) (22/J 23.01.2003)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (57/AB 21.03.2003)

 

Manfred Lackner, Kolleginnen und Kollegen betreffend zynische, sündteure Werbung mit Steuergeldern (Schreiben des Generalsekretärs der ÖVP, Abg. Dr. Reinhold Lopatka, an die Sozialpartner) (474/J 04.06.2003)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Herbert Haupt (420/AB 16.07.2003)

 

Manfred Lackner, Kolleginnen und Kollegen betreffend zynische, sündteure Werbung mit Steuergeldern (Schreiben des Generalsekretärs der ÖVP, Abg. Dr. Reinhold Lopatka, an die Sozialpartner) (475/J 04.06.2003)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (533/AB 01.08.2003)

 

Dr. Helene Partik-Pablé, Kolleginnen und Kollegen betreffend Beteiligung (des Dr. Karl Renner-Institutes an) der Firma "Merkur-Unternehmensbeteiligung, Vermögensverwaltung und Finanzierungsvermittlung Gesellschaft mbH" (926/J 22.10.2003)

Zurückziehung am 23.10.2003

Mitteilung der Zurückziehung (Zu 926/J) 35 30

 

Dr. Helene Partik-Pablé, Kolleginnen und Kollegen betreffend Vertragsverhältnis zwischen der SPÖ-Firma Cafe "Gloriette" Betriebs GmbH und der Schloß-Schönbrunn Kultur Betriebs GmbH (912/J 21.10.2003)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein (926/AB 16.12.2003)

 

Dieter Brosz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Lobbying-Versorgungsaufträge an Politiker der Regierungsparteien, diesmal der ÖVP (im Zusammenhang mit dem Projekt Nord Autobahn der ASFINAG) (1011/J 29.10.2003)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (930/AB 17.12.2003)

 

Dr. Helene Partik-Pablé, Kolleginnen und Kollegen betreffend Beteiligung des Dr. Karl-Renner-Instituts an der Firma "Merkur-Unternehmensbeteiligung, Vermögensverwaltung und Finanzierungsvermittlung Gesellschaft mbH" (970/J 23.10.2003)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (1000/AB 23.12.2003)

 

Mag. Dr. Magda Bleckmann, Kolleginnen und Kollegen betreffend Umgang der SPÖ mit Spenden (1106/J 20.11.2003)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (1090/AB 15.01.2004)

 

Mag. Dr. Magda Bleckmann, Kolleginnen und Kollegen betreffend Finanzierung der SPÖ durch Spenden aus dem SPÖ- Firmengeflecht (1105/J 20.11.2003)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (1118/AB 21.01.2004)

 

Mag. Dr. Magda Bleckmann, Kolleginnen und Kollegen betreffend Finanzierung der SPÖ durch Spenden aus dem SPÖ-Firmengeflecht (1220/J 04.12.2003)

Beantwortet vom Präsidenten des Rechnungshofes Dr. Franz Fiedler (1214/AB 02.02.2004)

 

Dr. Peter Pilz, Kolleginnen und Kollegen betreffend geheime Parteienfinanzierung und Klubdirektor Moser (22/JPR 18.06.2004)

Beantwortet vom Präsidenten des Nationalrates Dr. Andreas Khol (21/ABPR 23.06.2004)

 

Dr. Josef Cap, Kolleginnen und Kollegen betreffend BZÖ/FPÖ-"Kuddelmuddel" und dessen rechtliche Auswirkungen auf die Zusammensetzung von Beiräten und Kommissionen (Bestimmung der "drei mandatsstärksten Parteien des Nationalrates" nach Gründung des BZÖ) (31/JPR 06.04.2005)

Beantwortet vom Präsidenten des Nationalrates Dr. Andreas Khol (29/ABPR 12.04.2005)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Rechtsfragen im Zusammenhang mit Zahlungen, die die FPÖ an den Abgeordneten Gaugg für die Zurücklegung seines Mandates geleistet hat (32/JPR 27.04.2005)

Beantwortet vom Präsidenten des Nationalrates Dr. Andreas Khol (31/ABPR 19.05.2005)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Hinterlegung der Satzung des BZÖ ("Bündnisses Zukunft Österreich") (2867/J 07.04.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (2762/AB 25.05.2005)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Rechtsfragen im Zusammenhang mit Zahlungen, die die FPÖ an den Abgeordneten Gaugg für die Zurücklegung seines Mandates geleistet hat (2955/J 27.04.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (2874/AB 13.06.2005)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Rechtsfragen im Zusammenhang mit Zahlungen, die die FPÖ an den Abgeordneten Gaugg für die Zurücklegung seines Mandates geleistet hat (2957/J 27.04.2005)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (2908/AB 27.06.2005)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Rechtsfragen im Zusammenhang mit Zahlungen, die die FPÖ an den Abgeordneten Gaugg für die Zurücklegung seines Mandates geleistet hat (2956/J 27.04.2005)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (2925/AB 27.06.2005)

 

Mag. Ruth Becher, Kolleginnen und Kollegen betreffend BZÖ-Parteienfinanzierung (3066/J 23.05.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Karin Miklautsch (3020/AB 19.07.2005)

 

Mag. Ruth Becher, Kolleginnen und Kollegen betreffend BZÖ-Parteienfinanzierung (3068/J 23.05.2005)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (3021/AB 21.07.2005)

 

Mag. Ruth Becher, Kolleginnen und Kollegen betreffend BZÖ-Parteienfinanzierung (3067/J 23.05.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Ursula Haubner (3029/AB 22.07.2005)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend erneute Einladung zu BZÖ-Aktivitäten über das BMVIT (Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie) (3081/J 31.05.2005)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (3046/AB 29.07.2005)

 

Ing. Erwin Kaipel, Kolleginnen und Kollegen betreffend missbräuchliche Wahlwerbung der ÖVP in der Martinskaserne in Eisenstadt (3421/J 20.09.2005)

Beantwortet von Bundesminister Günther Platter (3344/AB 08.11.2005)

 

Dr. Günther Kräuter, Kolleginnen und Kollegen betreffend Parteispenden der Bundesrechenzentrum GmbH (3459/J 28.09.2005)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (3434/AB 28.11.2005)

 

Franz Riepl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Wahlwerbung (für die Wiener Bezirksvertretungswahlen) von ÖVP-Kandidatin Bettina Kölbl im Namen des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen (3551/J 19.10.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Maria Rauch-Kallat (3520/AB 19.12.2005)

 

Dr. Günther Kräuter, Kolleginnen und Kollegen betreffend Politikerversorgung im Zukunftsfonds? (3777/J 13.01.2006)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (3726/AB 10.03.2006)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Aktivitäten und Öffentlichkeitsarbeit des ÖVP-Klubs im Parlament (4079/J 29.03.2006)

Zurückziehung am 29.03.2006

Mitteilung der Zurückziehung (Zu 4079/J) 143 1

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Aktivitäten und Öffentlichkeitsarbeit des ÖVP-Klubs im Parlament (46/JPR 29.03.2006)

Zurückziehung am 29.03.2006

Mitteilung der Zurückziehung (Zu 46/JPR) 143 1

 

Dr. Günther Kräuter, Kolleginnen und Kollegen betreffend "ÖVP-Parteiveranstaltung im Parlament" (47/JPR 29.03.2006)

Zurückziehung am 30.03.2006

Mitteilung der Zurückziehung (Zu 47/JPR) 145 15

 

Mag. Ruth Becher, Kolleginnen und Kollegen betreffend parteipolitische Tätigkeit des Pressesprechers des Staatssekretärs (4003/J 24.02.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Ursula Haubner (3944/AB 21.04.2006)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Kriterien für Bildungsarbeit von Parteien nach dem Publizistikförderungsgesetz (4052/J 10.03.2006)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (3996/AB 10.05.2006)

 

Mag. Ruth Becher, Kolleginnen und Kollegen betreffend Pressesprecher des Orangen-Staatssekretärs (Vorwurf der parteipolitischen Tätigkeit) (4194/J 27.04.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Ursula Haubner (4138/AB 27.06.2006)

 

DDr. Erwin Niederwieser, Kolleginnen und Kollegen betreffend ÖVP-Werbung an Schulen (Versendung der Rede des Bundeskanzlers "zur Lage der Nation") (4283/J 18.05.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Elisabeth Gehrer (4212/AB 14.07.2006)

 

Dieter Brosz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Versenden der ÖVP-Wahlpropaganda an Schulen (Versendung der Rede des Bundeskanzlers "zur Lage der Nation") (4285/J 18.05.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Elisabeth Gehrer (4213/AB 14.07.2006)

 

DDr. Erwin Niederwieser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Veranstaltung (im Wiener Konzerthaus)  mit "Rede (des Bundeskanzlers) zur Lage der Nation" (4282/J 18.05.2006)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (4264/AB 17.07.2006)

 

Dr. Günther Kräuter, Kolleginnen und Kollegen betreffend Finanzierung des BZÖ-Wahlkampfes (4298/J 24.05.2006)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (4278/AB 20.07.2006)

 

Mag. Ruth Becher, Kolleginnen und Kollegen betreffend freiheitlichen Missbrauch von öffentlichen Ressourcen (Versendung eines Antrages des Klubs der Freiheitlichen Bezirksräte Wien - Donaustadt über ein Faxgerät der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH) (4479/J 30.06.2006)

Beantwortet von Bundesminister Dipl.-Ing. Josef Pröll (4389/AB 17.08.2006)

 

Mag. Ruth Becher, Kolleginnen und Kollegen betreffend Freiheitlichen Missbrauch von öffentlichen Ressourcen (Versendung eines Antrages des Klubs der Freiheitlichen Bezirksräte Wien - Donaustadt über ein Faxgerät der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH) (4478/J 30.06.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Maria Rauch-Kallat (4469/AB 30.08.2006)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Wahlspenden und Universaldienstverordnung (Behauptung eines Zusammenhanges zwischen Spenden an das BZÖ und einer beabsichtigten Änderung der Universaldienstverordnung) (4556/J 11.07.2006)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (4485/AB 04.09.2006)

 

Dr. Günther Kräuter, Kolleginnen und Kollegen betreffend "100fachen Postenschacher" durch FPÖ&BZÖ bei ÖBB&ASFINAG (4732/J 21.09.2006)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (4661/AB 17.11.2006)

 

der Bundesräte

 

Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Verwendung von offiziellem Briefpapier der Republik Österreich durch den Präsidenten des Bundesrates Hans Ager zur Wahlwerbung für den ÖVP-Spitzenkandidaten bei den Tiroler Landtagswahlen Herwig van Staa (2116/JPR-BR/2003 24.09.2003)

Beantwortet vom Präsidenten des Bundesrates Hans Ager (1939/ABPR-BR/2003 20.10.2003)

 

 

Polizeiamt, Europäisches, siehe SICHERHEITSWESEN und STAATSVERTRÄGE

 

Polizeiamt, Europäisches (Europol), siehe SICHERHEITSWESEN und STAATSVERTRÄGE

 

Polizeireform, siehe SICHERHEITSWESEN

 

Pontebbaner Achse, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und VERKEHR II

 

Popmusik, siehe KUNST UND KULTUR

 

Portugal, Vertrag über den Beitritt der Tschechischen Republik, der Rep. Estland, der Rep. Zypern, der Rep. Lettland, der Rep. Litauen, der Rep. Ungarn, der Rep. Malta, der Rep. Polen, der Rep. Slowenien u.d. Slowakischen Rep. zur Europäischen Union, siehe EUROPÄISCHE INTEGRATION und STAATSVERTRÄGE

 

Post- und Fernmeldewesen

 

- Aufgabenerfüllung der Post- und Fernmeldebehörden, siehe auch RECHNUNGSHOF

 

- Auftreten von Augentumoren im Zusammenhang mit der Verwendung von Schnurlos-Telefonen, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und GESUNDHEIT

 

- Ausbau der Informations- und Kommunikationstechnologien, siehe DATENVERARBEITUNG und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

- Breitband-Internetdienst, siehe DATENVERARBEITUNG und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

- Einführung einer "Payphone Access Charge" durch Änderung der Universaldienstverordnung, siehe POLITISCHE PARTEIEN

 

- Erhalt der Post im öffentlichen Eigentum, siehe auch BÜRGERINITIATIVEN

 

- Erhaltung der Post im öffentlichen Eigentum, siehe auch BÜRGERINITIATIVEN

 

- Forschungsprogramm über Mobilfunkstrahlung, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und WISSENSCHAFT UND FORSCHUNG

 

- geplanter Verkauf der ÖIAG-Anteile an der Telekom Austria, siehe auch BUNDESREGIERUNG III und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

- gesundheitliche Belastungen durch Mobilfunk und Schnurlos-Telefone, siehe GESUNDHEIT

 

- gesundheitsschädliche Auswirkungen von Mobilfunk-Sendeanlagen, siehe auch WISSENSCHAFT UND FORSCHUNG

 

- Handymasten, siehe auch PETITIONEN

 

- Maßnahmen zur geeigneten Verortung und zur Emissions-Minimierung von Mobilfunkmasten, siehe auch ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und STEUERN UND GEBÜHREN

 

- Mobilfunk-Petition, siehe auch PETITIONEN

 

- Neuordnung der Rechtsverhältnisse der Österreichischen Industrieholding Aktiengesellschaft und der Post und Telekombeteiligungsverwaltungsgesellschaft (ÖIAG-Gesetz 2000), siehe VERSTAATLICHTE BETRIEBE

 

- Pensionierungspraxis der Österreichischen Post Aktiengesellschaft, siehe auch RECHNUNGSHOF

 

- Personalgestion der Österreichischen Post AG und der Postbus AG, siehe auch RECHNUNGSHOF

 

- Schließung der Postämter in Pottenbrunn, St. Georgen und Spratzern, siehe auch PETITIONEN

 

- Schließung von Postämtern, siehe auch PETITIONEN

 

- Streichung der Telefongrundgebührenbefreiung für Pflegegeldbezieher/innen#, siehe SOZIALPOLITIK

 

- Teilprivatisierung von Postbus, siehe BUNDESVERMÖGEN

 

- Telefonvermittlungszentrale für hör- und sprachbehinderte Menschen, siehe BEHINDERTE

 

- Überfälle auf Briefträger/innen, siehe SICHERHEITSWESEN

 

- Unterstützung der Mobilfunk-Petition, siehe auch PETITIONEN

 

- Urkunde zur Änderung des Übereinkommens zur Gründung des Europäischen Büros für Funkangelegenheiten, siehe STAATSVERTRÄGE und VÖLKERRECHTLICHE VERTRETUNGEN

 

- Vorbereitung eines Bundesgesetzes zum Schutz von Mensch und Umwelt vor Schäden durch nichtionisierende Strahlung, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und GESUNDHEIT

 

Regierungsvorlagen betreffend

 

Bundesgesetz, mit dem ein Telekommunikationsgesetz erlassen wird und das Bundesgesetz über die Verkehrs-Arbeitsinspektion und das KommAustria-Gesetz geändert werden (128 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 25 9

Zuweisung an den Verkehrsausschuss 26 4

Bericht 184 d.B. (Klaus Wittauer)

Zweite und dritte Lesung 29 73–97

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für Verkehr, Innovation und Technologie am 14.07.2003

Bericht 6804/BR d.B. (Christoph Hagen)

Verhandlung BR 700 54–59

Beschluss (kein Einspruch) BR 700 59

Bundesgesetz vom 10.07.2003, BGBl. I Nr. 70/2003

 

Bundesgesetz, mit dem das Postgesetz 1997 geändert wird (130 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 25 9

Zuweisung an den Verkehrsausschuss 26 4

Bericht 183 d.B. (Werner Miedl)

Zweite und dritte Lesung 29 97–107

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für Verkehr, Innovation und Technologie am 14.07.2003

Bericht 6805/BR d.B. (Christoph Hagen)

Verhandlung BR 700 60–63

Beschluss (kein Einspruch) BR 700 63

Bundesgesetz vom 10.07.2003, BGBl. I Nr. 72/2003

 

Satzung der Internationalen Fernmeldeunion und Vertrag der Internationalen Fernmeldeunion, Genf 1992, geändert durch die Konferenz der Regierungsbevollmächtigten (Kyoto 1994) und durch die Konferenz der Regierungsbevollmächtigten (Minneapolis 1998); Urkunde zur Änderung der Satzung und des Vertrags der Internationalen Fernmeldeunion (Marrakesch 2002) samt Erklärungen und Vorbehalten (1001 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Verkehrsausschuss 117 14

Bericht 1107 d.B. (Dipl.-Ing. Elke Achleitner)

Verhandlung 122 218–219

Genehmigung des Abschlusses 122 219

Beschluss

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für Verkehr, Innovation und Technologie am 30.09.2005

Bericht 7385/BR d.B. (Ewald Lindinger)

Verhandlung BR 725

Beschluss (kein Einspruch) BR 725 122

Beschluss im Bundesrat

Kundmachung BGBl. III Nr. 170/2006

 

Bundesgesetz, mit dem das Postgesetz 1997 geändert wird (Postgesetznovelle 2005) (1068 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 120 20

Zuweisung an den Verkehrsausschuss 121 3

Bericht 1123 d.B. (Dipl.-Ing. Elke Achleitner)

Zweite und dritte Lesung 125 194–218

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für Verkehr, Innovation und Technologie am 24.10.2005

Antrag der Bundesräte Albrecht Konečny, Stefan Schennach, Kolleginnen und Kollegen auf Fristsetzung zur Berichterstattung BR 727 40

Annahme des Fristsetzungsantrages BR 727 160

Debatte BR 727 41–45

Bericht 7414/BR d.B. (Karl Boden)

Bericht 7414/BR d.B. (Karl Boden)

Verhandlung BR 728 143–159

 

 

Einspruch des Bundesrates

 

gegen den Gesetzesbeschluss des Nationalrates vom 19. Oktober 2005 betr. ein Bundesgesetz, mit dem das Postgesetz 1997 geändert wird (Postgesetznovelle 2005) (1258 d.B.)

Nationalrat

Zuweisung an den Verkehrsausschuss 129 46

Antrag der Abgeordneten Mag. Wilhelm Molterer, Herbert Scheibner, Kolleginnen und Kollegen auf Fristsetzung zur Berichterstattung 132 34

Annahme des Fristsetzungsantrages 132 208–209

Bericht 1264 d.B. (Dipl.-Ing. Mag. Roderich Regler)

Verhandlung 133 85–120

Beharrungsbeschluss 133 120

Beschluss

Bundesrat

Bekanntgabe des Beharrungsbeschlusses BR 730

Bundesgesetz vom 21.12.2005, BGBl. I Nr. 2/2006

 

 

Berichte

 

Nationalrat

 

Evaluierungsbericht gem. § 113 Abs. 6 des Telekommunikationsgesetzes 2003, BGBl. I Nr. 70/2003 des Bundesministers für Verkehr, Innovation und Technologie (III-203 d.B.)

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Verkehrsausschuss 139 44

Enderledigung durch den Ausschuss gemäß § 28b Abs. 1-3 GOG: Verhandlung und Kenntnisnahme des Berichtes in der Ausschusssitzung am 23.03.2006

Kommuniqué des Verkehrsausschusses (129/KOMM) vom 23.03.2006

 

 

Dringliche Anträge

 

der Abgeordneten

 

Mag. Wilhelm Molterer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Fortsetzung der erfolgreichen Börseneinführungen (durch den Börsengang der Österreichischen Post AG) (765/A(E)) 135 9, 120–124

 

 

Selbständige Anträge

 

der Abgeordneten

 

Kurt Eder, Kolleginnen und Kollegen betreffend notwendige Anpassungen des Telekommunikationsrechts (44/A(E))

Nationalrat

Einbringung 5 8

Zuweisung an den Verkehrsausschuss 6 4

Erledigt durch 184 d.B. 29 73–97

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz betreffend die Telekommunikation (Telekommunikationsgesetz - TKG), BGBl. I Nr. 100/1997, zuletzt geändert durch Bundesgesetz BGBl. I Nr. 134/2002, geändert wird (49/A)

Nationalrat

Einbringung 5 8

Erste Lesung 10 197–199

Zuweisung an den Verkehrsausschuss 10 199

Erledigt durch 184 d.B. 29 73–97

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Regelungen für Mehrwertdienste (91/A(E))

Nationalrat

Einbringung 10 9

Zuweisung an den Verkehrsausschuss 11 5

Erledigt durch 184 d.B. 29 73–97

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Strahlungskennzeichnung von Mobiltelefonen (320/A(E))

Nationalrat

Einbringung 45 9

Zuweisung an den Verkehrsausschuss 46 34

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Pfandsystem für Handys (321/A(E))

Nationalrat

Einbringung 45 9

Zuweisung an den Umweltausschuss 46 34

Bericht 763 d.B. (Klaus Wittauer)

Verhandlung 89 164–178

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 89 178

 

Kai Jan Krainer, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Telekommunikationsgesetz (TKG 2003) geändert wird (444/A)

Nationalrat

Einbringung 73 12

Zuweisung an den Verkehrsausschuss 74 4

Bericht 1128 d.B. (Klaus Wittauer)

Verhandlung 125 219–224

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 125 225

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend dringend erforderliche Änderung der Anti-Spam-Regelung im TKG (Telekommunikationsgesetz) (471/A(E))

Nationalrat

Einbringung 85 5

Zuweisung an den Verkehrsausschuss 86 8

Bericht 1129 d.B. (Klaus Wittauer)

Verhandlung 125 219–224

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 125 225

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Sicherstellung der flächendeckenden Versorgung der Bevölkerung mit Post-Dienstleistungen (476/A(E))

Nationalrat

Einbringung 86 5

Zuweisung an den Verkehrsausschuss 87 28

Bericht 1124 d.B. (Dipl.-Ing. Elke Achleitner)

Verhandlung 125 194–217

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 125 218

 

Klaus Wittauer, Mag. Karin Hakl, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Telekommunikationsgesetz 2003 - TKG 2003 geändert wird (480/A)

Nationalrat

Einbringung 87 6

Zuweisung an den Verkehrsausschuss 88 2

Bericht 755 d.B. (Klaus Wittauer)

Zweite und dritte Lesung 90 252–258

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für Verkehr, Innovation und Technologie am 14.12.2004

Bericht 7204/BR d.B. (Ewald Lindinger)

Verhandlung BR 717

Beschluss (kein Einspruch) BR 717 242

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 10.12.2004, BGBl. I Nr. 178/2004

 

Kurt Eder, Kolleginnen und Kollegen betreffend eine qualitativ hochwertige flächendeckende Versorgung mit Postdienstleistungen (486/A(E))

Nationalrat

Einbringung 89 13

Zuweisung an den Verkehrsausschuss 90 33

Antrag der Abgeordneten Anton Heinzl, Kolleginnen und Kollegen auf Fristsetzung zur Berichterstattung 93 73

Verlangen auf Durchführung einer kurzen Debatte darüber 93 73

Debatte 93 153–161

Ablehnung des Fristsetzungsantrages 93 161

Bericht 1125 d.B. (Dipl.-Ing. Elke Achleitner)

Verhandlung 125 194–217

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 125 218

 

Klaus Wittauer, Mag. Karin Hakl, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Telekommunikationsgesetz 2003 und das Bundesgesetz über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen geändert werden (711/A)

Nationalrat

Einbringung 122 16

Zuweisung an den Verkehrsausschuss 123 3

Bericht 1127 d.B. (Klaus Wittauer)

Zweite und dritte Lesung 125 219–225

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für Verkehr, Innovation und Technologie am 24.10.2005

Bericht 7416/BR d.B. (Angela Lueger)

Verhandlung BR 727 78–80

Beschluss (kein Einspruch) BR 727 80

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 19.10.2005, BGBl. I Nr. 133/2005

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Postgesetz 1997 geändert wird (773/A)

Nationalrat

Einbringung 135 9

Erste Lesung 140 230–234

Zuweisung an den Verkehrsausschuss 140 234

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Hausbrieffachanlagen (790/A(E))

Nationalrat

Einbringung 138 4

Zuweisung an den Verkehrsausschuss 139 44

 

der Bundesräte

 

Wolfgang Schimböck, Kolleginnen und Kollegen betreffend Sicherstellung der flächendeckenden Versorgung der Bevölkerung und der österreichischen Unternehmungen mit Post-Dienstleistungen (140/A(E)-BR/2004)

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für Verkehr, Innovation und Technologie am 25.11.2004

 

 

Selbständige Entschließungsanträge

 

Nationalrat

 

des Verkehrsausschusses betreffend kundenorientierte und flächendeckende Versorgung mit Postdienstleistungen (aus dem Bericht 1123 d.B.) (50/AEA)

Annahme der Entschließung (148/E) 125 218

 

 

Unselbständige Entschließungsanträge

 

Nationalrat

 

der Abgeordneten Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Neufassung der Post-Universaldienstverordnung sowie Sicherstellung der dauerhaften Versorgung der Bevölkerung mit Postdienstleistungen im ländlichen Raum (214/UEA) 86 182, 183

Ablehnung des Entschließungsantrages 86 198–199

 

der Abgeordneten Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Neufassung der Post-Universaldienstverordnung zur Verhinderung von Postämterschließungen und Sicherstellung der Postdienstleistungen im ländlichen Raum (231/UEA) 90 256–257

Ablehnung des Entschließungsantrages 90 258

 

der Abgeordneten Dr. Christoph Matznetter, Kolleginnen und Kollegen betreffend Sicherstellung der Versorgung mit Brief- und Paketdiensten, Bestandsgarantie für die Postämter in den ländlichen Regionen sowie Ausgliederung und Börsegang des Wachstumssegments der Post AG (334/UEA) 135 149, 150–153

Ablehnung des Entschließungsantrages 135 172

 

der Abgeordneten Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Neuregelung der Kostentragung für neue Hausbrieffachanlagen (376/UEA) 154 100, 100–101

Ablehnung des Entschließungsantrages 154 110–111

 

Bundesrat

 

der Bundesräte Wolfgang Schimböck, Dr. Ruperta Lichtenecker, Kolleginnen und Kollegen betreffend Neufassung der Post-Universaldienstverordnung zur Verhinderung von Postämterschließungen und Sicherstellung der Postdienstleistungen im ländlichen Raum (166/UEA-BR/2004) BR 715 158

Ablehnung des Entschließungsantrages BR 715 182–183

 

der Bundesräte Engelbert Weilharter, Karl Bader, Kolleginnen und Kollegen betreffend Einhaltung der sich aus der Post-Universaldienstverordnung ergebenden Verpflichtung zur Sicherstellung der flächendeckenden Versorgung mit Postdienstleistungen (165/UEA-BR/2004) BR 715 170–171

Annahme der Entschließung (190/E-BR/2004) BR 715 183

 

der Bundesräte Wolfgang Schimböck, Dr. Ruperta Lichtenecker, Kolleginnen und Kollegen betreffend Neufassung der Post-Universaldienstverordnung zur Verhinderung von Postämterschließungen und Sicherstellung der Postdienstleistungen im ländlichen Raum (167/UEA-BR/2004) BR 716 126–127

Ablehnung des Entschließungsantrages BR 716 157

 

der Bundesräte Edgar Mayer, Peter Mitterer, Kolleginnen und Kollegen betreffend kundenorientierte und flächendeckende Versorgung mit Postdienstleistungen (177/UEA-BR/2005) BR 728 145–146

Ablehnung des Entschließungsantrages BR 728 159

 

der Bundesräte Ewald Lindinger, Dr. Ruperta Lichtenecker, Kolleginnen und Kollegen betreffend Schaffung einer einheitlichen Lösung für die Errichtung von Hausbrieffachanlagen entsprechend dem Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofes (191/UEA-BR/2006) BR 734 116

Annahme der Entschließung (213/E-BR/2006) BR 734 120

 

 

Dringliche Anfragen

 

der Bundesräte

 

Wolfgang Schimböck, Kolleginnen und Kollegen betreffend Schließungswelle von Postämtern - "Herr Vizekanzler, handeln Sie!" (2274/J-BR/2004 25.11.2004) BR 715 149

Begründung durch Bundesrat Wolfgang Schimböck BR 715 149–152

Beantwortet von Staatssekretär Mag. Helmut Kukacka (in Vertretung von Bundesminister Hubert Gorbach) BR 715 152–154

Debatte BR 715 154–182

Annahme einer Entschließung auf Grund eines unselbständigen Entschließungsantrages (190/E-BR/2004) BR 715

 

Karl Boden, Kolleginnen und Kollegen betreffend Schließungswelle von Postämtern - "Herr Vizekanzler, handeln Sie!" II (2278/J-BR/2004 02.12.2004) BR 716 114

Begründung durch Bundesrat Karl Boden BR 716 114–115

Beantwortet von Staatssekretär Mag. Eduard Mainoni (in Vertretung von Bundesminister Hubert Gorbach) BR 716 115–122

Debatte BR 716 123–156

 

Ewald Lindinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Gesetzes-Pfusch bei Brieffachanlagen (Aufhebung der Verpflichtung der Gebäudeeigentümer zur Kostentragung für den Ersatz der bisherigen Post-Hausbrieffachanlagen durch den Verfassungsgerichtshof) (2401/J-BR/2006 11.05.2006) BR 734 108

Begründung durch Bundesrat Ewald Lindinger BR 734 108–110

Beantwortet von Staatssekretär Mag. Helmut Kukacka (in Vertretung von Bundesminister Hubert Gorbach) BR 734 110–112

Debatte BR 734 112–120

Annahme einer Entschließung auf Grund eines unselbständigen Entschließungsantrages (213/E-BR/2006) BR 734

 

 

Schriftliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zukunft der Post AG (187/J 12.03.2003)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (203/AB 09.05.2003)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zukunft der Post AG (188/J 12.03.2003)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (207/AB 12.05.2003)

 

Gerhard Steier, Kolleginnen und Kollegen betreffend mobile Rufnummernmitnahme (309/J 10.04.2003)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (318/AB 10.06.2003)

 

Rudolf Parnigoni, Kolleginnen und Kollegen betreffend die immer schlechter werdende Mobilfunkqualität an österreichischen Hauptverkehrsadern (526/J 13.06.2003)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (544/AB 11.08.2003)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Infraschall und Mobilfunk (712/J 10.07.2003)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (667/AB 05.09.2003)

 

Dr. Christoph Matznetter, Kolleginnen und Kollegen betreffend Rückforderungen der Telekom Austria an den Bund (626/J 08.07.2003)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (682/AB 08.09.2003)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Hausbrieffachanlagen - § 14 Postgesetz (735/J 12.08.2003)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (723/AB 23.09.2003)

 

Kurt Eder, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Abhörsicherheit österreichischer Mobiltelefone (953/J 22.10.2003)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (916/AB 15.12.2003)

 

Dr. Christoph Matznetter, Kolleginnen und Kollegen betreffend Rückforderungen der Telekom Austria an den Bund (1009/J 23.10.2003)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (1009/AB 23.12.2003)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Maßnahmen gegen die Belastung durch elektromagnetische Strahlung (im Zusammenhang mit Mobilfunkeinrichtungen) (1146/J 01.12.2003)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (1106/AB 19.01.2004)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Maßnahmen gegen elektromagnetische Strahlung (im Zusammenhang mit Mobilfunkeinrichtungen) (1145/J 01.12.2003)

Beantwortet von Bundesminister Dipl.-Ing. Josef Pröll (1186/AB 30.01.2004)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend gesetzlichen Vollzug von Dienstrechtsmaterien durch die Telekom Austria AG (Vorstand) (1695/J 05.05.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (1655/AB 23.06.2004)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend gesetzlichen Vollzug von Dienstrechtsmaterien durch die Telekom Austria AG (Vorstand) (1693/J 05.05.2004)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (1700/AB 05.07.2004)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend gesetzlichen Vollzug von Dienstrechtsmaterien durch die Telekom Austria AG (Vorstand) (1694/J 05.05.2004)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (1708/AB 05.07.2004)

 

Kurt Eder, Kolleginnen und Kollegen betreffend Rückrufservice für mobile Geheimnummern (1804/J 26.05.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (1786/AB 22.07.2004)

 

Ulrike Königsberger-Ludwig, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Lücken im Mobilfunknetz der Westbahnstrecke (1844/J 27.05.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (1787/AB 22.07.2004)

 

Mag. Christine Lapp, Kolleginnen und Kollegen betreffend drohenden Verlust der Telefongrundgebührenbefreiung für Pflegegeldbezieher/innen (1810/J 26.05.2004)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Herbert Haupt (1790/AB 22.07.2004)

 

Mag. Christine Lapp, Kolleginnen und Kollegen betreffend drohenden Verlust der Telefongrundgebührenbefreiung für PflegegeldbezieherInnen (1811/J 26.05.2004)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (1825/AB 26.07.2004)

 

Mag. Christine Lapp, Kolleginnen und Kollegen betreffend drohenden Verlust der Telefongrundgebührenbefreiung für Pflegegeldbezieher/innen (1809/J 26.05.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (1840/AB 27.07.2004)

 

Mag. Kurt Gaßner, Kolleginnen und Kollegen betreffend weitere Schließungen von Postämtern in Oberösterreich (2150/J 22.09.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2121/AB 17.11.2004)

 

Gerhard Steier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Schließungen von Postämtern im Burgenland (2219/J 21.10.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2202/AB 20.12.2004)

 

Mag. Ruth Becher, Kolleginnen und Kollegen betreffend zu befürchtende Schließung von Wiener Postämtern (2217/J 21.10.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2207/AB 21.12.2004)

 

Ulrike Königsberger-Ludwig, Kolleginnen und Kollegen betreffend weitere Schließungen von Postämtern in Niederösterreich (2233/J 28.10.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2209/AB 21.12.2004)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Konsequenzen aus der REFLEX-Studie (Ergebnis: genotoxische Effekte durch elektromagnetische Felder zB des Mobilfunks) und Arbeitsergebnisse des Wissenschaftlichen Beirats Funk des BMVIT (Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie) zu "Mobilfunk und Gesundheit" (2268/J 09.11.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2211/AB 21.12.2004)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Dividendenleistungen der Post AG (2244/J 04.11.2004)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (2257/AB 04.01.2005)

Debatte 93 73

Verlangen auf Durchführung einer kurzen Debatte darüber 93 141–153

 

Heidrun Walther, Kolleginnen und Kollegen betreffend weitere Schließungen von Postämtern in der Steiermark (2273/J 09.11.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2259/AB 05.01.2005)

 

Peter Marizzi, Kolleginnen und Kollegen betreffend weitere Schließungen von Postämtern in Niederösterreich (2297/J 10.11.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2260/AB 05.01.2005)

 

Mag. Melitta Trunk, Kolleginnen und Kollegen betreffend weitere Schließungen von Postämtern in Kärnten (2285/J 10.11.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2265/AB 05.01.2005)

 

Mag. Gisela Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend weitere Schließungen von Postämtern in Tirol und Vorarlberg (2274/J 09.11.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2284/AB 07.01.2005)

 

Mag. Christine Muttonen, Kolleginnen und Kollegen betreffend weitere Schließungen von Postämtern in Kärnten (2284/J 10.11.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2291/AB 11.01.2005)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Ladungen ohne Zustellnachweis - Probleme? (2328/J 16.11.2004)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Karin Miklautsch (2295/AB 12.01.2005)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Mängel bei der Zustellung von Rückscheinsendungen (Post AG) (2329/J 16.11.2004)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Karin Miklautsch (2296/AB 12.01.2005)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Schließungen von Postämtern im Bundesland Salzburg (2331/J 16.11.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2299/AB 14.01.2005)

 

Erika Scharer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Schließung von Postämtern im Lungau, Pinzgau und Pongau (2340/J 17.11.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2300/AB 14.01.2005)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Post: Briefzustellung mit dem Fahrrad? (2330/J 16.11.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2311/AB 17.01.2005)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Mängel bei der Zustellung von Rückscheinsendungen (Post AG) (2355/J 19.11.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2314/AB 17.01.2005)

 

Erika Scharer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Post AG - Dienstleistungsunternehmen mit Infrastrukturauftrag und Transportunternehmen mit Gewinnmaximierung (2427/J 10.12.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2399/AB 09.02.2005)

 

Erika Scharer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Post AG - Dienstleistungsunternehmen mit Infrastrukturauftrag oder Transportunternehmen mit Gewinnmaximierung (2428/J 10.12.2004)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (2401/AB 10.02.2005)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Postgeheimnis und "Trade Act 2002" (Paketsendungen nach USA) (2448/J 22.12.2004)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (2424/AB 21.02.2005)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Postgeheimnis und "Trade Act 2002" (Paketsendungen nach USA) (2449/J 22.12.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2430/AB 22.02.2005)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend unvollständige und teilweise unrichtige Beantwortung einer Anfrage zum Wirken des "Wissenschaftlichen Beirats Funk" (Thema: "Mobilfunk und Gesundheit") sowie zu den alarmierenden Ergebnisse der TNO ("TNO-Studie" des niederländischen Gesundheitsrates) - und der Reflex-Studie (der Stiftung VERUM) (2654/J 14.02.2005)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2630/AB 13.04.2005)

 

Edeltraud Lentsch, Kolleginnen und Kollegen betreffend Krankheitssymptome in der Umgebung von Mobilfunkmasten (2823/J 01.04.2005)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2805/AB 31.05.2005)

 

Georg Keuschnigg, Kolleginnen und Kollegen betreffend Netzabdeckung mit Mobilkommunikation (2832/J 05.04.2005)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2807/AB 31.05.2005)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Dalai-Lama-Briefmarken - Nachteile für österreichische Staatsbürger durch Untätigkeit der Regierung hinsichtlich erneuter Einflussnahmen Chinas über "höchste Stellen" auf die Unternehmenspolitik der Österreichischen Post AG (3100/J 07.06.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (3040/AB 28.07.2005)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Dalai-Lama-Briefmarken - Nachteile für österreichische Staatsbürger durch Untätigkeit der Regierung hinsichtlich erneuter Einflussnahmen Chinas über "höchste Stellen" auf die Unternehmenspolitik der Österreichischen Post AG (3098/J 07.06.2005)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (3070/AB 05.08.2005)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Dalai-Lama-Briefmarken - Nachteile für österreichische Staatsbürger durch Untätigkeit der Regierung hinsichtlich erneuter Einflussnahmen Chinas über "höchste Stellen" auf die Unternehmenspolitik der Österreichischen Post AG (3099/J 07.06.2005)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (3072/AB 05.08.2005)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Wissenschaftlicher Beirat Funk" (WBF) und PR-Agentur (3230/J 06.07.2005)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (3215/AB 06.09.2005)

 

Mag. Christine Lapp, Kolleginnen und Kollegen betreffend nicht vorhandenes Wechselgeld der Post AG bei Paketzustellungen  (3264/J 08.07.2005)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (3282/AB 08.09.2005)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Post: Paketzusteller ohne Wechselgeld unterwegs (3281/J 08.07.2005)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (3284/AB 08.09.2005)

 

Heidrun Silhavy, Kolleginnen und Kollegen betreffend Fernmeldegebührenordnung (Fernsehgebühren für blinde und sehbehinderte Menschen) (3331/J 08.07.2005)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (3290/AB 08.09.2005)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Hausbrieffachanlagen (§ 14 Postgesetz) - Errichtung bzw. Umrüstung (3562/J 20.10.2005)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (3480/AB 13.12.2005)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Handy-Benutzung in Bussen und Bahnen (Überschreitung der Grenzwerte für Mobilfunkstrahlung) (3665/J 06.12.2005)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (3639/AB 06.02.2006)

 

Mag. Werner Kogler, Kolleginnen und Kollegen betreffend Inserate zur Postprivatisierung (3800/J 20.01.2006)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (3761/AB 20.03.2006)

 

Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend Postamt 3400 Klosterneuburg (Umbau ohne barrierefreien Zugang) (4073/J 23.03.2006)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (4019/AB 23.05.2006)

 

Dr. Peter Pilz, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Die Post geht an die Börse" (Werbekampagne) (4256/J 17.05.2006)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (4240/AB 17.07.2006)

 

Dr. Günther Kräuter, Kolleginnen und Kollegen betreffend fragwürdige Hintergründe der "Verwertung der Objekte Schillerstraße 4 (Telekom) und Elisabethstraße 9 (ÖBB)" (4579/J 12.07.2006)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (4551/AB 12.09.2006)

 

Dr. Günther Kräuter, Kolleginnen und Kollegen betreffend Vergabe von öffentlichen Telekom-Sprechanlagen (4731/J 21.09.2006)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (4660/AB 17.11.2006)

 

der Bundesräte

 

Johann Giefing, Kolleginnen und Kollegen betreffend weitere Schließungen von Postämtern in Niederösterreich (2244/J-BR/2004 07.10.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2075/AB-BR/2004 09.12.2004)

 

Günther Prutsch, Kolleginnen und Kollegen betreffend weitere Schließung von Postämtern (2264/J-BR/2004 05.11.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2082/AB-BR/2005 05.01.2005)

 

Dr. Erich Gumplmaier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Schließung von Postämtern (2271/J-BR/2004 23.11.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2087/AB-BR/2005 21.01.2005)

 

Jürgen Weiss, Edgar Mayer, Ing. Reinhold Einwallner, Kolleginnen und Kollegen betreffend Post-Universaldienstverordnung (2283/J-BR/2004 20.12.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2095/AB-BR/2005 18.02.2005)

 

Theodor Binna, Kolleginnen und Kollegen betreffend Postämterschließungen in der Steiermark (2342/J-BR/2005 21.07.2005)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2138/AB-BR/2005 19.09.2005)

 

Jürgen Weiss, Edgar Mayer, Ing. Reinhold Einwallner, Kolleginnen und Kollegen betreffend Erhaltung der deutschen Postleitzahlen für die Gemeinde Mittelberg (2394/J-BR/2006 10.03.2006)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2201/AB-BR/2006 10.05.2006)

 

 

Mündliche Anfragen

 

der Bundesräte

 

Ana Blatnik betreffend Börsegang der Österreichischen Post AG (1421/M-BR/2005) BR 720 20–21

Beantwortet von Staatssekretär Dr. Alfred Finz (in Vertretung von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser) BR 720 20–21

 

 

Post- und Telekommbeteiligungsverwaltungsgesellschaft, siehe auch STEUERN UND GEBÜHREN

 

Post-Betriebsverfassung, siehe ARBEITSRECHT I sowie auch ZIVILRECHT

 

Postbusse, siehe VERKEHR I

 

Postgesetz, siehe POST- UND FERNMELDEWESEN sowie auch VOLKSZÄHLUNG

 

Poststrukturgesetz, siehe auch BUNDESHAUSHALT III

 

Praktikantenabkommen, siehe ARBEITSRECHT II

 

Preisauszeichnungsgesetz, siehe PREISE

 

Preisbindung für Bücher, Bundesgesetz über die, siehe PREISE

 

Preise

 

- Gewährung von Naturalrabatten für Arzneimittel, siehe SOZIALVERSICHERUNG UND SOZIALE FÜRSORGE I

 

- Handelsspanne bei Zigaretten, siehe TABAK

 

- Lebensmittelpreise, siehe auch ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT

 

- Mindestpreise für Tabakwaren, siehe TABAK

 

- Pachtpreise für Seegrundstücke am Attersee, siehe BUNDESFORSTE

 

- Preisentwicklung der Autobahnvignette, siehe STRASSEN- UND BRÜCKENBAU

 

- Preiserhöhung für Besichtigung des Parlamentsgebäudes, siehe NATIONALRAT V

 

- Senkung der Treibstoffpreise, siehe auch ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und WIRTSCHAFTSPOLITIK

 

- Senkung der Treibstoffpreise, siehe auch WIRTSCHAFTSPOLITIK

 

- Treibstoffpreiserhöhungen, siehe auch STEUERN UND GEBÜHREN

 

- Vereinheitlichtung der Taxitarife, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

- Weinpreise, siehe auch WEINWIRTSCHAFT

 

- Zusammensetzung des Warenkorbes zur Ermittlung des Verbraucherpreisindex durch die Statistik Austria, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und STATISTIK

 

Selbständige Anträge

 

der Abgeordneten

 

Mag. Dr. Andrea Wolfmayr, Mag. Christine Muttonen, Mag. Eduard Mainoni, Dr. Eva Glawischnig, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz zur Änderung des Bundesgesetzes über die Preisbindung bei Büchern (401/A)

Nationalrat

Einbringung 61 10

Zuweisung an den Kulturausschuss 62 33

Bericht 608 d.B. (Mag. Dr. Andrea Wolfmayr)

Zweite und dritte Lesung 73 111–123

Bundesrat

Zuweisung an den Kulturausschuss am 13.07.2004

Bericht 7090/BR d.B. (Werner Stadler)

Verhandlung BR 712 53–60

Beschluss (kein Einspruch) BR 712 60

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 09.07.2004, BGBl. I Nr. 113/2004

 

Mag. Johann Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Maßnahmen für mehr Wettbewerb zur Senkung des Benzinpreises (407/A(E))

Nationalrat

Einbringung 62 9

Zuweisung an den Wirtschaftsausschuss 63 3

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber, Kolleginnen und Kollegen betreffend Schaffung von Rahmenbedingungen für faire, kostendeckende Erzeuger-Milchpreise (597/A(E))

Nationalrat

Einbringung 107 3

Zuweisung an den Ausschuss für Land- und Forstwirtschaft 108 2

 

Dr. Reinhold Mitterlehner, Dipl.-Ing. Maximilian Hofmann, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Preisauszeichnungsgesetz 1992 geändert wird (730/A)

Nationalrat

Einbringung 127 13

Zuweisung an den Wirtschaftsausschuss 128 5

Bericht 1223 d.B. (Christine Marek)

Zweite und dritte Lesung 129 279–282

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für Wirtschaft und Arbeit am 09.12.2005

Bericht 7454/BR d.B. (Helmut Wiesenegg)

Verhandlung BR 729

Beschluss (kein Einspruch) BR 729 51

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 06.12.2005, BGBl. I Nr. 6/2006

 

 

Unselbständige Entschließungsanträge

 

Nationalrat

 

der Abgeordneten Heidemarie Rest-Hinterseer, Dr. Reinhold Mitterlehner, Dipl.-Ing. Maximilian Hofmann, Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend europaweite Bruttopreisauszeichnungspflicht für Luftverkehrsunternehmen (323/UEA) 129

Annahme der Entschließung (161/E) 129 282

 

 

Schriftliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend EU-Preisvergleich Benzinpreise - Preismanipulationen durch Mineralölkonzerne (736/J 12.08.2003)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein (780/AB 13.10.2003)

 

Mag. Christine Muttonen, Kolleginnen und Kollegen betreffend Buchpreisbindung und beabsichtigte zentrale Beschaffung des Bundes für Bücher und Zeitschriften (866/J 07.10.2003)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (867/AB 04.12.2003)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Vollziehung Preisauszeichnungsgesetz - Marktbeobachtung in Österreich (1389/J 29.01.2004)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein (1342/AB 19.03.2004)

 

Georg Oberhaidinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Entwicklung der Energiepreise zu Lasten der Konsumenten/innen (1827/J 27.05.2004)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein (1795/AB 22.07.2004)

 

Dr. Günther Kräuter, Kolleginnen und Kollegen betreffend zehnprozentige Strompreissenkungs-Ankündigung der steirischen Landeshauptfrau (2097/J 31.08.2004)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein (2060/AB 01.10.2004)

 

Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Bundesbeschaffungs-ges.m.b.H. und Buchpreisbindung (2311/J 11.11.2004)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (2293/AB 11.01.2005)

 

Mag. Dr. Wolfgang Zinggl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Bundesbeschaffungs-Ges.m.b.H. und ihr Verhältnis zum Buchpreisbindungsgesetz (2357/J 24.11.2004)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (2326/AB 21.01.2005)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Generika-Preise und Vertriebsmethoden (2422/J 10.12.2004)

Beantwortet von Bundesministerin Maria Rauch-Kallat (2381/AB 08.02.2005)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Vollziehung Preisauszeichnungsgesetz - Marktbeobachtung in Österreich - Kontrollprogramm (3064/J 18.05.2005)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein (2958/AB 08.07.2005)

 

Peter Marizzi, Kolleginnen und Kollegen betreffend Treibstoff- und Heizölpreise (3287/J 08.07.2005)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (3297/AB 08.09.2005)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Vollziehung Preisauszeichnungsgesetz - Marktbeobachtung in Österreich - Kontrollprogramm - Situation der Preisauszeichnung in Österreich (4059/J 15.03.2006)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein (3991/AB 05.05.2006)

 

 

Mündliche Anfragen

 

der Bundesräte

 

Ing. Franz Gruber betreffend Buchpreisbindung (1286/M-BR/2003) BR 703 21–22

Beantwortet von Staatssekretär Franz Morak (in Vertretung von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel) BR 703 21–22

 

 

Presse

 

- Anzeigenverbot österreichischer Ärzte in Zeitungen, siehe GESUNDHEIT

 

- Artikel in der Zeitung "Der Standard" vom 18.2.2002 betr. geplanten Vortrag des Bundesparteiobmanns der FPÖ, Mag. Herbert Haupt, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Broschüre "Der Österreichische Gesundheitsplan", siehe GESUNDHEIT

 

- Broschüre des Bundeskanzleramtes mit dem Titel "Un an de pensees", siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Broschüre "FIT und AKTIV im Alter", siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Broschüre "Frauenratgeberin", siehe FRAUEN

 

- Broschüre "Österreichischer Gesundheitsplan", siehe GESUNDHEIT

 

- Broschüre "Unsere Familienleistungen für Österreich", siehe FAMILIENPOLITIK

 

- Broschüren " 40+ Guide" und "Männer Guide", siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Buch "Der graue Krieg - Österreich im Schatten des Terrors" von Ernst Hofbauer, siehe SICHERHEITSWESEN

 

- Buch "Vom Teufelswerk zum Weltkulturerbe, 150 Jahre Semmeringbahn", siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Buch "Vom Teufelswerk zum Weltkulturerbe, 150 Jahre Semmeringbahn", siehe auch BUNDESREGIERUNG III

 

- Buch "Weggelegt - Kinder ohne Medizin?", siehe GESUNDHEIT

 

- Buch "Wie funktioniert Wirtschaft wirklich" von Walter Sonnleitner und Karlheinz Muhr, siehe auch BUNDESREGIERUNG III

 

- die UNIFEM-Studie "Women, War and Peace", siehe FRAUEN

 

- div. Publikationen der Männerpolitischen Grundsatzabteilung des Bundesministeriums für soziale Sicherheit,, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Einschaltungen im "Neuen Volksblatt" im Auftrag des Staatssekretärs Mag. Kukacka, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Folder "Icons of the Austrian School", siehe BILDUNGSWESEN VIII

 

- Förderung für das NÖ-Pressehaus, siehe auch KUNST UND KULTUR

 

- Förderung unabhängiger Medieninitiativen in Ost- und Südosteuropäischen Staaten, siehe EUROPARAT

 

- Gerhard Haderers Buch "Das Leben des Jesus", siehe STRAFRECHT

 

- geschlechterspezifische Publikationen, siehe auch WISSENSCHAFT UND FORSCHUNG

 

- Grundgedanke zu Europa" von Andreas Zacharasiewicz aus der Publikation "Tangente", siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Grundgedanken zu Europa" von Andreas Zacharasiewicz aus der Publikation "Tangente", siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Hochzeitsratgeber, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Informationsfolder mit dem Titel "Eurofighter", siehe LANDESVERTEIDIGUNG

 

- Inserat des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen in der Zeitschrift "Aula", siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Inserat des Ressorts in der Zeitschrift "Aula", siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Inserate der Bundesregierung bez. Pensionsreform, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Inserate des Bundesministeriums für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz in Publikationen des Österreichischen Pennäler Ringes, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Inseratenkampagne zur Besteuerung der Unfallrenten, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- Kindergeld-Werbekampagne, siehe FAMILIENPOLITIK

 

- Männerratgeber, siehe FAMILIENPOLITIK

 

- Publikation "Der Soldat", siehe LANDESVERTEIDIGUNG

 

- Publikation "Tangente", siehe auch BUNDESREGIERUNG III

 

- Publikation "Tangente", siehe auch BUNDESHAUSHALT III

 

- Publikationen der "Arbeitsgemeinschaft für demokratische Politik", siehe STRAFRECHT

 

- Publikationen des Bundesministeriums für soziale Sicherheit und Generationen mit dem Hinweis auf Unterstützung der Projekte durch Staatssekretär Dolinschek, siehe BUNDESREGIERUNG III

 

- sexistischer Werbeaufruf in der Zeitschrift "Truppendienst", siehe LANDESVERTEIDIGUNG

 

- Studie "Women, War and Peace", siehe FRAUEN

 

- Tagung "Medien in der Informationsgesellschaft", siehe VEREINTE NATIONEN

 

- Unternehmer Guide Entwicklungsländer", siehe ENTWICKLUNGSHILFE

 

- Verteilung des Buches "Wie funktioniert Wirtschaft wirklich?" an Schulen, siehe BILDUNGSWESEN VIII

 

- Vertrieb von EU-Publikationen in Österreich, siehe EUROPÄISCHE INTEGRATION

 

- Werbung für die Steuerreform 2005 in Zeitungen und Zeitschriften, siehe STEUERN UND GEBÜHREN

 

- Wiederauflage der "Frauenratgeberin", siehe FRAUEN

 

- Zeitschrift "Format Science", siehe WISSENSCHAFT UND FORSCHUNG

 

Regierungsvorlagen betreffend

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Presse und andere publizistische Medien (Mediengesetz) geändert wird (784 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 93 49

Zuweisung an den Justizausschuss 94 3

Bericht 874 d.B. (Mag. Karin Hakl)

Zweite und dritte Lesung 110 249–257

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 17.05.2005

Bericht 7292/BR d.B. (Angela Lueger)

Verhandlung BR 722 141–146

Beschluss (kein Einspruch) BR 722 146

Bundesgesetz vom 12.05.2005, BGBl. I Nr. 49/2005

 

 

Selbständige Anträge

 

der Abgeordneten

 

Mag. Wilhelm Molterer, Mag. Dr. Magda Bleckmann, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz über die Förderung der Presse (Presseförderungsgesetz 2004 - PresseFG 2004) (292/A)

Nationalrat

Einbringung 38 11

Zuweisung an den Verfassungsausschuss 39 2–3

Bericht 323 d.B. (Helga Machne)

Zweite und dritte Lesung 40 219–229

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für Verfassung und Föderalismus am 05.12.2003

Bericht 6946/BR d.B. (Dr. Andreas Schnider)

Verhandlung BR 704 152–165

Antrag, partielles Einspruchsrecht (BR)

Beschluss im Bundesrat

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Mediengesetz geändert wird (823/A)

Nationalrat

Einbringung 145 11

Erste Lesung 154 230–233

Zuweisung an den Justizausschuss 154 233

 

 

Schriftliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Mag. Barbara Prammer, Kolleginnen und Kollegen betreffend eine Broschüre der Initiative Freiheitliche Frauen (IFF) (744/J 12.08.2003)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Herbert Haupt (738/AB 08.10.2003)

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber, Kolleginnen und Kollegen betreffend Presseförderung 2003 für die österreichische Bauernzeitung (1176/J 03.12.2003)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (1230/AB 04.02.2004)

 

Dr. Kurt Grünewald, Kolleginnen und Kollegen betreffend Finanzierung des Wissenschaftsmagazins "Format Science" (1432/J 10.02.2004)

Beantwortet von Bundesministerin Elisabeth Gehrer (1418/AB 06.04.2004)

 

Dr. Kurt Grünewald, Kolleginnen und Kollegen betreffend Finanzierung des Wissenschaftsmagazins "Format Science" (1433/J 10.02.2004)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (1464/AB 13.04.2004)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend die merkwürdige Finanzierung einer FPÖ-Zeitung durch den Parteivorsitzenden und Sozialminister (1562/J 10.03.2004)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Herbert Haupt (1564/AB 10.05.2004)

 

Dr. Peter Pilz, Kolleginnen und Kollegen betreffend "antiislamische Hetzschrift" ("Zur Theorie des Terrorismus" von Friedrich Korkisch) (1646/J 02.04.2004)

Beantwortet von Bundesminister Günther Platter (1625/AB 02.06.2004)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Presseförderung und Publizistikförderung 2002 und 2003 (1691/J 05.05.2004)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (1709/AB 05.07.2004)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Medienförderung (3146/J 09.06.2005)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (3107/AB 09.08.2005)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Medienarbeit (3211/J 01.07.2005)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein (3138/AB 18.08.2005)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Medienarbeit (3210/J 01.07.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Karin Gastinger (3154/AB 23.08.2005)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Medienarbeit (3209/J 01.07.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (3181/AB 30.08.2005)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Medienförderung (3207/J 01.07.2005)

Beantwortet von Bundesminister Günther Platter (3184/AB 01.09.2005)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Medienförderung (3206/J 01.07.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (3186/AB 01.09.2005)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Medienförderung (3208/J 01.07.2005)

Beantwortet von Bundesminister Dipl.-Ing. Josef Pröll (3187/AB 01.09.2005)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Medienarbeit des Ressorts (3247/J 06.07.2005)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (3217/AB 06.09.2005)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen und Medienarbeit (3249/J 06.07.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Ursula Haubner (3236/AB 06.09.2005)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen und Medienarbeit (3251/J 06.07.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Maria Rauch-Kallat (3238/AB 06.09.2005)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungen und Medienarbeit (3250/J 06.07.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Elisabeth Gehrer (3242/AB 06.09.2005)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Inserate für Freiheitliche und Unbekannte (Medienarbeit im Ressortbereich) (3445/J 21.09.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Ursula Haubner (3386/AB 18.11.2005)

 

Dr. Peter Pilz, Kolleginnen und Kollegen betreffend "pöbelnde Politiker" (Artikel über einen namentlich nicht genannten "einflußreichen Kommunalpolitiker" in der U-Bahn Zeitung "Heute" vom 13.12.2005) (3738/J 21.12.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (3660/AB 14.02.2006)

 

Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend Ausschluss eines Journalisten von Pressekonferenz der EU-Troika mit dem chinesischen Außenminister (3954/J 15.02.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (3891/AB 11.04.2006)

 

Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend Ausschluss eines Journalisten von Pressekonferenz der EU-Troika mit dem chinesischen Außenminister (3953/J 15.02.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (3905/AB 13.04.2006)

 

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber, Kolleginnen und Kollegen betreffend Presseförderung für die "Österreichische Bauernzeitung" (4606/J 13.07.2006)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (4576/AB 13.09.2006)

 

der Bundesräte

 

Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen betreffend ganz besondere Publizistik-Förderung für das "Wiener Journal" (Verlagsübernahme durch den Verlag der "Wiener Zeitung") (2056/J-BR/2003 11.03.2003)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (1891/AB-BR/2003 08.05.2003)

 

Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verluste für die "Wiener Zeitung" durch den Kauf des "Wiener Journal" (2225/J-BR/2004 20.07.2004)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (2050/AB-BR/2004 20.09.2004)

 

 

Mündliche Anfragen

 

der Bundesräte

 

Herwig Hösele betreffend Presseförderung (1287/M-BR/2003) BR 703 27–28

Beantwortet von Staatssekretär Franz Morak (in Vertretung von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel) BR 703 27–28

 

Manfred Gruber betreffend Respektierung der Pressefreiheit durch den Bundesminister für Finanzen (1323/M-BR/2004) BR 707 34–35

Beantwortet von Staatssekretär Dr. Alfred Finz (in Vertretung von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser) BR 707 34–35

 

 

Presseförderungsgesetz, siehe PRESSE

 

Privatbahngesetz, siehe VERKEHR II

 

Privatfernsehen, siehe RUNDFUNK UND FERNSEHEN

 

Privatfernsehgesetz, siehe RUNDFUNK UND FERNSEHEN sowie auch BUNDESHAUSHALT III

 

Privatkrankenanstalten-Finanzierungsfondsgesetz, siehe GESUNDHEIT

 

Privatradiogesetz, siehe RUNDFUNK UND FERNSEHEN

 

Privatrecht, internationales, siehe ZIVILRECHT sowie auch KREDITWESEN

 

Privatrecht, Internationales, siehe STAATSVERTRÄGE und ZIVILRECHT

 

Privatschulen, siehe BILDUNGSWESEN VIII und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

Privatschulgesetz, siehe auch BÜRGERINITIATIVEN

 

Privatstiftungsgesetz, siehe ZIVILRECHT

 

Produktpirateriegesetz, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE sowie auch BUNDESHAUSHALT III

 

Produktsicherheitsgesetz, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

Prokuraturgesetz, siehe auch ZOLLWESEN

 

Psychologengesetz, siehe GESUNDHEIT

 

Psychotherapiegesetz, siehe GESUNDHEIT

 

Publizistikförderungsgesetz, siehe PRESSE sowie auch BUNDESHAUSHALT III und RECHTSBEREINIGUNG

 

Publizitätsrichtlinie-Gesetz, siehe ZIVILRECHT

 

Punzierung, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE und STAATSVERTRÄGE

 

Punzierungsgesetz, siehe auch ZOLLWESEN