LACKNER Manfred

 

Partei: Sozialdemokratische Partei Österreichs

 

Wahlkreis 8 (Vorarlberg)

 

Eintritt in den Nationalrat und

Angelobung 1 9

 

Gewählt in folgende Ausschüsse bzw. Unterausschüsse:

 

Enquete-Kommission (Mitglied) am 21.03.2003

 

Unterausschuss des Ausschusses für Arbeit und Soziales zur Vorbehandlung des folgenden Verhandlungsgegenstandes:

Pensions-Volksbegehren (550 d.B.)

 (Mitglied) am 30.06.2004

 

Ausschuss für Arbeit und Soziales (Mitglied) am 26.02.2003

 

Unterausschuss des Budgetausschusses zur Vorbehandlung folgender Verhandlungsgegenstände:

Bundesfinanzgesetz für das Jahr 2003 samt Anlagen  (60 d.B.)

Bundesfinanzgesetz für das Jahr 2004 samt Anlagen  (61 d.B.)

 (Mitglied) am 13.05.2003

 

Budgetausschuss (Mitglied) am 10.01.2003

 

Ständiger Unterausschuss des Budgetausschusses (Ersatzmitglied) am 26.02.2003

 

Finanzausschuss (Ersatzmitglied) am 26.02.2003

 

Gesundheitsausschuss (Mitglied) am 11.02.2003

 

Zum Obfraustellvertreter gewählt in der Ausschusssitzung am 19.02.2003

 

Landesverteidigungsausschuss (Mitglied) am 26.02.2003

 

Ausschuss für Land- und Forstwirtschaft (Ersatzmitglied) am 26.02.2003

 

Ständiger Unterausschuss des Rechnungshofausschusses (Mitglied) am 21.09.2005

 

Ausscheiden am 25.04.2006

 

Ständiger gemeinsamer Ausschuss im Sinne des § 9 des Finanz-Verfassungsgesetzes 1948 (Ersatzmitglied) am 20.12.2002

 

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Bericht des Gesundheitsausschusses über den Antrag 39/A der Abgeordneten Barbara Rosenkranz, Dr. Erwin Rasinger, Manfred Lackner, Dr. Kurt Grünewald, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Arzneimittelgesetz geändert wird (15 d.B.) 5 62–63

 

Erklärung des Bundeskanzlers Dr. Wolfgang Schüssel anläßlich des Amtsantrittes der am 28.2.2003 ernannten Bundesregierung (1/RGER) 7 206–207

 

Aktuelle Stunde zum Thema: Gesundheitsreform statt Krankensteuer - Nein zur Erhöhung von Selbstbehalten (4/AS) 15 12–13

 

Erste Lesung: Bundesfinanzgesetz für das Jahr 2003 samt Anlagen  (60 d.B.) und Erste Lesung: Bundesfinanzgesetz für das Jahr 2004 samt Anlagen  (61 d.B.) 15 98–99

 

Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (59 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bundesstatistikgesetz 2000, das Bundes-Sportförderungsgesetz, das Presseförderungsgesetz 1985, das Publizistikförderungsgesetz 1984, das KommAustria-Gesetz, das Privatfernsehgesetz, das Parteiengesetz, das Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979, das Gehaltsgesetz 1956, das Vertragsbedienstetengesetz 1948, das Richterdienstgesetz, das Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz 1984, das Land- und forstwirtschaftliche Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz 1985, das Bundeslehrer-Lehrverpflichtungsgesetz, das Pensionsgesetz 1965, das Bundestheaterpensionsgesetz, das Teilpensionsgesetz, das Verfassungsgerichtshofgesetz 1953, das Bundesbahn-Pensionsgesetz, das Bundesbahngesetz 1992, das Bundesbediensteten-Sozialplangesetz, das Schülerbeihilfengesetz 1983, das Bundesgesetz über die Förderung der Erwachsenenbildung und des Volksbüchereiwesens aus Bundesmitteln, die Fernmeldegebührenordnung, das Rundfunkgebührengesetz, das ÖIAG-Gesetz 2000, das Poststrukturgesetz, das Bundeshaushaltsgesetz, das Finanzausgleichsgesetz 2001, das Katastrophenfondsgesetz, das ASFINAG-Gesetz, das Schieneninfrastrukturfinanzierungsgesetz, das Ausfuhrfinanzierungsförderungsgesetz 1981, das Ausfuhrförderungsgesetz 1981, das Bundesfinanzierungsgesetz, das Glücksspielgesetz, das Pensionskassengesetz, das Einkommensteuergesetz 1988, das Körperschaftsteuergesetz 1988, das Umgründungssteuergesetz, das Umsatzsteuergesetz 1994, das Gesundheits- und Sozialbereich-Beihilfengesetz 1996, das Bewertungsgesetz 1955, das Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz 1955, das Investmentfondsgesetz 1993, das Kraftfahrzeugsteuergesetz 1992, das Straßenbenützungsabgabegesetz, das Normverbrauchsabgabegesetz, das Elektrizitätsabgabegesetz, das Erdgasabgabegesetz, das Energieabgabenvergütungsgesetz, das Mineralölsteuergesetz 1995, die Bundesabgabenordnung, das Abgabenverwaltungsorganisationsgesetz, das Zollrechts-Durchführungsgesetz, das Produktpirateriegesetz, das Bundesgesetz über die Bundesrechenzentrum GmbH, das Zivildienstgesetz 1986, das Gesetz betreffend die Anlegung von Eisenbahnbüchern, die Wirkung der an einer Eisenbahn eingeräumten Hypothekarrechte und die bücherliche Sicherung der Pfandrechte der Besitzer von Eisenbahn-Prioritätsobligationen (Eisenbahnbuchgesetz), das Handelsgesetzbuch, das Bundespflegegeldgesetz, das Opferfürsorgegesetz, das Behinderteneinstellungsgesetz, das Familienlastenausgleichsgesetz 1967, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Rezeptpflichtgesetz, das Tierseuchengesetz, das Tierarzneimittelkontrollgesetz, die Straßenverkehrsordnung 1960, das Innovations- und Technologiefondsgesetz, das Forschungs- und Technologieförderungsgesetz, das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977, das Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetz, das Arbeitsmarktservicegesetz, das Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetz, das Karenzgeldgesetz, das Arbeitsverfassungsgesetz, das Bundesimmobiliengesetz und das Marchfeldschlösser-Gesetz geändert, ein Bundesgesetz über die Leistung eines besonderen Erstattungsbetrages anlässlich der Aufnahme in ein Dienstverhältnis zum Fürstentum Liechtenstein als Richter oder Staatsanwalt, ein Luftfahrtentschädigungsgesetz, ein Bundesgesetz über die Vergütung von Steuern an ausländische Vertretungsbehörden und ihre im diplomatischen und berufskonsularischen Rang stehenden Mitglieder (Internationales Steuervergütungsgesetz - IStVG), ein Kohleabgabegesetz; ein Bundesgesetz, mit dem vorübergehende Maßnahmen im Bereich des Strafaufschubs getroffen werden, und ein Bundesgesetz über den Nachkauf von Luftraumüberwachungsflugzeugen erlassen werden sowie das Bundesgesetz über den Beirat für die Statistik des Außenhandels beim Österreichischen Statistischen Zentralamt aufgehoben wird (Budgetbegleitgesetz 2003) (111 d.B.) 20 354–355

 

Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (61 d.B.): Bundesfinanzgesetz für das Jahr 2004 samt Anlagen (113 d.B.) 22 210–212

 

Bericht des Gesundheitsausschusses über die Regierungsvorlage (236 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Medizinproduktegesetz geändert wird (289 d.B.), Bericht des Gesundheitsausschusses über die Regierungsvorlage (201 d.B.): Vereinbarung zur Sicherstellung der Patientenrechte (Patientencharta) (290 d.B.) und Bericht des Gesundheitsausschusses über die Regierungsvorlage (132 d.B.): Abkommen zwischen der Republik Österreich und der Weltgesundheitsorganisation über die Einrichtungen und Dienste und den der Organisation gewährten Rechtsstatus anlässlich der Abhaltung der dreiundfünfzigsten Tagung des Regionalkomitees für Europa vom 8. bis 11. September 2003 in Wien (291 d.B.) 37 107–109

 

Bericht des Gesundheitsausschusses über die Regierungsvorlage (306 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Ärztegesetz 1998 geändert wird (5. Ärztegesetz-Novelle) (334 d.B.) 41 147–148

 

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über die Regierungsvorlage (310 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz und das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz geändert werden (2. Sozialversicherungs-Änderungsgesetz 2003 - 2. SVÄG 2003) (316 d.B.) 41 201–202

 

Bericht des Landesverteidigungsausschusses über den Antrag 304/A der Abgeordneten Walter Murauer, Dr. Reinhard Eugen Bösch, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Militärauszeichnungsgesetz 2002 geändert wird (459 d.B.) 58 153–154

 

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über die Regierungsvorlage (469 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz und das Bauern-Sozialversicherungsgesetz geändert werden (2. Sozialversicherungs-Änderungsgesetz 2004 - 2. SVÄG 2004) (536 d.B.) 66 77–78

 

Antrag der Abgeordneten Mag. Walter Tancsits, Sigisbert Dolinschek, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz und das Gesundheits- und Sozialbereich-Beihilfengesetz geändert werden (Sozialrechts-Änderungsgesetz 2004 - SRÄG 2004) (434/A) 73 90–91

 

Bundesfinanzgesetz 2005 samt Anlagen

Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (650 d.B.): Bundesgesetz über die Bewilligung des Bundesvoranschlages für das Jahr 2005 (Bundesfinanzgesetz 2005 - BFG 2005) samt Anlagen

Beschluss des Nationalrates vom 17. November 2004 betreffend ein Bundesgesetz über die Bewilligung des Bundesvoranschlages für das Jahr 2005 (Bundesfinanzgesetz 2005 - BFG 2005) samt Anlagen

Gesundheit und Frauen
Kapitel 17 Gesundheit und Frauen (650 d.B.) 84 89–90

 

Bericht des Budgetausschusses über die Regierungsvorlage (650 d.B.): Bundesgesetz über die Bewilligung des Bundesvoranschlages für das Jahr 2005 (Bundesfinanzgesetz 2005 - BFG 2005) samt Anlagen (670 d.B.) und Soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz
Kapitel 15 Soziale Sicherheit
Kapitel 16 Sozialversicherung
Kapitel 19 Familie, Generationen, Konsumentenschutz (650 d.B.) 86 52–53

 

Dringliche Anfrage der Abgeordneten Dr. Erwin Rasinger, Barbara Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen an die Bundesministerin für Gesundheit und Frauen betreffend Sicherstellung einer erstklassigen Versorgung der Bevölkerung mit Gesundheitsdienstleistungen (2334/J) 86 119–121

 

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über das Pensions-Volksbegehren (550 d.B.) (684 d.B.), Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über die Regierungsvorlage (653 d.B.): Bundesgesetz, mit dem ein Allgemeines Pensionsgesetz erlassen wird sowie das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bundesgesetz über die Sozialversicherung freiberuflich selbständig Erwerbstätiger, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977, das Überbrückungshilfengesetz, das Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979, das Gehaltsgesetz 1956, das Richterdienstgesetz, das Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz 1984, das Land- und forstwirtschaftliche Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz 1985, das Vertragsbedienstetengesetz 1948, das Pensionsgesetz 1965, das Bundestheaterpensionsgesetz, das Teilpensionsgesetz, das Bundesbahn-Pensionsgesetz, das Bundesbahngesetz, das Bezügegesetz, das Bundesbezügegesetz, das Verfassungsgerichtshofgesetz 1953, das Familienlastenausgleichsgesetz 1967 und das Dienstgeberabgabegesetz geändert werden (Pensionsharmonisierungsgesetz) (694 d.B.) und Bericht und Antrag des Ausschusses für Arbeit und Soziales über den Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Angestelltengesetz, das Gutsangestelltengesetz, das Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungsgesetz und das Betriebliche Mitarbeitervorsorgegesetz geändert werden (695 d.B.) 87 139–141

 

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über die Regierungsvorlage (703 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz und das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz geändert werden (3. Sozialversicherungs-Änderungsgesetz 2004 - 3. SVÄG 2004) (776 d.B.), Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über die Regierungsvorlage (512 d.B.): Bundesgesetz zum Schutz vor gefährlichen Produkten (Produktsicherheitsgesetz 2004 - PSG 2004) (777 d.B.), Bericht des Ausschusses für Wissenschaft und Forschung über den Antrag 465/A der Abgeordneten Dr. Gertrude Brinek, Dipl.-Ing. Elke Achleitner, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Hochschülerschaftsgesetz 1998 geändert wird (764 d.B.) und Bericht des Ausschusses für Wissenschaft und Forschung über den Antrag 380/A(E) der Abgeordneten Mag. Brigid Weinzinger, Kolleginnen und Kollegen betreffend Förderungsoffensive für wissenschaftliche Alternativmethoden zum Tierversuch (765 d.B.) 90 120–121

 

Bericht des Gesundheitsausschusses über die Regierungsvorlage (692 d.B.): Vereinbarung gemäß Artikel 15a B-VG über die Organisation und Finanzierung des Gesundheitswesens (708 d.B.), Bericht des Gesundheitsausschusses über den Antrag 257/A(E) der Abgeordneten Manfred Lackner, Kolleginnen und Kollegen betreffend Festlegung von qualitativ und quantitativ messbaren Gesundheitszielen (709 d.B.), Bericht des Gesundheitsausschusses über den Antrag 269/A(E) der Abgeordneten Manfred Lackner, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verbesserung der regionalen Vernetzung der Gesundheits- und Sozialdienste (710 d.B.), Bericht des Gesundheitsausschusses über die Regierungsvorlage (693 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über Krankenanstalten und Kuranstalten, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Sozialversicherungs-Ergänzungsgesetz, das Ärztegesetz 1998 und das Bundesgesetz über die Dokumentation im Gesundheitswesen geändert sowie ein Bundesgesetz zur Qualität von Gesundheitsleistungen und ein Bundesgesetz über Telematik im Gesundheitswesen erlassen werden (Gesundheitsreformgesetz 2005) (711 d.B.), Bericht des Gesundheitsausschusses über den Antrag 256/A(E) der Abgeordneten Manfred Lackner, Kolleginnen und Kollegen betreffend Reduktion der unsozialen Selbstbehalte und Harmonisierung des Beitrags- und Leistungsrechts im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung (712 d.B.), Bericht des Gesundheitsausschusses über den Antrag 280/A(E) der Abgeordneten Manfred Lackner, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verbreiterung der Beitragsgrundlage zur Finanzierung des Gesundheitssystems (713 d.B.), Bericht des Gesundheitsausschusses über den Antrag 282/A der Abgeordneten Manfred Lackner, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Gesundheits- und Sozialbereich-Beihilfengesetz 1996, BGBl. Nr. 746/1996, geändert wird (714 d.B.), Bericht des Gesundheitsausschusses über den Antrag 237/A(E) der Abgeordneten Dr. Kurt Grünewald, Kolleginnen und Kollegen betreffend Verbesserung der medizinischen Datenlage (715 d.B.), Bericht des Gesundheitsausschusses über die Regierungsvorlage (673 d.B.): Bundesgesetz über die Einrichtung eines Fonds zur Finanzierung privater Krankenanstalten (Privatkrankenanstalten-Finanzierungsfondsgesetz - PRIKRAF-G) (716 d.B.), Bericht des Gesundheitsausschusses über die Regierungsvorlage (674 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Dentistengesetz geändert wird (DentG-Novelle 2004) (721 d.B.) und Bericht des Gesundheitsausschusses über den Antrag 215/A(E) der Abgeordneten Dr. Kurt Grünewald, Kolleginnen und Kollegen betreffend Einrichtung einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe zu Palliativ Care in der stationären geriatrischen Pflege (722 d.B.) 90 170–171

 

Bericht des Gesundheitsausschusses über die Regierungsvorlage (797 d.B.): Bundesgesetz über Sicherheitsanforderungen und weitere Anforderungen an Lebensmittel, Gebrauchsgegenstände und kosmetische Mittel zum Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher (Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetz - LMSVG) und über den Antrag 111/A(E) der Abgeordneten Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Reform des Lebensmittelgesetzes (LMG) sowie
über den Antrag 143/A(E) der Abgeordneten Mag. Johann Maier, Kolleginnen und Kollegen betreffend Lebensmittelrecht und Agrarisches Betriebsmittelrecht (823 d.B.) 99 65–67

 

Dringlicher Dringlicher Antrag der Abgeordneten Klaus Wittauer, Kolleginnen und Kollegen betreffend weitere Senkung der Unfallzahlen und Reduzierung der (Zahl der) Verkehrstoten durch Steigerung der Verkehrssicherheit (584/A(E)) 104 142–144

 

Bericht des Landesverteidigungsausschusses über die Regierungsvorlage (949 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Wehrgesetz 2001, das Heeresdisziplinargesetz 2002, das Heeresgebührengesetz 2001, das Auslandseinsatzgesetz 2001, das Munitionslagergesetz 2003, das Militärauszeichnungsgesetz 2002 und das Militärbefugnisgesetz geändert werden (Wehrrechtsänderungsgesetz 2005 - WRÄG 2005) (955 d.B.) und Bericht und Antrag des Landesverteidigungsausschusses über den Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Arbeitsplatz-Sicherungsgesetz 1991 geändert wird (956 d.B.) 112 86–87

 

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über die Regierungsvorlage (944 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Dienstgeberabgabegesetz, das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977 und das Arbeitsmarktservicegesetz geändert werden (Sozialrechts-Änderungsgesetz 2005 - SRÄG 2005) (957 d.B.) 113 45–46

 

Bericht des Gesundheitsausschusses über die Regierungsvorlage (941 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Gesundheits- und Krankenpflegegesetz und das MTF-SHD-G geändert werden (GuKG-Novelle 2005),
über den Antrag 218/A(E) der Abgeordneten Dr. Kurt Grünewald, Kolleginnen und Kollegen betreffend Ausbildungsreform im Bereich der ambulanten und stationären Altenbetreuung und -pflege (959 d.B.), Bericht des Gesundheitsausschusses über die Regierungsvorlage (950 d.B.): Bundesgesetz über die Änderung des MTD-Gesetzes und des Hebammengesetzes und
über den Antrag 276/A(E) der Abgeordneten Manfred Lackner, Kolleginnen und Kollegen betreffend unentgeltliche Ausbildung für alle medizinisch-technischen Dienste über die Bundesländergrenzen hinweg (961 d.B.), Bericht des Gesundheitsausschusses über den Antrag 278/A(E) der Abgeordneten Manfred Lackner, Kolleginnen und Kollegen betreffend umfassende Reform der Gesundheitsberufe (960 d.B.) und Bericht des Gesundheitsausschusses über den Antrag 603/A der Abgeordneten Dr. Erwin Rasinger, Mag. Herbert Haupt, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Dentistengesetz geändert wird  (963 d.B.) 113 108–109

 

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über die Regierungsvorlage (972 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungsgesetz, das Arbeitskräfteüberlassungsgesetz, das Ausländerbeschäftigungsgesetz, das Einkommensteuergesetz 1988 sowie das Bauarbeiter-Schlechtwetterentschädigungsgesetz 1957 geändert werden (1012 d.B.) 115 249–250

 

Bericht des Gesundheitsausschusses über den Antrag 751/A der Abgeordneten August Wöginger, Barbara Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Einfuhr von Arzneiwaren (Arzneiwareneinfuhrgesetz 2002) und das Apothekengesetz geändert werden (1293 d.B.), Bericht des Gesundheitsausschusses über die Regierungsvorlage (1268 d.B.): Vereinbarung zur Sicherstellung der Patientenrechte (Patientencharta) (1294 d.B.), Bericht des Gesundheitsausschusses über den Antrag 778/A der Abgeordneten Dr. Erwin Rasinger, Barbara Rosenkranz, Dr. Kurt Grünewald, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Medizinischer Masseur- und Heilmasseurgesetz geändert wird (1296 d.B.) und Bericht des Gesundheitsausschusses über den Antrag 780/A der Abgeordneten Dr. Erwin Rasinger, Barbara Rosenkranz, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Zahnärztegesetz geändert wird (1297 d.B.) 139 238–240

 

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über den Antrag 792/A(E) der Abgeordneten Mag. Christine Lapp, Kolleginnen und Kollegen betreffend Enthebung von Mag. Herbert Haupt von der Funktion des Behindertenanwaltes (1361 d.B.) 145 209–210

 

Bericht des Gesundheitsausschusses über die Regierungsvorlage (1414 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über Krankenanstalten und Kuranstalten, das Ärztegesetz 1998 und das Rezeptpflichtgesetz geändert werden (Gesundheitsrechtsänderungsgesetz 2006 – GRÄG 2006)
 (1495 d.B.), Bericht des Gesundheitsausschusses über die Regierungsvorlage (1430 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Gesundheit Österreich GmbH (GÖGG) erlassen wird, das Bundesgesetz über die Errichtung eines Fonds „Österreichisches Bundesinstitut für Gesundheitswesen“ aufgehoben und das Gesundheitsförderungsgesetz geändert werden (1496 d.B.) und Bericht des Gesundheitsausschusses über den Antrag 821/A der Abgeordneten Dr. Erwin Rasinger, Elmar Lichtenegger, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Zahnärztegesetz und das Zahnärztekammergesetz geändert werden (1497 d.B.) 150 219–221

 

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über die Regierungsvorlage (1408 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977 und das Sonderunterstützungsgesetz geändert werden (Sozialrechts-Änderungsgesetz 2006 – SRÄG 2006) (1483 d.B.) 153 157–158

 

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über den Antrag 776/A(E) der Abgeordneten Werner Amon, MBA, Maximilian Walch, Kolleginnen und Kollegen betreffend gesellschaftliche Anerkennung der Tätigkeit von Freiwilligen im allgemeinen gesellschaftlichen Interesse (1484 d.B.) 155 84–85

 

Bericht des Landesverteidigungsausschusses über den Antrag 760/A der Abgeordneten Walter Murauer, Dr. Reinhard Eugen Bösch, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Militärbefugnisgesetz geändert wird (1552 d.B.) und Bericht des Landesverteidigungsausschusses über den Antrag 828/A der Abgeordneten Walter Murauer, Markus Fauland, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Wehrgesetz 2001, das Heeresdisziplinargesetz 2002, das Heeresgebührengesetz 2001, das Auslandseinsatzgesetz 2001, das Munitionslagergesetz 2003, das Militärauszeichnungsgesetz 2002 und das Heeresversorgungsgesetz geändert werden (Wehrrechtsänderungsgesetz 2006 - WRÄG 2006) (1553 d.B.) 155 117

 

Bericht des Rechnungshofausschusses über den Bericht des Ständigen Unterausschusses des Rechnungshofausschusses gemäß § 32e Abs. 4 GOG betreffend Durchführung des Verlangens der Abgeordneten Dr. Josef Cap, Kolleginnen und Kollegen auf Prüfung der Gebarung der Bundesministerin für Gesundheit und Frauen hinsichtlich der Wahrnehmung ihrer Aufsichtsrechte und
-pflichten in Bezug auf die Versorgung mit Arzneimitteln unter besonderer Berücksichtigung von Arzneimittelkosten, des Umgangs mit der Gewährung von sogenannten "Naturalrabatten", der Zurverfügungstellung von neuesten, hoch innovativen Arzneimittelspezialitäten für die gesamte Bevölkerung, sowie des Vollzuges des Arzneimittelgesetzes (1544 d.B.) 155 179–181

 

Bericht des Gesundheitsausschusses über den Antrag 822/A der Abgeordneten Dr. Erwin Rasinger, Elmar Lichtenegger, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Epidemiegesetz 1950 geändert wird (1545 d.B.) 155 183–184

 

Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales über die Regierungsvorlage (1559 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz, das Arbeitsverfassungsgesetz und das Landarbeitsgesetz 1984 geändert werden (1599 d.B.) 158 96

 

Bericht des Gesundheitsausschusses über den Einspruch des Bundesrates (1621 d.B.) gegen den Gesetzesbeschluss des Nationalrates vom 23. Mai 2006 betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über Krankenanstalten und Kuranstalten, das Ärztegesetz 1998 und das Rezeptpflichtgesetz geändert werden (Gesundheitsrechtsänderungsgesetz 2006 – GRÄG 2006)  (1630 d.B.) und Bericht des Gesundheitsausschusses über den Einspruch des Bundesrates (1622 d.B.) gegen den Gesetzesbeschluss des Nationalrates vom 23. Mai 2006 betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Gesundheit Österreich GmbH (GÖGG) erlassen wird, das Bundesgesetz über die Errichtung eines Fonds „Österreichisches Bundesinstitut für Gesundheitswesen“ aufgehoben und das Gesundheitsförderungsgesetz geändert werden (1631 d.B.) 160 35–36

 

Selbständige Anträge betreffend

 

Reduktion der unsozialen Selbstbehalte und Harmonisierung des Beitrags- und Leistungsrechts im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung (256/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 8

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 33

Bericht 712 d.B. (Karl Donabauer)

Verhandlung 90 170–191

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 90 192

 

Festlegung von qualitativ und quantitativ messbaren Gesundheitszielen (257/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 8

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 33

Bericht 709 d.B. (Barbara Riener)

Verhandlung 90 170–191

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 90 191

 

mehr Rechte für Patienten/innen (258/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 33

 

Dämpfung des Kosten-Zuwachses bei den Heilmitteln (259/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 33

 

Erhöhung der Versorgungsqualität und Vermeidung von Mehrfachbefundungen und Mehrfachbehandlungen (260/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 33

 

Dokumentation und Auswertung von Schlichtungsstellenentscheidungen im Zusammenhang mit behaupteten Behandlungsfehlern im Gesundheitsbericht (261/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 33

 

Schaffung einer eindeutigen Rechtsgrundlage für die Patienten/innenentschädigung nach Behandlungsfehlern (262/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 33

 

Neuregelung der Medizinhaftung (263/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 33

 

den Beitritt Österreichs zur Biomedizinkonvention des Europarates (264/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 33

 

Verbesserung der Patienten/innen- und Serviceorientierung im Bereich des Gesundheitswesens (265/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 33

 

Prävention und betriebliche Gesundheitsförderung zur Vermeidung arbeitsbedingter Erkrankungen (266/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 34

 

Ausdehnung der Jugendlichenuntersuchungen auf 18 - 19 Jährige (267/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 34

 

umfassende Qualitätsoffensive im Bereich der niedergelassenen Ärzte und im Spitalsbereich (268/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 34

 

Verbesserung der regionalen Vernetzung der Gesundheits- und Sozialdienste (269/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 34

Bericht 710 d.B. (Ridi Steibl)

Verhandlung 90 170–191

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 90 191

 

Studien über den Einsatz von "Erwachsenenmedikamenten" in der Kinderheilkunde (270/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 34

Bericht 442 d.B. (Ridi Steibl)

Verhandlung 56 29–51

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 56 52

 

Prüfung bei der Neuzulassung von Arzneimittel für Kinder und Jugendliche (271/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 34

Bericht 443 d.B. (Ridi Steibl)

Verhandlung 56 29–51

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 56 52

 

Verbesserungen bei der Zulassung von Arzneimittelspezialitäten für Kinder und Jugendliche (272/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 34

Bericht 444 d.B. (Ridi Steibl)

Verhandlung 56 29–51

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 56 52

 

kostenlose Schutzimpfung für Feuerwehrleute (273/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 34

 

ein Bundesgesetz, mit dem das Fortpflanzungsmedizingesetz, BGBl. Nr. 275/1992 geändert wird (274/A)

Nationalrat

Einbringung 37 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 34

 

gesetzliche Regelungen für Lagerungs- und Stützverbandstechniker in Spitalsambulanzen (275/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 34

 

unentgeltliche Ausbildung für alle medizinisch-technischen Dienste über die Bundesländergrenzen hinweg (276/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 10

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 34

Erledigt durch 961 d.B. 113 106–114, 127–138

 

die Schaffung eines bundeseinheitlichen Berufsbildes "Altenfachbetreuer/in" und einer zeitgemäßen, in Modulen aufgebauten, umfassenden Ausbildung zur Altenfachbetreuer/in (277/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 10

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 34

 

umfassende Reform der Gesundheitsberufe (278/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 10

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 34

Bericht 960 d.B. (August Wöginger)

Verhandlung 113 107–114, 127–137

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 113 138

 

gesetzliche Regelungen für eine verstärkte Qualitätssicherung bei der Verwendung von Blut und Blutprodukten (279/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 10

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 34

Bericht 719 d.B. (Mag. Elisabeth Scheucher-Pichler)

Verhandlung 90 193–204

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 90 205

 

Verbreiterung der Beitragsgrundlage (im Bereich der Krankenversicherung) zur Finanzierung des Gesundheitssystems (280/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 10

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 34

Bericht 713 d.B. (Barbara Riener)

Verhandlung 90 170–191

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 90 192

 

transparente Finanzierung der Krankenversicherung (281/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 10

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 34

 

ein Bundesgesetz, mit dem das Gesundheits- und Sozialbereich-Beihilfengesetz, BGBl. Nr. 746/1996, geändert wird (282/A)

Nationalrat

Einbringung 37 10

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 34

Bericht 714 d.B. (Ridi Steibl)

Verhandlung 90 170–191

Kenntnisnahme des Ausschussberichtes 90 192

 

Maßnahmen zur Sicherstellung der fairen Finanzierung des Gesundheitssystems (Reduktion der Beitragsschulden der Arbeitgeber bei der Sozialversicherung und Bekämpfung der Schwarzarbeit) (283/A(E))

Nationalrat

Einbringung 37 10

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 38 35

 

Verbreiterung der Beitragsgrundlage zur Finanzierung des Gesundheitssystems (Erhöhung der Höchstbeitragsgrundlage im Bereich der Krankenversicherung) (546/A(E))

Nationalrat

Einbringung 97 5

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 98 3

 

Verbesserung der regionalen Vernetzung der Gesundheits- und Sozialdienste (547/A(E))

Nationalrat

Einbringung 97 5

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 98 3

 

Festlegung von qualitativ und quantitativ messbaren Gesundheitszielen (548/A(E))

Nationalrat

Einbringung 97 5

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 98 3

 

gesetzliche Regelungen für eine verstärkte Qualitätssicherung bei der Verwendung von Blut und Blutprodukten (549/A(E))

Nationalrat

Einbringung 97 5

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 98 3

 

ein Bundesgesetz, mit dem das Gesundheits- und Sozialbereich-Beihilfengesetz, BGBl. Nr. 746/1996, geändert wird (550/A)

Nationalrat

Einbringung 97 5

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 98 3

 

Reduktion der unsozialen Selbstbehalte und Harmonisierung des Beitrags- und Leistungsrechts im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung (551/A(E))

Nationalrat

Einbringung 97 5

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 98 3

 

Studien über den Einsatz von "Erwachsenenmedikamenten" in der Kinderheilkunde (568/A(E))

Nationalrat

Einbringung 99 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 100 2

 

Verbesserungen bei der Zulassung von Arzneimittelspezialitäten für Kinder und Jugendliche (569/A(E))

Nationalrat

Einbringung 99 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 100 2

 

Prüfung bei der Neuzulassung von Arzneimitteln für Kinder und Jugendliche (570/A(E))

Nationalrat

Einbringung 99 9

Zuweisung an den Gesundheitsausschuss 100 2

 

Unselbständige Entschließungsanträge betreffend

 

 Einbringung einer Regierungsvorlage zur Qualitätssicherung und -kontrolle im Bereich der niedergelassenen Ärzte und im Spitalsbereich sowie zur Schaffung eines unabhängigen Bundesinstituts für Qualitätsmedizin (114/UEA) 41 155

Ablehnung des Entschließungsantrages 41 163

 

Vorlage eines Sofotmaßnahmenprogramms zur Senkung der Medikamentenkosten (119/UEA) 41 202–205

Ablehnung des Entschließungsantrages 41 212

 

Schriftliche Anfragen betreffend

 

zynische, sündteure Werbung mit Steuergeldern (Schreiben des Generalsekretärs der ÖVP, Abg. Dr. Reinhold Lopatka, an die Sozialpartner) (474/J 04.06.2003)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Herbert Haupt (420/AB 16.07.2003)

 

zynische, sündteure Werbung mit Steuergeldern (Schreiben des Generalsekretärs der ÖVP, Abg. Dr. Reinhold Lopatka, an die Sozialpartner) (475/J 04.06.2003)

Beantwortet von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel (533/AB 01.08.2003)

 

"Anspruch und Wirklichkeit" der ÖVP/FPÖ-Gesundheitspolitik (1776/J 25.05.2004)

Beantwortet von Bundesministerin Maria Rauch-Kallat (1778/AB 21.07.2004)

 

den Ärzte-Abbau im AKH (Allgemeinen Krankenhaus Wien) (1871/J 09.06.2004)

Beantwortet von Bundesministerin Maria Rauch-Kallat (1866/AB 05.08.2004)

 

den Ärzte-Abbau im AKH (Allgemeinen Krankenhaus Wien) (1872/J 09.06.2004)

Beantwortet von Bundesministerin Elisabeth Gehrer (1872/AB 06.08.2004)

 

Millionendeal mit Medikamenten / Krankenkassen orten Korruptionsverdacht (2843/J 06.04.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Liese Prokop (2761/AB 25.05.2005)

 

Millionendeal mit Medikamenten / Krankenkassen orten Korruptionsverdacht (2842/J 06.04.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Karin Miklautsch (2775/AB 27.05.2005)

 

österreichweite Vergleichbarkeit der Entscheidungen für Patienten/innenentschädigungen (2847/J 07.04.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Maria Rauch-Kallat (2792/AB 31.05.2005)

 

Millionendeal mit Medikamenten / Krankenkassen orten Korruptionsverdacht (2844/J 06.04.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Maria Rauch-Kallat (2816/AB 03.06.2005)

 

Millionendeal mit Medikamenten / Krankenkassen orten Korruptionsverdacht (2845/J 06.04.2005)

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser (2818/AB 06.06.2005)

 

Dr. K. (medizinischer Gutachter für den seinerzeitigen ukrainischen Präsidentschaftskandidaten Viktor Juschtschenko) (2952/J 27.04.2005 und Zu 2952/J 28.04.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Maria Rauch-Kallat (2913/AB 27.06.2005)

 

Dr. K. (medizinischer Gutachter für den seinerzeitigen ukrainischen Präsidentschaftskandidaten Viktor Juschtschenko) (2951/J 27.04.2005 und Zu 2951/J 28.04.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Elisabeth Gehrer (2928/AB 27.06.2005)

 

PharmMed-Austria (-Errichtung nach geplanter Ausgliederung des Bundesinstituts für Arzneimittelwesen) (3022/J 11.05.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Maria Rauch-Kallat (2987/AB 11.07.2005)

 

Zahlen und Fakten zum Härtefonds für mit Hepatitis-C infizierte Personen (3257/J 07.07.2005)

Beantwortet von Bundesministerin Maria Rauch-Kallat (3244/AB 07.09.2005)

 

persönliche Involviertheit (des Bundesministers für Verkehr, Innovation und Technologie) in den Verkauf der ÖBB-Bodenseeflotte (3457/J 28.09.2005)

Beantwortet von Bundesminister Hubert Gorbach (3436/AB 28.11.2005)

 

ÖVP-Riesenskandal um das E-Card-Projekt (der Sozialversicherungsträger) (3808/J 23.01.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Ursula Haubner (3771/AB 23.03.2006)

 

ÖVP-Riesenskandal um das E-Card-Projekt (der Sozialversicherungsträger) (3807/J 23.01.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Maria Rauch-Kallat (3788/AB 23.03.2006)

 

sündteure Falschpropaganda und Geldverschwendung der Regierung auf Kosten der Pensionisten/innen (Folder "Die Pensionsanpassung") (3863/J 27.01.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Ursula Haubner (3790/AB 24.03.2006)

 

Beruf Reproduktionsbiologen/innen (medizinische Methoden der Diagnostik und Behandlung ungewollter Kinderlosigkeit) (3983/J 21.02.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Mag. Karin Gastinger (3878/AB 06.04.2006)

 

Beruf Reproduktionsbiologen/innen (medizinische Methoden der Diagnostik und Behandlung ungewollter Kinderlosigkeit) (3982/J 21.02.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Maria Rauch-Kallat (3938/AB 20.04.2006)

 

Änderungen im Ärztegesetz (Wegfall der Todesfallbeihilfe) (4030/J 02.03.2006)

Beantwortet von Bundesministerin Maria Rauch-Kallat (3939/AB 20.04.2006)

 

Mündliche Anfragen betreffend

 

Ausgaben für Medikamente, die über öffentliche Apotheken abgegeben werden (168/M)

 

Gesundheitsagenturen (46/M)

Zurückziehung am 23.03.2004

 

Zusatzfragen zu den mündlichen Anfragen der Abgeordneten

 

Mag. Werner Kogler betreffend an EADS zu leistende Pönale im Falle einer Vertragsauflösung hinsichtlich der für Österreich bestimmten Eurofighter (89/M) 73 32–33

Beantwortet von Bundesminister Günther Platter