Zahnärztegesetz, siehe GESUNDHEIT sowie auch SPORT

 

Zahnärztekammergesetz, siehe GESUNDHEIT

 

Zahnärzte-Reformbegleitgesetz, siehe GESUNDHEIT

 

Zentralbanken, siehe EUROPÄISCHE INTEGRATION und STAATSVERTRÄGE

 

Zessionsrecht, siehe ZIVILRECHT

 

Zivildienst

 

- Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofes zum Zivildienstgesetz, siehe auch ANFRAGEN, DRINGLICHE und SICHERHEITSWESEN

 

- Petition betreffend Verpflegung für Zivildienstleistende, siehe PETITIONEN

 

Berichte und Anträge

 

des Ausschusses für innere Angelegenheiten über den Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Zivildienstgesetz 1986 und das Bundesfinanzgesetz 2006 geändert werden und das Zivildienstgesetz-Übergangsrecht 2006 erlassen wird (1343 d.B.)

Nationalrat

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Berichterstatter Matthias Ellmauer

Zweite und dritte Lesung 139 173–189

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten am 03.03.2006

Bericht 7487/BR d.B. (Edgar Mayer)

Verhandlung BR 732 42–50

Beschluss (kein Einspruch) BR 732 50

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 01.03.2006, BGBl. I Nr. 40/2006

 

 

Berichte

 

Nationalrat

 

Bericht der Bundesministerin für Inneres über den Zivildienst und die mit ihm zusammenhängende finanzielle Gebarung für die Jahre 2002, 2003 und 2004 (III-145 d.B.)

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten 107 12

 

 

Selbständige Anträge

 

der Abgeordneten

 

Mag. Norbert Darabos, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Zivildienstgesetz 1986 geändert wird (539/A)

Nationalrat

Einbringung 96 11

Zuweisung an den Verfassungsausschuss 97 27

 

Mag. Norbert Darabos, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verkürzung und Attraktivierung des Zivildienstes (540/A(E))

Nationalrat

Einbringung 96 11

Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten 97 27

Erledigt durch 1057 d.B. 116 95–118

 

Mag. Norbert Darabos, Kolleginnen und Kollegen betreffend einheitliches Verpflegungsgeld für Zivildiener (755/A(E))

Nationalrat

Einbringung 133 5

Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten 134 2

Bundesrat

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Berichterstatter Matthias Ellmauer

Zweite und dritte Lesung 139 173–189

Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten am 03.03.2006

Bericht 7487/BR d.B. (Edgar Mayer)

Verhandlung BR 732 42–50

Beschluss (kein Einspruch) BR 732 50

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 01.03.2006, BGBl. I Nr. 40/2006

 

Dr. Alexander Van der Bellen, Kolleginnen und Kollegen betreffend Novellierung des Zivildienstgesetzes (ZDG-Novelle 2005) (764/A)

Nationalrat

Einbringung 133 6

Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten 134 3

 

der Bundesräte

 

Helmut Wiesenegg, Kolleginnen und Kollegen betreffend einheitliches Verpflegungsgeld für Zivildiener (147/A(E)-BR/2005)

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten am 21.12.2005

Bericht 7469/BR d.B. (Erwin Preiner)

Verhandlung BR 731 78–91

Annahme der Entschließung (203/E-BR/2006) BR 731 92

 

 

Selbständige Entschließungsanträge

 

Nationalrat

 

des Ausschusses für innere Angelegenheiten betreffend Feststellung einer Mindesthöhe eines angemessenen Verpflegsgeldes für Zivildienstleistende (aus dem Bericht 1057 d.B.) (44/AEA)

Annahme der Entschließung (122/E) 116 118

 

des Ausschusses für innere Angelegenheiten betreffend Evaluierung der Zivildienstgesetz-Novelle 2005 (aus dem Bericht 1057 d.B.) (45/AEA)

Annahme der Entschließung (123/E) 116 119

 

 

Unselbständige Entschließungsanträge

 

Nationalrat

 

der Abgeordneten August Wöginger, Dr. Helene Partik-Pablé, Mag. Norbert Darabos, Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend eine Evaluierung des Systems der Verpflegung von Zivildienstleistenden (339/UEA) 139 181, 181–182

Annahme der Entschließung (172/E) 139 189

 

 

Schriftliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zivildienerzuweisung Oktober 2002 (137/J 26.02.2003)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (99/AB 08.04.2003)

 

Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zivildienerzuweisung Februar 2003 (138/J 26.02.2003)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (100/AB 08.04.2003)

 

Rudolf Parnigoni, Kolleginnen und Kollegen betreffend aktuelle Probleme im Bereich des Zivildienstes (175/J 06.03.2003)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (136/AB 23.04.2003)

 

August Wöginger, Kolleginnen und Kollegen betreffend missbräuchliche Verwendung von Zivildienern bei der Volkshilfe in Wels (für Dienstleistungen der SPÖ) (224/J 26.03.2003)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (137/AB 23.04.2003)

 

Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zivildienerzuweisung Juni 2003 (639/J 09.07.2003)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (560/AB 13.08.2003)

 

Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zivildienerzuweisung Oktober 2003 (884/J 13.10.2003)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (805/AB 13.11.2003)

 

Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend außerordentliche Beschwerden zur Verpflegungsregelung für Zivildiener (1100/J 19.11.2003)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (1098/AB 16.01.2004)

 

Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verpflegung nach § 28 ZDG (Zivildienstgesetz) , Feststellungsbescheide und Gewährung einer Aushilfe gem. § 28a Abs. 2 ZDG (Zivildienstgesetz) (1239/J 11.12.2003)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (1158/AB 26.01.2004)

 

Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zivildienerzuweisung Februar 2004 (1400/J 06.02.2004)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (1386/AB 29.03.2004)

 

Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zivildienerzuweisung Juni und Oktober 2004 (2518/J 25.01.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (2460/AB 08.03.2005)

 

Kai Jan Krainer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zivildienst (dauer) (2633/J 04.02.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (2461/AB 11.03.2005)

 

Mag. Norbert Darabos, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zivildienst (Nachzahlungen zum Verpflegsgeld an Zivildienstleistende) (2692/J 28.02.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (2677/AB 28.04.2005)

 

Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend Auflösung des Zivildiener-"Rückstaus" (2954/J 27.04.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (2923/AB 27.06.2005)

 

Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zivildienerzuweisung Februar 2005 (3020/J 11.05.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (2981/AB 11.07.2005)

 

Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zivildienerzuweisung Februar 2006 (3987/J 22.02.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (3872/AB 06.04.2006)

 

Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zivildienerzuweisung Oktober 2005 (3988/J 22.02.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (3873/AB 06.04.2006)

 

Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zivildienerzuweisung Juni 2005 (3989/J 22.02.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (3874/AB 06.04.2006)

 

Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend Information durch die Rechtsträger für anspruchsberechtigte Zivildiener aus den Jahren 2001 bis heute entsprechend dem Bericht des Innenausschusses über das Zivildienst-Übergangsrecht 2006 (4197/J 03.05.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (4152/AB 03.07.2006)

 

Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zuweisungen und Widerrufe des Zivildienstes (4331/J 02.06.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (4186/AB 10.07.2006)

 

Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zivildienstverpflegungsentgelt (4330/J 02.06.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (4314/AB 02.08.2006)

 

Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zivildienerzuweisung Juni 2006 (4532/J 06.07.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (4330/AB 08.08.2006)

 

Theresia Haidlmayr, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Zweckentfremdung" von Zivildienstleistenden (4575/J 12.07.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (4412/AB 21.08.2006)

 

 

Mündliche Anfragen

 

der Bundesräte

 

Anna Schlaffer betreffend Verpflegungsgeld für Zivildienstleistende (1341/M-BR/2004) BR 710 13–14

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser BR 710 13–14

 

Albrecht Konečny betreffend Verkürzung des Zivildienstes (1402/M-BR/2005) BR 718 24–25

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel BR 718 24–25

 

Stefan Schennach betreffend Anpassung der Dauer des Zivildienstes an jene des Wehrdienstes (1439/M-BR/2005) BR 723 23–24

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop BR 723 23–24

 

 

Zivildienstgesetz, siehe auch BUNDESHAUSHALT III, BUNDESVERFASSUNG und LANDESVERTEIDIGUNG

 

Zivildienstgesetz-Übergangsrecht, siehe ZIVILDIENST

 

Zivildienstserviceagentur, Einrichtung der, siehe BUNDESVERFASSUNG

 

Zivilluftfahrt, siehe VERKEHR III

 

Zivilpakt, siehe ZIVILRECHT

 

Zivilpakt zur rechtlichen Absicherung von gleich- sowie verschiedengeschlechtlichen Partner/innenschaften, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und ZIVILRECHT

 

Zivilprozessordnung, siehe ZIVILRECHT sowie auch RECHTSANWÄLTE UND NOTARE und ZIVILRECHT

 

Zivilrecht

 

- Änderung der Gerichtsgebühren bei einvernehmlichen Scheidungen, siehe STEUERN UND GEBÜHREN

 

- Anerkennung elektronischer Signaturen, siehe auch RECHTSANWÄLTE UND NOTARE

 

- Aufnahme der Musik CD in den Anhang H der Richtlinie 92/77/EWG des Rates vom 19. Oktober 1992, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und EUROPÄISCHE INTEGRATION

 

- digitale Privatkopien aus dem Musik- und Filmbereich, siehe DATENVERARBEITUNG und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

- Heimverträge, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

- Immunitätszusage für ausländisches Kulturgut, siehe MUSEEN

 

- Medizinhaftung, siehe auch ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und GESUNDHEIT

 

- Notariatsakt als Service-Angebot für behinderte Menschen, siehe BEHINDERTE

 

- Notariatsakt als Service-Angebot für behinderte Menschen, siehe BEHINDERTE und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

- Notwendigkeit eines Anti-Stalking-Gesetzes, siehe RECHTSPFLEGE

 

- parlamentarische Enquete des Nationalrates zum Thema "Evaluierung des österreichischen Urheberrechts", siehe ENQUETEN, PARLAMENTARISCHE

 

- Rücktrittsfrist für Konsumenten, siehe auch ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

- Vereinheitlichung der Rücktrittsfristen für Konsumenten/innen, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

- Vergleichbarkeit der Entscheidungen für Patienten/innenentschädigungen, siehe auch GESUNDHEIT

 

- Verlagerung von Kautionsstreitigkeiten ins außerstreitige Verfahren, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und WOHNUNGSWESEN

 

- Wohnrechtliches Außerstreitbegleitgesetz, siehe WOHNUNGSWESEN

 

Regierungsvorlagen betreffend

 

Bundesgesetz über Mediation in Zivilrechtssachen (Zivilrechts-Mediations-Gesetz - ZivMediatG) sowie über Änderungen des Ehegesetzes, der Zivilprozessordnung, der Strafprozessordnung, des Gerichtsgebührengesetzes und des Kindschaftsrechts-Änderungsgesetzes 2001 (24 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 10 33

Zuweisung an den Justizausschuss 11 4

Bericht 47 d.B. (Mag. Heribert Donnerbauer)

Zweite und dritte Lesung 12 127–137

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 02.05.2003

Bericht 6780/BR d.B. (Johanna Auer)

Verhandlung BR 696 25–31

Beschluss (kein Einspruch) BR 696 31

Bundesgesetz vom 29.04.2003, BGBl. I Nr. 29/2003

 

Bundesgesetz, mit dem die Konkursordnung, die Ausgleichsordnung, das Insolvenzrechtseinführungsgesetz, das Bankwesengesetz und das Versicherungsaufsichtsgesetz geändert werden (Bundesgesetz über das Internationale Insolvenzrecht - IIRG) (33 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 10 33

Zuweisung an den Justizausschuss 11 4

Bericht 49 d.B. (Mag. Walter Tancsits)

Zweite und dritte Lesung 12 172–175

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 02.05.2003

Bericht 6784/BR d.B. (Anna Schlaffer)

Verhandlung BR 696

Beschluss (kein Einspruch) BR 696 75–76

Bundesgesetz vom 29.04.2003, BGBl. I Nr. 36/2003

 

Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über die Vollzugsgebühren (Vollzugsgebührengesetz - VGebG) geschaffen und die Exekutionsordnung geändert wird (Exekutionsordnungs-Novelle 2003 - EO-Nov. 2003) (39 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 10 33

Zuweisung an den Justizausschuss 11 4

Bericht 50 d.B. (Mag. Walter Tancsits)

Zweite und dritte Lesung 12 151–158

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 02.05.2003

Bericht 6782/BR d.B. (Anna Schlaffer)

Verhandlung BR 696 52–56

Beschluss (kein Einspruch) BR 696 56

Bundesgesetz vom 29.04.2003, BGBl. I Nr. 31/2003

 

Bundesgesetz, mit dem das Urheberrechtsgesetz geändert wird (Urheberrechtsgesetz-Novelle 2003 - UrhG-Nov 2003) (40 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 10 33

Zuweisung an den Justizausschuss 11 4

Bericht 51 d.B. (Mag. Dr. Josef Trinkl)

Zweite und dritte Lesung 12 158–172

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 02.05.2003

Bericht 6783/BR d.B. (Dr. Robert Aspöck)

Verhandlung BR 696 57–60

Beschluss (kein Einspruch) BR 696 60

Bundesgesetz vom 29.04.2003, BGBl. I Nr. 32/2003

 

Kündigung des Übereinkommens über die behördliche Zuständigkeit, das anzuwendende Recht und die Anerkennung von Entscheidungen auf dem Gebiet der Annahme an Kindesstatt (53 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Justizausschuss 12 38

Bericht 346 d.B. (Mag. Heribert Donnerbauer)

Verhandlung 46 183–188

Genehmigung des Abschlusses 46 188

Beschluss

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 02.02.2004

Bericht 6969/BR d.B. (Johanna Auer)

Verhandlung BR 705

Beschluss (kein Einspruch) BR 705 88

Beschluss im Bundesrat

Kundmachung BGBl. III Nr. 136/2004

 

Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über Eigenkapital ersetzende Gesellschafterleistungen (Eigenkapitalersatz-Gesetz - EKEG) geschaffen wird sowie mit dem die Konkursordnung, die Ausgleichsordnung, das Unternehmensreorganisationsgesetz und das Übernahmegesetz geändert werden (Gesellschafts- und Insolvenzrechtsänderungsgesetz 2003 - GIRÄG 2003) (124 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 23 7

Zuweisung an den Justizausschuss 24 9

Bericht 211 d.B. (Mag. Heribert Donnerbauer)

Zweite und dritte Lesung 32 223–238

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 26.09.2003

Bericht 6866/BR d.B. (Anna Schlaffer)

Verhandlung BR 701 65–69

Beschluss (kein Einspruch) BR 701 69

Bundesgesetz vom 24.09.2003, BGBl. I Nr. 92/2003

 

Bundesgesetz, mit dem das allgemeine bürgerliche Gesetzbuch und das Konsumentenschutzgesetz geändert werden (Zivilrechts-Änderungsgesetz 2004 - ZivRÄG 2004) (173 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 28 35

Zuweisung an den Justizausschuss 29 33

Bericht 212 d.B. (Mag. Dr. Josef Trinkl)

Zweite und dritte Lesung 32 201–223

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 26.09.2003

Bericht 6865/BR d.B. (Johanna Auer)

Verhandlung BR 701 60–63

Beschluss (kein Einspruch) BR 701 64

Bundesgesetz vom 24.09.2003, BGBl. I Nr. 91/2003

 

Bundesgesetz, mit dem das Handelsgesetzbuch zur Umsetzung der Fair Value-Richtlinie geändert wird (Fair Value-Bewertungsgesetz-FVBG) (176 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 27 39

Zuweisung an den Justizausschuss 28 36

Bericht 271 d.B. (Mag. Peter Michael Ikrath)

Zweite und dritte Lesung 38 69–83

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 17.11.2003

Bericht 6902/BR d.B. (Dr. Robert Aspöck)

Verhandlung BR 703 68–79

Beschluss (kein Einspruch) BR 703 80

Bundesgesetz vom 13.11.2003, BGBl. I Nr. 118/2003

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Umstellung des Grundbuchs auf automationsgestützte Datenverarbeitung und die Änderung des Grundbuchsgesetzes und des Gerichtskommissärsgesetzes (Grundbuchsumstellungsgesetz - GUG) geändert wird (GUG-Novelle 2003) (193 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 28 35

Zuweisung an den Justizausschuss 29 33

Bericht 214 d.B. (Mag. Heribert Donnerbauer)

Zweite und dritte Lesung 32 224–238

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 26.09.2003

Bericht 6868/BR d.B. (Anna Schlaffer)

Verhandlung BR 701 65–69

Beschluss (kein Einspruch) BR 701 69

Bundesgesetz vom 24.09.2003, BGBl. I Nr. 94/2003

 

Bundesgesetz über das gerichtliche Verfahren in Rechtsangelegenheiten außer Streitsachen (Außerstreitgesetz - AußStrG) (224 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 34 39

Zuweisung an den Justizausschuss 35 31

Bericht 268 d.B. (Mag. Walter Tancsits)

Zweite und dritte Lesung 38 37–68

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 17.11.2003

Bericht 6895/BR d.B. (Dr. Robert Aspöck)

Verhandlung BR 703 58–66

Beschluss (kein Einspruch) BR 703 66

Bundesgesetz vom 13.11.2003, BGBl. I Nr. 111/2003

 

Bundesgesetz, mit dem im Zusammenhang mit der Erlassung des Außerstreitgesetzes die Notariatsordnung, das Gesetz betreffend die Einräumung von Notwegen, die Jurisdiktionsnorm, die Zivilprozessordnung, die Exekutionsordnung, das Gerichtsorganisationsgesetz, das Tiroler Höfegesetz, das Allgemeine Grundbuchsanlegungsgesetz, das Liegenschaftsteilungsgesetz, das Ehegesetz, das Todeserklärungsgesetz 1950, das Kraftloserklärungsgesetz 1951, das Eisenbahnenteignungsgesetz 1954, das Allgemeine Grundbuchsgesetz 1955, das Scheckgesetz 1955, das Anerbengesetz, das Aktiengesetz 1965, das Bundesgesetz über Notare als Gerichtskommissäre im Verfahren außer Streitsachen, das Personenstandsgesetz, das Gerichtsgebührengesetz, das Bundesgesetz zur Durchführung des Europäischen Übereinkommens vom 20. Mai 1980 über die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen über das Sorgerecht für Kinder und die Wiederherstellung des Sorgerechts, das Unterhaltsvorschußgesetz 1985, das Rechtspflegergesetz, das Bundesgesetz zur Durchführung des Übereinkommens vom 25. Oktober 1980 über die zivilrechtlichen Aspekte internationaler Kindesentführung, das Kartellgesetz 1988, das Jugendwohlfahrtsgesetz 1989, das Kärntner Erbhöfegesetz 1990, das Auslandsunterhaltsgesetz, das Firmenbuchgesetz und das Bundesgesetz zur Umsetzung der Richtlinie 93/7/EWG über die Rückgabe von unrechtmäßig aus dem Hoheitsgebiet eines Mitgliedstaates der Europäischen Gemeinschaft verbrachten Kulturgütern geändert werden (Außerstreit-Begleitgesetz - AußStr-BegleitG) (225 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 34 39

Zuweisung an den Justizausschuss 35 31

Bericht 269 d.B. (Mag. Walter Tancsits)

Zweite und dritte Lesung 38 37–68

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 17.11.2003

Bericht 6896/BR d.B. (Dr. Robert Aspöck)

Verhandlung BR 703 58–66

Beschluss (kein Einspruch) BR 703 66

Bundesgesetz vom 13.11.2003, BGBl. I Nr. 112/2003

 

Bundesgesetz, mit dem die Jurisdiktionsnorm, die Zivilprozessordnung und die Reisegebührenvorschrift 1955 geändert werden (250 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 35 30

Zuweisung an den Justizausschuss 36 2

Bericht 273 d.B. (Mag. Heribert Donnerbauer)

Zweite und dritte Lesung 38 68–82

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 17.11.2003

Bericht 6898/BR d.B. (Dr. Peter Böhm)

Verhandlung BR 703 68–79

Beschluss (kein Einspruch) BR 703 79

Bundesgesetz vom 13.11.2003, BGBl. I Nr. 114/2003

 

Bundesgesetz über den Schutz der persönlichen Freiheit während des Aufenthalts in Heimen und anderen Pflege- und Betreuungseinrichtungen (Heimaufenthaltsgesetz - HeimAufG) (353 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 43 21

Zuweisung an den Justizausschuss 44 3

Bericht 378 d.B. (Mag. Heribert Donnerbauer)

Zweite und dritte Lesung 46 79–102, 147–155

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 02.02.2004

Bericht 6966/BR d.B. (Anna Schlaffer)

Verhandlung BR 705 71–78

Beschluss (kein Einspruch) BR 705 78

Bundesgesetz vom 29.01.2004, BGBl. I Nr. 11/2004

 

Vereinbarung zwischen dem Bund und den Ländern gemäß Art. 15a B-VG, mit der die Vereinbarung über zivilrechtliche Bestimmungen betreffend den Verkehr mit Baugrundstücken geändert wird (403 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Justizausschuss 50 33

Bericht 639 d.B. (Mag. Walter Tancsits)

Verhandlung 78 208–218

Genehmigung des Abschlusses 78 219

Beschluss

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 15.10.2004

Bericht 7135/BR d.B. (Mag. Susanne Neuwirth)

Verhandlung BR 714 69–70

Beschluss (kein Einspruch) BR 714 71

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 13.10.2004, BGBl. I Nr. 30/2005

 

Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über das Statut der Europäischen Gesellschaft (Societas Europaea - SE) - (SE-Gesetz - SEG) erlassen wird sowie das Aktiengesetz, das Firmenbuchgesetz, das Rechtspflegergesetz, das Gerichtsgebührengesetz, das EWIV-Ausführungsgesetz, das Genossenschaftsrevisionsgesetz 1997 und das Versicherungsaufsichtsgesetz geändert werden (Gesellschaftsrechtsänderungsgesetz 2004 - GesRÄG 2004) (466 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 59 32

Zuweisung an den Justizausschuss 60 3

Bericht 488 d.B. (Mag. Heribert Donnerbauer)

Zweite und dritte Lesung 62 110–117, 179–186

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 01.06.2004

Bericht 7046/BR d.B. (Johanna Auer)

Verhandlung BR 710 65–68

Beschluss (kein Einspruch) BR 710 68–69

Bundesgesetz vom 27.05.2004, BGBl. I Nr. 67/2004

 

Bundesgesetz, mit dem familien- und erbrechtliche Bestimmungen des allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuchs und des Bundesgesetzes über das internationale Privatrecht sowie das Gebührenanspruchsgesetz 1975 geändert werden (Familien- und Erbrechts-Änderungsgesetz 2005 - FamErbRÄG 2005)  (471 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 59 32

Zuweisung an den Justizausschuss 60 3

Bericht 489 d.B. (Dipl.-Ing. Günther Hütl)

Zweite und dritte Lesung 62 186–209

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 01.06.2004

Bericht 7048/BR d.B. (Christoph Hagen)

Verhandlung BR 710 70–82

Beschluss (kein Einspruch) BR 710 82

 Gesetz geworden als “Bundesgesetz, mit dem familien- und erbrechtliche Bestimmungen des allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuchs und des Bundesgesetzes über das internationale Privatrecht sowie das Gebührenanspruchsgesetz 1975 geändert werden (Familien- und Erbrechts-Änderungsgesetz 2004 - FamErbRÄG 2004)”

Bundesgesetz vom 27.05.2004, BGBl. I Nr. 58/2004

 

Bundesgesetz, mit dem die Jurisdiktionsnorm, die Zivilprozessordnung, das Außerstreitgesetz, die Exekutionsordnung, das Gerichtsorganisationsgesetz, die Rechtsanwaltsordnung, das Bundesgesetz zur Durchführung des Europäischen Übereinkommens vom 27. Jänner 1977 über die Übermittlung von Anträgen auf Verfahrenshilfe, das Grundbuchsumstellungsgesetz, das Firmenbuchgesetz, das Gerichtsgebührengesetz, das Gerichtliche Einbringungsgesetz 1962, das Rechtsanwaltstarifgesetz, das Rechtsanwaltsprüfungsgesetz, das Disziplinarstatut für Rechtsanwälte und Rechtsanwaltsanwärter geändert werden (Zivilverfahrens-Novelle 2004) (613 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 76 37

Zuweisung an den Justizausschuss 77 2

Bericht 638 d.B. (Mag. Walter Tancsits)

Zweite und dritte Lesung 78 208–219

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 15.10.2004

Bericht 7134/BR d.B. (Mag. Susanne Neuwirth)

Verhandlung BR 714 69–70

Beschluss (kein Einspruch) BR 714 71

Bundesgesetz vom 13.10.2004, BGBl. I Nr. 128/2004

 

Bundesgesetz, mit dem das Handelsgesetzbuch, das Bankwesengesetz, das Versicherungsaufsichtsgesetz, das Wertpapieraufsichtsgesetz, das Pensionskassengesetz, das Betriebliche Mitarbeitervorsorgegesetz und das Nationalbankgesetz 1984 an die IAS - Verordnung angepasst und die Modernisierungs- sowie die Schwellenwertrichtlinie umgesetzt und das Firmenbuchgesetz, das Aktiengesetz sowie das GmbH-Gesetz geändert werden (Rechnungslegungsänderungsgesetz 2004 - ReLÄG 2004) (677 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 83 8

Zuweisung an den Justizausschuss 84 7

Bundesrat

Bericht 739 d.B. (Mag. Heribert Donnerbauer)

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Berichterstatter Mag. Heribert Donnerbauer

Zweite und dritte Lesung 90 205–208

Zuweisung an den Justizausschuss am 14.12.2004

Bericht 7166/BR d.B. (Reinhard Todt)

Verhandlung BR 717

Beschluss (kein Einspruch) BR 717 51

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 10.12.2004, BGBl. I Nr. 162/2004

Zweite und dritte Lesung 90 205–208

Zuweisung an den Justizausschuss am 14.12.2004

Bericht 7165/BR d.B. (Reinhard Todt)

Verhandlung BR 717

Beschluss (kein Einspruch) BR 717 51

Bundesgesetz vom 10.12.2004, BGBl. I Nr. 161/2004

 

Bundesgesetz, mit dem das Fortpflanzungsmedizingesetz geändert wird (Fortpflanzungsmedizingesetz-Novelle 2004 - FMedGNov 2004) (678 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 83 9

Zuweisung an den Justizausschuss 84 7

Bericht 741 d.B. (Mag. Karin Hakl)

Zweite und dritte Lesung 90 208–213

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 14.12.2004

Bericht 7167/BR d.B. (Reinhard Todt)

Verhandlung BR 717 52–55

Beschluss (kein Einspruch) BR 717 55

Bundesgesetz vom 10.12.2004, BGBl. I Nr. 163/2004

 

WIPO (World Intellectual Property Organization) -Vertrag über Darbietungen und Tonträger (WPPT /WIPO Performances and Phonograms Treaty ) Genf (1996) (806 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Außenpolitischen Ausschuss 95 10

Bericht 931 d.B. (Dipl.-Ing. Mag. Roderich Regler)

Verhandlung 109 223–230

Genehmigung des Abschlusses 109 231

Beschluss

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten am 13.05.2005

Bericht 7249/BR d.B. (Karl Bader)

Verhandlung BR 722

Beschluss (kein Einspruch) BR 722 41

Beschluss im Bundesrat

Kundmachung BGBl. III Nr. 28/2010 bzw. durch Auflage zur öffentlichen Einsichtnahme gemäß Art. 49 Abs. 2 B-VG

 

Haager Übereinkommen vom 25. Oktober 1980 über die zivilrechtlichen Aspekte internationaler Kindesentführung; Beitritt Bulgariens, Estlands, Lettlands und Litauens; Annahme durch Österreich (831 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Justizausschuss 97 27

Bericht 875 d.B. (Dr. Ulrike Baumgartner-Gabitzer)

Verhandlung 110 250–257

Genehmigung des Abschlusses 110 257

Beschluss

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 17.05.2005

Bericht 7294/BR d.B. (Angela Lueger)

Verhandlung BR 722

Beschluss (kein Einspruch) BR 722 147

Beschluss im Bundesrat

Kundmachung

 

WIPO- (Weltorganisation für geistiges Eigentum) Urheberrechtsvertrag (WCT) Genf (1996) (843 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Außenpolitischen Ausschuss 99 40

Bericht 932 d.B. (Dipl.-Ing. Mag. Roderich Regler)

Verhandlung 109 223–230

Genehmigung des Abschlusses 109 231

Beschluss

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten am 13.05.2005

Bericht 7250/BR d.B. (Karl Bader)

Verhandlung BR 722

Beschluss (kein Einspruch) BR 722 41

Beschluss im Bundesrat

Kundmachung BGBl. III Nr. 22/2010 bzw. durch Auflage zur öffentlichen Einsichtnahme gemäß Art. 49 Abs. 2 B-VG

 

Bundesgesetz, mit dem im allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuch das Zessionsrecht geändert wird (Zessionsrechts-Änderungsgesetz - ZessRÄG) (861 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 104 8

Zuweisung an den Justizausschuss 105 3

Bericht 882 d.B. (Mag. Heribert Donnerbauer)

Zweite und dritte Lesung 110 249–257

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 17.05.2005

Bericht 7293/BR d.B. (Angela Lueger)

Verhandlung BR 722

Beschluss (kein Einspruch) BR 722 147

Bundesgesetz vom 12.05.2005, BGBl. I Nr. 51/2005

 

Bundesgesetz, mit dem das Aktiengesetz, das Gesetz über Gesellschaften mit beschränkter Haftung, das SE-Gesetz, das Handelsgesetzbuch, das Bankwesengesetz, das Versicherungsaufsichtsgesetz, das Pensionskassengesetz, das Genossenschaftsrevisionsgesetz, das Genossenschaftsrevisionsrechtsänderungsgesetz und das Gerichtsgebührengesetz entsprechend der Entschließung des Nationalrats vom 29. Jänner 2004 zur Stärkung des Vertrauens in die österreichische Wirtschaft geändert werden (Gesellschaftsrechtsänderungsgesetz 2005 - GesRÄG 2005) (927 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 109 39

Zuweisung an den Justizausschuss 110 35

Bericht 985 d.B. (Mag. Walter Tancsits)

Zweite und dritte Lesung 112 96–122

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 10.06.2005

Bericht 7308/BR d.B. (Dr. Peter Böhm)

Verhandlung BR 723 94–99

Beschluss (kein Einspruch) BR 723 99

Bundesgesetz vom 08.06.2005, BGBl. I Nr. 59/2005

 

Bundesgesetz, mit dem die Exekutionsordnung, das Vollzugsgebührengesetz, das Rechtspflegergesetz, die Notariatsordnung, das Rechtsanwaltstarifgesetz und das Strafgesetzbuch geändert werden (Exekutionsordnungs-Novelle 2005 - EO-Nov. 2005) (928 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 109 39

Zuweisung an den Justizausschuss 110 35

Bericht 986 d.B. (Mag. Heribert Donnerbauer)

Zweite und dritte Lesung 112 123–128, 179–182

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 10.06.2005

Bericht 7311/BR d.B. (Angela Lueger)

Verhandlung BR 723 101–106

Beschluss (kein Einspruch) BR 723 106

Bundesgesetz vom 08.06.2005, BGBl. I Nr. 68/2005

 

Bundesgesetz, mit dem das Handelsgesetzbuch in Unternehmensgesetzbuch umbenannt und gemeinsam mit dem allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuch, dem Aktiengesetz 1965, dem Gesetz über Gesellschaften mit beschränkter Haftung, dem Genossenschaftsgesetz, dem Genossenschaftsrevisionsgesetz, dem Firmenbuchgesetz, dem Umwandlungsgesetz, dem Spaltungsgesetz, dem EWIV-Ausführungsgesetz, dem SE-Gesetz, dem Handelsvertretergesetz, der Jurisdiktionsnorm, dem Einführungsgesetz zur Zivilprozessordnung, der Zivilprozessordnung, dem Rechtspflegergesetz, der Konkursordnung, der Ausgleichsordnung, dem Privatstiftungsgesetz, dem Unternehmensreorganisationsgesetz, dem Gerichtsgebührengesetz, dem Gerichtskommissionstarifgesetz, dem Wohnungseigentumsgesetz 2002, dem Mietrechtsgesetz, dem Versicherungsaufsichtsgesetz, dem Wirtschaftstreuhandberufsgesetz und dem Ziviltechnikergesetz 1993 geändert wird sowie das Erwerbsgesellschaftengesetz und die Vierte Einführungsverordnung außer Kraft gesetzt werden (Handelsrechts-Änderungsgesetz - HaRÄG) (1058 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 115 43

Zuweisung an den Justizausschuss 116 31

Bundesrat

Bericht 1078 d.B. (Mag. Karin Hakl)

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Berichterstatterin Mag. Karin Hakl

Zweite und dritte Lesung 122 253–260

Zuweisung an den Justizausschuss am 30.09.2005

Bericht 7389/BR d.B. (Angela Lueger)

Verhandlung BR 725 130–139

Beschluss (kein Einspruch) BR 725 139

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 28.09.2005, BGBl. I Nr. 124/2005

Zweite und dritte Lesung 122 253–259

Zuweisung an den Justizausschuss am 30.09.2005

Bericht 7388/BR d.B. (Angela Lueger)

Verhandlung BR 725 130–139

Beschluss (kein Einspruch) BR 725 139

Bundesgesetz vom 28.09.2005, BGBl. I Nr. 120/2005

 

Bundesgesetz, mit dem ein Verwertungsgesellschaftengesetz 2005 erlassen wird und mit dem das Urheberrechtsgesetz und das KommAustria-Gesetz geändert werden (Verwertungsgesellschaftenrechtsänderungsgesetz 2005 - VerwGesRÄG 2005)  (1069 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 120 20

Zuweisung an den Justizausschuss 121 3

Bundesrat

Bericht 1239 d.B. (Carina Felzmann)

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Berichterstatterin Carina Felzmann

Zweite und dritte Lesung 129 165–179

Zuweisung an den Justizausschuss am 09.12.2005

Antrag der Bundesräte Albrecht Konečny, Stefan Schennach, Kolleginnen und Kollegen auf Fristsetzung zur Berichterstattung BR 729 41

Annahme des Fristsetzungsantrages BR 729 175

Verhandlung BR 730 66–71

Fristablauf im Bundesrat

Durch Ablauf der Einspruchsfrist des Bundesrates Gesetz geworden als Bundesgesetz vom 06.12.2005, BGBl. I Nr. 22/2006

Zweite und dritte Lesung 129 165–179

Zuweisung an den Justizausschuss am 09.12.2005

Bericht 7462/BR d.B. (Thomas Einwallner)

infolge Stimmengleichheit nicht zustande gekommen

Verhandlung BR 729 112–117

Beschluss (kein Einspruch) BR 729 117

 Gesetz geworden als “Bundesgesetz, mit dem ein Verwertungsgesellschaftengesetz 2006 erlassen wird und mit dem das Urheberrechtsgesetz und das KommAustria-Gesetz geändert werden (Verwertungsgesellschaftenrechtsänderungsgesetz 2006 - VerwGesRÄG 2006)”

Bundesgesetz vom 06.12.2005, BGBl. I Nr. 9/2006

 

Bundesgesetz, mit dem in der Zivilprozessordnung das Schiedsverfahren neu geregelt wird sowie die Jurisdiktionsnorm, das Einführungsgesetz zur Zivilprozessordnung, das Arbeits- und Sozialgerichtsgesetz, das Gerichtsorganisationsgesetz und das Richterdienstgesetz geändert werden (Schiedsrechts-Änderungsgesetz 2006 - SchiedsRÄG 2006)  (1158 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 127 37

Zuweisung an den Justizausschuss 128 4

Bericht 1236 d.B. (Anna Franz)

Zweite und dritte Lesung 129 105–110, 159–165

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 09.12.2005

Bericht 7459/BR d.B. (Mag. Gerald Klug)

Verhandlung BR 729

Beschluss (kein Einspruch) BR 729 111

 Gesetz geworden als “Bundesgesetz, mit dem in der Zivilprozessordnung das Schiedsverfahren neu geregelt wird sowie das Einführungsgesetz zur Jurisdiktionsnorm, das Einführungsgesetz zur Zivilprozessordnung, das Arbeits- und Sozialgerichtsgesetz, das Gerichtsorganisationsgesetz und das Richterdienstgesetz geändert werden (Schiedsrechts-Änderungsgesetz 2006 - SchiedsRÄG 2006)”

Bundesgesetz vom 06.12.2005, BGBl. I Nr. 7/2006

 

Bundesgesetz, mit dem das Urheberrechtsgesetz geändert wird (Urheberrechtsgesetz-Novelle 2006 – UrhG-Nov 2006)
 (1324 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 139 42

Zuweisung an den Justizausschuss 140 33

Bundesrat

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Berichterstatterin Anna Franz

Zweite und dritte Lesung 153 15–25

Zuweisung an den Justizausschuss am 29.05.2006

Bericht 7565/BR d.B. (Franz Wolfinger)

infolge Stimmengleichheit nicht zustande gekommen

Verhandlung BR 735 128–132

Beschluss (kein Einspruch) BR 735 132

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 24.05.2006, BGBl. I Nr. 82/2006

Bericht 1508 d.B. (Anna Franz)

Zweite und dritte Lesung 153 14–25

Zuweisung an den Justizausschuss am 29.05.2006

Bericht 7564/BR d.B. (Franz Wolfinger)

infolge Stimmengleichheit nicht zustande gekommen

Verhandlung BR 735 128–132

Beschluss (kein Einspruch) BR 735 132

Bundesgesetz vom 24.05.2006, BGBl. I Nr. 81/2006

 

Zivilrechtsübereinkommen über Korruption samt Abkommen über die Errichtung der Staatengruppe gegen Korruption – GRECO und Entschließung (99) 5 über die Einrichtung der Staatengruppe gegen Korruption (GRECO) samt Anhang (1330 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Justizausschuss 140 33

Bericht 1527 d.B. (Mag. Walter Tancsits)

Verhandlung 154 221–229

Genehmigung des Abschlusses 154 229

Beschluss

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 23.06.2006

Bericht 7591/BR d.B. (Gabriele Mörk)

Verhandlung BR 736 83–89

Beschluss (kein Einspruch) BR 736 89–90

Beschluss (Zustimmung) Zustimmung gem. Art. 50 Abs. 3 B-VG in Verbindung mit Art. 44 Abs. 2 B-VG BR 736 89

Beschluss (Zustimmung) Zustimmung gem. Art. 50 Abs. 1 zweiter Satz B-VG BR 736

Antrag, keinen Einspruch zu erheben: Erfüllungsvorbehalt, angenommen BR 736

Beschluss im Bundesrat

Kundmachung BGBl. III Nr. 155/2006

 

Bundesgesetz, mit dem das Übernahmegesetz, das Handelsgesetzbuch, das Börsegesetz, das Umwandlungsgesetz und das Spaltungsgesetz geändert werden und ein Bundesgesetz über den Ausschluss von Minderheitsgesellschaftern erlassen wird (Übernahmerechts-Änderungsgesetz 2006 – ÜbRÄG 2006) (1334 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 139 43

Zuweisung an den Justizausschuss 140 33

Bericht 1382 d.B. (Anton Doppler)

Zweite und dritte Lesung 142 107–117

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 31.03.2006

Bericht 7519/BR d.B. (Gabriele Mörk)

Verhandlung BR 733 80–89

 

Satzung der Haager Konferenz für Internationales Privatrecht (1345 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Justizausschuss 141 2

Bericht 1526 d.B. (Mag. Walter Tancsits)

Verhandlung 154 221–229

Genehmigung des Abschlusses 154 229

Beschluss

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 23.06.2006

Bericht 7590/BR d.B. (Gabriele Mörk)

Verhandlung BR 736 83–89

Beschluss (kein Einspruch) BR 736 89

Beschluss im Bundesrat

 

Bundesgesetz, mit dem das Sachwalterrecht im allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuch und das Ehegesetz, das Außerstreitgesetz, das Konsumentenschutzgesetz, das Vereinssachwalter- und Patientenanwaltsgesetz, die Notariatsordnung, das Gerichtsorganisationsgesetz und das Berufsrechts-Änderungsgesetz 2006 geändert werden (Sachwalterrechts-Änderungsgesetz 2006 – SWRÄG 2006) (1420 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 145 42

Zuweisung an den Justizausschuss 146 28

Bundesrat

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Berichterstatter Anton Doppler

Zweite und dritte Lesung 153 25–46, 60

Zuweisung an den Justizausschuss am 29.05.2006

Bericht 7568/BR d.B. (Gabriele Mörk)

Verhandlung BR 735 133–137

Beschluss (kein Einspruch) BR 735 138

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 24.05.2006, BGBl. I Nr. 94/2006

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Berichterstatter Anton Doppler

Zweite und dritte Lesung 153 25–46, 59–60

Zuweisung an den Justizausschuss am 29.05.2006

Bericht 7567/BR d.B. (Gabriele Mörk)

Verhandlung BR 735 133–137

Beschluss (kein Einspruch) BR 735 138

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 24.05.2006, BGBl. I Nr. 93/2006

Bericht 1511 d.B. (Anton Doppler)

Zweite und dritte Lesung 153 25–46, 58–59

Zuweisung an den Justizausschuss am 29.05.2006

Bericht 7566/BR d.B. (Gabriele Mörk)

Verhandlung BR 735 133–137

Beschluss (kein Einspruch) BR 735 137

Bundesgesetz vom 24.05.2006, BGBl. I Nr. 92/2006

 

Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über das Statut der Europäischen Genossenschaft (Societas Cooperativa Europaea - SCE) – (SCE-Gesetz – SCEG) erlassen wird sowie das Genossenschaftsgesetz, das Firmenbuchgesetz, das Rechtspflegergesetz, das Gerichtsgebührengesetz, das Gerichtliche Einbringungsgesetz 1962, das Bankwesengesetz, das Pensionskassengesetz, das Börsegesetz, das Versicherungsaufsichtsgesetz, das Arbeitsverfassungsgesetz, das Bundesgesetz über die Post-Betriebsverfassung, das Arbeits- und Sozialgerichtsgesetz und das Landarbeitsgesetz 1984 geändert werden (Genossenschaftsrechtsänderungsgesetz 2006 – GenRÄG 2006)
 (1421 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 145 42

Zuweisung an den Justizausschuss 146 28

Bericht 1522 d.B. (Johann Ledolter)

Zweite und dritte Lesung 153 61–74

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 29.05.2006

Bericht 7572/BR d.B. (Franz Wolfinger)

infolge Stimmengleichheit nicht zustande gekommen

Verhandlung BR 735 143–145

Beschluss (kein Einspruch) BR 735 145

 Gesetz geworden als “Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über das Statut der Europäischen Genossenschaft (Societas Cooperativa Europaea - SCE) – (SCE-Gesetz – SCEG) erlassen wird sowie das Genossenschaftsgesetz, das Rechtspflegergesetz, das Gerichtsgebührengesetz, das Gerichtliche Einbringungsgesetz 1962, das Bankwesengesetz, das Pensionskassengesetz, das Börsegesetz, das Versicherungsaufsichtsgesetz, das Arbeitsverfassungsgesetz, das Bundesgesetz über die Post-Betriebsverfassung, das Arbeits- und Sozialgerichtsgesetz und das Landarbeitsgesetz 1984 geändert werden (Genossenschaftsrechtsänderungsgesetz 2006 – GenRÄG 2006)”

Bundesgesetz vom 24.05.2006, BGBl. I Nr. 104/2006

 

Bundesgesetz, mit dem im Rahmen der Umsetzung der Richtlinie 2003/58/EG das Firmenbuchgesetz, das Unternehmensgesetzbuch, die Jurisdiktionsnorm, das Gesetz über Gesellschaften mit beschränkter Haftung, das Aktiengesetz 1965, das Gerichtsgebührengesetz und das Handelsvertretergesetz geändert werden (Publizitätsrichtlinie-Gesetz – PuG)
 (1427 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 145 42

Zuweisung an den Justizausschuss 146 28

Bericht 1523 d.B. (Johann Ledolter)

Zweite und dritte Lesung 153 61–73

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 29.05.2006

Bericht 7571/BR d.B. (Ernst Winter)

Verhandlung BR 735 143–145

Beschluss (kein Einspruch) BR 735 145

 Gesetz geworden als “Bundesgesetz, mit dem im Rahmen der Umsetzung der Richtlinie 2003/58/EG das Firmenbuchgesetz, das Unternehmensgesetzbuch, die Jurisdiktionsnorm, das Gesetz über Gesellschaften mit beschränkter Haftung, das Aktiengesetz 1965 und das Handelsvertretergesetz geändert werden (Publizitätsrichtlinie-Gesetz – PuG)”

Bundesgesetz vom 24.05.2006, BGBl. I Nr. 103/2006

 

Bundesgesetz, mit dem das allgemeine bürgerliche Gesetzbuch, das Fortpflanzungsmedizingesetz, das Ehegesetz, das Urheberrechtsgesetz, die Zivilprozessordnung, die Exekutionsordnung, die Konkursordnung, die Anfechtungsordnung und das Strafgesetzbuch geändert werden (Familienrechts-Änderungsgesetz 2006 – FamRÄG 2006) (1626 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 161 11

Zuweisung an den Justizausschuss 162 25

 

 

Einspruch des Bundesrates

 

gegen den Gesetzesbeschluss des Nationalrates vom 29. März 2006 betr. ein Bundesgesetz, mit dem das Übernahmegesetz, das Handelsgesetzbuch, das Börsegesetz, das Umwandlungsgesetz und das Spaltungsgesetz geändert werden und ein Bundesgesetz über den Ausschluss von Minderheitsgesellschaftern erlassen wird (Übernahmerechts-Änderungsgesetz 2006 – ÜbRÄG 2006) (1441 d.B.)

Nationalrat

Zuweisung an den Justizausschuss 145 43

Antrag der Abgeordneten Mag. Wilhelm Molterer, Herbert Scheibner, Kolleginnen und Kollegen auf Fristsetzung zur Berichterstattung 145 45–46

Annahme des Fristsetzungsantrages 145 266

Bericht 1529 d.B. (Mag. Walter Tancsits)

Verhandlung 153 74–78

Beharrungsbeschluss 153 78

Beschluss

Bundesrat

Bekanntgabe des Beharrungsbeschlusses BR 735

Bundesgesetz vom 24.05.2006, BGBl. I Nr. 75/2006

 

 

Berichte und Anträge

 

des Wirtschaftsausschusses über den Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch zum Schutz von Personen unter Sachwalterschaft vor fremdnütziger Forschung geändert wird (922 d.B.)

Nationalrat

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Berichterstatter Dipl.-Ing. Maximilian Hofmann

Zweite und dritte Lesung 110 180–192

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für Wirtschaft und Arbeit am 17.05.2005

Bericht 7283/BR d.B. (Günther Kaltenbacher)

Verhandlung BR 722 118–123

Beschluss (kein Einspruch) BR 722 123

Beschluss im Bundesrat

 Gesetz geworden als “Bundesgesetz, mit dem das allgemeine bürgerliche Gesetzbuch geändert wird”

Bundesgesetz vom 12.05.2005, BGBl. I Nr. 43/2005

 

des Justizausschusses über den Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Urheberrechtsgesetz geändert wird (Urheberrechtsgesetz-Novelle 2005 - UrhG-Nov 2005) (1240 d.B.)

Nationalrat

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Berichterstatterin Carina Felzmann

Zweite und dritte Lesung 129 165–179

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 09.12.2005

Antrag der Bundesräte Albrecht Konečny, Stefan Schennach, Kolleginnen und Kollegen auf Fristsetzung zur Berichterstattung BR 729 41

Annahme des Fristsetzungsantrages BR 729 175

Verhandlung BR 730 66–71

Fristablauf im Bundesrat

Durch Ablauf der Einspruchsfrist des Bundesrates Gesetz geworden als Bundesgesetz vom 06.12.2005, BGBl. I Nr. 22/2006

 

des Justizausschusses über den Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Verwertungsgesellschaftengesetz 2006 geändert wird (1509 d.B.)

Nationalrat

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Berichterstatterin Anna Franz

Zweite und dritte Lesung 153 15–25

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 29.05.2006

Bericht 7565/BR d.B. (Franz Wolfinger)

infolge Stimmengleichheit nicht zustande gekommen

Verhandlung BR 735 128–132

Beschluss (kein Einspruch) BR 735 132

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 24.05.2006, BGBl. I Nr. 82/2006

 

des Justizausschusses über den Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Heimaufenthaltsgesetz geändert wird (1512 d.B.)

Nationalrat

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Berichterstatter Anton Doppler

Zweite und dritte Lesung 153 25–46, 60

Bundesrat

Zuweisung an den Justizausschuss am 29.05.2006

Bericht 7568/BR d.B. (Gabriele Mörk)

Verhandlung BR 735 133–137

Beschluss (kein Einspruch) BR 735 138

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 24.05.2006, BGBl. I Nr. 94/2006

 

 

Berichte

 

Nationalrat

 

Bericht des Bundeskanzlers über das Ausmaß und die Verwendung des Aufkommens nach Art. II Abs. 6 der UrhG-Nov. (Urheberrechtsgesetz-Novelle) 1986 im Geschäftsjahr 2001 (III-57 d.B.)

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Justizausschuss 32 42

 

Bericht des Bundeskanzlers über das Ausmaß und die Verwendung des Aufkommens nach Art. II Abs. 6 der UrhG-Nov. (Urheberrechtsgesetz-Novelle) 1986 im Geschäftsjahr 2002 (III-74 d.B.)

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Justizausschuss 58 45

 

Bericht der Bundesministerin für Justiz im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz betreffend die Nutzung freier Werknutzungen gemäß der Entschließung des Nationalrats vom 29. April 2003, E 5-NR/XXII. GP (III-92 d.B.)

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Justizausschuss 74 4

 

Bericht der Bundesministerin für Justiz betreffend die Umsetzung des Regressanspruchs des Letztverkäufers aufgrund der Entschließung des Nationalrates vom 28. März 2001, E 77-NR/XXI. GP (III-116 d.B.)

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Justizausschuss 89 39

 

Bericht des Bundeskanzlers über das Ausmaß und die Verwendung des Aufkommens nach Art. II Abs. 6 der UrhG-Nov. (Urheberrechtsgesetz-Novelle) 1986 im Geschäftsjahr 2003 (III-118 d.B.)

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Justizausschuss 93 50

 

Bericht des Bundeskanzlers über das Ausmaß und die Verwendung des Aufkommens nach Art. II Abs. 6 der UrhG-Nov. (Urheberrechtsgesetz-Novelle) 1986 im Geschäftsjahr 2004 (III-191 d.B.)

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Justizausschuss 133 32

 

 

Selbständige Anträge

 

der Abgeordneten

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Neukodifikation des zivilrechtlichen Konsumentenschutzrechtes - "KSchG - NEU" (36/A(E))

Nationalrat

Einbringung 3 5

Zuweisung an den Justizausschuss 4 3

Bericht 1519 d.B. (Anton Doppler)

Verhandlung 153 26–46

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 153 60

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend erbrechtliche Gleichstellung (ehelicher und unehelicher Kinder) /Änderung von § 730 ABGB (152/A(E))

Nationalrat

Einbringung 23 4

Zuweisung an den Justizausschuss 24 9

Erledigt durch 489 d.B. 62 186–209

 

Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Partnerschaften mit Ehen im Miet- und Erbrecht, Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht (173/A(E))

Nationalrat

Einbringung 25 6

Zuweisung an den Justizausschuss 26 3

 

Dr. Johannes Jarolim, Kolleginnen und Kollegen betreffend rechtliche Absicherung gleichgeschlechtlicher Lebensgemeinschaften (187/A(E))

Nationalrat

Einbringung 28 10

Zuweisung an den Justizausschuss 29 33

 

Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend Ungleichbehandlung und Diskriminierung lesbischer und schwuler Menschen (205/A(E))

Nationalrat

Einbringung 30 4

Zuweisung an den Justizausschuss 31 11

 

Manfred Lackner, Kolleginnen und Kollegen betreffend Neuregelung der Medizinhaftung (263/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 33

 

Mag. Dr. Maria Theresia Fekter, Dr. Helene Partik-Pablé, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Handelsgesetzbuch geändert wird (291/A)

Nationalrat

Einbringung 38 11

Zuweisung an den Justizausschuss 39 2

Bundesrat

Bericht 347 d.B. (Mag. Heribert Donnerbauer)

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Selbständiger Antrag von Ausschüssen

Berichterstatter Mag. Heribert Donnerbauer

Zweite und dritte Lesung 46 183–189

Zuweisung an den Justizausschuss am 02.02.2004

Bericht 6971/BR d.B. (Wolfgang Schimböck)

Verhandlung BR 705

Beschluss (kein Einspruch) BR 705 89

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 02.02.2004, BGBl. I Nr. 13/2004

Zweite und dritte Lesung 46 182–188

Zuweisung an den Justizausschuss am 02.02.2004

Bericht 6970/BR d.B. (Wolfgang Schimböck)

Verhandlung BR 705

Beschluss (kein Einspruch) BR 705 88

Beschluss im Bundesrat

Bundesgesetz vom 29.01.2004, BGBl. I Nr. 14/2004

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend E-Commerce-Gesetz (ECG) und Online-Einkauf: rechtlich unzulässige Firmen-Homepages - Vollziehung ECG (353/A(E))

Nationalrat

Einbringung 51 5

Zuweisung an den Justizausschuss 52 3

Bericht 1517 d.B. (Anton Doppler)

Verhandlung 153 26–46

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 153 60

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend E-Commerce-Gesetz (ECG) und Online-Einkauf: Kontrolle der Firmen-Homepages - Förderung außergerichtlicher Streitbeilegung und Vorbereitung von Unterrichtsmaterialien (362/A(E))

Nationalrat

Einbringung 54 3

Zuweisung an den Ausschuss für Arbeit und Soziales 55 30

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Novellierung des Liegenschaftsteilungsgesetzes und des Grunderwerbsteuergesetzes (379/A(E))

Nationalrat

Einbringung 58 7

Zuweisung an den Justizausschuss 59 33

Bericht 640 d.B. (Mag. Heribert Donnerbauer)

Verhandlung 78 208–218

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes hinsichtlich des Antrages 379/A(E) 78 219

 

Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend rechtliche Absicherung von gleich- sowie verschiedengeschlechtlichen PartnerInnenschaften durch einen Zivilpakt (ZIP) (443/A(E))

Nationalrat

Einbringung 73 12

Zuweisung an den Justizausschuss 74 4

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem die Zivilprozessordnung und das Rechtsanwaltstarifgesetz geändert werden (479/A)

Nationalrat

Einbringung 87 5

Zuweisung an den Justizausschuss 88 2

 

Mag. Ruth Becher, Kolleginnen und Kollegen betreffend Feststellungsverfahren beim Obersten Gerichtshof zur schnellen und kostengünstigen Klärung strittiger Rechtsfragen für Konsumenten im Sinne von § 1 KSchG (Konsumentenschutzgesetz) (493/A(E))

Nationalrat

Einbringung 90 14

Zuweisung an den Justizausschuss 91 3

 

Dr. Johannes Jarolim, Mag. Terezija Stoisits, Kolleginnen und Kollegen betreffend die mögliche Benachteiligung von ohne Partnern/innen lebenden Frauen und lesbischen Partnerinnenschaften im Fortpflanzungsmedizingesetz (498/A(E))

Nationalrat

Einbringung 92 3

Zuweisung an den Justizausschuss 93 50

 

Dr. Josef Cap, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Eingetragene Partnerschaft (EP-G) geschaffen sowie das Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch, das Personenstandsgesetz, das Ehegesetz, das Strafgesetzbuch, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz und das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz geändert werden (582/A)

Nationalrat

Einbringung 103 6

Erste Lesung 112 213–219

Zuweisung an den Justizausschuss 112 219

 

Beate Schasching, Kolleginnen und Kollegen betreffend OGH-Urteil zur Haftung ehrenamtlicher Vereinsfunktionäre für Personen- und Sachschäden von Vereinsmitgliedern (642/A(E))

Nationalrat

Einbringung 113 10

Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten 114 2

 

Dr. Kurt Grünewald, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem ein Medizinhaftungsgesetz (MedHG) geschaffen wird (643/A)

Nationalrat

Einbringung 113 10

Zuweisung an den Justizausschuss 114 3

 

Beate Schasching, Kolleginnen und Kollegen betreffend OGH-Urteil zur Haftung ehrenamtlicher Vereinsfunktionäre für Personen- und Sachschäden von Vereinsmitgliedern (646/A(E))

Nationalrat

Einbringung 113 10

Zuweisung an den Ausschuss für Sportangelegenheiten 114 3

 

Bettina Stadlbauer, Kolleginnen und Kollegen betreffend eine dringend notwendige Reform des Unterhaltsrechtes (676/A(E))

Nationalrat

Einbringung 117 7

Zuweisung an den Justizausschuss 118 3

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Erweiterung der Beweislastumkehr bei Gewährleistungsansprüchen (690/A(E))

Nationalrat

Einbringung 119 3

Zuweisung an den Justizausschuss 120 21

Bericht 1514 d.B. (Anton Doppler)

Verhandlung 153 26–46

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 153 60

 

Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über den Zivilpakt (ZIP-G) geschaffen sowie das Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch, das Mietrechtsgesetz, das Wohnungseigentumsgesetz, die Zivilprozessordnung, das Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Strafgesetzbuch, die Strafprozessordnung, die Bundesabgabenordnung, das Verwaltungsstrafgesetz, das Allgemeine Verwaltungsverfahrensgesetz, die Jurisdiktionsnorm, das Einkommensteuergesetz, das Fremdengesetz, das Ausländerbeschäftigungsgesetz, das Asylgesetz geändert wird (712/A)

Nationalrat

Einbringung 124 4

Erste Lesung 125 346–348

Zuweisung an den Justizausschuss 125 348

 

Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch geändert wird (Ehe für gleichgeschlechtliche Paare) (715/A)

Nationalrat

Einbringung 125 17

Erste Lesung 127 241–244

Zuweisung an den Justizausschuss 127 244

 

 

Selbständige Entschließungsanträge

 

Nationalrat

 

des Justizausschusses betreffend Berichterstattung über Maßnahmen zur Sicherstellung des freien Werknutzungsrechtes für reprographische Vervielfältigungen, für Vervielfältigungen durch öffentliche Bibliotheken und zum privaten Gebrauch (aus dem Bericht 51 d.B.) (1/AEA)

Annahme der Entschließung (5/E) 12 172

 

des Justizausschusses betreffend Berichterstattung an den Nationalrat über die Erfahrungen mit der Anwendung des Heimaufenthaltsgesetzes (aus dem Bericht 378 d.B.) (6/AEA)

Annahme der Entschließung (38/E) 46 155

 

des Justizausschusses betreffend vereinfachtes Verbücherungsverfahren nach dem Liegenschafsteilungsgesetz (aus dem Bericht 640 d.B.) (20/AEA)

Annahme der Entschließung (72/E) 78 219

 

des Justizausschusses betreffend Prüfung gesetzlicher Maßnahmen zur ökonomischen und sachgerechten Bewältigung von Massenklagen (aus dem Bericht 638 d.B.) (21/AEA)

Annahme der Entschließung (71/E) 78 219

 

des Justizausschusses betreffend Unterbreitung von Vorschlägen für eine zeitgemäße gesetzliche Bezeichnung der Menschen, denen ein Sachwalter bestellt ist (aus dem Bericht 1511 d.B.) (59/AEA)

Annahme der Entschließung (186/E) 153 59

 

 

Unselbständige Entschließungsanträge

 

Nationalrat

 

der Abgeordneten Dr. Johannes Jarolim, Kolleginnen und Kollegen betreffend EU-weite Beseitigung der negativen Auswirkungen der Urheberrechtsgesetz-Novelle 2003, insbesondere für Musikuniversitäten, Musikstudierende und Musikbibliotheken (26/UEA) 12 166–167

Ablehnung des Entschließungsantrages 12 172

 

der Abgeordneten Dr. Johannes Jarolim, Mag. Terezija Stoisits, Mag. Dr. Maria Theresia Fekter, Dr. Helene Partik-Pablé, Kolleginnen und Kollegen betreffend Berichterstattung an den Nationalrat über die Auswirkungen der Änderungen im Nachbarrecht (90/UEA) 32 222–223

Annahme der Entschließung (24/E) 32 223

 

der Abgeordneten Dr. Johannes Jarolim, Mag. Terezija Stoisits, Mag. Dr. Maria Theresia Fekter, Dr. Helene Partik-Pablé, Kolleginnen und Kollegen betreffend Vorlage eines Berichtes an den Nationalrat über die in den Jahren 2005 und 2006 zu beobachtende gerichtliche Anwendung der Kostenersatzregelung zur Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen volljähriger Kinder gemäß § 78 Außerstreitgesetz (98/UEA) 38 58

Annahme der Entschließung (26/E) 38 68

 

der Abgeordneten Dr. Johannes Jarolim, Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Berichterstattung über die Umsetzung des Heimvertragsgesetzes an den Nationalrat (133/UEA) 46 86

Ablehnung des Entschließungsantrages 46 155

 

der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verbesserung für gleich- und verschiedengeschlechtliche Lebenspartner/innen im Erbrecht sowie Gewährung des Angehörigenstatus im Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz (174/UEA) 62 199

Ablehnung des Entschließungsantrages 62 209

 

der Abgeordneten Dr. Johannes Jarolim, Mag. Terezija Stoisits, Kolleginnen und Kollegen betreffend Prüfung einer möglichen Benachteiligung von ohne Partnern/innen lebenden Frauen und lesbischen Partnerinnenschaften im Fortpflanzungsmedizingesetz (230/UEA) 90 210–211

Ablehnung des Entschließungsantrages 90 213

 

der Abgeordneten Dr. Johannes Jarolim, Mag. Dr. Maria Theresia Fekter, Dr. Helene Partik-Pablé, Mag. Terezija Stoisits, Kolleginnen und Kollegen betreffend Erstellung einer leicht lesbaren, allgemein verständlichen Information zum Sachwalterrechts-Änderungsgesetz (365/UEA) 153 28, 29–30

Annahme der Entschließung (187/E) 153 59

 

der Abgeordneten Mag. Dr. Maria Theresia Fekter, Dr. Johannes Jarolim, Dr. Helene Partik-Pablé, Mag. Terezija Stoisits, Kolleginnen und Kollegen betreffend Evaluierung der Auswirkungen des Sachwalterrechts-Änderungsgesetzes hinsichtlich der Vereinssachwalterschaft (366/UEA) 153 31, 31–32

Annahme der Entschließung (188/E) 153 59

 

der Abgeordneten Mag. Dr. Maria Theresia Fekter, Bettina Stadlbauer, Dr. Helene Partik-Pablé, Mag. Terezija Stoisits, Kolleginnen und Kollegen betreffend gerichtliche Anhörung der Sachwalter hinsichtlich medizinischer Behandlungen der Pflegebefohlenen (367/UEA) 153 45

Annahme der Entschließung (189/E) 153 59

 

 

Schriftliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Hermann Krist, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zunahme der Zahlungsunfähigkeit von privaten Haushalten und Einzelpersonen aufgrund der ansteigenden Arbeitslosigkeit (652/J 09.07.2003)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Dieter Böhmdorfer (659/AB 05.09.2003)

 

Hermann Krist, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zunahme der Zahlungsunfähigkeit von privaten Haushalten und Einzelpersonen aufgrund der ansteigenden Arbeitslosigkeit (669/J 10.07.2003)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Herbert Haupt (698/AB 10.09.2003)

 

Bettina Stadlbauer, Kolleginnen und Kollegen betreffend den Kindesunterhalt und Unterhaltsvorschuss (739/J 12.08.2003)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Dieter Böhmdorfer (733/AB 06.10.2003)

 

Dieter Brosz, Kolleginnen und Kollegen betreffend Urheberrecht (Kopieren von Medien für den Unterricht) (982/J 23.10.2003)

Beantwortet von Bundesministerin Elisabeth Gehrer (937/AB 18.12.2003)

 

Mag. Hans Langreiter, Kolleginnen und Kollegen betreffend Durchsetzung des Sorgerechts in Salzburg (mit Hilfe von Gerichtsvollziehern) (1380/J 29.01.2004)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Dieter Böhmdorfer (1300/AB 09.03.2004)

 

Sabine Mandak, Kolleginnen und Kollegen betreffend Obsorgestreit und den Umgang mit Kindern bei der Überstellung von einem Elternteil zum anderen (mit Hilfe von Gerichtsvollziehern) (1397/J 06.02.2004)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Dieter Böhmdorfer (1402/AB 02.04.2004)

 

Karl Öllinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend unsoziale Aufrechnung von Schulden durch Sozialversicherungsträger (Exekutionen von Sozialleistungen) (1549/J 27.02.2004)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Herbert Haupt (1535/AB 27.04.2004)

 

Konrad Steindl, Kolleginnen und Kollegen betreffend Änderung des Liegenschaftsteilungsgesetzes (1732/J 06.05.2004)

Beantwortet (1676/AB 28.06.2004)

 

Bettina Stadlbauer, Kolleginnen und Kollegen betreffend gemeinsame Obsorge (im Falle einer Scheidung) (1853/J 04.06.2004)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Karin Miklautsch (1829/AB 26.07.2004)

 

Dr. Johannes Jarolim, Kolleginnen und Kollegen betreffend rechtliche Absicherung gleichgeschlechtlicher Paare durch die "Eingetragene Partnerschaft" (2028/J 09.07.2004)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Karin Miklautsch (2019/AB 08.09.2004)

 

Walter Schopf, Kolleginnen und Kollegen betreffend Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit von privaten Haushalten und Einzelpersonen (2031/J 09.07.2004)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Karin Miklautsch (2021/AB 08.09.2004)

 

Bettina Stadlbauer, Kolleginnen und Kollegen betreffend angebliche Benachteiligungen von Männern im Scheidungsrecht (2037/J 09.07.2004)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Karin Miklautsch (2022/AB 08.09.2004)

 

Walter Schopf, Kolleginnen und Kollegen betreffend Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit von privaten Haushalten und Einzelpersonen (2030/J 09.07.2004)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Herbert Haupt (2054/AB 09.09.2004)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend E-Commerce-Gesetz (ECG) - Vollziehungsdefizite - konsumentenpolitische Maßnahmen (2883/J 12.04.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Ursula Haubner (2851/AB 10.06.2005)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend E-Commerce-Gesetz (ECG) - Vollziehungsdefizite (2884/J 12.04.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Karin Miklautsch (2852/AB 10.06.2005)

 

Mag. Christine Muttonen, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verwertungsgesellschaften und Verteilungsgerechtigkeit (3157/J 09.06.2005)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (3111/AB 09.08.2005)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Rechtstellung der Zweit- und Drittfrauen von Fremden in Österreich (3424/J 20.09.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Karin Gastinger (3359/AB 18.11.2005)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend eBay-Betrug - keine Sicherheit für Kunden? (3518/J 13.10.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (3448/AB 01.12.2005)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend eBay-Betrug - keine Sicherheit für Kunden?  (3501/J 11.10.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Ursula Haubner (3455/AB 06.12.2005)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend eBay-Betrug - keine Sicherheit für Kunden? (3500/J 11.10.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Karin Gastinger (3469/AB 09.12.2005)

 

Bettina Stadlbauer, Kolleginnen und Kollegen betreffend verpflichtende Obsorge beider Eltern nach der Scheidung (3744/J 21.12.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Karin Gastinger (3684/AB 21.02.2006)

 

der Bundesräte

 

Jürgen Weiss, Christoph Hagen, Ilse Giesinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Aktualität der Wohnsitzangabe im Grundbuch (2123/J-BR/2003 06.11.2003)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Dieter Böhmdorfer (1946/AB-BR/2003 29.12.2003)

 

Jürgen Weiss, Christoph Hagen, Ilse Giesinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Haftung bei Nuklearunfällen (2148/J-BR/2004 10.02.2004)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein (1969/AB-BR/2004 05.04.2004)

 

Jürgen Weiss, Christoph Hagen, Ilse Giesinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Haftung bei Nuklearunfällen (2147/J-BR/2004 10.02.2004)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Benita Ferrero-Waldner (1971/AB-BR/2004 07.04.2004)

 

Jürgen Weiss, Christoph Hagen, Ilse Giesinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Haftung bei Nuklearunfällen (2182/J-BR/2004 16.04.2004)

Beantwortet von Bundesminister Dipl.-Ing. Josef Pröll (2003/AB-BR/2004 15.06.2004)

 

 

Mündliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Mag. Johann Maier betreffend Änderungen der Zivilprozessordnung zur Durchführung von Musterprozessen (99/M) 90 24–25

Beantwortet von Bundesminister Mag. Herbert Haupt 90 24–25

 

 

Zivilrechts-Mediations-Gesetz, siehe ZIVILRECHT

 

Zivilschutz

 

- arbeits- und sozialrechtliche Absicherung von freiwilligen Helfern bei Katastrophen, siehe ARBEITSRECHT I und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

- Dienstfreistellung für freiwillige  Helfer/innen bei Katastrophen, siehe ARBEITSRECHT I und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

- Dienstfreistellung für freiwillige  Helfer/innen bei Katastrophen, siehe auch PETITIONEN

 

- Einsatz des Bundesheeres bei Naturkatastrophen, siehe LANDESVERTEIDIGUNG

 

- Einsatz von Black Hawk-Hubschraubern bei Waldbränden, siehe LANDESVERTEIDIGUNG

 

- Entgeltfortzahlung bei Katastropheneinsätzen, siehe ARBEITSRECHT I

 

- fehlende Verstärkung des Hochwasserschutzdamms in Dürnkrut, siehe WASSERBAUTEN

 

- finanzielle Unterstützung von Sanierungsmaßnahmen an Hochwasserschutzbauten, siehe auch BUNDESHAUSHALT III und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

- finanzielle Unterstützung von Sanierungsmaßnahmen an Hochwasserschutzbauten, siehe auch BUNDESHAUSHALT III

 

- Freiwilligenpass, siehe PÄSSE UND AUSWEISE

 

- geplantes Ausbildungszentrum für Katastrophenschutz in Aigen, siehe LANDESVERTEIDIGUNG

 

- Hochwasserschutz, siehe auch BUNDESHAUSHALT III und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

- Hochwasserschutz, siehe WASSERBAUTEN

 

- Hochwasserschutzes, siehe WASSERBAUTEN

 

- Katastrophenschutz, siehe auch ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und WASSERBAUTEN

 

- Katastrophenschutz, siehe auch VERKEHR II

 

- Katastrophenschutz, siehe auch WASSERBAUTEN

 

- Schutz der Bevölkerung vor ionisierender Strahlung bei großflächiger radioaktiver Verseuchung, siehe ATOMENERGIE

 

- Verbesserung der finanziellen Situation der Feuerwehren, siehe BUNDESHAUSHALT III

 

- Verbesserung der finanziellen Situation der Feuerwehren, siehe BUNDESHAUSHALT III und ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE

 

- Versorgungssicherheit der Bevölkerung durch das Versorgungssicherungsgesetz, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

Regierungsvorlagen betreffend

 

Abkommen zwischen der Republik Österreich und dem Haschemitischen Königreich Jordanien über die gegenseitige Hilfeleistung bei Katastrophen oder schweren Unglücksfällen (468 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Außenpolitischen Ausschuss 58 44

Bericht 594 d.B. (Carina Felzmann)

Verhandlung 73 177–189

Genehmigung des Abschlusses 73 189–190

Beschluss

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten am 13.07.2004

Bericht 7093/BR d.B. (Sissy Roth-Halvax)

Verhandlung BR 712 87–89

Beschluss (kein Einspruch) BR 712 89–90

Beschluss (Zustimmung) Zustimmung gem. Art. 50 Abs. 3 B-VG in Verbindung mit Art. 44 Abs. 2 B-VG BR 712 90

Beschluss (Zustimmung) Zustimmung gem. Art. 50 Abs. 1 zweiter Satz B-VG BR 712

Beschluss im Bundesrat

Kundmachung BGBl. III Nr. 119/2005

 

Abkommen zwischen der Republik Österreich und der Republik Kroatien über die gegenseitige Hilfeleistung bei Katastrophen oder schweren Unglücksfällen (807 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Außenpolitischen Ausschuss 95 10

Bericht 930 d.B. (Franz Xaver Böhm)

Verhandlung 109 223–230

Genehmigung des Abschlusses 109 230

Beschluss

Bundesrat

Zuweisung an den Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten am 13.05.2005

Bericht 7248/BR d.B. (Karl Bader)

Verhandlung BR 722

Beschluss (kein Einspruch) BR 722 40–41

Beschluss (Zustimmung) Zustimmung gem. Art. 50 Abs. 3 B-VG in Verbindung mit Art. 44 Abs. 2 B-VG BR 722 41

Beschluss (Zustimmung) Zustimmung gem. Art. 50 Abs. 1 zweiter Satz B-VG BR 722

Beschluss im Bundesrat

Kundmachung BGBl. III Nr. 131/2006

 

 

Unselbständige Entschließungsanträge

 

Nationalrat

 

der Abgeordneten Ing. Kurt Gartlehner, Kolleginnen und Kollegen betreffend nachhaltige Katastrophenprävention in Verbindung mit effektiver Sicherheitsforschung zur Verminderung von Katastrophenschäden (285/UEA) 122 57, 58–59

Ablehnung des Entschließungsantrages 122 109

 

 

Schriftliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Ulrike Königsberger-Ludwig, Kolleginnen und Kollegen betreffend die Nutzung der Rüstlöschfahrzeuge für den Siebergtunnel (625/J 08.07.2003)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (584/AB 21.08.2003)

 

Mag. Ruth Becher, Kolleginnen und Kollegen betreffend betriebswirtschaftliche Evaluierung von Bergschäden (im Zusammenhang mit Sicherungsarbeiten an ehem. Luftschutzstollen) (1378/J 29.01.2004)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Martin Bartenstein (1341/AB 19.03.2004)

 

Mag. Ruth Becher, Kolleginnen und Kollegen betreffend betriebswirtschaftliche Evaluierung von Bergschäden durch Ernst & Young (im Zusammenhang mit Sicherungsarbeiten an ehem. Luftschutzstollen) (1377/J 29.01.2004)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (1392/AB 29.03.2004)

 

der Bundesräte

 

Jürgen Weiss, Edgar Mayer, Ing. Reinhold Einwallner, Kolleginnen und Kollegen betreffend Überstellung von Hubschraubern (im Rahmen vorbeugender Hilfeleistung bei Katastrophen oder schweren Unglücksfällen) (2376/J-BR/2005 21.12.2005)

Beantwortet von Bundesminister Günther Platter (2182/AB-BR/2006 21.02.2006)

 

Jürgen Weiss, Edgar Mayer, Ing. Reinhold Einwallner, Kolleginnen und Kollegen betreffend Überstellung von Hubschraubern (im Rahmen vorbeugender Hilfeleistung bei Katastrophen oder schweren Unglücksfällen) (2396/J-BR/2006 10.03.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (2199/AB-BR/2006 10.05.2006)

 

Jürgen Weiss, Edgar Mayer, Ing. Reinhold Einwallner, Kolleginnen und Kollegen betreffend Überstellung von Hubschraubern (im Rahmen vorbeugender Hilfeleistung bei Katastrophen oder schweren Unglücksfällen) (2413/J-BR/2006 09.06.2006)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (2220/AB-BR/2006 10.08.2006)

 

Jürgen Weiss, Edgar Mayer, Ing. Reinhold Einwallner, Kolleginnen und Kollegen betreffend Änderung des Abkommens mit der Bundesrepublik Deutschland über die gegenseitige Hilfeleistung bei Katastrophen oder schweren Unglücksfällen (2445/J-BR/2006 13.09.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik (2249/AB-BR/2006 13.11.2006)

 

 

Ziviltechnikergesetz, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE sowie auch RECHTSANWÄLTE UND NOTARE und ZIVILRECHT

 

Ziviltechnikerkammergesetz, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE sowie auch RECHTSANWÄLTE UND NOTARE

 

Zivilverfahrens-Novelle, siehe ZIVILRECHT

 

Zollrechts-Durchführungs-Gesetz, siehe auch VERKEHR I

 

Zollrechts-Durchführungsgesetz, siehe ZOLLWESEN sowie auch BUNDESHAUSHALT III und STEUERN UND GEBÜHREN

 

Zollverfahren, Übereinkommen, siehe STAATSVERTRÄGE und ZOLLWESEN

 

Zollverwaltung, siehe VERWALTUNGSREFORM

 

Zollwesen

 

- Auflösung des Wachkörpers "Zollwache", siehe ÖFFENTLICHER DIENST

 

- Befugnisse der Zollorgane beim Vollzug der Bekämpfung der Produktpiraterie, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

- Bekämpfung des Tabakwarenschmuggels, siehe auch TABAK

 

- Bekämpfung des Tabakwarenschmuggels, siehe auch ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und TABAK

 

- bundesweite Vollziehung der EG-Produktpiraterie-Verordnung 2004 durch das Zollamt Villach, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

- Kontrolle der illegalen Arbeitnehmerbeschäftigung, siehe auch RECHNUNGSHOF

 

- Kontrolle der illegalen Ausländerbeschäftigung durch die Zollbehörde, siehe AUSLÄNDER

 

- Kontrolle der Importe von Pflanzenschutzmitteln aus Drittstaaten, siehe UMWELTSCHUTZ

 

- Reform der Finanzverwaltung (Zoll- und Steuerkoordination), siehe auch VERFASSUNGS- UND VERWALTUNGSGERICHTSBARKEIT

 

- Sicherstellung der Assistenzleistung der Zollwache für Tiertransportinspektoren, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und VETERINÄRWESEN

 

- Übernahme von Beamten der Zollwache in den Dienst der Sicherheitsexekutive, siehe auch ANFRAGEN, DRINGLICHE und SICHERHEITSWESEN

 

- Überprüfung von Lebensmittelsendungen aus Asien, siehe auch VETERINÄRWESEN

 

- Übertragung der Zollwache ins Bundesministerium für Inneres, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und VERWALTUNGSORGANISATION

 

- Umbenennung der Hauptzollämter auf Zollämter, siehe auch STEUERN UND GEBÜHREN

 

- verhinderte Zollkontrolle des Unternehmens Swarovski und mögliche Abhängigkeiten des Finanzministers, siehe auch UNVEREINBARKEIT

 

- Zentralisierung der Zollverwaltung Oberösterreich, siehe VERWALTUNGSORGANISATION

 

- Zollkontrollen beim Import von Meeresfrüchten, siehe LEBENSMITTEL

 

- zollrechtliche Bestimmungen und Kontrollen von Pyrotechnikmaterialien, siehe HANDEL, GEWERBE UND INDUSTRIE

 

Regierungsvorlagen betreffend

 

Abkommen zwischen der Regierung der Republik Österreich und der Regierung der Republik Aserbaidschan über gegenseitige Amtshilfe und Zusammenarbeit in Zollsachen (95 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Finanzausschuss 20 10–11

Bericht 148 d.B. (Mag. Peter Michael Ikrath)

Genehmigung des Abschlusses 27 204

Beschluss

Bundesrat

Zuweisung an den Finanzausschuss am 11.07.2003

Bericht 6859/BR d.B. (Johann Giefing)

Verhandlung BR 700

Beschluss (kein Einspruch) BR 700 247

Beschluss im Bundesrat

Kundmachung BGBl. III Nr. 100/2008

 

Protokoll zur Änderung des Internationalen Übereinkommens zur Vereinfachung und Harmonisierung der Zollverfahren (geschehen zu Brüssel am 26. Juni 1999) samt Anhängen (339 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Finanzausschuss 40 42

Bericht 434 d.B. (Ing. Hermann Schultes)

Verhandlung 56 85–87

Genehmigung des Abschlusses 56 87

Beschluss

Bundesrat

Zuweisung an den Finanzausschuss am 29.03.2004

Bericht 7021/BR d.B. (Johann Kraml)

Verhandlung BR 707

Beschluss (kein Einspruch) BR 707 142–143

Antrag, keinen Einspruch zu erheben: Erfüllungsvorbehalt, angenommen BR 707

Beschluss im Bundesrat

Kundmachung BGBl. III Nr. 45/2006

 

Bundesgesetz, mit dem das Zollrechts-Durchführungsgesetz, das Finanzstrafgesetz, das Grenzkontrollgesetz, das Prokuraturgesetz und das Punzierungsgesetz 2000 geändert werden (5. Zollrechts-Durchführungsgesetz-Novelle - 5. ZollR-DG-Novelle) (405 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens 50 32

Zuweisung an den Finanzausschuss 51 31

Bundesrat

Bericht 431 d.B. (Ing. Hermann Schultes)

Zweite und dritte Lesung 56 66–80

Zuweisung an den Finanzausschuss am 29.03.2004

Bericht 7018/BR d.B. (Johann Höfinger)

Verhandlung BR 707

Beschluss (kein Einspruch) BR 707 134

Bundesgesetz vom 25.03.2004, BGBl. I Nr. 26/2004

 

Übereinkommen aufgrund von Artikel K.3 des Vertrags über die Europäische Union über gegenseitige Amtshilfe und Zusammenarbeit der Zollverwaltungen samt Erklärungen (477 d.B.)

Nationalrat

Mitteilung des Einlangens und Zuweisung an den Finanzausschuss 61 40

Bericht 585 d.B. (Dr. Vincenz Liechtenstein)

Verhandlung 71 100–105

Genehmigung des Abschlusses 71 105

Beschluss

Bundesrat

Zuweisung an den Finanzausschuss am 12.07.2004

Bericht 7120/BR d.B. (Helmut Wiesenegg)

Verhandlung BR 712

Beschluss (kein Einspruch) BR 712 218

Beschluss im Bundesrat

Kundmachung BGBl. III Nr. 100/2006

 

 

Selbständige Anträge

 

der Abgeordneten

 

Rudolf Parnigoni, Kolleginnen und Kollegen betreffend Übertragung der Zollwache ins BMI (Bundesministerium für Inneres) (94/A(E))

Nationalrat

Einbringung 10 9

Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten 11 4

 

 

Unselbständige Entschließungsanträge

 

Nationalrat

 

der Abgeordneten Dr. Christoph Matznetter, Kolleginnen und Kollegen betreffend Erhalt des Know-how der Zollwache durch Schaffung einer Finanzpolizei als Wachkörper zur Bekämpfung von Finanzdelikten (152/UEA) 56 74–75

Ablehnung des Entschließungsantrages 56 80

 

der Abgeordneten Dr. Christoph Matznetter, Kolleginnen und Kollegen betreffend Erhalt des Know-how der Zollwache durch Schaffung einer Finanzpolizei als Wachkörper zur Bekämpfung von Finanzdelikten (183/UEA) 71 104

Ablehnung des Entschließungsantrages 71 105

 

 

Schriftliche Anfragen

 

der Abgeordneten

 

Rudolf Parnigoni, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zollwache in Vorarlberg (Personalstand) (195/J 19.03.2003)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (217/AB 15.05.2003)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Betrugsbekämpfungsbericht 2002 - Drogen und Arzneimittel (Verstöße gegen zollrechtliche Bestimmungen) (792/J 02.09.2003)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (797/AB 31.10.2003)

 

Mag. Brigid Weinzinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Einsparungen bei den Tiertransport-Kontrollen (durch die Zollwache) (870/J 08.10.2003)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (857/AB 26.11.2003)

 

Mag. Brigid Weinzinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Einsparungen bei den Tiertransport-Kontrollen (durch die Zollwache) (871/J 08.10.2003)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (858/AB 26.11.2003)

 

Mag. Brigid Weinzinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Personaleinsparungen auf Kosten des Tierschutzes (Tiertransportinspektionen durch die Zollwache) (872/J 08.10.2003)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (883/AB 05.12.2003)

 

Rudolf Parnigoni, Kolleginnen und Kollegen betreffend Auflösung der Zollwache und künftige Aufgabengebiete der Zollverwaltung (1068/J 12.11.2003)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (1042/AB 02.01.2004)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Betrugsbekämpfung 2003 - Drogen, Arzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel (Verstöße gegen zollrechtliche Bestimmungen) (1262/J 18.12.2003)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (1268/AB 18.02.2004)

 

Katharina Pfeffer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Situation der burgenländischen Zollwachebeamten/innen (1418/J 10.02.2004)

Beantwortet von Bundesminister Dr. Ernst Strasser (1387/AB 29.03.2004)

 

Katharina Pfeffer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Situation der burgenländischen Zollwachebeamten/innen (1419/J 10.02.2004)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (1441/AB 08.04.2004)

 

Katharina Pfeffer, Kolleginnen und Kollegen betreffend Situation der burgenländischen Zollwachebeamten/innen (1420/J 10.02.2004)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (1454/AB 09.04.2004)

 

Rudolf Parnigoni, Kolleginnen und Kollegen betreffend Auflösung der Zollwache und künftige Aufgabengebiete der Zollverwaltung (1513/J 25.02.2004)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (1505/AB 23.04.2004)

 

Mag. Gisela Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend Auflösung der Zollwache mit 1. Mai 2004 und Aufteilung des Personals (1919/J 17.06.2004)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (1911/AB 17.08.2004)

 

Mag. Gisela Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend "Sonderregelung" für bisherige Zollwachebedienstete am Flughafen Wien (1920/J 17.06.2004)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (1912/AB 17.08.2004)

 

Mag. Gisela Wurm, Kolleginnen und Kollegen betreffend den Verbleib von Tiroler Zollwachebeamten beim Bundesministerium für Finanzen (2353/J 18.11.2004)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (2322/AB 18.01.2005)

 

Dr. Gabriela Moser, Kolleginnen und Kollegen betreffend Rechtsunsicherheit bei der Überwachung der Einhaltung der Bestimmungen des Arzneiwareneinfuhrgesetzes durch Organe der Zollverwaltung (2507/J 20.01.2005)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (2499/AB 18.03.2005)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Betrugsbekämpfung 2004 - Drogen, Arzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel (Verstöße gegen zollrechtliche Bestimmungen) (2604/J 02.02.2005)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (2585/AB 01.04.2005)

 

Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Betrugsbekämpfung 2005 - Drogen, Arzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel (Verstöße gegen zollrechtliche Bestimmungen) (3820/J 25.01.2006)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (3791/AB 24.03.2006)

 

Dr. Christoph Matznetter, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zigarettenschmuggel in Österreich und der Europäischen Union (4481/J 30.06.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (4436/AB 28.08.2006)

 

Dr. Christoph Matznetter, Kolleginnen und Kollegen betreffend Zigarettenschmuggel in Österreich und der Europäischen Union (4480/J 30.06.2006)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (4465/AB 30.08.2006)

 

der Bundesräte

 

Christoph Hagen, Ilse Giesinger, Jürgen Weiss, Kolleginnen und Kollegen betreffend Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Grenzkontrolldienstes und einer funktionierenden Zollabfertigung an den Grenzübergängen zur Schweiz (2156/J-BR/2004 11.03.2004)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (1975/AB-BR/2004 15.04.2004)

 

Jürgen Weiss, Edgar Mayer, Ing. Reinhold Einwallner, Kolleginnen und Kollegen betreffend Unterbesetzung der Zollfahndung in Vorarlberg (2288/J-BR/2004 21.12.2004)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (2099/AB-BR/2005 21.02.2005)

 

Jürgen Weiss, Edgar Mayer, Ing. Reinhold Einwallner, Kolleginnen und Kollegen betreffend künftige Zollkontrollen an der Staatsgrenze zur Schweiz (2356/J-BR/2005 13.10.2005)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (2165/AB-BR/2005 13.12.2005)

 

Jürgen Weiss, Edgar Mayer, Ing. Reinhold Einwallner, Kolleginnen und Kollegen betreffend Unterbesetzung der Zollfahndung in Vorarlberg (2397/J-BR/2006 10.03.2006)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (2198/AB-BR/2006 10.05.2006)

 

 

Mündliche Anfragen

 

der Bundesräte

 

Ing. Franz Gruber betreffend Betrugsbekämpfung durch die Organe der Finanz bzw. des Zolls (1276/M-BR/2003) BR 701 13

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser BR 701 13

 

 

Zoonosengesetz, siehe GESUNDHEIT

 

Zuckerwirtschaft, siehe ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE und LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT

 

Zukunftsfonds-Gesetz, siehe OPFERFÜRSORGE

 

Zukunftskommission, siehe BILDUNGSWESEN VIII

 

Zustellgesetz, siehe VERWALTUNGSVERFAHREN sowie auch VERWALTUNGSREFORM

 

Zweckzuschussgesetz, siehe BUNDESHAUSHALT III sowie auch ENTSCHLIESSUNGSANTRAEGE, FINANZAUSGLEICH und STRASSEN- UND BRÜCKENBAU

 

Zypern, Bundesverfassungsgesetz über den Abschluß des Vertrages über deren Beitritt zur Europäischen Union, siehe BUNDESVERFASSUNG

 

Zypern, Übereinkommen über die Beteiligung am Europäischen Wirtschaftsraum, siehe EUROPÄISCHE INTEGRATION und STAATSVERTRÄGE

 

Zypern, Übereinkommen zu dem am 19. Juni 1980 in Rom aufgelegten Übereinkommen über das auf vertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht, siehe EUROPÄISCHE INTEGRATION und STAATSVERTRÄGE

 

Zypern, Vertrag über den Beitritt der Tschechischen Republik, der Rep. Estland, der Rep. Zypern, der Rep. Lettland, der Rep. Litauen, der Rep. Ungarn, der Rep. Malta, der Rep. Polen, der Rep. Slowenien u.d. Slowakischen Rep. zur Europäischen Union, siehe EUROPÄISCHE INTEGRATION und STAATSVERTRÄGE