KAINZ Hedda

 

Partei: Sozialdemokratische Partei Österreichs

 

 

In den Bundesrat gewählt vom Landtage des Bundeslandes Oberösterreich

 

Siehe auch Index der XXI. GP

 

Schriftführerin:

 

Vom 01.07.2002 bis 31.12.2002 (Wahl BR 689 180)

 

Vom 01.01.2003 bis 30.06.2003 (Wahl BR 692 13)

 

Vom 01.07.2003 bis 31.12.2003 (Wahl BR 698 9–10)

 

 

 

Gewählt in folgende Ausschüsse:

 

Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten (Mitglied) am 28.01.2003

 

Ausscheiden am 15.05.2003

 

Mitglied am 16.07.2003

 

Ausscheiden am 23.10.2003

 

Finanzausschuss (Ersatzmitglied)

 

Ausscheiden am 15.05.2003

 

Ersatzmitglied am 17.06.2003

 

Ausscheiden am 23.10.2003

 

Ausschuss für Frauenangelegenheiten (Mitglied)

 

Ausscheiden am 15.05.2003

 

Gesundheitsausschuss (Ersatzmitglied) am 16.07.2003

 

Ausscheiden am 23.10.2003

 

Ausschuss für innere Angelegenheiten (Ersatzmitglied) am 28.01.2003

 

Ausscheiden am 15.05.2003

 

Justizausschuss (Mitglied)

 

Zur Vorsitzenden-Stellvertreterin gewählt

 

Ausscheiden am 15.05.2003

 

Mitglied am 16.07.2003

 

Zur Stellvertretender Ausschussvorsitzender gewählt in der Ausschusssitzung am 21.07.2003

 

Ausscheiden am 23.10.2003

 

Landesverteidigungsausschuss (Ersatzmitglied) am 28.01.2003

 

Ausscheiden am 15.05.2003

 

Ersatzmitglied am 16.07.2003

 

Ausscheiden am 23.10.2003

 

Ausschuss für öffentliche Leistung und Sport (Ersatzmitglied)

 

Ausschuss für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz (Mitglied) am 16.07.2003

 

Zur Vorsitzenden gewählt in der Ausschusssitzung am 21.07.2003 (Innehabung der Funktion bis 23.10.2003)

 

Ausscheiden am 23.10.2003

 

Ausschuss für soziale Sicherheit und Generationen (Mitglied) am 28.01.2003

 

Zur Vorsitzenden gewählt in der Ausschusssitzung am 28.01.2003

 

Ausschuss für Sportangelegenheiten (Ersatzmitglied) am 16.07.2003

 

Ausscheiden am 23.10.2003

 

Ausschuss für Wirtschaft und Arbeit (Mitglied)

 

Ausscheiden am 15.05.2003

 

Mitglied am 16.07.2003

 

Ausscheiden am 23.10.2003

 

 

Redner in der Verhandlung über:

 

Bundesgesetz, mit dem das Pensionsgesetz 1965 geändert wird (35/A) BR 694 130–132

 

Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über eine pauschalierte Abgabe von Dienstgebern geringfügig beschäftigter Personen erlassen und das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz geändert wird (74/A) BR 696 12–14

 

Bundesgesetz, mit dem das Bundesstatistikgesetz 2000, das Bundes-Sportförderungsgesetz, das Publizistikförderungsgesetz 1984, das KommAustria-Gesetz, das Privatfernsehgesetz, das Parteiengesetz, das Beamten-Dienstrechtsgesetz 1979, das Gehaltsgesetz 1956, das Vertragsbedienstetengesetz 1948, das Richterdienstgesetz, das Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz 1984, das Land- und forstwirtschaftlichen Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz 1985, das Bundeslehrer-Lehrverpflichtungsgesetz, das Pensionsgesetz 1965, das Bundestheaterpensionsgesetz, das Teilpensionsgesetz, das Verfassungsgerichtshofgesetz 1953, das Bundesbahn-Pensionsgesetz, das Bundesbahngesetz 1992, das Bundesbediensteten-Sozialplangesetz, das Schülerbeihilfengesetz 1983, das Bundesgesetz über die Förderung der Erwachsenenbildung und des Volksbüchereiwesens aus Bundesmitteln, die Fernmeldegebührenordnung, das Rundfunkgebührengesetz, das ÖIAG-Gesetz 2000, das Poststrukturgesetz, das Bundeshaushaltsgesetz, das Finanzausgleichsgesetz 2001, das Katastrophenfondsgesetz, das ASFINAG-Gesetz, das Schieneninfrastrukturfinanzierungsgesetz, das Ausfuhrfinanzierungsförderungsgesetz 1981, das Ausfuhrförderungsgesetz 1981, das Bundesfinanzierungsgesetz, das Glücksspielgesetz, das Pensionskassengesetz, das Einkommensteuergesetz 1988, das Körperschaftsteuergesetz 1988, das Umgründungssteuergesetz, das Umsatzsteuergesetz 1994, das Gesundheits- und Sozialbereich-Beihilfengesetz 1996, das Bewertungsgesetz 1955, das Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz 1955, das Investmentfondsgesetz 1993, das Kraftfahrzeugsteuergesetz 1992, das Straßenbenützungsabgabegesetz, das Normverbrauchsabgabegesetz, das Elektrizitätsabgabegesetz, das Erdgasabgabegesetz, das Energieabgabenvergütungsgesetz, das Mineralölsteuergesetz 1995, die Bundesabgabenordnung, das Abgabenverwaltungsorganisationsgesetz, das Zollrechts-Durchführungsgesetz, das Produktpirateriegesetz, das Bundesgesetz über die Bundesrechenzentrum GmbH, das Zivildienstgesetz 1986, das Gesetz betreffend die Anlegung von Eisenbahnbüchern, die Wirkung der an einer Eisenbahn eingeräumten Hypothekarrechte und die bücherliche Sicherung der Pfandrechte der Besitzer von Eisenbahn-Prioritätsobligationen (Eisenbahnbuchgesetz), das Handelsgesetzbuch, das Altlastensanierungsgesetz, das Umweltförderungsgesetz, das Bundespflegegeldgesetz, das Behinderteneinstellungsgesetz, das Familienlastenausgleichsgesetz 1967, das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz, das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz, das Rezeptpflichtgesetz, das Tierseuchengesetz, das Tierarzneimittelkontrollgesetz, die Straßenverkehrsordnung 1960, das Innovations- und Technologiefondsgesetz, das Forschungs- und Technologieförderungsgesetz, das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977, das Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetz, das Arbeitsmarktservicegesetz, das Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetz, das Karenzgeldgesetz, das Arbeitsverfassungsgesetz, das Bundesimmobiliengesetz und das Marchfeldschlösser-Gesetz geändert, ein Bundesgesetz über die Leistung eines besonderen Erstattungsbetrages anlässlich der Aufnahme in ein Dienstverhältnis zum Fürstentum Liechtenstein als Richter oder Staatsanwalt, ein Luftfahrtentschädigungsgesetz, ein Bundesgesetz über die Vergütung von Steuern an ausländische Vertretungsbehörden und ihre im diplomatischen und berufskonsularischen Rang stehenden Mitglieder (Internationales Steuervergütungsgesetz - IStVG), ein Kohleabgabegesetz; ein Bundesgesetz, mit dem vorübergehende Maßnahmen im Bereich des Strafaufschubs getroffen werden, und ein Bundesgesetz über den Nachkauf von Luftraumüberwachungsflugzeugen erlassen werden sowie das Bundesgesetz über den Beirat für die Statistik des Außenhandels beim Österreichischen Statistischen Zentralamt aufgehoben wird (Budgetbegleitgesetz 2003) (59 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Bezügegesetz, BGBl. Nr. 273/1972 und das Bundesbezügegesetz, BGBl. I Nr. 64/1997 , geändert werden (132/A) BR 697 191–192

 

Bundesgesetz, mit dem das Öffnungszeitengesetz 2003 erlassen wird und die Gewerbeordnung 1994, das Arbeitsruhegesetz und das Sonn- und Feiertags-Betriebszeitengesetz geändert werden (80 d.B.) BR 700 177–179

 

Bundesgesetz, mit dem das Berufsausbildungsgesetz, das Bundesgesetz über die Beschäftigung von Kindern und Jugendlichen 1987 und das Bäckereiarbeiter/innengesetz 1996 geändert werden (109 d.B.) und Bundesgesetz, mit dem das Schulpflichtgesetz 1985 geändert wird (172 d.B.) BR 700 199

 

Dringliche Anfrage der Bundesräte Albrecht Konečny, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für Landesverteidigung betreffend die Beschaffung der Eurofighter-Kampfflugzeuge als teuerste Fehlentscheidung in der Geschichte der Zweiten Republik (2119/J-BR/2003) BR 701 110–114

 

(Mündliche Begründung schriftlicher Anfragen, s. unter Dringliche Anfragen)

 

Dringliche Anfragen betreffend

 

"kein Ausverkauf der VOEST-ALPINE" (2077/J-BR/2003 11.07.2003) BR 699 3, 25

Begründung BR 699 25–28

Beantwortet von Bundesminister Mag. Karl-Heinz Grasser BR 699 29–39

Debatte BR 699 39–68

 

Schriftliche Anfragen betreffend

 

Schließung von Spitälern (2111/J-BR/2003 24.07.2003)

Beantwortet von Bundesministerin Maria Rauch-Kallat (1938/AB-BR/2003 24.09.2003)